PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wühlmäuse



raspi
17.07.2012, 17:47
Wenn das hier her nicht passt, bitte verschieben.

Meine Freundin klagte immer das ihre Hühner immer so extrem viel fressen und doch sehr mager sind. Erst hat sie die nach Parasiten untersuchen lassen, dann nach Milben. Alles war im Rahmen des harmlosen bis nicht vorhanden.
Nun dachte sie das sie Ratten auf dem Gelände hat, weil so viel Löcher in der Erde waren und sie immer versank beim gehen.
Da sie berufstätig ist, hat sie einen Futterspender, damit die Damen keinen Hunger haben. Aber immer ist der Spender leer wenn sie kommt.
Sie bat meinen Bekannten um Rat, wie sie die Ratten loswerden könnte. Der kam und legte Fallen im Boden aus. Und siehe da, Wühlmaus groß wie eine Ratte ging in die Falle.
Haben die Wühlmäuse ihr das Futter der Hühner verputzt und keiner hat es bemerkt.
Muss sagen das die nicht gerade schön aussehen.
Ich verstehe nun auch warum bei mir auf den Hühnergelände die Schlangen so gerne sind.

Ich für meinen Teil hätte das nie gedacht. Man lernt nie aus.:-[

LG Magdalena

LG Magdalena

Einstein
17.07.2012, 18:26
Hallo Magdalena,

Die Schlangen fehlen mir noch, ich habe Katzen, einen Jagdhund und gute Fällen.
Dennoch werde ich seit Jahren dieser Plage nicht Herr.

Die Körner haben sie wohl noch nicht entdeckt, das wäre auch mehr als frech.


LG
Ulrike

cabrona
17.07.2012, 21:29
krass! wühlmäuse so groß wie ratten?

Wontolla
17.07.2012, 22:14
@raspi
Wächst bei Dir viel Löwenzahn?

Vianne
17.07.2012, 22:35
Wir haben auch riesige Wühlmäuse, gerade heute sagte ich noch zu meiner Mitbewohnerin, dass ich eine rattengroße Wühlmaus hinter den Zaun geschmissen habe. Löwenzahn haben wir leider sehr wenig, das bedaure ich, weil die Gänse ihn so lieben!

eierdieb65
18.07.2012, 04:10
Grüß euch

Ich habe neulich einen Tip gegen Wühlmäuse bekommen.

Das Laub vom Holunder als Jauche ansetzen (Wie Brennesseljauche)
Diese Holunderjauche in die Löcher gießen. Soll sie angeblich vertreiben.

Hab es selber noch nicht probiert, kann zur tatsächlichen Wirkung also nix sagen.

lg
Willi

Murmeltier
18.07.2012, 06:18
Wir haben auch riesige Wühlmäuse, gerade heute sagte ich noch zu meiner Mitbewohnerin, dass ich eine rattengroße Wühlmaus hinter den Zaun geschmissen habe. Löwenzahn haben wir leider sehr wenig, das bedaure ich, weil die Gänse ihn so lieben!

Ich schätze, es geht darum, dass Wühlmäuse sich gern von Löwenzahnwurzeln ernähren.
Die sind vielleich ein Grund zum fehlenden Löwenzahn.

Wontolla
18.07.2012, 07:46
So ungefähr ist es. Wühlmäuse brauchen Löwenzahn zum Überleben. Ist der Löwenzahn weg, verschwinden auch die Wühlmäuse. Bis sich wieder Löwenzahn angesiedelt hat.

Lupus
18.07.2012, 08:24
Es handelt sich dann sicherlich um Schermäuse http://de.wikipedia.org/wiki/Scherm%C3%A4use .
Die Schermäuse erreichen Rattengröße. Sie werden auch irrtümlich im Volksmund, ebenso wie die Wanderratte,
als "Wasserratte" bezeichnet.

hein
18.07.2012, 08:37
So ungefähr ist es. Wühlmäuse brauchen Löwenzahn zum Überleben. Ist der Löwenzahn weg, verschwinden auch die Wühlmäuse. Bis sich wieder Löwenzahn angesiedelt hat.

Löwenzahn?? Hmm!??

Wir haben im Obstgarten und im Gemüsegarten nicht eine Pflanze Namens Löwenzahn! Weil im Obstgarten der Rasen immer gemäht wird und im Gemüsegarten - auch nichts mit Löwenzahn!

Aber wir haben Wühlmäuse in Massen! Ein Kirschbaum ist schon hin! Ein Kastanienbaum ist auch schon hin und 2 Kastanienbäume können wir im Herbst auch absägen! Alle Wurzeln sind abgefressen! Dazu kommen noch mehrere Zwetschenbäume - die auch abgenagt sind und jederzeit umfallen können.

Und jede Menge Wühlmaushaufen können wir auch .......

Auch ohne Löwenzahn!?

Nopi
18.07.2012, 09:03
Es ist aber auch heftig dieses Jahr. Unsere Katzen legen täglich seit einigen Wochen 4-5 Mäuse vor die Tür, selbst der Hund schleppt regelmäßig die ein oder andere Maus an.

Aber ans Hühnerfutter, toi toi toi, ist bisher keine ran gegangen. Allerdings hängt der Futterspender bei uns auch recht hoch.

Gruß
Stefan

hein
18.07.2012, 09:37
Es ist aber auch heftig dieses Jahr. Unsere Katzen legen täglich seit einigen Wochen 4-5 Mäuse vor die Tür, selbst der Hund schleppt regelmäßig die ein oder andere Maus an.

Gruß
Stefan

Vollkommen richtig! So heftig hatte ich es in meinem 56 Lebensjahren noch nie! Man kann sich kaum vor Wühlmäusen retten!

Mein Tip! Wühlmaus Killer Detia z. B. von http://www.destra-shop.de/w%C3%83%C2%BChlmaus-killer-detia-p-620.html - Aber es muss der KILLER sein!

Gibt es aber auch bei jeder Genossenschaft! Aber bitte Hinweise beachten! Nur gegen Altersanchweis usw. erhältlich!

July-Plankton
18.07.2012, 09:41
Ach Gott.... weitere Leidgeplagte.....
Meine Dahlien werden komplett von Wühlmäusen unterwandert, und ich hasse diese Biester inzwischen einfach nur noch.
Hein, weißt du zufällig, ob Wühlmäuse auch an "normales" Rattengift gehen? (Also diesen bläulichen Pellets.)
Mein ganzer Garten ist übersäht von Löchern.

Edit: Guck mal Hein, hier ist es noch günstiger. Falls es die gleiche Abgabegrösse ist.
http://www.ebay.de/itm/Totlich-Detia-Wuhlmausgas-Wuhlmause-Wuhlmaus-Wuhlmausfalle-Maufwurf-/230768222030?pt=Rasenpflegemittel&hash=item35badb9f4e

hein
18.07.2012, 10:16
Edit: Guck mal Hein, hier ist es noch günstiger. Falls es die gleiche Abgabegrösse ist.
http://www.ebay.de/itm/Totlich-Detia-Wuhlmausgas-Wuhlmause-Wuhlmaus-Wuhlmausfalle-Maufwurf-/230768222030?pt=Rasenpflegemittel&hash=item35badb9f4e

Ist etwas irritierend - aber das ist eine kl. Packung!

Bei 30 Euronen bekommst Du ca. 80 Kugeln!

Das ist eine ganze Menge - aber habe es selber gesehen! Ratzfatz sind die wech!

Ab bedenke, wenn die Packung einmal offen ist, denn soll man dieses Zeugs auuh einmal verwenden! Die Packung kann man nicht mehr verschliessen!

Ich würde jetzt die Hälfte nehmen und dann 2 Pakete!

July-Plankton
18.07.2012, 11:00
Achso!
Hm, weil da stand was von 3 Jahre haltbar ab Herstellungsdatum bei fachgerechter Lagerung.
Hab mir das mal gemerkt.
Bei meinen vielen Löchern sollte ich vielleicht doch das grosse Paket nehmen.
:-X

Wontolla
18.07.2012, 11:10
Mein Tip! Wühlmaus Killer Detia z. B. von http://www.destra-shop.de/w%C3%83%C2%BChlmaus-killer-detia-p-620.html - Aber es muss der KILLER sein!


scheint auch nicht so recht zu wirken?



Ein Kirschbaum ist schon hin! Ein Kastanienbaum ist auch schon hin und 2 Kastanienbäume können wir im Herbst auch absägen! Alle Wurzeln sind abgefressen! Dazu kommen noch mehrere Zwetschenbäume - die auch abgenagt sind und jederzeit umfallen können.

Vianne
18.07.2012, 11:19
http://www.youtube.com/watch?v=CAcXtM61YM0&feature=plcp

Dieses kleine quietschfidele Exemplar habe ich ein paar Tage großgezogen, nachdem meine Mörderhunde ein Nest ausgebuddelt haben, es hat prima gesoffen, richtig genuckelt und gesaugt, ist dick geworden und munter und vital, denn ich habe mir nachts den wecker gestellt um die Wärmflasche wieder zu befüllen und Katzenmilch zu geben, und dann habe ich einmal den Karton nicht richtig zugemacht und mir was aus der Küche geholt, und die Arschlochhunde haben den kleinen Piepser inhaliert >:(

Die sind sehr rational, das muss man sagen.

July-Plankton
18.07.2012, 11:30
Tierheim!!!!!!!!!!!! >:(>:(
(Kleiner Scherz.)

Ach Gott... also das Teil war ja wirklich riesig. :-[
Keine Ahnung was es war.
Hatte es Fell am Schwanz? Dann war es jedenfalls schon mal keine Ratte.

Vianne
18.07.2012, 11:44
Ich geh davon aus, dass das so eine Monsterwühlmaus war, die ist in der Größe voll befellt gewesen, aber noch Äugies zu :jaaaa:

eierdieb65
18.07.2012, 11:53
Grüß euch

Soweit ich weiß, gehört die Bisamratte auch zu den Wühlmäusen. (landläufig) Von daher könnte die Größe hinkommen.

lg
Willi

hein
18.07.2012, 12:00
scheint auch nicht so recht zu wirken?

Ach Wontolla - nur zur Info!

Erst waren die Ratten da und haben alles abgenagt! Und dann habe ich zufällig von diesem diesem Gift erfahren! Und dann gekauft!

Und jetzt sind fast alle Wühlmäuse /-ratten wech!

July-Plankton
18.07.2012, 12:01
Eierdieb: Du bist och so eine Bisamratte! :laugh

Wo Bisamratten leben, wirst du dann ja auch sicher gelesen haben. ;)

July-Plankton
18.07.2012, 12:01
Eierdieb: So sieht ein Bisamrattenbaby aus. ;)

76971

Vianne
18.07.2012, 12:11
Eierdieb: So sieht ein Bisamrattenbaby aus. ;)

76971

:-* ich krieg Milcheinschuss :-*

July-Plankton
18.07.2012, 12:16
*kreisch*
:laugh

eierdieb65
18.07.2012, 12:19
Grüß dich July.....

Von der Größe und dem Schwanz passt es doch, oder?
Ich wollte nur klarmachen, daß beinahe jedes Nagetier, das Löcher im Rasen macht "Eine Wühlmaus" ist.
Ich hab nie geschrieben, daß das von den Hunden gefressene Tier eine Bisamratte war.

Ich ging eigentlich auf das Thema ein und dort steht, daß eine Wühlmaus so groß, wie eine Ratte war.
Welche Ratte, wurde nicht dargelegt. Erwachsener Nutria? Frischgeschlüpfte Hausratte?

lg
Willi

Raichan
18.07.2012, 12:26
Vianne, Du wolltest das Tier aber später nicht wieder auswildern :ahhh?

Nopi
18.07.2012, 12:36
Nee, das wäre dann Viannes neue Zuchtrichtung geworden. :D

Raichan
18.07.2012, 12:49
Nee, das wäre dann Viannes neue Zuchtrichtung geworden. :D

Du meinst solche, die die Unkraut vernichtet und Gemüse, Blumen, Bäume gegen andere Wühlmäuse verteidigt?
Solche will ich dann auch haben (Vianne, ich melde schon mal Interesse an, falls Du mal wieder welche hast), dann kann ich wieder Tulpen, Rosen, Obstbäume... pflanzen .

July-Plankton
18.07.2012, 12:53
Och, beim "Lieblings"nachbarn ausgesetzt, hat man sein ganzes Jahr daran Freude!!!! :laugh

Raichan
18.07.2012, 12:56
...bis er sie vertreibt und sie wieder nach Hause kommen http://www.hundetreff-bs.de/images/smilies/zwinker.gif

July-Plankton
18.07.2012, 12:59
Dafür gibt es dann das von Hein eingestellte Mittel! :laugh

Raichan
18.07.2012, 13:08
Bei mir nicht :(. Ich habe Hunde. Dann lieber doch auf Vianne warten.

Wontolla
18.07.2012, 13:35
Ach Wontolla - nur zur Info!

Erst waren die Ratten da und haben alles abgenagt! Und dann habe ich zufällig von diesem diesem Gift erfahren! Und dann gekauft!

Und jetzt sind fast alle Wühlmäuse /-ratten wech!

Keine Bäume und kein Löwenzahn. Die wären jetzt sowieso verhungert.

hein
18.07.2012, 14:09
Keine Bäume und kein Löwenzahn. Die wären jetzt sowieso verhungert.

Wieso kommst Du auf keine Bäume??

July-Plankton
18.07.2012, 14:37
Keine Bäume und kein Löwenzahn. Die wären jetzt sowieso verhungert.

Auszug Wikipedia: (sie sind also keine Nahrungspezialisten.)

Ernährung

Die meisten Wühlmäuse ernähren sich als reine Pflanzenfresser von Beeren, Nüssen, Sämereien, jungen Trieben, Nadeln von Nadelbäumen, Moosen und Flechten, Rinde und Zweige, Wurzeln und Knollen, Gräsern und Kräutern sowie gelegentlich von Pilzen. Auch tierische Nahrung wird von einigen Arten in Form von Insekten (Insecta), deren Larven, kleineren Gliederfüßern (Arthropoda), Krebstiere (Crustacea), kleine Fische (Osteichthyes) und Muscheln (Bivalvia) aufgenommen. Für den langen Winter legen Wühlmäuse in subarktischen und gemäßigten Regionen umfangreiche Nahrungsvorräte an, von denen sie sich im Winter ernähren. Eingelagert wird jedoch nur trockene Nahrung wie Sämereien, da feuchte Nahrung unter der Erde verschimmeln würde. Da einige Arten wie beispielsweise die Bisamratte (Ondatra zibethicus) in der Landwirtschaft Schäden durch Getreidefraß anrichten können, gelten sie mitunter als Schädlinge und werden verfolgt.

raspi
18.07.2012, 18:12
Also wir haben Löwenzahn in Massen, dann sehr viele Bäume und die Erde ist dank der vielen unterirdischen Quellen immer etwas feucht. Die komisch abgehackte Nasen und der für den Körper zu kurzer Schwanz machten mir schon Alpträume. Bisamratten haben wir bei den Pferden, aber da sind mittlerweile die Greifvögel mehr als genug unterwegs. Rohrweihe sei dank.
Die Holunder Brühe habe ich leider schon ausprobiert, Terpentin Lappen in die Löcher gegeben. Spezielle Rauchpellets in die Gänge gestreut. Rattengift fassen sie nicht an, da sind sie zu heikel. Das alles bewirkte nur, das sie sich immer näher zum Haus verzogen. Nun lassen sie die Hunde nicht in Ruhe mit schlechten Erfolg, weil die besten Jäger schon alt sind und nicht so graben können. Tussi macht das nicht, sie könnte sich versauen!!!!!:bash

Der Futterspender hing schon mal, was aber die Wirkung hatte, das die Damen mit ihren Schnäbeln alles wieder raus warfen. Wenn ich das hier so lese dann sehe ich das wir alles das gleiche Problem haben. Mit den selben Schäden an Bäumen und Pflanzen. Bei mir versank auch mal das Hühnerhaus, weil sie es untergraben haben.

Am besten löst das Problem mein Nachbar. Er setzte sich auf die Stapelei und wartete mit dem Gewehr bis sich was in der Erde bewegte. Der Schuss löste so eine Druckwelle aus, die alle kleinen und die alten die in der Nähe waren eingingen. Der Rest wanderte zu mir und meiner Freundin ab.:aerger Sollte so einen Chinaböller nehmen und ihnen mal in die Wohnung geben. (habe vor den Dingern Respekt) Beschallen hilft auch nichts!

Hier in Regensburg lebt ein Bauer von Wühlmaus Fang. Er hat schon seinen Sohn ein gelernt. Was ich nicht verstehe, das der Mann mit einfachen Fallen innerhalb einer Stunde einen Baueimer voller Mäuse hat.
Beibringen will er mir das nicht, da er sich um sein Geschäft fürchtet.

Da kann ich nur sagen Waidmanns Heil.
LG Magdalena

Einstein
19.07.2012, 07:22
Guten Morgen, Magdalena,


such Dir mal eine Topcat Falle aus dem Internet, die ist sehr effizient, bei uns nur etwas schwierig, da wir Sandboden haben, da kann man die Gänge nicht so sicher aufmachen, das nicht die Hälfte einbricht.
Ansonsten kann man mit Geduld und Fallen damit gut fangen.

Nicht, das wir damit die Chance auf komplette Freiheit hätten, dazu ist der Druck zu groß, da wandern immer Neue nach, die ich im Leben nicht grossziehen würde, Vianne, ein Dank an Deine süßen Hunde.



LG Ulrike

Vianne
19.07.2012, 08:30
Du meinst solche, die die Unkraut vernichtet und Gemüse, Blumen, Bäume gegen andere Wühlmäuse verteidigt?
Solche will ich dann auch haben (Vianne, ich melde schon mal Interesse an, falls Du mal wieder welche hast), dann kann ich wieder Tulpen, Rosen, Obstbäume... pflanzen .
Ich hätte sie mit den Gänsen gekreuzt, das wäre ein Einbrecher abwehrender, strange Geräusche machender Raketenwurm mit Warpantrieb geworden, der alles vollscheisst :laugh

http://www.djfl.de/entertainment/djfl/1005/bilder/100657b1.jpg

Raichan
19.07.2012, 09:46
Ich hätte sie mit den Gänsen gekreuzt, das wäre ein Einbrecher abwehrender, strange Geräusche machender Raketenwurm mit Warpantrieb geworden, der alles vollscheisst :laugh

http://www.djfl.de/entertainment/djfl/1005/bilder/100657b1.jpg


Ach so :unsicher, neee, dann habe ich doch kein Interesse mehr :(.
Für Eibrecher habe ich Hunde.

Ich brauche was gegen Mäuse/Wühlmäuse. Die haben mir alle Tuplenzwiebeln weggefressen, Rosenstöcke konnte ich einfach rausziehen, die hatten keine Wurzeln und ich keine Rosen mehr :heul.
Jetzt hat unsere Hündin sie alle in den Gemüsegarten vertrieben, wo ich sie zur Zeit aber nicht graben lassen kann, und der junge Apfelbaum sieht nun auch irgendwie mickerig aus. Ich hatte schon extra keine Kartoffeln, Möhren, Rüben... dieses Jahr gepflanz.

Wir haben und jetzt eine Falle besorgt (weis nicht wie man sie nennt, sieht aus wie eine große Zange), hoffe wir erwischen damit was.

klitschko:)
19.07.2012, 10:07
ach ja wühlmausjagd.. ist bei uns auf dem and schon eine kunstform :D
wir jagen nur mit fallen, dann sind die viecher zwar hin, aber wenigstens unserer pferde nicht, wenn die in die löcher tappen.
wühlmäuse laufen übrigens immer morgens um 11 und mittags um 3 in ihren gängen, sagt man. klappt bei uns wunderbar! viel glück bei der jadg:P

July-Plankton
19.07.2012, 11:09
Habe gestern gelesen, dass man bei der Fallenaufstellung hinter die Klapp-Falle eine tote Wühlmaus legen soll.
Der "Eindringling" muss dann nämlich bekämpft werden. ;)

raspi
19.07.2012, 17:30
Das würde Logisch klingen. Eindringlinge vertreiben und selber sich opfern. Aber wo bitte soll ich das Opfer her bekommen ohne den halben Garten in die Luft zu sprengen. :sorry
Muss mir so eine Falle besorgen, und dann versuchen die Hunde nicht dabei zu haben.
Die müssen immer alles sehen was ich so treibe, und überprüfen dann die Richtigkeit. Das abgerichtete Vieh würde mir auch gefallen, aber die machen sich immer so schnell selbständig.;)

Sollte am besten Handschuhe anziehen wenn ich das Teil im Boden versinke, oder? Bindet man sie sicherheitshalber an?
Man stink mir das. Der Bauer macht eine Alchemie daraus, und dabei gibt es die Biester im Überfluss. Wenn man wenigstens das Fell abziehen könnte und was daraus machen.:pfeif

LG Magdalena

Vianne
19.07.2012, 22:49
Magdalena, ich habe schon öfter Mäuse zerteilt und an die Hühner gefüttert, warum nicht auch Wühlmäuse ?

raspi
20.07.2012, 16:02
Ist eigentlich Fleisch mit allem drum und dran. Aber dann müsste ich die noch mehr entwurmen. Findest nicht?
Mir reicht schon wie ich mal aus Mäuse Nest fand und den Hühnern nur Zeigen wollte. Ein Tornado ist Dreck dagegen wie die sich aufgeführt haben. Wäre es schön wenn man ein Paar Kampfhühner hätte die mit der Plage fertig werden könnten. Die wären nicht mit Gold aufzuwiegen.
Hier sagt man auch Schermaus zu den Mistviechern, und die werden Tierisch groß. Da hätten die Hühner ihre Freude. Nur das dürfte mein Neffe nicht sehen. Könnte dann wieder meinen Ersten Hilfe Kurs anwenden.

Nicht lachen!!! Habe mir mein Handy auf 11°° und 15°° gestellt. Die Falle habe ich, und musste sie auch schon feierlich einweihen. Bekam meinen Finger rein. (typisch ich) Wenn die das überleben dann bin ich der Kaiser von China. Frage ist nun wie ich das Teil unbeschadet in den Gang bekomme, ohne das ich entweder meine Finger rein stecke, oder es wieder zu klappt.
Das kann was werden;D
Weidmanns Heil allen betroffenen.

LG Magdalena

Vianne
20.07.2012, 17:40
Ich erwarte mit Spannung Deinen 15:00 Bericht :laugh

raspi
20.07.2012, 17:48
Freue dich nicht zu früh ich bin der Chaot in Person. Was ich nicht vermassele das schaffen meine Hunde.
Dafür bin ich in der Gegend sehr bekannt:biggrin:
Nichts ist unmöglich Magdalena:laugh

LG Magdalena

raspi
07.08.2012, 18:43
Abgesehen davon das mir die Falle 2 mal den Finger ein gezwickt hat, ist nur unsere Hundebande als Colaboranten Bande aufgetreten. Die Katze hat das Ding fast eine Zehe gekostet, da sie die abgedeckte Falle irgendwie bearbeiten wollte. Aber die meisten Fallen wurden schon sauber umgegangen und die Blöde Maus wusste nicht ob sie sich an der Sommerzeit oder doch nach der Winterzeit orientieren sollte.
Was ich dann Fang war eine Lebensmüde Maus, die von dem Hühnern Vierteilt wurde.

Nun werde ich mir das Gewehr von meinen Nachbarn ausleihen und auch mal etwas ballern. In der Hoffnung das sich die Mistviecher zu meiner bösen Nachbarin verziehen und ihren feinen Englischen Rasen ruinieren. Eine Geheimwaffe hätte ich noch, aber das sage ich hier lieber nicht. Wir haben hier ein sehr großes Bezirksklinikum und da wären noch Plätze frei.:scherzkeks

Werde weiter üben, aber dieses mal mit dicken Handschuhen.:pfeif

LG Magdalena