PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flügel richtig stutzen



ivan
19.01.2012, 21:17
Halli hallo,
jeder kennt ja das klassische Problem: obwohl unsere huhnis im laufe der Evolution sich als "am-boden-lebende" Tiere entwickelt haben, scheinen sie sich dessen nicht richtig bewusst zu sein und fliegen trotzdem - und zwar über den Zaun.

Wie stutzt ihr die Flügel? Gibt es gesetzliche Vorschriften (habe irgendwo hier mal etwas gelesen..)? Besondere Techniken?


grüße
ivan

K1rin
20.01.2012, 01:51
Flügel stutzen (http://www.huehner-info.de/infos/fluegel_stutzen.htm)

Flügel stutzen (http://www.laufis.de/haltung/stutzen.html)

Mit Hilfe der Suchfunktion sind ganz viele Beiträge leicht zu finden. Der 2. Link ist vom Laufentenforum, aber Flügelfeder ist ja Flügelfeder, egal ob von Ente oder Huhn.

Pralinchen
20.01.2012, 11:57
Ich hab's so gemacht wie in Karin's Post der 2. Link. Entlang den Kielen geschnitten, nur an einem Flügel und schon ist das Huhn wieder da wo es sein soll. Sieht man übrigens nicht, daß da was geschnippelt wurde, das Tier soll ja nicht aussehen wie gerupft.

LG, Andrea

ivan
25.01.2012, 12:06
Danke für die links!

habe aus dem ersten link folgenden satz entnommen:
"1) die längsten 2 außen nicht abschneiden. Sonst können die Vögel die FLügel wohl nicht mehr richtig auf dem Rücken halten."
ist das irgendwie bestätigt/jemand aufgefallen, oder nur ein Gerücht? weiß das jemand zufällig?

dankeschön

lg
ivan

Pralinchen
25.01.2012, 12:34
Kann ich nicht bestätigen. Der Flügel liegt da wo er sein soll. Haben früher unsere Stockenten alle einseitig gestutzt und auch da lagen die Flügel korrekt an.

LG, Andrea

ivan
25.01.2012, 16:48
denke ich eben auch, dass es eher "gerüchtlich" veranlagt ist! weil auch ich habe nie eine veränderte flügelstellung beobachten können, nach dem stutzen....