PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 20 Millionen Fragen, gefühlt



Steffi's Hühner
15.04.2012, 18:47
hallo,

Ich habe nun schon so viel gelesen, aber trotzdem bin ich mir unsicher. Heute sind meine Zwerg-Wyandotten angekommen, 4 Stück. Lt Züchter sind sie etwas älter als 8 Wochen. (8 waren sie, als ich das Inserat gelesen habe) also so 9 Wochen. Ich habe die Vier in ihren Stall gesetzt und sie haben fleißig gefressen. Jetzt stehen sie in einer Ecke und gucken rum.

hier meine Fragen, es wäre schön, wenn mir jemand mit der einen oder anderen Antwort nochmal zur Seite stehen kann.

1. Der Züchter hat mir Kükenfutter mitgegeben, bis zu welchem Alter sollte ich das füttern? (konnte ihn persönlich nicht fragen, er war nicht da)
2. kann ich sie einfach morgen rauslassen in das Außengehege oder muss ich noch was beachten? Wegen kälte oder Futter
3. stell ich die Muschelschalen einfach neben das Futter in einer kleinen Schale?
4. ich habe eine Sitzstange von 4 cm zum Draufsitzen und 6 nach unten (war für gorße Hühner gedacht, habe sie jetzt umgedreht, damit es nicht allzu grjoß ist) ist das zu dick für die Kleinen?
5. Ab welchem Alter gehen Hühner auf die Stange? Muss ich sie da schon raufsetzen?
6. sollte ich auf dem Boden außer Buchenschnitzel noch etwas anderes zum schlafen reinlegen? Heu?

viele liebe grüße, von einer stolzen Hühner Besitzerin

STeffi

Mariechen
15.04.2012, 19:44
1. Der Züchter hat mir Kükenfutter mitgegeben, bis zu welchem Alter sollte ich das füttern? (konnte ihn persönlich nicht fragen, er war nicht da)

In jedem Fall würde ich da noch Körner zusätzlich dazugeben, so daß sie sich aussuchen können, was ihnen gerade schmeckt (Körnermischung: ganzes Getreide Weizen, Bruchmais, Hafer, Gerste). Du kannst das Kükenfutter so lange geben, bis es aufgebraucht ist. Es hält sich ja nicht unbegrenzt, also würde ich es aufbrauchen.

2. kann ich sie einfach morgen rauslassen in das Außengehege oder muss ich noch was beachten? Wegen kälte oder Futter

Das Futter und Trinken bleibt im Stall, es lockt sonst andere Tiere an.
Wenn es so ein Mistwetter ist wie heute (Wind und Dauerregen), würde ich sie gerade noch drin lassen. Wenn der Auslauf nicht zu groß ist, und die Hühner im Stall schon richtig zuhause sind, dann können sie prinzipiell auch raus. Das kann am zweiten Tag oder dritten Tag sein, je nachdem wie ängstlich sie sind. Aber laß ihnen Zeit, falls sie keine Lust haben rauszugehen. Scheuche sie nicht raus. Die machen das von selber.

3. stell ich die Muschelschalen einfach neben das Futter in einer kleinen Schale?

Ja zum Beispiel.

4. ich habe eine Sitzstange von 4 cm zum Draufsitzen und 6 nach unten (war für gorße Hühner gedacht, habe sie jetzt umgedreht, damit es nicht allzu grjoß ist) ist das zu dick für die Kleinen?

Ist okay, aber die Kanten sollte man abrunden, weil scharfe Kanten für die Zehballen nicht gut sind.

5. Ab welchem Alter gehen Hühner auf die Stange? Muss ich sie da schon raufsetzen?

Das kommt drauf an wie sie es vorher kannten. Wenn sie nicht auf die Stange wollen, kannst du so kleine Stangen über dem Boden hinstellen, damit sie üben können. Irgendwann gehen sie auch auf die großen Stangen.

6. sollte ich auf dem Boden außer Buchenschnitzel noch etwas anderes zum schlafen reinlegen? Heu?

Es sollte etwas saugfähiges sein, z.B. Hobelspäne oder Strohhäcksel.

cimicifuga
15.04.2012, 20:36
bezüglich sitzstange:

ich würde die lieber mit der breiten seite nach oben montieren. gerade noch so junge hühner tun sich damit leichter. wie schon erwähnt kanten abrunden.

in welcher höhe hast du die sitzstange? ich würde sie erstmal in bodennähe aufbauen, so dass die kleinen spielerisch raufhüpfen können. sobald das klappt immer ein bisschen höher machen.

die ersten 2 tage würd ich sie auch im stall lassen - bei dem herrschenden mistwetter versäumen sie draußen auch erstmal nicht viel ;)

alles andere wurde ja schon beantwortet. muschelgrit brauchen sie jetzt eigentlich noch nicht so vorrangig, wichtig wäre auch dass sie groben sand, kleine steinchen aufpicken können.

wenn die küken noch am boden schlafen (wovon erstmal auszugehen ist), dann würde ich in einer ecke ein lager aus heu anlegen.

Einstein
15.04.2012, 21:04
Witzig!


Genau die gleichen Fragen hatte ich auch.
Vor ca. drei Wochen bekam ich sieben Australorps. Sie waren in dem gleichen Alter und ich mehr als ratlos.

Die Hühnchen aber auch. Sie rotteten sich zwei Tage lang auf engsten Raum zusammen und trauten sich tagelang nicht hinaus, Trotz weit offener Stalltür.

Am vierten Tag habe ich sie dann doch hinaus komplimentiert, heute ist alles eine Sache der reinsten Routine, morgens Weichfutter, abends, gegen acht, Kraftfutter.

Das mit der Stange habe ich auch probiert, d.h. ich habe sie drauf gesetzt, sie sind wieder runter geflattert und sitzen unter dem Kotbrett. Ich hoffe mal auf die Zeit.

Den Muschelgrit habe ich in eine kleine Schale daneben gestellt, die wurde aber dermassen zugeschitert, das ich den Grit jetzt einfach in den langen Futtertrog mit hineinschütte. Da bleibt er und wird immer etwas weniger. Ich denke, das meiste holen sie sich im Auslauf.

Gewachsen sind sie auch schon, obwohl ich das nicht glauben wollte, bei meiner Unerfahrenheit.

Aber, Steffi, sie sind schon doppelt so groß wie am Anfang und legen laaaangsam ihre Scheu ab.





Also, ein Erfahrungsbericht einer Unerfahrenen.


LG Ulrike

Mariechen
15.04.2012, 21:06
Einstein, deine Küken haben tagsüber auch was zu fressen? Die wachsen ja rapide, da brauchen sie auf jeden Fall ständig was zu futtern.

Steffi's Hühner
16.04.2012, 06:53
Guten Morgen,

Danke für eure antworten, dann ist im Groben ja alles in Ordnung, war gestern kurz vorm schlafengehen nochmal unten und wollte Heu auf den Bodenlegen und siehe da, zwei der kleinen sitzen auf der STange, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

Die Sitzstange ist etwas aberundet, wollen wir aber noch etwas mehr bearbeiten. und echt 6 cm, bekommen die ihre Füße da überhaupt rum?

Ich habe aber trotzdem noch etwas Heu reingetan.

Meine Sitzstange ist auf 50 cm, mit einer Hühnerleiter um raufzukommen. Ich habe noch kein Kotbrett, (brauche ich nur reinzulegen, ist fertig), da ich erstmal abwarten wollte bis sie die STange benutzen, ich wollte nicht, dass sie sich auf das Kotbrett setzen.

Dann werde ich auch in eine Ecke des Futternapfes (ist so ein länglicher) die Muschelschalen tun, dann ist es immer vorrätig.

Ich hätte da noch ein Frage

ich habe ein sehr großes Fenster eingebaut, damit sie viel Licht haben. Jetzt ist gestern nachbars dicke Katze ums Hühnerhaus geschlichen und meine kleinen können von ihrer STange genau sehen, was draußen los ist. haben sie dann Angst? Sollte ich auf der SEite der Sitzstage die zum Fenster zeigt, ein Sichtschutz anbringen, oder gar das Fenster Abens ganz abhängen, damit sie eine gute Nacht haben. Sie haben noch ein zweites etwas kleineres Fenster, da würde dann noch genug Licht in der Nacht (sofern vorhanden) oder dann am Morgen reinfallen. was meint ihr?

Lg
STeffi

cimicifuga
16.04.2012, 07:34
anfangs sind sie vielleicht etwas irritiert von der katze, aber normalerweise ist das nicht so dramatisch. und sobald es finster ist sehen sie sowieso nix mehr 8)

Steffi's Hühner
16.04.2012, 10:12
Hej,

muss ich denn vor Katzen angst haben, wenn die kleinen draußen sind? Zaun ist nicht Katzensicher.

Nun haben mich die Kleinen ausgetrickst. Ich hatte schon Heu in die Nester getan, auch wenn sie noch lange nicht legen. Nun haben sich alle 4 in ein Nest gekuschelt. Sollte ich das unterbinden, damit sie es nicht später auch machen oder so lange sie klein sind erstmal durchgehen lassen?

LG
Steffi

Mariechen
16.04.2012, 10:26
Nun haben sich alle 4 in ein Nest gekuschelt. Sollte ich das unterbinden, damit sie es nicht später auch machen oder so lange sie klein sind erstmal durchgehen lassen?


Steffi, das sind noch kleine Tiere, gerade erst Küken. Die kuscheln um zu überleben bei kalten Temperaturen. Im Nest ist es wärmer als sonst im Stall, und es ist das natürlichste der Welt, wenn die Küken (Jungtiere) sich gegenseitig wärmen. Wenn sie größer werden, werden sie sich wie erwachsene Hühner benehmen, das dauert aber noch.

Trau den Tieren ruhig zu, daß sie genau das tun, was richtig ist. Das ist instinktiv angelegt.

Steffi's Hühner
16.04.2012, 10:37
Danke,

damit kann ich gut leben, ich finde es auch schöner, wenn sie sich zusammen kuscheln können. Ich habe in die Nestkästen ein extra Brett reingelegt, welches ich rausnehmen kann zum saubermachen, daher kein Problem.

Ich werde sie auch heute noch nicht rauslassen und morgen wenn es schön ist nur unter Aufsicht für den Anfang. Ich habe glück, muss erst im Mai wieder arbeiten, mein Sohn hat gerade eingewöhung im Kindergarten, da habe ich viel Zeit für die Hühner.

Sobald ich kann, werde ich mal ein Foto reinstellen, habe aber kein Kabel fürn PC zur Hand (wir sind gerade umgezogen)

LG
STeffi

cimicifuga
16.04.2012, 12:05
bitte die katze tunlichst von den hühnern fern halten, das kann ins auge gehen! wenn sie erwachsen sind gehts ja meist problemlos, aber in dem alter sind die leichte beute :-/

Hasentier1
16.04.2012, 13:49
Schön, dass die Hühner da sind! Wie ich lese hast Du bereits jetzt Deinen Spaß mit ihnen ;)

Steffi's Hühner
16.04.2012, 14:02
JA, das habe ich

ich habe eben wasser und futter neu gemacht und auch ein paar Häufchen aus dem Stall gesammelt, da kam promt eines von den Braunen ganz nah ran, habe futter auf die Hand genommen und hingehalten. Aua tut ganz schön weh, wenn sie den finger erwischen.

jetzt haben sie erstmal wieder ruhe, machen sich aber scheinbar ganz gut.

wir bauen heute noch einen kleinen Auslauf, der rundum zu ist, damit ich vor den bösen nachbarskatzen keine angst haben muss. später können sie dann ja unter aufsicht in den großen auslauf und wenn sie größer sind, ist das dann hoffentlich kein problem mehr.

Einstein
16.04.2012, 21:02
Hallo Mariechen,


meine Hühner bekommen am Morgen eine große Portion Weichfutter, am Abend Körner. Der Stall ist den ganzen Tag geöffnet und sie weiden auf ca. 500qm die Wiese und evtl. Insekten ab.

Von den Körnern ist immer noch was im Trog, da kann sich jeder beliebig bedienen, der draussen nicht satt wird.
Ich hoffe, das das reicht.

Nur mit der Stange, da bin ich gespannt, ob sie die annehmen werden, sie sind nun ca. 13 Wochen alt (oder 12 Wo).


LG Ulrike

Steffi's Hühner
24.04.2012, 20:42
Hej,

wollte mal berichten,

alle Vier schlafen auf der Stange, die beiden weißen waren zu erst, jetzt haben die Braunen nachgezogen. Wegen des Futters bin ich ganz gemein. Das Kükenfutter kommt in den Trog zur ständigen selbstversorgung, die Körner, die mögen sie sehr. Die gibt es nur von meiner Hand und wenn ich sauber mache vom Stallboden. Wenn ich die Hand hinhalte, sind sie sofort alle da und picken von der Hand. zwei lassen sich ohne probleme streicheln und eins setzt sich sogar auf mein Handgelenk um besser an die Körner zu kommen, Also mit Zahm werden habe ich kein Problem

Tja, Raus wollen sie nicht so richtig, ich streue ab und an, etwas Körner auf das Außenbrett, das picken sie auch auf, aber dann ganz schnell wieder rein. Ich habe immer noch kein Katzen sicheres Außengehege, daher bleibe ich immer dabei, vllt. kommen sie raus, wenn ich mal weg bin. hoffe am Wochenende wird es fertig. dann kann ich sie alleinlassen ohne Angst zu haben.

Aber wohlfühlen scheinen sie sich. Bin sehr zufrieden.

Lg
Steffi