PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wachteln am Balkon?!



NinjinKoi
06.05.2013, 12:27
Hallo zusammen! Ich bin ein totaler Hühnerfreak und hatte auch von klein auf welche.... da ich jetzt aber eine Wohnung in der Stadt habe, muss ich auf die kleinere Variante umsteigen: Wachteln!
Ich hab die Vögel gesehn, und hab mich sofort in sie verliebt... nun meine Frage... denkt ihr, 4 Wachteln (1/3) würden sich in einem 2stöckigem "Hasenstall" (wird speziell für die wachteln gebaut) auf einem Balkon wohlfühlen?

Ich freue mich auf Antworten/Vorschläge/Tipps!

Lg Tamy

Edelweiß
06.05.2013, 13:52
Klar, solche umfunktionierten Ställe werden immer gerne angenommen. Wenn du aber nicht züchten willst solltest du den Hahn weg lassen - der schadet den Hennen blos. Oder wenn Du doch züchten willst, dann mit 2-3 Hennen mehr ;)

Viele Grüße,
Stefan

elanor
06.05.2013, 14:16
Und sei dir darüber klar, Wachteln sind dauerschieternde kleine Stinkerchen, also ganz oft saubermachen, sonst wirds echt übel, wenn du mal auf dem Balkon sitzen willst. Und eventuelle Balkonnachbarn freuts dann auch nicht... ;)

LG, Sonja

NinjinKoi
06.05.2013, 14:19
Danke für die Antwort...
Ich habe gelesen, dass Hennen ohne Hahn viel rumzicken. Stimmt das nicht?

Pudding
06.05.2013, 14:27
meine drei Wachtelhennen und der Hahn sind absolut ruhig und sehr anhänglich, kaum das ich die Türe öffne sitzen sie schon fast auf meiner Hand!
Es gibt kein gezicke keinen Streit!
Einziges Mango ich muss seehr aufpassen das sie nicht raus auf meinen Arm flattern denn dann wären sie evtl. weg!

Edelweiß
06.05.2013, 14:30
Da hast Du Glück mit Deinem Hahn. Frag mal Tasha eine gute Züchterin, die wird Dir auch versichern, dass es ohne Hahn besser ist, wenn Du nicht züchten willst.

elanor
06.05.2013, 14:35
Ich hatte vor Jahren mal einen Hahn, der war zwar recht friedlich, allerdings krähte er dauernd. Wie von meinem vorschreiber schon gesagt: Viele Züchter raten bei wenig Hennen von einem Hahn ab, weil die oft sehr aktiv und rabiat beim Treten sein können. Die Hennen brauchen keinen zum Wohlfühlen. Ich habe auch keinen mehr und sie fühlen sich trotzdem wohl.

LG, Sonja

NinjinKoi
06.05.2013, 16:45
ok. dann kein hahn.

und denkt ihr, sie wären in einem 1mx50cm stall zufrieden? mit zwei geschoßen meine ich... die "leiter" nach oben würde ich sehr flach machen, damit sie auch wirklich hochgehen...

michaela85
06.05.2013, 18:03
Die Frage ist ja wohl eher: ist das überhaupt erlaubt? ?? Wachteln auf dem Balkon? Dann kann ich ja gleich meine Hühner nachhause holen. Lach..

NinjinKoi
06.05.2013, 19:31
laut dem österreichischen gesetzten (und auch deutschen soweit ich weiß) kann mir das niemand verbieten, solange die nachbarn nicht durch lärm und geruch gestört werden.

Edelweiß
06.05.2013, 20:26
Nein, dass kann Dir keiner außer in extremen Fällen verbieten.

NinjinKoi
07.05.2013, 09:28
wenn ich gras in einer schale anbaue und ihnen das reinstelle, denkt ihr, die kleinen wären damit zufrieden?
ich habe glaube ich keine möglichkeit, sie auf eine echte wiese zu setzen....

Edelweiß
07.05.2013, 13:18
Das ist ein gute Möglichkeit, aber Deine Wachteln werden das dann in wenigen Stunden verputz haben ;)

NinjinKoi
10.05.2013, 09:30
@ Edelweiß: zum verputzen ist es ja da :)

sehr gut... also wenn ich ihnen legemehl gebe, feine eierschalen (kann ich auch von hühnern nehmen, oder?) und ab und zu eiweiß in vorm von käfer/würmer/eier.... dann noch das gras reinstelle... und wasser natürlich.... ist ihr bedarf nahrungsmitteltechnisch gedeckt, oder hab ich was vergessen?

Tina-Tara
10.05.2013, 11:39
Eigentlich reicht ein Legefutter speziell für Wachteln. Mit allen weiteren Futtergaben werden sie mit Pech weniger legen.

julia.h
10.05.2013, 11:47
Ich persönlich bin immer für die Haltung mit Hahn bei den Wachteln.

Denn:
Ich hatte mal 2 Hennen ohne Hahn und die ranghöhere Henne war gegen mich als Halter ganz schön aggressiv. Beim füttern und sauber machen ging sie immer gegen mich und wenn ich sie wegschubste, kam sie wieder und wollte den Konflikt mit mir klären.
Das habe ich mir ein paar Wochen angesehen und dann kamen 1 Hahn und 3 weitere Hennen dazu. Problem gelöst.

Aber es muss jeder selbst entscheiden ob er nun einen Hahn möchte oder nicht. Wenn du in der Stadt wohnst, ist es vielleicht ganz sinnvoll keinen zu nehmen.

Ich persönlich könnte mir meine Gruppe (sowohl bei den Wachteln, als auch bei den Hühnis) nicht ohne einen Hahn vorstellen.
Muss allerdings wirklich jeder selbst entscheiden :jaaaa:

Tina-Tara
10.05.2013, 16:25
Ist so kein repräsentativer Versuch - denn vielleicht hätten auch nur die 3 weiteren Hennen das Problem gelöst - dass die Agro-Henne sich mit denen beschäftigt. Dass der Hahn da die Ruhe reingebracht hat, ist damit nicht klar. :laugh

July-Plankton
10.05.2013, 17:04
Einen Hahn kann ich dir für die Balkonhaltung nicht empfehlen.
Das Gekrähe hat schon einige Nachbarn zur Schlaflosigkeit im Sommer gebracht.

Als Futter bitte unbedingt ein geeignetes Wachtelfutter, oder Legeschrot-/mehl anbieten.
Und wie schon bereits geschrieben wurde, nicht zu viel zusätzliche Dinge verfüttern, davon verfetten sie schnell und/oder legen schlechter.

Liebe Grüsse Julia

NinjinKoi
11.05.2013, 19:55
ich versuche es mit den leckerlies nicht zu übertreiben, da ich ihnen ja nichts gutes damit tun würde.... aber ganz verkneifen kann cihs mir glaube ich nicht, für ein bisschen abwechslung zu sorgen. :neee:

und ja, ich hätte schon gerne einen hahn, und wenn ich ein stück land hätte, schöne wiese und wenig nachbarn, würde ich NATÜRLICH einen hahn und noch ein paar hennen nehmen. aber ich hab sie nunmal auf dem balkon, und da will ich nicht die nachbarn durch gekrähe stören, noch will ich, dass der hahn es mit der "liebe" übertreibt und die mädels dann voll gestresst sind, was ich ja auch schon gehört habe.

und wegen eurer sorge wegen "weniger legen" mir gehts nicht um die eier... hauptsache die kleinen fühlen sich wohl.