PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seidenhühner Zehen und andere Standardfragen



lolo
14.06.2006, 19:35
hm, doch ich glaube das heisst 5. zeh?

na wie auch immer, ich denke ihr wisst was ich meine...

also ziel ist ja, das der 5.zeh klar getrennt ist vom 4. zeh. nur was wenn das nicht so ist?

Irgendwie habe ich was aufgeschnappt, das man die trennen kann. Nur nach dem schlupf?

und ist das vererbbar oder einfach zufall?

wie geht ihr züchter damit um, sind die bei euch "ausschuss"?

Achim
14.06.2006, 21:34
Ob die Zehentrennung vererbbar ist weis ich nicht, da muss einer von den Seidifachleuten was zu sagen...
Die 5-Zehigkeit ist jedenfalls erblich...
Wenn die nicht richtig getrennt sinnd, kann man bei Eintagskücken die Zehen mit einem Skalpel trennen, was aber nicht viel bringt, denn man nimmt anschließend auch Tiere mit den "wegoperierten" Fehlern in die Zucht, ohne den Fehler auszumerzen. Das ist auch mit Kammfehlern und solchen sachen. Man kann da schon was machen, aber man betrügt sich letzendlich nur selber und kommt in der Zucht nicht weiter...
Ich kenne mehrere Seidizüchter, die die Eintagskücken durchsortieren und nur Kücken mit korrekter Zehentrennung aufziehen...
=> Ausschuss

Günter Droste
15.06.2006, 11:16
Wenn ich das höre wird mir deutlich gesagt ganz übel.
Derartige Methoden haben in meinen Augen mit Tierschutz und Rassegeflügelzucht nichts zu tun. Also bitte Finger weg davon.

Aber zurück zur wichtigen Frage des Beitrages:

Die 4. und 5. Zehe sollen im Idealfall deutlich von einander getrennt sein (= man wird dann auch einen Finger dazwischen legen können).

Diese Merkmal der Zehentrennung kann man durch entsprechende Selektion bei der Zuchtauswahl der Elterntiere sehr gut über nur wenige Generationen gesteuert werden.

Beim "Sortieren" der Küken stellt sich immer die Frage "Welche Ansprüche habe ich an mich und meine Tiere und habe ich auch noch ausreichende weitere Nachzucht oder muss ich ggfls. an diesem Punkt Kompromisse eingehen?"

Wichtig ist aber auf jeden Fall, das man am - obwohl ggfls. relativ viel Zehenzwischenhaut vorhanden ist - auch am Fuß fühlen kann, dass die Zehen aus zwei unterschiedlichen Wurzeln kommen. In diesem Fall kann man Zugeständnisse machen - auch wenn natürlich die Idealtrennung anzustreben ist.

Eine Antwort die in jedem Fall zutrifft kann ich daher hier nicht geben. Während bei meinen Perlgrauen Seidenhühnern keinerlei Zugeständnisse erforderlich sind musste ich diese bei Silber-wildfarbig in diesem Jahr bei einigen Tieren zwangsläufig machen, anderen Falls die geplante Einkreuzung einer anderen Farbe zur Nachzuchtquote = 0 geführt hätte .......


Viele Grüße

Günter Droste

WILDFLOh
15.06.2006, 11:37
hallo,

trennen mit skalpell? :o

geb das kücken lieber an nen hobbyhalter weiter der die tiere nicht zur zucht gebraucht. die findet man bei dhd24.com

oder mach später lecker suppenhuhn...

alles humaner als die angesprochene methode! gebe gern eines oder mehrere kücken mit standardzehen ab...

gruss,
Simon

lolo
15.06.2006, 13:56
Nicht das mich jemand falsch versteht - ich hab nicht vor chirurgische eingriffe zu machen!

hab das einfach aufgeschnappt und überlegt, was das wohl bedeuten würde.

interessieren würde mich jetzt noch, was das mit "den finger dazwischen legen können" bedeutet ;-) jaja mir fallen immer wieder fragen ein.

Günter Droste
15.06.2006, 14:06
ok, ich will es noch einmal kurz versuchen zu erklären:


interessieren würde mich jetzt noch, was das mit "den finger dazwischen legen können" bedeutet

4. und 5. Zehe deutlich von einander getrennt, das soll heißen, das der Abstand zwischen diesen Zehen am Lauf (ohne Zehenzwischenhaut!!!) so groß ist, das man im ideal Fall tatsächlich den Finger so dazwischen legen kann das der Finger direkt am Lauf aufliegt.

Ist es mir gelungen das zu erklären? :)

Günter

lolo
15.06.2006, 14:10
jeap - jetzt habe auch ich es kapiert ;-) danke

Achim
15.06.2006, 16:05
ICh habe auch nicht geasegt, dass man solche chirogischen maßnahmen machen soll, es wurde ja auch nur gefragt, ob es möglich ist...
und das ist es, auch wenn es nicht viel Bringt...

lolo
20.06.2006, 18:32
grad ist mir aufgefallen, das mein eines küken nicht "nur" 5. zehen hat, sondern sogar 6 - oder wie oder was???

wer kann mich aufklären? alles sechs haben eine kralle...

http://img100.imageshack.us/img100/7588/zeh69wj.th.jpg

leider ist wieder scharf was nicht sein müsste und umgekehrt

SetsukoAi
20.06.2006, 19:10
habe einen hahn mit 6 Zehen und ein Kücken mit 6 Zehen.

Liegt wohl an den Genen, ist aber nicht weiter tragisch.

yossy
20.06.2006, 19:59
Hallo,
doch - führt zum Ausschluss - falls man ausstellen will. Ansonsten ist´s als Hobbyhalter egal.
Mir hat ein Preisrichter mal wegen - Finger dazwischen - hingeschrieben " 5.-te Zehe sollte belaufen sein". Das ist dann die Kehrseite wenn die Zehe zu hoch angesetzt ist bzw. zuviel Finger dazwischen passen. Ein ganz Schlauer mit Röntgenblick hat mal hingeschrieben "lose Standzehe", damit war die 4.-te gemeint. Die Zehe lag nicht lose daneben (a la Skalpell) sondern das Gelenk war gemeint. da gibt es offensichtlich 3 Varianten: mit Gelenk, ohne Gelenk und mit Knorpel als Gelenk. Und der kam sich auch noch wichtig vor.
Grüße Peter

lolo
20.06.2006, 20:09
mein gott ich habe 8 küken und grad soviel überraschungen - ok ich finde das extrem spannend aber grad dieses küken versprach ein wunderschöner hahn zu werden... naja wird er auch so aber 6 zehen - sowas aber auch tststs
@ SetsukoAi wohin hast du überall gene weiter gegeben ;) vielleicht bleibt der 6.zeh ja in deiner familie?

@ yossi gibt es den sowas noch oft?

Günter Droste
20.06.2006, 20:46
Na, das scheint hier ja einmal interessanterweise ins Detail zu gehen.

5. Zehe belaufen - gibt es nicht, die 4. Zehe (also die Standzehe) soll belaufen sein. Und wenn die Zehe lose ist, dann ist sie lose ob nun beim Seidenhuhn oder beim Australorps - ist aber doch eine Ausnahmeerscheinung, oder?

Aber zurück zur 6. Zehe - oder auch häufig vorkommend, einmal bitte die anderen Küken kontrollieren, Doppelterzehennagel (meist an der 5.Zehe): hier handelt es sich um einen im Sinne des Standards groben Fehler. Das Tier ist in keiner Art und Weise zuchttauglich!!!

Nur wenn hier keinerlei Kompromisse gemacht werden kann man den Fehler in seiner Zucht verdrängen.

Sofern es aber nicht auf Schauqualitäten ankommt, dann ist es aber egal ob nun 4, 5 oder 6 Zehen.

Günter

lolo
20.06.2006, 22:37
nabend miteinander

Naja fürs erste geht es mir ja nicht um Zuchtqualität. Bin mir nämlich nicht sicher, ob ich die nötige Selektion durchführen könnte.
Dennoch bin ich sehr interessiert, soviel Wissen wie möglich zu haben, welche Richtung den Ideal wäre. Hab mir heute auch das Buch Seidenhühner und Zwerg-Haubenhühner zu Gemüte geführt (Günter, du hast da auch mitgeschrieben?). Aber wenn man das nicht im Verlgeich/Natura sieht, scheint es mir recht schwierig nach zu vollziehenen.

Werde auf jeden Fall morgen die anderen Küken mal unter die Lupe nehmen.

Günter Droste
21.06.2006, 06:46
@ lolo: ja :-[

SetsukoAi
21.06.2006, 12:58
Original von lolo

@ SetsukoAi wohin hast du überall gene weiter gegeben ;) vielleicht bleibt der 6.zeh ja in deiner familie?



Ich habe noch keine Seidi Eier oder seidis verkauft, sondern dieser Hahn habe ich von einem anderen Seidi Halter letzes Jahr als Brutei bekommen.

Da ich nicht ausstelle war mir die 6. Zehe egal. Und das Kücken mit ebenfalls 6 Zehen ist der Nachwuchs von dem Hahn mit der 6. Zehe.

also liegt der Ursprung nicht bei mir ;).

yossy
21.06.2006, 13:13
hallo lolo,
SetsukoAi ist da wirklich unschuldig.
Eine 6.-te Zehe oder auch nur ein 6.-tes Zehenglied angehängt ist weit verbreitet und kommt bei Hobbyhaltern häufig vor. Auch Doppelzehe/Doppelnagel ist gang und gebe. Auch steht die 5.-te Zehe in alle Richtungen, nur nicht so wie sie soll. Und der Nagel zeigt oft auch in die falsche Richtung.
Du merkst schon das ist eine Wissenschaft für sich?!
Grüße Peter

SetsukoAi
21.06.2006, 13:19
Hier mal Bilder meiner 2. Wie gesagt, ich bin kein Züchter sondern Hobbyhalter. Ich halte Seidis als Brüter und Gartenschönheit und dementsprechend schaue ich nicht so auf das äußere. Wenn aber jemand kommt der Seidis von mir haben will, die verkaufe ich dann auch.

Das sind dann aber auch alles Hobbyhalter.

Füße des Vaters:

http://img209.imageshack.us/img209/3255/27qn.th.jpg (http://img209.imageshack.us/my.php?image=27qn.jpg)

Füße des Nachwuches:

http://img218.imageshack.us/img218/346/16aq3.th.jpg (http://img218.imageshack.us/my.php?image=16aq3.jpg)

Beide:
http://img209.imageshack.us/img209/6651/42yt1.th.jpg (http://img209.imageshack.us/my.php?image=42yt1.jpg)


Allerdings haben nur die Wildfabigen die 6. zehe bei mir, also die beiden. Die weißen habe alle 5 Zehen.

Günter Droste
21.06.2006, 13:51
Ich denke das hier ganz bewusst die fachliche Auseinandersetzung zwischen "Hobby/Gartenhaltern" und "Hobby/Rassegeflügelzüchtern" hinsichtlich der Rassemerkmale gesucht wird.
Ich erlaube mir daher einmal zu den Fotos ein paar "Rassemerkmalanmerkungen" :

1. Foto: Schlechte Zehentrennung und schlechte Stellung der 5. Zehe (nicht mit Schwung nach oben sondern nach unten), Ansatz zur 6. Zehe und Fußbefiederung an der Grenze nach unten.
2. Foto: wie Nr. 1
3. Foto (Vater): Kopfpunkte (Kamm) viel zu rot; Schopf muss schwarz sein, lediglich braune Einlagerungen sind gestattet; Halsbehang soll goldbraun sein, neben dem Goldfaktor fehlt es zudem an der Schaftstrichzeichnung des Halsbehanges.

Der Hahn dürfte doch sicherlich auch keine schwarze Brustfarbe sondern eine braune Brust haben, oder?

Ich werde einmal versuchen zur Zehentrennung und -stellung ein passendes Foto zu machen.

viele Grüße
Günter

yossy
21.06.2006, 14:36
Hallo Günter,

obwohl das Küken in Richtung wildfarbe geht oder gehen sollte, denke ich aufgrund des Vater-Hahnenbildes nichteinmal dass der Hahn wildfarbig ist oder zumindest in die Richtung geht oder daraus stammt. Ich glaube das ist eher ein gelber Hahn der lediglich zuviele dunkle Einlagerungen am Schopf und Abschluss hat oder in die Richtung. Die fehlende Strichelzeichnung weißt auch drauf hin.
Das Bild gibt leider nicht mehr her, die Brust/Unterlinie würde dazu interessieren. Die Brust kann eigentlich garnicht schwarz sein bei dem Kopf, Gelb/Halsbehang und der Kamm weisst ja auch in die gelbe Richtung.
Ich würde fast wetten dass die Mutter des Kükens weiß ist mit zuviel dominantem weiß (aus Einkreuzung) drin.

Aber das Thema war eigentlich Zehen. Diesen Spruch mit den losen Standzehen hat ein PR mal auf der Landesschau Württ.-H. bei 75% aller ausgestellten Seidis hingeschrieben. Als ich ihn dann später mal auf einer JHV getroffen habe hat er die erwähnte Erklärung a la "Röntgenblick" von sich gegeben.

Grüße Peter

PS.
Die Zehentrennung, die korrekte meine ich, habe ich früher hier schon mal irgendwo per Bild erläutert.

SetsukoAi
21.06.2006, 19:51
Original von Günter Droste

3. Foto (Vater): Kopfpunkte (Kamm) viel zu rot; Schopf muss schwarz sein, lediglich braune Einlagerungen sind gestattet; Halsbehang soll goldbraun sein, neben dem Goldfaktor fehlt es zudem an der Schaftstrichzeichnung des Halsbehanges.


viele Grüße
Günter


Original von yossy
Hallo Günter,

obwohl das Küken in Richtung wildfarbe geht oder gehen sollte, denke ich aufgrund des Vater-Hahnenbildes nichteinmal dass der Hahn wildfarbig ist oder zumindest in die Richtung geht oder daraus stammt. Ich glaube das ist eher ein gelber Hahn der lediglich zuviele dunkle Einlagerungen am Schopf und Abschluss hat oder in die Richtung. Die fehlende Strichelzeichnung weißt auch drauf hin.


Also dieser Hahn ist (denke ich) eine Mischung aus wild und gelb. Eine der Beiden hatte sicher einen Bart. Also ist der Hahn bei weitem kein Vorzeigeobjekt, wollte das nur mit der 6. Zehe verdeutlichen ;D.


Es wäre sicher einmal schön, ein Vorzeige Hahn und Henne zu sehen, wo auch erklärt wird worauf man achten sollte. Vielleicht mit Pfeil an der Stelle (wie z.B. an den Zehen).

yossy
21.06.2006, 20:13
Hallo,
das wird dann aber was Größeres....
Das ist eigentlich Günters Job, er ist Zuchtwart.
Viel Spaß Günter.
Grüße Peter

WILDFLOh
21.06.2006, 20:38
Hy,

wenns hier schon um die Füßchen geht habe ich auch eine Frage dazu;
habe ein Kücken, dessen Zehenspitzen hell, bzw. rötlich erscheinen. Gibt sich das, woher kommts, ists ein Fehler? Sind die Tiere weiterhin zuchttauglich?

N´abend,

Simon

Günter Droste
22.06.2006, 07:25
Es wäre sicher einmal schön, ein Vorzeige Hahn und Henne zu sehen, wo auch erklärt wird worauf man achten sollte. Vielleicht mit Pfeil an der Stelle (wie z.B. an den Zehen).

das wird dann aber was Größeres....
Das ist eigentlich Günters Job, er ist Zuchtwart.
Viel Spaß Günter

Oh Leute ....
ich bin schon froh wenn ich ein Bild hier eingestellt bekomme, nun soll ich im Endergebnis noch 2 Zuchttiere sezieren :grinsevil und damit eine Grafik erstellen - dann sitze ich ja nur noch am PC :type :abgelehnt ich will auch zwischendurch in den Stall und meine Tiere sehen und Frau und Kinder habe ich ja auch noch (halt, war das die falsche Reihenfolge?). ;D

Wenn ich das mache - die Idee ist eigentlich nicht schlecht, dann kommt das ganze ins SV-Rundschreiben oder als ein etwas längerer Aufsatz in die Fachpresse.


Das soll natürlich nicht heißen, das ich Fragen nicht beantworten würde, wer also Fragen hat zu
a) Schopfgröße / Sichtfreiheit
b) Kammform, Größe, Querfalte, Kammauswüchse, Kamm- und Gesichtsfarbe
c) Schwingenlage, Drehschwingen, Flügellücke
d) Zehentrennung, -stellung, Anzahl der Zehen (so wie hier)
e) Farbenschläge
bitte Fotos machen und als Thema einstellen.


@ Simon: Die Zehenspitzen bitte einmal über einen längeren Zeitraum beobachten, in den meisten Fällen dunkelt das nach - es dürfte sich dabei um eine individuelle Pigmentstörung handeln.

Viele Grüße
Günter

lolo
22.06.2006, 08:26
also mal als erstes danke das hier soviel interessantes preis gegeben wird!

auch wenn ich wohl in der hobbyhalterliga spielen werde (wobei ich ja noch nicht mal das mache - 8 küken sind ja irgendwie noch keine hühnerhaltung :) ) möchte ich doch wissen was das idealen rassemerkmale sind. es scheint mir logisch, das ich allfällige nachkommen nicht von tieren habe, die z.b. zuviele zehen haben. und muss ich hähne weggeben/schlachten dann wohl die, welche fehler haben oder sonst nerven.

@yossy/setsukoAi
Ich hab das mit den genen nicht so ernst gemein ;) aber dennoch finde ich die aussage das es dies bei hobbyhaltern oft vorkommen kann interessant!

Ich werde also immer wieder mal fragen stellen - wohl mit der entwicklung meiner küken gekoppelt.

WILDFLOh
22.06.2006, 09:24
HY;
die idealen Rassemerkmale findest Du meist über Google.
Gib einfach die Rasse (z.B. Orpington) ein und schreibe Standard dazu!

Gruss,
Simon

yossy
22.06.2006, 09:54
Hallo,

Günter ich kann das echt nachvollziehen, ich weiß was für eine Arbeit und Aufwand dies bedeuten würde. Genau dafür gibt´s doch Geflügelvereine und den Sonderverein und jeder "nur Halter" kann doch eintreten und sich zum "Fachmann" ausbilden lassen.......bzw. selber dazu lernen. Dafür machen die Vereine ja Züchterschulungen etc. Das geht natürlich nicht bei nur einer Sitzung, sowas braucht Jahre. Ich zum Beispiel züchte seit 30 Jahren oder länger mit meinem Vater zusammen und die letzten 12 Jahre nur Seidis in allen Farben, mittlerweile die Farben reduziert.

Simon, nur das bringt nicht viel. Die Musterbeschreibung des Standards sagt zwar einiges aus, die Feinheiten aber muss man sich erarbeiten/erlernen. Schau mal was wir hier jetzt bereits schon alles über die Zehen ausgesagt haben und das ist noch nicht alles.

Im Standard steht dazu (oder was Du im internet dazu vielleicht findest):

Fünfzehig. die 5.-te Zehe mit deutlicher Trennung, länger als die Hinterzehe und nach oben gebogen. Zwischen Hinterzehe und fünfter Zehe möglichst wenig Zwischenhaut. An der äußeren Zehe kurze Befiederung.

Jetzt vergleiche mal mit den Aussagen dieses threads! Und dann versuche mal durchzublicken, einem Anfänger/nur Halter fällt sowas sicher schwer, weil er ohne Praxis das kaum nachvollziehen kann. Die paar Standardaussagen vielleicht noch, aber die Feinheiten???

Die Zehen sind nur ein "Körperteil" und so ein Huhn hat viele und dann die ganzen Farben und Hahn-/Henne-Unterschiede dazu, - um sowas allumfänglich zu machen wird das ein buchfüllendes Werk.

Grüße Peter

lolo
22.06.2006, 10:20
danke yossy - wollte ja auch grad ausführen das ich mich natürlich schon im internet und auch über literatur über die standarts informiert habe. aber vieles sind eben begriffe die im detail für mich zumindest nicht klar verständlich sind - und ich bin nicht blond.

so steht auf der hp der schweiz, dass seidis in der form den cochins ähnlich sind aber in meinem buch, das dies so nicht mehr richtig ist - gibt also wohl auch veränderungen.
Wie ist das eigentlich, ist der Standart der Schweiz dem Deutschen gleich? Mir scheint es auf kurzen Blick hin nicht ganz so. zumindest was ich hier lese:
http://www.seiden-haubenhuhnklub.ch/index.php?rassen=seiden

Oder was genau bedeutet abgerundete würfelform ???

Und ja vermutlich ist es dann naheliegend einem verein beizutreten. Nur was wenn man überhaupt kein Vereinsmensch ist? Wenn man extrem schüchtern ist? wenn man sich ziemlich sicher ist, das man sich da nicht wohl fühlt?
ich habe 3 mal versucht zu züchtern hier in der schweiz kontakt zu kriegen - hat mich aber alles ziemlich abgeschreckt.
dann war ich an einer ausstellung (bis ich nur schon ein solches datum raus gefunden habe) und kam mir da vor wie ein eindringling in einer eingeschworenen anderen welt. und da ist für mich das internet und ein solches forum halt ne grosse hilfe!

und drum auch immer wieder mein danke an euch!

lolo
22.06.2006, 10:26
und noch ein nachtrag...

wenn man keinen zugang zu jemandem hat der weiss wie der hase läuft, hat man auch keine ahung wie das vereinsleben abläuft. was ist eine züchterschulung oder eine sitzung? wo bitte erfahre ich was eine mitgliedschaft im verein beinhaltet?

wie gesagt ne eingeschworene truppe die sondervereine ....

Günter Droste
22.06.2006, 10:43
Mit lolo gibt es da aber jemanden, die es jetzt genau wissen will ..... klasse - auch wenn jetzt die Überschrift nicht mehr ganz passt.

Vorab:
@ Peter: Danke, du sprichst mir da aus tiefster Seele

Ok,
[/QUOTE]in der form den cochins ähnlich[/QUOTE]

[/QUOTE]Oder was genau bedeutet abgerundete würfelform [QUOTE]

In der Form den Cochin ähnlich ist die Beschreibung der Körperform entsprechend dem Standard bis zur mir bekannten ersten grundlegenden Überarbeitung Mitte/Ende der 80er Jahre, also über den Daumen nun schon seit ca. 18 oder 19 Jahren nicht mehr gültig.

Abgerundete Würfelform? Wie die bekannte Schokolade, quadratisch, praktisch, gut.....
Mein erstes Beurteilungskriterium bei der Auswahl der Schautiere: wenn ich durch den Auslauf gehe blicke ich ganz bewusst zuerst nur von oben auf die Tiere. Die jenigen, die möglichst genauso lang wie breit erscheinen kommen schon einmal in die engere Auswahl (Tiere mit Zehenproblemen, Hähne ohne Kammquerfalte oder Tiere mit Schwingenproblemen sind dann schon lange nicht mehr da) und dann erfolgt die gleiche Kontrolle von der Seite bzgl. der Körperhöhe im Vergleich zu Körperlänge. Inzwischen reicht aber schon fast immer der Blick von oben. Typen mit Dreieckiger-Körperform (das Problem tritt überwiegend Hähnen auf - zu flache Brust) stellen nuneinmal keinen Würfen dar.

lolo
22.06.2006, 19:23
Also ich möchte gerne hier eine auswahl meiner kleinen vorstellen und bin extrem gespannt wie ihr die so beurteilt. Und natürlich ist mir schon klar, dass man viel mehr sagen kann wenn sie grösser sind - aber ich will halt auch am küken lernen :)

Also als erstes mal das schwarze küken
[/url]
[url=http://img461.imageshack.us/my.php?image=black16xn.jpg] (http://img461.imageshack.us/my.php?image=black16xn.jpg)
http://img471.imageshack.us/img471/4370/black15op.th.jpg (http://img471.imageshack.us/my.php?image=black15op.jpg)

http://img228.imageshack.us/img228/1962/black4wh.th.jpg (http://img228.imageshack.us/my.php?image=black4wh.jpg)

wie ist das, wird das wirklich schwarz (ok auf den fotos ist es eher heller - schwarz hat der fotoapparat mühe) hat doch einige hellere bereiche aber die federn an den flügeln sind schwarz.

Zehen sind recht ok oder?

lolo
22.06.2006, 19:31
Dann das eine Blaue - also ich denke mal das wird blau ;)

Ist das "gelb" im halsbereich ok?

Zehen wieder ok oder?


http://img359.imageshack.us/img359/5950/blue15ze.jpg (http://imageshack.us)

http://img349.imageshack.us/img349/1475/blue8pl.jpg (http://imageshack.us)

http://img349.imageshack.us/img349/8264/bluezeh6zm.jpg (http://imageshack.us)

lolo
22.06.2006, 19:35
Dann das 2. blaue

Interessant finde ich den weissen bereich an beiden flügel (hat das andere nicht)

Zehen wieder ok oder?


http://img194.imageshack.us/img194/7205/blupp6te.jpg (http://imageshack.us)

http://img427.imageshack.us/img427/6892/bluppfluegel9bc.jpg (http://imageshack.us)

http://img194.imageshack.us/img194/9849/bluppzeh5es.jpg (http://imageshack.us)

lolo
22.06.2006, 19:39
dann das eine, von dem ich erst dachte es müsse ein mix sein, wegen hellen beinen und füssen. inzwischen sind die etwas nachgedunkelt.
Immer noch überraschend finde ich die zeichnung - flügel sind wildfarben?
Zehen wieder ok? Ausser natürlich die farbe...

http://img171.imageshack.us/img171/5931/persoenlichkeit10zr.jpg (http://imageshack.us)
http://img171.imageshack.us/img171/8667/persoenlichkeit7yg.jpg (http://imageshack.us)
http://img171.imageshack.us/img171/7432/persoenlichkeitzeh4ji.jpg (http://imageshack.us)

lolo
22.06.2006, 19:43
und zu guter letzt ein weisses - ist das so ok? irgendwann hat yossy mal was von rosa kamm gesagt - was war da gemeint?

Und stelle gerade fest, dass alle mit krüpelzehn (das eine mit den 6 kennt ihr ja schon ;) ) sich verweigert bzw. die bilder waren unscharf. aber da ist es so offensichtlich, das auch ich das sehe.

http://img421.imageshack.us/img421/3807/susi2zu.jpg (http://imageshack.us)
http://img421.imageshack.us/img421/497/susizeh11vt.jpg (http://imageshack.us)
http://img421.imageshack.us/img421/3000/susizeh0fb.jpg (http://imageshack.us)

Günter Droste
22.06.2006, 19:43
Guten Abend lolo,

also aus dem Blickwinkel des Standards ohohohoho, das ware ist das nicht. Das schwarze ist bzgl. der Zehentrennung und Stellung nur links ok - das Blaue ebenfalls bei mangelnder Trennung nur knapp unterer Durchschnitt - wenn es auf eine Schau gehen sollte ist damit nichts zu gewinnen.

Bei dem Blauen mit dem weißen Fleck - der geht mit der nächsten Mauser weg - irritert mich bereits jetzt die Lage der Schwingenfedern - die sollten wir einmal in den nächsten Wochen noch einmal mit mehreren Fotos in Augenschein nehmen - am Foto ist das immer so eine Sache - evtl. bereits jetzt abdrehende Armschwingen mit tendenz zur Flügellücke erkennbar.

Aua, das tat jetzt ggfls schon weh - oder?

Aber "harte" Infos waren doch erwünscht?

Bis morgen
in diesem Forum

Günter

lolo
22.06.2006, 19:48
nönö das tut nicht weh!

ich find das einfach sehr interessant. was ich daraus mache ist ne andere sache - lieb haben und schön sein sind ja 2 dinge ;D .

Und bei diesen küken/bruteiern war nicht der anspruch an ne grosse "qualität" sonderne infach mal seidis ausbrüten zu können. War ja quasi ein - ich-brüte-zum-ersten-mal-testlauf.

danke!

Günter Droste
22.06.2006, 20:53
Ach, das ist doch das schöne - die Küken machen immer wieder Spaß, ob nun entsprechend Standard oder nicht. Spaß ist entscheident.

Ich habe einmal versucht 1 Bild zur Zehentrennung zu machen - hoffentlich kann man es erkennen.

lolo
24.06.2006, 19:43
Ich hab mal wieder die eine oder andere frage ;D

also mal zum bild von günter... also dann wäre es zehenmässig korrekt, wenn 4 zehen eher nach vorne gerichtet sind? ich hab das glaubs noch nicht vollends verstanden - ok vielleicht bin ich ne gefärbte blonde ;)

dann das eine helle mit den hellen füssen - das bei dem ich erst dachte es sein ein mix - kann das sein, dass das mehr oder weniger rot wird?

und dann mal noch ne generelle frage:
also ein züchter mit klassetieren, wie hoch ist da der "ausschuss"? also sagen wir mal von 10 bruteiern, wieviele tiere werden gut, und wieviele vielleicht sogar sehr gut?

und wie ist das so mit der befruchtung - wieviel prozent befruchtet ist so ein durchschnitt? 80% befruchtet habe ich mal irgendwo mitgekriegt glaube ich.

danke:roll

Günter Droste
24.06.2006, 22:13
Ich habe dir doch immer gesagt, das ich das nicht glaube, aber jetzt glaube ich es doch langsam


ok vielleicht bin ich ne gefärbte blonde

Nein, 3 Zehen nach vorn und die 4. = Standzehe, genau wie bei allen anderen Hühnern auch, aber die 5. muss bei deinen Küken wesentlich besser von der 4. getrennt sein und mit Schwung nach oben. Bei deinen "hängen" die 4. + 5. zu sehr zusammen und die 5. zeigt fast immer nach unten.

Günter

P.S. Gut, sehr gut, das ist so eine Sache, das hängt ja nicht nur von den Zehen ab - das kann man schlecht pauschal sagen, das ist auch immer vom Zuchtstand es jeweiligen Farbenschlages abhängig.
8ß % Befruchtung ist schon sehr gut - aber auch das hängt von vielen Faktoren ab, vielfach ist die Ursache der schlechten Befruchtung nicht beim Tier sondern beim Züchter (keine optimalen Bedingungen - zu dunkel, zu kalt - zu gut/fett gefüttert) zu suchen.

lolo
25.06.2006, 15:28
danke - das habe ich nun glaube ich eingiermassen verstanden ;D

und also 50 - 80% befruchtung wäre also guzt bis sehr gut?

und ich versuche die frage mit den guten tieren pro brut anders zu formulieren (mir geht es ja so um grössenordnungen das ich mir das in etwa vorstellen kann).
oder vielleicht um was es mir geht bei der frage - was ich raus gehört habe, ist das man zb. nicht mit falschzehigen tieren weiter züchten soll, oder das fehlfarben auch erst in 2. oder 3. generation wieder zum vorschein kommen. und so habe ich mir überlegt das wenn man so 10 jahre immer nur mit guten tieren züchtet, wie nahe kommt man an gute tiere? ob ich das jetzt richtig formuliert habe ???

aber sagen wir das mal so - ich habe 8 küken und eine absolute chaotenbande wo vieles ein rätsel ist.

hat ein züchter, der dies schon über mehrere generationen macht auch noch, das solche überraschungen zu finden sind?

die diskussion war ja z.b. das wildfarben - die einen meinten, das gäbe es immer wieder mal, die anderen meinten wenn man rein blau, weiss oder schwarz züchtet (glaube so war das ) dann gibt es das nicht mehr...

Günter Droste
31.08.2006, 15:38
So, da habe ich ja (mit ein kleinwenig Hilfestellung) den Teil des Forums wieder gefunden in dem es usrpünglich einmal um die Zehen bei den Seidenhühnern ging.

Ich habe nochmal eine Aufnahme versucht. So stelle ich mir Zehentrennung und -Stellung vor: