PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entenbrut im Balkonkasten



Mick
26.04.2006, 15:54
Hallo,
gestern hat eine Ente ein Ei in einen unserer Blumenkästen (im 5. OG)gelegt - heute sind es schon 2.
Wie ich gelesen habe, können das ja noch einige werden. Dummerweise hängt dieser Kasten vor unserer Eingangstür, d.h. selbst wenn es dazu kommt, hat sie nicht gerade ein ruhiges Fleckchen ausgewählt.
Bisher habe ich die Ente nur einmal gesehen.
Wer kann mir sagen, ob und was zu tun ist.
Da die Ente nicht drauf sitzt - sollten die Eier rausgenommen und gewärmt werden(In unserer Hilflosigkeit, aber auch dem Willen zu helfen haben wir es heute Nacht zeitweise mit Rotllicht bestrahlt)?
Wie geht so eine Entenbrut konkret von Statten? Wie lange dauert die? Haben die Kleinen eine Chance die Sachen in unserem Blumenkasten im 5.OG heil zu überstehen?
Würde mich freuen, wenn ich etwas Input bekäme.

paganon
26.04.2006, 15:58
Hallo Mick,

setz dein Anliegen doch mal ins Forum der Wildvogelhilfe. Evtl. bekommst du dort auch ein paar nützliche Tips.

http://forum.wildvogelhilfe.org/


LG Iris

wiesel
26.04.2006, 18:44
hallo mick,

die ente sitzt ja nicht gleich auf dem ersten ei. es wird erstmal ne weile gelegt, bis die bruttätigkeit beginnt.

in der zwischenzeit sollten die eier nicht erwärmt werden, weil sie damit angebrütet werden, und bei längerer unterbrechung absterben.
das mit dem rotlicht war deshalb nicht so gut.

die brutdauer ist unterschiedlich, auch innerhalb einer rasse. sie liegt zwischen 24 und 35 tagen.

es ist natürlich eine insgesamt fragliche angelegenheit, denn die frisch geschlüpften entenküken können ja nicht fliegen, und werden sich dann sicher vom 5. stock zu tode stürzen. :(

lg, wiesel

Enemy
26.04.2006, 19:13
...also zu Tode stürzen sich die Entenküken nicht, da die Knochen noch sehr weich sind. Ich habe Bekannte in nem Hochhaus (10. Etage) - da geht es öfters im Blumenkasten zur Sache ;-) - und runterpurzeln tun die Kleinen da auch.

Ganz ehrlich? Ich würde sie einfach in Ruhe lassen...(sofern es dich nicht stört)

Und schau mal hier (http://www.lbv.de/garten06/special/entenbruten.pdf) da steht auch, wie du nach dem Schlupf mit der Familie verfährst - einsammeln und abseilen ;-)

Mick
30.04.2006, 10:08
Hallo an Alle,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde - ging leider nicht eher.
Vielen Dank für Eure Beiträge, die haben mir schon mal sehr viel weiter geholfen.
Tja, die Dame hat mittlerweile schon 6 Eier gelegt, 3 davon hat sich aber leider eine Elster geschnappt bzw. zerstört. >:( :o
Dass das mit dem Rotlicht in dem Stadium wohl eher nichts ist, hab ich durch anderweitig gelesene Berichte schon vermutet und daher auch gelassen.
Sie saß denn auch schon mal längere Zeit da und hat sich an uns, obwohl wir ihr beim vorbeigehen recht nahe kommen müssen, nicht gestört.
Wir lassen der Sache nun einfach mal seinen Lauf und hoffen zunächst, dass die Elster nicht alles kapput macht.
In Bezug auf die Höhe habe ich auch schon gehört, dass die da wohl nicht so das riesen Problem haben (unten ist Rasen). Das Problem ist wohl eher das, dass sie dann eigentlich gleich an Wasser sollten. Na, mal abwarten wie alles läuft.

gaby
30.04.2006, 13:15
Vielleicht kannst Du der Dame eine Spülschüssel mit Wasser hinstellen?
gg

Mick
03.05.2006, 15:21
Leider war alle Aufregung und Aufruhr umsonst - die Elster hat alle Eier zerstört :(
Wir hatten zwar noch eine kleine Hoffnung, aber die Ente ward nicht mehr gesehn.
Vielleicht gibt es ja ein nächstes Mal, dann weiß ich zumindest schon besser Bescheid.