PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "HY-BROWN" - sagt das jemandem was?



Krähe
25.06.2013, 12:06
Hallo,

ich lebe in Finnland und hier ist die Hühnerhaltung scheinbar nicht sonderlich weit fortgeschritten, wenn man mal von industrieller "Produktion" von Eiern absieht. Es ist unheimlich schwierig hier an lebende Hühner zu kommen, geschweige denn Bruteier, geschweige denn von besonderen Rassen. Und wenn, dann werden die selben schmalen Genlinien wieder und wieder verwendet, weil es eben nur zwei bis drei Marans-Halter in ganz Finnland gibt, als Beispiel.

Nun habe ich die Möglichkeit mir per günstigem Tiertransport eine kleine Gruppe Hybridhennen von der Rasse "HY-BROWN" zusenden zu lassen. Eigentlich habe ich ja gewisse Vorurteile Hybriden gegenüber, aber 40 Euro für ein halb totgezüchtetes Maransküken ausgeben... eigentlich auch nicht so der Hit.

Hat jemand von dieser "Rasse" bzw diesem Typ was gehört? Scheint hier in Finnland momentan auf Bauernhöfen der Hit zu sein. Jeder bestellt sich solche Hühner und ich denke, lieber landen sie bei uns bzw im Streichelzoo als in irgendeiner Legebatterie.

Ein Huhn kostet dort 15 Euro und wir mir binnen 12 Stunden bis auf den Hof geliefert. Tu ich da ein gutes Werk oder sollte ich das lieber lassen?


Liebe Grüße
Stephanie

Ratisbona
25.06.2013, 12:27
Das sind Hybridhühner eines großen deutschen Zuchtbetriebes. Schau mal auf die Internetseite "Lohmann Tierzucht". Da kannst du diese Hühner finden.

Vogelbaron
25.06.2013, 12:43
Klingt für mich wie das "Lohmann Golden Classic". Hatte ich früher mal. War mein Anfängerhuhn, als noch nicht einmal wusste, was Hybriden sind. Den Hühnern tust Du bestimmt was gutes. Sie können ja nix für Ihren Konstrukteur.

Gruß Michael

Pfannkuchen
25.06.2013, 12:50
Hallo Stephanie,

eines meiner Hühnchen ist auch eine Lohmann Hybride , hat einen ganz lieben Charakter und legt jeden Tag ein Ei seit März. Ich habe es zusammen mit einem Bovan beim Geflügelhändler erstanden und die beiden haben sich super einfach in die bestehende Herde integriert. Also ich finde auch als Anfängerhuhn sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Außerdem bekommt es dann ein schönes Leben. Viel Spaß damit.

Pfannkuchen

hagen320
25.06.2013, 13:24
................ ich denke, lieber landen sie bei uns bzw im Streichelzoo als in irgendeiner
Legebatterie...............



Tu ich da ein gutes Werk oder sollte ich das lieber lassen?


Das siehst Du etwas falsch, die für die Legebatterie prodoziert werden landen auch da und die du bestellst werden extra für Dich (oder andere Hobbyhalter) produziert. Du kaufst ja nicht irgendein Huhn das "über" ist, die prodozierten Stückzahlen entsprechen der Nachfrage.

Klar tust Du ein gutes Werk, die Hühnerindustrie freut sich über jeden Euro Umsatz und überlegt ständig wie sie auf Kosten der Tiere noch billiger prodozieren können.

Luci
26.06.2013, 10:57
Die Geflügelindustrie nutzt dise Lücke natürlich, klar.
Klar, die einzelne henne kann nichts dafür, aber auch nicht die ganzen anderen, die du mit dem Kauf produzieren lässt.
Alle kaufen die jetzt, ja , die Vielfalt verschwindet.
Wie hagen sagt, das Geld bekommen die Legemaschinenprodukteure. zudem wird mit jeder Henne die du kaufst ein Hahn zerschreddert, da er ja kein Fleisch hat.
Wenn es irgendwie geht versuhc an andere Hühner ranzukommen. Dass du keine bekommst bzw. nur Legemaschinen, wird durch den kauf solcher Hybriden verursacht.
Hab gestern gesehen, dass einige neue Rassen auf der roten Liste stehen, da kann ich die Hybriden nun noch weniger sehen.
Meine Schwester sagt, da stehen bald noch mehr und mehr drauf (rote Liste) und dann irgendwann immer weniger. Und ich glaub, sie hat recht :-(
Kommst du nicht irgendwie an Bruteier ran, ´ne Oma irgendwo, die noch brüten lässt? Schicken lassen? Aus dem Ausland?

Bollenfeld
26.06.2013, 11:24
Die Hy-Brownhenne wird ja von Hy-Line angeboten, steht hinter Hy-Line Lohmann?

Ratisbona
26.06.2013, 13:58
Nein Hy-Line gehört natürlich nicht zu Lohmann. Jedoch gehören beide zur EW-Group, früher Erich Wesjohann GmbH & Co KG. Wie viel große Zuchtunternehmen es weltweit gibt, weiß ich nicht, aber es dürften keine 5 Konzerne sein.

Krähe
26.06.2013, 14:05
Ich habe mir nun gerade Bruteier (30 St.) aus Deutschland schicken lassen, mal sehen wie weit wir damit kommen und wie heil die hier ankommen.

In der Vergangenheit habe ich auch mal bei Streichelzoos ein paar alte Hennen übernommen und dann deren Eier zur Kunstbrut genommen. Leider geht auch hier in Finnland der Trend ganz stark zur Vereinheitlichung, also man sieht in jedem Streichelzoo in ganz Südfinnland die gleichen Arten rumlaufen und vermutlich auch alle auf die selben Vorfahren zurückgehend (Seidenhühner sind z.B. sehr beliebt, weil sie Besucher anziehen). Zwergcochin sieht man hier auch öfter, hatte ich früher auch. Heute zieht es mich eher zu den "richtigen" Hühnern.

Witzigerweise hatte ich auch total vergessen, dass ein Bekannter von mir hier in Finnland gerade ganz frisch von der Schweinezucht auf Hühner umgesattelt hat. Er ist hier eine kleine Berühmtheit, weil er seine Hühner als ersten Betrieb in ganz Finnland auf reine Boden- und Freilandhaltung umgestellt hat. Die Hühner dürfen also ganzjährig raus, bekommen Kräuter, richtiges Gras, Äste, Büsche usw.

Den könnte ich natürlich auch mal fragen, ob er nicht ein Pärchen von seinen weißen Hybriden abgeben würde. Natürlich ist damit auch wieder Hahnentod verbunden, aber letztlich ist das ja bei Hühnerhaltung ohnehin nicht ganz zu vermeiden. Ziehe ich selber nach und niemand will meine Hähne, leben diese auch nicht lang (habe Marans, meine Hähne stehen gar nicht auf Männer-WG, egal wieviel Auslauf sie haben).

Habe übrigens nach dem Tipp nachgeschaut, diese HY-BROWN scheinen wirklich aus der Linie von Lohmann zu stammen, auch hier in Finnland.

Pudding
26.06.2013, 14:05
warum lässt du dir keine BE schicken das ist so wie ich hier gelesen habe möglich?
Dann hättest du zumindest eine Chance auf nicht halb totgezüchtete Hühner!

Oh die Beiträge haben sich überschnitten:p!

zottellotte
23.10.2014, 20:06
Was ist aus den Eiern geworden? Bist Du zufrieden mit den Hühnern?

In meiner kleinen Hühnertruppe befindet sich auch eine Braune. Sofie ist zwar nicht mein schönstes Huhn, dafür aber mein Lieblingshuhn. Handzahm, ich könnte sie mir gut in einem Streichelzoo vorstellen:)

hein
23.10.2014, 20:48
Die Geflügelindustrie nutzt dise Lücke natürlich, klar.
Klar, die einzelne henne kann nichts dafür, aber auch nicht die ganzen anderen, die du mit dem Kauf produzieren lässt.
Alle kaufen die jetzt, ja , die Vielfalt verschwindet.
Wie hagen sagt, das Geld bekommen die Legemaschinenprodukteure. zudem wird mit jeder Henne die du kaufst ein Hahn zerschreddert, da er ja kein Fleisch hat.
Wenn es irgendwie geht versuhc an andere Hühner ranzukommen. Dass du keine bekommst bzw. nur Legemaschinen, wird durch den kauf solcher Hybriden verursacht.
Hab gestern gesehen, dass einige neue Rassen auf der roten Liste stehen, da kann ich die Hybriden nun noch weniger sehen.
Meine Schwester sagt, da stehen bald noch mehr und mehr drauf (rote Liste) und dann irgendwann immer weniger. Und ich glaub, sie hat recht :-(
Kommst du nicht irgendwie an Bruteier ran, ´ne Oma irgendwo, die noch brüten lässt? Schicken lassen? Aus dem Ausland?
Luci, ich kann dich super verstehen! NUR

Nur hast Du dir den Film, siehe auch: http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/80064-Heute-22-15-ZDF-37-Grad-Unser-täglich-Tier

Schau dir den mal gut an! Denn da wird ganz genau berichtet, wie schnell sich "Legemaschinenprodukteure" umstellen könnten und wesentlich Tiergerechter produzieren können - wenn nur der Verbraucher mitmachen würde! Also bitte mecker auch mal den Verbraucher etwas mehr an und nicht nur die "Legemaschinenprodukteure"

Sorry, will dich nicht angreifen sondern nur einiges richtig stellen

Denn wie soll man tiergerechter produzieren, wenn kein Abnehmer da ist?