PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist denn das für einer.....



Gaya
13.06.2013, 09:31
Aus meiner Nachzucht habe ich einen Gockel, der am 21. März geschlüpft ist. Sein Vater ist ein Marans, seine Mutter eine Hybride. Das war ein versehen, ich wollte eigentlich Marans/Sussex, aber die Eier sehen sich so verdammt ähnlich.

Naja, der Gute hat mich heut früh gleich mal angekräht und zwar gar nicht mal so schlecht. Er wächst echt schnell, hat riesige Füße und interessiert sich schon brennend für seine Geschwisterhennen.

Und, er ist schneeweiß, der Hals ist leicht beige, aber nur leicht. Was ich mir auch nicht erklären kann. Die Hybriden sind rot/braun der Hahn weizenfarbig.
Sein Bruder sieht ähnlich aus, aber mit viel rot und ist etwas ruhiger.

Auch zeigt das Bürschchen schon gewisse Aggressivität, in dem er mich z.B. pickt.
Gestern hat er den Maranshahn herausgefordert, was ihm nicht so gut bekommen ist :roll
Schon vor 1 Monat hat er sich mit seinen Brutgeschwistern gestritten, was die großen Hähne dann beendet haben.

Was ist das für einer? Er hat was von einem Masthybriden, was aber nicht sein kann.
Und vor allem, was mach ich mit so einem Stänkerer?

Wer lieb, wenn ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könnt :flowers

Mistel
13.06.2013, 09:32
Stänkerer kommen bei mir in den Kochtopf.
Ich hatte auch schon mal so einen Raufbold bei den Küken. Ich mochte ihn nicht zu jemand anderem geben.

Gaya
13.06.2013, 09:35
Ja, das kommt er auch. Aber da ist noch nicht so viel dran, da würde sich nicht mal das rupfen lohnen. Und einfach so kalt machen :neee:

K1rin
13.06.2013, 11:17
Die Hähne der Hybriden sehen so aus:

http://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/29681-Wie-sehen-eigentlich-Hybridh%C3%A4hne-aus

Ich würd den Kleinen so lange mitlaufen lassen, wie man es verantworten kann. Auch wenn dann noch nicht viel dran ist, wenn für ihn die Zeit abgelaufen ist, dann ist es eben so - 2 Halbe gibt auch ein Frikasse...

Raichan
13.06.2013, 12:03
Sind in die Hybriden nicht Withe Rocks eingekreuzt?

catrinbiastoch
13.06.2013, 13:03
Also meine Hybridmischlinge waren immer echte Überraschungspackete . Von der Farbe und vom Wesen .Auf jeden Fall aber sehr gesund und kräftig . So ein rüpeliger Jungspund , kann noch zum besten Hahn werden . Er braucht seine eigenen Hennen zum treten , führen und anleiten. Dann ist die Aggressivität zum Menschen meißt weg . Ich treibe aufmüpfige Junghähne regelmäßig vor mich her . So lange , bis sie von selbst Abstand nehmen wenn sie mich sehen . Schlachten kann man immer noch . L.G. Catrin

Nopi
13.06.2013, 13:11
Moin,


Und vor allem, was mach ich mit so einem Stänkerer?


Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich was poste oder nicht. Aber da ich ein neugieriger Mensch bin bitte ich meine vermutlich als provozierend ankommende Frage nicht so zu sehen... Ich meine sie echt ernst.

Wieso fragst du so etwas, wenn sowohl du als auch andere Anhänger der Homöopathie in anderen Threads so oft von Pülverchen, Blüten oder anderen Tinkturen reden, die je nach Zusammensetzung oder Potenzen jedes Problem, ich meine in Erinnerung zu haben auch Aggressivität, lösen?

Und nochmals: Das ist keine Verarscherfrage, ich stelle sie ernsthaft!

Gruß
Stefan

Gaya
13.06.2013, 15:00
Danke Katrin, genau so sieht er aus, nur in klein. Ein hübscher Kerl ist er schon.

Catrin, ich habe überhaupt nicht vor ihn zu behalten und ihm seine eigenen Damen zu geben. Ich habe dieses Jahr wirklich sehr viele Hähne, die ich eigentlich für meine Gefriertruhe möchte.

Stefan, ich sehe die Frage nicht als Verarschung und eigentlich mehr als gerechtfertigt.
Mir ist der Gedanke noch nicht gekommen, bzw. würde mir spontan nicht einfallen, was passen würde. Gut gegen Aggressivität gäbe es schon was, aber Frühreife?
Außerdem wollte ich ersteinmal Eure Meinung über das freche Teil wissen, bevor ich handle.
Hätte ja sein können, dass schonmal jemand Erfahrungen mit so einem gemacht hat.

Aber ich denke, er wird wohl der erste sein, der in die Suppe kommt. Mal schauen, wie lange die großen in noch im Zaum halten können und wann es ernste Probleme gibt.