PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wachtelbrut Salzwasser



Timmmy
07.05.2013, 19:00
Hallo,
Ich hab mal gehört dass man wärend der brut die eier mit salzwasser besprühen muss.
Dass soll das Schwitzen der Wachtel imitieren und die Schale weicher machen , damit die wachteln leichter schlüpfen können. Stimmt das wirklich ? ich hab es nämlich nirgentwo im internet gsehn ?Und macht ihr das auch ?

Edelweiß
07.05.2013, 20:16
Hallo Timmy,

da von habe ich noch nie gehört. Mal sehen, was die anderen dazu sagen.

Viele Grüße,
Stefan

lica
07.05.2013, 21:04
also ich mache das nicht! habe ich auch noch nie was von gehört...

erste Brut 36 Eier eingelegt 15 Geschlüpft (Luftfeuchte zu gering)
zweite Brut 63 eier 33 geschlüpft (wieder Luftfeuchte zu gering)
dritte Brut 28 eier 23 geschlüpft (2 steckenbleiber und 3 nicht entwickelt)

July-Plankton
07.05.2013, 21:16
Habe ich auch noch nichts von gehört, und ich moderiere nebenbei in 2 Wachtelforen.
Ein solches Thema gab es noch nie, und wir haben einige sehr grosse Züchter bei uns.

Mit solchen gut gemeinten Hilfen richtet man häufig mehr Schaden als Gutes an.
In der Natur kommt auch keiner daher und sprüht Salzwasser auf die Eier.

Wachteln (Geflügel generell) schwitzen etwas anders als wir Menschen.
Sie regulieren ihre Temperatur über Schnabelatmung und dem Gefieder und stellen bei grosser Hitze ihre Flügel etwas vom Körper ab, damit die Luft darunter zirkulieren kann.

Brütende Hennen haben einen beinahe kahlen Bauch, und der direkte Kontakt der Eier mit der Haut reguliert die Luftfeuchtigkeit.

Ich rate dir aus meiner Sicht davon ab.
Halte dich an die gängigen Methoden für die Erbrütung und du bist auf der sicheren Seite.

Liebe Grüsse Julia

Lica, wie schafft man es denn gleich 2x in Folge den gleichen Fehler zu machen, und die Luftfeuchtigkeit zu niedrig zu halten? :-[ Die kann man jederzeit durch sofortiges Eingreifen erhöhen! :jaaaa:
Und das sollte man dann auch dringend tun, bevor man den ganzen Schlupf riskiert.

Timmmy
07.05.2013, 21:26
Ok danke für den rat :) (Noch 13 Tage bis meine Wachteln schlüpfen :D )

July-Plankton
07.05.2013, 21:30
Toi toi toi!
3 Tage vor dem Schlupf kannst du zusätzlich 4 (neue) nasse Küchenschwämme in die Ecken des Brüters legen.
Damit erreichst du eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit was das Schlüpfen erleichtert.
(Halte dich zusätzlich natürlich genau an die Vorgaben von deinem Brüter.)
Brüter während des Schlupfes fest verschlossen halten und warten bis alle Küken da sind.
Das sollte ungefähr innerhalb von 24h der Fall sein.

Den Brüter lasse ich für Nachzügler insgesamt 40h nach dem ersten Küken weiterlaufen. Wer bis dahin nicht da ist, gehört auch nicht in meine Zuchtgruppen.

Timmmy
08.05.2013, 13:57
ja :)