PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohne Sinn und Verstand.... ;o)



JuliaE
20.01.2012, 15:43
...habe ich 11 heimatlos werdende Hühner bei uns aufgenommen. Da ich diese aufgrund ihres Zustands jedoch (noch) nicht mit meinen anderen laufen lassen kann, werden sie erstmal in unserer Aufzuchts-/Notfall-Voliere untergebracht bleiben.
Sie haben dort leider erstmal nur rund 15 qm Fläche und nen Stall mit ca. 2 qm Grundfläche, aber erstmal besser als nichts.
Ihr Zustand ist auf den ersten Blick von gut zu ziemlich schlecht zu beurteilen. Vor allem scheinbar gegenseitig zugebrachte Wunden fallen bei einigen der Hennen auf. Das Alter ist unbekannt.
Sie wurden in einem mit Planen verdeckten Maschendrahtauslauf von ca. 20 qm gehalten. Ihre Ernährung erfolgte durch verdorbene Supermarktabfälle und Essensresten. Der Besitzer ist nun verstorben und wusste nicht wohin mit den Hühnern. Über 10 Umwege bin ich nun zu ihnen gekommen. Sie taten mir einfach leid :o(
Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen...als ich sie abgeholt habe, mussten wir sie dort einfangen. Der Stall stockduster, ohne Fenster und die angrenzende "Futterkammer" voll mit hochgestapelten Kisten und Kartons- voll mit verschimmelten Brot, faulem Obst und Gemüse, Packungen von abgelaufenen Lebensmitteln u.ä. und so hat es auch gerochen :o
Und das im Garten eines Mehrfamilienhauses mitten in Hamburg. Mich wundert es, das keiner der Nachbarn etwas gesagt hat. Es war echt eklig.
Naja, nun sind sie hier. Nachdem ihnen die Körner gestern noch recht suspekt waren, haben sie sie heute schon gern angenommen ;o) Dazu gab es frischen Salat, Tomate und Gurke.

67146
67147
67148
67149
67150

SoKa
20.01.2012, 15:51
Toll, dass du sie aufgenommen hast ! :jaaaa:

Die Hühner sehen ja zum teil doch recht berupft aus, die armen.

Kannst Du sie denn alle vom Platz her behalten - oder musst Du sie weitervermitteln ?

JuliaE
20.01.2012, 15:55
Nein, sie werden auf jeden Fall bleiben können ;o) Nur erstmal müssen sie wieder fit werden. Solange müssen sie eben mit der Voliere vorlieb nehmen. Montag schaut die Tierärztin sie sich an. Sie sind aber halt auch arg dünn. Man fühlt voll arg die Knochen und so. Die haben kaum was auf den Rippen.

Ja, gerupft sind sie teils ziemlich arg. Hab erstmal heute aus dem Baumark schnell diese durchsichtigen Kunststoff-Wellplatten geholt und die Voliere abgedeckt. Weil ich dachte, so gerupft wie die sind...und bei dem Wetter (wir haben immer wieder Schneeregen und halt überhaupt sehr viel Regen und dazu immer wieder Frost). Und da sie ja auch vorher nur unter den Planen gelebt haben.

lakimeier
20.01.2012, 16:27
Hey Julia, toll das sie bei dir ein neues zuhause gefunden haben. Die Wunden sind warscheinlich durch Federfressen entstanden, entsprechend den Haltungsumständen. Drück die Daumen. Hatte auch so eine, nach dem Federwechsel sind die wieder schön. Guck mal nach Parasiten(Federlinge, etc.) Meist gibts das gratis dazu

cimicifuga
20.01.2012, 16:38
...und beobachte die wirklich ganz genau, bevor du sie dann in weiterer zukunft zu deinen anderen hühnern gibst (nicht, dass die dann irgendwelche unarten haben wie federpicken und eierfressen)

ich hätte die auch aufgenommen ;)

JuliaE
20.01.2012, 16:49
*lach* dann bin ich wenigstens nicht die einzigste...mein Mann grinste nur und meinte, das wir ja noch genug Platz haben. Sie haben auch schon drei Eier gelegt ;o) Die habe ich allerdings vorsorglich entsorgt. Parasiten hab ich bislang nicht entdeckt. Aber wie gesagt, Tierärztin wirft Montag einen Blick auf die Viechers ;o) Sicher ist sicher.

Waldfrau2
20.01.2012, 17:04
... Der Besitzer ist nun verstorben und wusste nicht wohin mit den Hühnern. ...

:weglach Kein Wunder bei seinem Zustand! :weglach


Aber ein gutes Werk tust Du da in jedem Falle.

JuliaE
20.01.2012, 17:05
:weglach Kein Wunder bei seinem Zustand! :weglach


Aber ein gutes Werk tust Du da in jedem Falle.

ich meinte eigentlich, das der erbe nicht wusste wohin mit den hühner :laugh

Hühnerhonni
20.01.2012, 17:09
Erstmal Glückwunsch zu den Hybriden. Super das du dich drum kümmerst. Ich hatte auch welche die Aus der Massenproduktion stammten. Sogenannte 2jährige 2 Eurohuhnis.
Bei denen ist es normal das die Federn wegschmeissen. Das ist ne Schockmauser wenn die plötzlich in einen neuen Stall kommen. VVerrmutlich hatte sie der Vorbesitzer noch nicht lange. Aber das gibt sich wieder die Federn wachsen wieder nach und auch die Verhaltensauffäligkeiten. Ich denke die Hühner waren bestimmt ohne Hahn ?