PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entscheidungshilfe



haselnuss
09.04.2012, 20:50
Moin Leute ich bins nochmal, ^^
ich bin mir nicht sicher, ob das hier das passende Unterforum dafür ist, ggf. kann es ja noch verschoben werden. Also zum Thema : Und zwar habe ich mir ja gestern eine Orpington-Henne , ich schätze sie mal auf 1/2-1 Jahr alt und 2 junge Lachshennen, jeweils 8 Wochen alt. Nun habe ich die Drei zwecks Quarantäne und Umgewöhnung zusammen in den alten Hühnerstall getan.
Vertragen tuen sie sich echt super, abends wird dann auch mal eng zusammengekuschelt, kann ich bei diesem Wetter hier oben ja auch nur zu gut verstehen.
Jedenfalls werde ich die Lachshühner in den nächsten Tagen in ein kleineres, abgesperrtes Gehege verfrachten.
Nun bin ich mir gerade total unsicher, ob ich die Orpi-Henne nun bei den Kleinen lasse oder schon zum anderen Stamm setze.

Und noch etwas, ist es für Hühner in jedem Fall besser auf dem Wiemen zu sitzen, oder können die auch ruhig auf dem Boden/Nest schlafen ?

phoenix27
10.04.2012, 01:54
Hallo :)

ich würde sie noch eine Weile bei den Kleinen lassen. 3 Tage Quarantäne reichen nicht , um irgendwelche Krankheiten auszuschliessen. Ausserdem ist das Mädel ja nachts eine gute Wärmequelle für die Kleinen. ich hab mal gehört , dass Lachse gerne Schnupfen kriegen.

LG,
phoenix27

Pralinchen
10.04.2012, 08:49
Alle zusammen umquartieren. Ein Huhn alleine zum Altbestand heißt für das Tier Streß. Warte insgesamt 2-3 Wochen und dann in einem Rutsch umziehen.

LG, Andrea

haselnuss
10.04.2012, 18:38
Ok, vielen Dank erstmal :)
Habe heute angefangen einen kleinen transportablen Stall zu bauen, den ich dann später auch für die Kükenaufzucht / als Gluckenheim nutze. Dann können die 3 Hennen auch endlich draußen im abgetrennten Bereich laufen und ich muss sie dann nicht jedesmal einfangen und in den Stall zurückbringen..ist ja auch nur wieder nur Stress