PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bezüglich Verfettung/mästen



stolpe
07.10.2012, 18:07
Ich möchte mir bald evtl. ein paar Orpingtons holen (wollte ein paar für die Zucht und ein paar zum Essen )und habe da 3 Fragen

1.Ich möchte sie evtl.Auch irgendwann Schlachten und wirkt sich da die "Verfettung" die so oft angesprochen wird negativ auf den Geschmack aus?

2.Wie kann man die Verfettung entgegenwirken?

3.Ist es dann ein Problem dass ich einen Futterautomaten habe wo sie auf "unendliche Kornvorräte " (wollte das schonimmermal sagen :D ) stoßen?

4.Wie bekommt man es hin dass das Fleisch gut schmeckt also ich meine gibt es da Tricks

so antworten wie Mästen ist Tierquälerei könnt ihr euch sparen .Ich habe nichts gegen die "Kuschelhuhnhalter" dann sollen sie aber auch die ,die das Huhn nutzen wofür es auch hingezüchtet wurde in Ruhe lassen und nicht wie in manchen Threads auf übelste beleidigen .Es heißt nicht umsonst Nutztier anstatt von Kuscheltier

Murmeltier
07.10.2012, 18:26
Man schlachtet meistens Jungtiere, während Wachstum ist Verfettung kein Gefahr.
Auch verfetten Tiere schmecken ganz gut. Überflüssiges Fett kann man abscheiden und zum Braten verwenden.
Damit Fleisch statt Fett angesetzt wird, sollen die Jungtiere Futter mit höhem Proteingehalt bekommen. Zu viele Kohlenhydrate führen zu Verfettung.

Birli
09.10.2012, 16:57
Ich habe Orpingtons, habe aber bisher nur einmal einen knapp 6 Monate alten Hahn geschlachtet. Meine Tiere haben viel Bewegung, viel Auslauf, und ich mache morgens die Futterglocke grad so voll, das jedes Huhn seinen Anteil hat. Ist die Glocke leer, gibts nix mehr, den Rest müssen sie sich draußen zusammensuchen, dadurch bewegen sie sich auch ein bisschen mehr als sonst.
Verfettet war der Hahn nicht, mit 2 kg hatte er für sein Alter ganz gut Gewicht und er hat super geschmeckt. Ansonsten stimmt das was Murmel schreibt, mehr Protein und nicht soviel KH.

LG Birli

mateo
05.01.2016, 16:38
Hallo,
ich hab heute einen Hahn geschlachtet. Beim Ausnehmen hab ich viel Fett im Bauchraum, Unterlaib, weiss leider nicht wie mann das nennt, gefunden. Organe und Gedeärm waren nur leicht verfettet, so wie ich es bisher auch kannte. Der Hahn war ca. 1 Jahr alt, fast täglich unbegrenzter Auslauf, sehr agiles, kräftiges und gesundes Tier, mit sportliches Statur ;). Von außen konnt ich da absolut nicht auf "Verfettung" schließen. Nun mach ich mir Sorgen das meine Hühner, die wesentlich unaktiver sind, auch solche Verfettungen haben könnten. Beim Hahn halte ich es, zumindest in diesem (anatomischen) Bereich, für relativ ungefährlich, bei Hennen dürfte das das Legen doch stark erschweren.
Also meine Frage ist: wie erkenne ich (angehende) Verfettung am lebenden Tier?
Vielen Dank!

Mietze
05.01.2016, 17:01
1.Ich möchte sie evtl.Auch irgendwann Schlachten und wirkt sich da die "Verfettung" die so oft angesprochen wird negativ auf den Geschmack aus?

Orpington schmecken ganz vorzüglich, auch wenn sie "fett" sind. Hühnerfett schmeckt ebenfalls sehr gut, ich lasse es aus wie z.B. Gänseschmalz. Aber trotz des achte ich darauf, daß meine Tiere nicht verfetten, für ihre Lebensqualität.

2.Wie kann man die Verfettung entgegenwirken?

Siehe Punkt 3

3.Ist es dann ein Problem dass ich einen Futterautomaten habe wo sie auf "unendliche Kornvorräte " (wollte das schonimmermal sagen :D ) stoßen?

Das würde ich nicht machen.

Ich gebe morgens und abends eine Körnermischung (Weizen, Gerste, ganz wenig Mais), mittags Weichfutter, (Gemüse, Haferflocken, Buttermilch, ab und an Fisch bzw, Fleischreste) und tagsüber haben sie Auslauf im Garten. Das Futter wiege ich ab, pro Huhn und Tag insgesamt 120 Gramm, seit ich einmal eine wirklich fette Junghenne geschlachtet habe. Futter zur freien Verfügung gibt es deshalb nicht mehr.

4.Wie bekommt man es hin dass das Fleisch gut schmeckt also ich meine gibt es da Tricks

Ich denke, wenn die Tiere Auslauf haben und sich Futter suchen können und ansonsten gutes Futter bekommen bedarf es keiner Tricks.

@Mateo, spätestens, wenn sie längliche Eier legen, merkst Du daß sie zu fett sind.

mateo
05.01.2016, 17:43
@Mateo, spätestens, wenn sie längliche Eier legen, merkst Du daß sie zu fett sind.
... das ist mir zu spät ;)
die fragen die du zuvor beantwortest sind schon einige jahre alt, ich wollte kein neues thema ala "wie erkenne ich fette hühner" starten. sicherlich gibts das thema schon, ich finds nur leider nicht.

Mietze
06.01.2016, 08:58
Ach Du meine Güte, da habe ich nicht auf das Datum geschaut :laugh.

Sorry, ich habe es leider bei meinen Hühnern nicht erkennen können VOR dem Schlachten, deshalb rationiere ich nun das Futter und so klappt es eigentlich ganz gut, verfettete Hühner hatte ich jedenfalls nicht mehr.