PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arme Glucke, brauche Rat



Cartuja
09.03.2006, 11:04
Hallo zusammen,

ich brauche dringend einen Rat: Meine Orpington-Dame sitzt seit ca. 2 1/2 Wochen auf ihrem Nest. Ich konnte sie nicht "entglucken", also habe ich der Armen ein paar Eierchen von meinen anderen Damen gegeben. Einige waren unbefruchtet und 2 sind kaputtgegangen.

Meine Frage geht dahin: Wenn jetzt kein Küken schlüpft, hört sie dann auf zu brüten oder bleibt sie voller Hoffnung auf ein Wunder sitzen?

Noch ne Frage: Könnte ich ihr 2 Küken untersetzen (wenn ich dann welche irgendwoher bekomme) und wenn ja, wie alt dürften diese höchstens sein?

Und noch ne Frage :roll : Wenn eine Henne anfängt zu glucken, wie lange habe ich dann noch Zeit, um ihr "gescheite" Bruteier unterzulegen? Habe Angst, daß sich das arme Ding totbrütet :o

Hätte sogar schon einen schönen Platz für Hähne gehabt. Eigentlich wollte ich ja nicht züchten, aber mir tat die "Dicke", die jetzt nicht mehr so dick ist, irgendwie leid auf ihrem leeren Nest :-*

Jetzt habe ich schon so viel gelernt in meiner Hühnerzeit, aber das Mutterwerden macht mich fertig :D :D

Gruß
Conny

Arne
09.03.2006, 18:31
Original von Cartuja ... Meine Orpington-Dame sitzt seit ca. 2 1/2 Wochen auf ihrem Nest. ....
...Meine Frage geht dahin: Wenn jetzt kein Küken schlüpft, hört sie dann auf zu brüten oder bleibt sie voller Hoffnung auf ein Wunder sitzen?...
2 1/2 Wochen ist auch für eine Orpi-Dame schon ziemlich heftig; auch kommt es auf den Charakter bzw. die individuellen Mutterinstinkte an. Es wird Glucken geben, die hören nach ca. 25 Tagen auf zu brüten, andere bleiben sitzen wie ein Politiker auf seinem Parlamentssitz. Da gibt es keine Patentrezepte. :-[


Original von Cartuja ...Noch ne Frage: Könnte ich ihr 2 Küken untersetzen (wenn ich dann welche irgendwoher bekomme) und wenn ja, wie alt dürften diese höchstens sein?...

Auch das ist schwer zu beantworten. Unterschieben kann man ihr bestimmt 2-5 Kücken; allgemein werden Kücken umso besser angenommen, je jünger die Kücken sind. Andererseits haben wir es einmal "fertiggebracht", einer Zwerg Cochinhenne, die gerade mal 2 Tage lang "fest" saß, Italienerkücken unterzumogeln, die schon 3 Wochen alt waren, dürfte zwar eine Riesenausnahme gewesen sein, sah aber ulkich aus, weil die Kücken schon fast so groß wie ihre Amme waren. :D ;) :D


Original von Cartuja...Und noch ne Frage :roll : Wenn eine Henne anfängt zu glucken, wie lange habe ich dann noch Zeit, um ihr "gescheite" Bruteier unterzulegen? ...

Im Normalfall lassen wir unsere Glucken bis zu 5 Tagen "trocken" brüten, bevor wir ihnen Eier unterlegen (bei erfahrenen Glucken natürlich nicht so lange, da reichen meist sogar 2 Tage, dann bin ich mir sicher, ob sie fest sitzt oder nur so tut, als ob....)


Original von Cartuja ...Jetzt habe ich schon so viel gelernt in meiner Hühnerzeit, aber das Mutterwerden macht mich fertig :D :D...

:D :D :D Das "Kückenelternwerden" ist jedes Jahr wieder aufs Neue aufregend und schön!

Cartuja
10.03.2006, 09:41
Danke Arne,

es ist immer gut, einen Rat von einem erfahrenene "Geburtshelfer zu bekommen :D

Werde dann doch mal schauen, ob ich 2 Waisen adoptieren kann :-*

*Schonetwasberuhigterbin*

Viele Grüße an alle Erstgebärenden :D