PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sussex+ , etc besser als zB. Lohmann braun?



stephan04
01.07.2013, 17:32
Ich hätte mal ne Frage:

Mittlerweile gibt es Hybriden ja in allen möglichen Ausführungen, von Sussex+ über Italiener+ bis Königsberger+ ist alles dabei.

Unterscheiden sich diese Hybriden von den klassischen braunen u. weißen Hybriden was die "Produktion" also Zucht u. Aufzucht dieser Tiere betrifft?

Sind die Bedingungen zB besser, weil die Masse nicht so groß ist?

lionsina
01.07.2013, 18:01
da baue ich meine frage gleich mit ein.
hab 2 sussex gekauft u jetzt würd mich interessieren ob es echt sussex sind oder sussex + (sie legen eig nicht sooo gut u der züchter sagt auch das es sussex sind).102423
hab leider nur die mit dem verkümmerten kamm am foto. die andere ist schöner :)

eure meinung?

sil
01.07.2013, 18:22
Ich hätte mal ne Frage
Unterscheiden sich diese Hybriden von den klassischen braunen u. weißen Hybriden was die "Produktion" also Zucht u. Aufzucht dieser Tiere betrifft?

Sind die Bedingungen zB besser, weil die Masse nicht so groß ist?

Nein, die werden genau so erzeugt, genau so sortiert und behandelt, genauso aufgezogen.
Einziger Unterschied ist vielleicht, dass die einen eher für gewerbliche Eiererzeuger produziert werden, während man mit den anderen den Markt der Privathühnerhalter abdeckt.

hein
01.07.2013, 18:28
da baue ich meine frage gleich mit ein.
hab 2 sussex gekauft u jetzt würd mich interessieren ob es echt sussex sind oder sussex + (sie legen eig nicht sooo gut u der züchter sagt auch das es sussex sind).

eure meinung?
Was heisst denn hier sussex+ ??

Ich würde jetzt sagen, wenn der Züchter das sagt, denn sollte man sich darauf verlassen! (Oder auch nicht!)

Das kann man nur sagen, wenn man die Vorfahren auch kennt! Die Henne auf dem Foto kann eine sein, aber es kann auch eine Hybrid-Sussex sein!! Das kann man nicht so einfach erkennen! Denn ich habe schon Hybrid-Sussex auf Ausstellungen mit super Preisen gesehen. Denn auf den Ausstellungen geht es nur nach dem Äusseren.

Was heisst denn bei dir, sie legen nicht so gut!! Wieviele Eier haben sie denn im ersten Jahr gelegt?

Durchschnittlich legen sie 180 Eier! Das heisst aber auch, das einige auch nur 150-180 Eier im ersten Jahr legen. Und das heisst auch, das andere 180-200 Eier im ersten Jahr legen!! Und denn ist das auch eine Frage der Fütterung! Bekommen sie z. B. Legemehl, denn steigt die Leistung auch etwas. Bekommen sie Futter in Richtung "Erhaltungsfutter" - eben das Futter, welches die jungen Hühner für die Ausstellungen bekommen, denn hast Du natürlich weniger Eier!

hein
01.07.2013, 18:34
Unterscheiden sich diese Hybriden von den klassischen braunen u. weißen Hybriden was die "Produktion" also Zucht u. Aufzucht dieser Tiere betrifft?


So weit ich das kenne, unterscheidet es sich nicht!

Denn Massenproduktion ist Massenproduktion! Und wenn dann "nur" z. B. 100.000 Sussex-Hybriden ausbrütet und aufgezogen, denn wird man nicht die ganzen Ställe oder Maschinen für diese Zucht ändern!

Ist es ein etwas kleinerer Zuchtbetrieb, denn sieht es da genauso aus! Da werden alle Küken gleich aufgezogen!! Egal ob es 500 oder 5000 sind! Da kommen auch die kleineren Zuchten nicht in Extra-Ställe

hagen320
01.07.2013, 18:38
Ich hätte mal ne Frage:

Mittlerweile gibt es Hybriden ja in allen möglichen Ausführungen, von Sussex+ über Italiener+ bis Königsberger+ ist alles dabei.

Unterscheiden sich diese Hybriden von den klassischen braunen u. weißen Hybriden was die "Produktion" also Zucht u. Aufzucht dieser Tiere betrifft?

Sind die Bedingungen zB besser, weil die Masse nicht so groß ist?

Die werden genau so gezogen wie die braunen Hybriden. In meinen Augen ist es quatsch sich solche Tiere zu kaufen, genau genommen ist es eine Verdummung der Kunden. Man zieht diese auch nur um den Hobbyhaltermarkt zu erobern und die Rassetiere weiter zurück zu drängen. Entweder will ich viele Eier, dann kaufe ich die brauenen oder ich will hübsche Hühner dann kaufe ich mir aber nicht diese Hybriden die den wirklichen Rassetieren kaum ähneln. Von der Eileistung liegen sie zwischen guten Rassetieren und den braunen Hybriden.



da baue ich meine frage gleich mit ein.
hab 2 sussex gekauft u jetzt würd mich interessieren ob es echt sussex sind oder sussex + (sie legen eig nicht sooo gut u der züchter sagt auch das es sussex sind).102423
hab leider nur die mit dem verkümmerten kamm am foto. die andere ist schöner :)

eure meinung?

Von einem Züchter ist die bestimmt nicht, eher von einem Geflügelhändler. Ein Züchter hätte auch einen Bundesring drauf gezogen.
Das ist ganz sicher ein Hybrid, schau Dir mal Bilder von Rassetieren an und vergleiche die Zeichnung, die Läufe etc.
Die kosten am Geflügelwagen und beim Geflügelhändler um die 8€, dafür bekommt man kein Rassetier.

deanna
01.07.2013, 18:44
Gibt es irgendwo Fotos, dass man die echten Rassen mal mit den Hybriden vergleichen kann?

Ich suche da schon etwas erfolglos, sehe in den meisten Fällen eben nur den Rassenamen und weiß nicht, was da denn nun genau abgebildet ist.

hein
01.07.2013, 18:50
Gibt es irgendwo Fotos, dass man die echten Rassen mal mit den Hybriden vergleichen kann?

Ich suche da schon etwas erfolglos, sehe in den meisten Fällen eben nur den Rassenamen und weiß nicht, was da denn nun genau abgebildet ist.
Was willst Du denn mit Fotos??

Wenn diese Hybriden auf Ausstellungen - manchmal schon Preise machen! Denn gibt es da keine optischen Unterschiede! Und ein "schlechtes" Ausstellungstier wird vielleicht dann auch so wie ein guter Hybrid aussehen.

hagen320
01.07.2013, 19:01
Gibt es irgendwo Fotos, dass man die echten Rassen mal mit den Hybriden vergleichen kann?

Ich suche da schon etwas erfolglos, sehe in den meisten Fällen eben nur den Rassenamen und weiß nicht, was da denn nun genau abgebildet ist.

Darüber gibt es gute Bücher und auch auf den Seiten der Sondervereine sin oft gute Bilder zu finden. Du kannst aber auch nach Bildern Googeln, es gibt auch sehr gute Bilder von Ausstellungen. Wichtig sind dann auch die Rassebeschreibungen, die Sussex+ kommen zB nie an das Gewicht der Rassetiere. Dann sind noch Lauffarbe, stand und Zeichnung sehr gut zu unterscheiden.



Was willst Du denn mit Fotos??

Wenn diese Hybriden auf Ausstellungen - manchmal schon Preise machen! Denn gibt es da keine optischen Unterschiede! Und ein "schlechtes" Ausstellungstier wird vielleicht dann auch so wie ein guter Hybrid aussehen.

Du tust ja so als ob die Ausstellungen schon mit Hybriden durchseucht sind, das sind doch wohl eher extreme ausnahmen.

Laura
01.07.2013, 19:11
Hallo lionsina,
da deine Sussex Dame gelbe Läufe hat, entspricht sie nicht den Rassemerkmale der Züchter. Allerdings kann man sie auch nicht mit einer normalen Legehenne gleichstellen. Diese Hühner legen zwar weniger Eier, als die normalen Braunen, aber dafür haben sie den besseren Fleischansatz. Einige Rassemerkmale von den "Reinrassigen " haben sie auf jeden Fall.
Gruß, Laura

hagen320
01.07.2013, 19:46
Das Gewicht gibt aber die Zuchtlinie vor, je mehr sie wiegen desto weniger Eier legen sie. Auf die Angaben der Geflügelhändler kann man sich da leider auch nicht immer verlassen. Ich habe ein paar braune Hybriden, die sollen 2,2Kg wiegen, ausgenommen hatte ich in den letzten 2 Jahren keine mit mehr als 1,2KG.

stephan04
01.07.2013, 20:07
Es könnte ja sein, dass zb. bei den Sussex-Hybriden auch die männlichen Tiere wg. dem relativ guten Fleischansatz genutzt werden.
Aber der reicht vermutlich nicht für eine industrielle Nutzung aus..

Laura
01.07.2013, 20:53
Ich habe die Sussex extra wegen dem besseren Brustfleisch mit Italienern gekreuzt und habe seitdem bei den überzähligen Hähnen den besseren Braten. Sieht das Federkleid nach Sussex aus, ist auch die Haut feiner, mehr Brustfleisch und die Schenkel nicht so muskulös. Für die großen Betriebe mag sich die Zucht nicht lohnen, da die Hähne zu langsam wachsen, aber für den normalen Privathalter ist es eine Alternative.
Gruß, Laura

army
01.07.2013, 20:54
Diese Henne am Foto ist sicher keine reinrassige Sussex, eben eine Hybridhuhn Sorte mit weiß-schwarz columbia farbener Zeichnung...

deanna
01.07.2013, 21:04
Stammen denn die Hybriden mit Rassenamen immer von den gleichnamigen Rassen ab?

Edda25
01.07.2013, 21:22
Ich denke man hat bei den Hybriden nun mehrere Farbschläge im Programm, da es eben doch mehr Hobbyhalter als früher gibt, und die möchten einfach eine bunte Schar die unkompliziert sind und viele Eier legen. Wenn ich 30 Jahre zurückdenke (als Kind hatten wir die ersten Hühner) waren die weissen und braunen Hybriden fast alleine auf weiter Flur, auf Sonderbestellung bekam man die schwarzen und die gesperberten. Nun ist das ja Standard, und Sussex und Grünleger sind in Mode. Wer hätte vor ein paar Jahren an die grünen Eier gedacht, und nun kennt die ja schon jeder! Ansonsten glaube ich auch nicht, dass da bei der Aufzucht extra gearbeitet wird. Ausser in den Farbschlägen unterscheiden sich die Hybriden da wohl eher nicht!

elanor
01.07.2013, 21:47
@lionsina
Ich finde den Kamm nicht verkrüppelt, sondern denke eher, dass die Henne (genau wie die Maran auf dem Foto im anderen Thread) noch nicht legt. Sonst wäre der Kamm bestimmt größer und roter...

LG, Sonja

stephan04
01.07.2013, 21:49
Nicht unbedingt. Der Kamm meiner Sussex+ ist auch noch sehr klein und hell und sie legt fleißig..

elanor
01.07.2013, 21:58
OK, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Ich kenne es halt von meinen Tieren nicht, dass sie ohne (je nach Rasse/Mix oder Hybridart mal mehr oder weniger) ausgeprägten und roten Kamm legen.

LG, Sonja

Nicolina
01.07.2013, 22:18
Da Lionsina in einem anderen Thread gefragt hat, warum ihre Hennen noch nicht/ bzw. wenig legen,
zeigt sich für mich, durch den kleinen, hellen Kamm, ein noch nicht "legereifes" Huhn.

lionsina
02.07.2013, 06:43
laut züchter sind es sussex u bei den maran war das gleiche. meine sussex sind noch jung u legen in der woche 2 eier würd ich sagen. im vergleich zu meinen hybriden die täglich eines legen (bei gleicher fütterung). ich hab pro sussex 14€ gezahlt.
der züchter hat mir wohl gesagt das ich mit denen keinen schönheitswettbewerb gewinnen werde u darum sind sie billig, so seine erklärung. mir wars egal. ich mag sie :) auch die mit dem verkümmerten kamm :D

hein
02.07.2013, 09:23
Du tust ja so als ob die Ausstellungen schon mit Hybriden durchseucht sind, das sind doch wohl eher extreme ausnahmen.
So extrem ist das wohl auch nicht!

Ich könnte dir einige Züchter aus unserem Kreisgebiet nennen - die Kaufen im Frühjahr 50 Hybriden und stellen im Hebst einige davon aus!

hagen320
02.07.2013, 14:31
Das sowas mal jemand macht ok, aber mehrere "Züchter" in in einem Kreisgebiet? Das glaube ich erst wenn ich es gesehen habe. Züchter kann man sowas ja wohl auch nicht nennen, mit zucht hat das ja genau nix zu tun.
In meinen Augen ist das auch Betrug, die müssen ja alle Tiere beringen und werden dann die überschüssigen Hennen an Hobbyhalter verkaufen. So macht man dann aus einem billigen Hybrid ein teures Rassetier und zieht die Hobbyhalter über den Tisch.