PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Masthuhn als Legehuhn?



lionsina
02.06.2013, 16:50
hallo zusammen :)

mein onkel hat einen masthuhn betrieb.
ich hab mir überlegt ob ich nicht eines dieser armen tiere "retten" u es in meine hühnergruppe integrieren soll. denn ich schmaus immer gern onkels hühner u so würd ich auch einen funken gutes tun ;)

er sagt aber, dass diese hühner nie ein ei legen. NIE. und das sie immer fetter u fetter werden wird u nach wenigen wochen tot im gehege liegen wird. weil ihre uhr einfach abläuft u ihr "haltbarkeitsdatum" anders ist als das von "normalen" hühnern.
da frag ich mich, wo diese masthühner her kommen wenn sie keine eier legen. hmm meint ihr stimmen seine aussagen?
LG

hagen320
02.06.2013, 17:19
Wie unwissend muß man eigentlich sein um solche Fragen zu stellen???
Klar legen Masthühner auch irgendwann, jedenfalles die Hennen aber es ist für die Tiere eher eine Qual. Sie sind so gezüchtet das alles was sie fressen zu Fleisch wird, ihr Tagesablauf ist einfach: Stehen und fressen, sitzen und fressen oder schlafen und vom fressen träumen.
Es sind Hybriden, das heißt die Elterntiere sind anders aber die Kreuzung aus den beiden Elterntierstämmen bringt immer wieder die gleichen Masttiere hervor.
Etwas gutes tust Du damit bestimmt nicht, eher das gegenteil, in meinen Augen ist es Tierquälerei die Hybridrassen zu etwas anderm zu gebrauchen als zu was sie gezogen wurden.
Legehybriden......ein Jahr legen und dann schlachten und Masthybriden....bis zu schlachtreife und dann schlachten.

Kleener
02.06.2013, 17:24
Ich hatte 6 Jahre lang ein Masthuhn,natürlich hat es auch Eier gelegt.Die waren ziemlich klein und waren auch nicht viel aber jedes Huhn das nen intakten Eierstock hat und die Legereife erreicht legt auch...

Bollenfeld
02.06.2013, 18:28
Wenn man ein Masthuhn langsam genug aufzieht, dann wird es gesund groß und später auch Eier legen. Ich habe mir sagen lassen, das diese Hennen sogar bis zu 200 Eier legen würden.

Die Masthähne sollen mehr Probleme in der extensiven Aufzucht machen und im weiteren Leben vielfach auch gesundheitliche Probleme haben.

lionsina
02.06.2013, 18:46
lieber hagen, wenn dir die frage zu dumm ist zwingt dich keiner zu antworten. das nur nebenbei!

den anderen danke ich für die freundliche antwort :)
ein höfliches miteinander ist wirklich was feines...

Kamillentee
02.06.2013, 19:10
Ohne jemals selber Masthühner gehabt zu haben, kann ich dazu nur sagen -
es soll ja verschiedene Sorten von Masthühnern geben, die werden wohl nicht alle gleich dick.
Versuch es halt und beobachte das Tier gut,
wenn es sich quält, kann man es doch auch noch schlachten.
Und falls es plötzlich tot umfällt wegen Herzproblemen, gibt es wohl schlimmere Arten zu sterben....
LG

leotrulla
03.06.2013, 11:29
Hallo Liosina,

meine Mutter konnte sichauch mal nicht von ihren Masthühnern trennen und hat diese - durchaus bedachtsam - aufgezogen. Der ernergiearmen Kost zum Trotze sind die Tiere aber vor der Legereife so schwer geworden, dass das Skelett der Belastung nicht stand gehalten hat. Nach zwei Wochen des zunehmenden Humpelns hat dann sogar meine Mutter eingesehen, dass die Tiere geschlachtet gehören. Davon abgesehen konnten sie nicht mit dem restlichen Hühnervolk zusammengehalten werden, da diese aufgrund Ihrer Behäbigkeit geradezu wehrlos gegenüber den Anderen gewesen sind.
Deine Absicht, eines dieser "armen Tiere" retten zu wollen ist zwar lieb gedacht, doch deren Haltung über den Schlachttermin hinaus, macht dieses Tiere noch viel ärmer und bedauernswerter, drum lass es besser.

Gruß

Thomas