PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tiefe Kotbrett



dehöhner
17.02.2006, 12:22
Hallo,

habe Zwerg- Welsumer. Was meint ihr, ich denke wenn das Kotbrett 40 cm tief ist, das müsste dicke ausreichen. Oder ???

dehöhner

RoNo
17.02.2006, 15:08
hallo,

ich denke 40cm bis 150cm ist bei diesen Tieren wohl kein problem, ab 1m natürlich mit leiter ;) .

schöne grüße

dehöhner
17.02.2006, 16:14
@ Rono

ich meinte das anders. Ich meine das Kotbrett selber. Es muß ja so viel Raum an Breite und vor allem Tiefe haben, damit der Kot aufgefangen wird und nicht seitlich runterpurzelt.

dehöhner

RoNo
17.02.2006, 16:43
sorry war da grad aufgestanden *hihi*

als meins ist leicht schräg angebracht (also hinten höher als vorne) und ab der vorderkante ca. 20cm nach hinten ist die erste sitzstange.
Damit vorne nix runterkullert hab ich eine dachlatte angebracht beim säubern nehme ich sie weg und der dreck landet fast alleine in der karre ;).

Besser so? Schöne Grüße

Dominik Timm
17.02.2006, 16:53
Ich habe es so ,Wenn man von der Stange aus misst ca 30 cm nach hinten und vorne .Zur Seite langen 10 cm .

Wie weit es drunter die Stange muss ich habe 50 cm Abstand zur Stange.

dehöhner
17.02.2006, 18:56
Ich glaube, ich mache es wieder so wie bei dem ersten Hühnerhaus. Da habe ich eine Küchenarbeitsplatte als Kotbrett genommen. Die kann man gut abwaschen. Oben drauf kommt tgl eine Rolle Zeitungen. Morgens rolle ich diese einfach mit dem Kot zusammen.
Auf der Arbeitsplatte habe ich 3 kleine Nägel drin (Tip hatte ich aus diesem Forum) , nicht ganz reingeschlagen und mit einem breiteren Kopf. Diese halten die Zeitungen fest und sie fliegen nicht herunter. Diese Arbeitsplatten sind nur recht tief. Aber die kann man sich ja kürzen lassen in der Tiefe.
Dominik : dein Kotbrett ist ja dann sogar 60 cm tief. Das ist schon was.
Andererseits, wenn der Hahn einen langen Schwanz und Sicheln hat, braucht der sie auch.
Aber ich habe das Kotbrett auch nicht ganz an die Wand gedrückt, so das mehr Patz nach hinten gegeben ist als das Kotbrett tief ist.

dehöhner

MartinaRoland
24.02.2006, 17:28
Unser Kotbrett ist sogar 110 cm tief, weil ich drei Sitz-Reihen hintereinander habe. Allerdings ist das so ziemlich schwer zu handhaben - muss ich gestehen! Aber weil wir an Nachwuchs gedacht haben, ist das so konzipiert. Sonst hätte der Stall ja viel länger werden müssen.
Die Idee mit dem Zeitungspapier find ich super! Die werde ich gleich morgen ausprobieren! Das erleichtert ja Vieles!

Liebe Grüße
Martina

dehöhner
24.02.2006, 17:54
Ich kann dir das empfehlen mit dem Kotbrett und den Zeitungen. Es ist schon sehr einfach so und hält alles sauber. Ich finde die Kotbretter mit Gitter nicht so gut, weil diese Gitter schwer zu reinigen sind.
Und meine Hühner sind politisch etc immer informiert und auf dem neuesten Stand :D 8)

dehöhner

Wachtel
24.02.2006, 19:08
Hallo,

ich hatte auch ein Kotbrett mit ca 80cm tiefe, es war auch mit Zeitungspapier ausgelegt, und jeden Tag ein paar neue Lagen drüber.

War mir aber zuviel Aufwand.
Jetzt habe ich rechteckige Mörtelwannen mit nem Kotgrubenrost als Abdeckung. So der Dreck fällt gut in die Wannen und mit einem Wasserschlach bzw. Hochdruckreiniger wunderbar reinigen.
Noch ein Vorteil: Der Mist kann gleich zum Misthaufen getragen werden ohne großen Aufwand.


MfG

wachtel

MartinaRoland
24.02.2006, 19:31
Was nehmt ihr denn als Gitterrost? Dehöhner, du hast recht, das Reinigen von dem Gitter ist ziemlich blöd und nervig, aber sie sollen doch nicht in ihrem Kot herumlaufen können. Und die politische Bildung sollte man nie vernachlässigen. Man muss ja nicht gerade die Horrormeldungen über die Hühnergrippe nach oben legen. Nachher schlafen sie nicht gut! ;)
Wir haben so ein Hasengitter, so sechseckige Löcher, verzinkt aber recht engmaschig, so dass der Kot zum erheblichen Teil auch drauf liegen bleibt. Sollten wir grobmaschigeres Gitter verwenden? Staksen sie dann nicht mit ihren Füßen durch und verheddern sich und brechen sich die Beine? Manchmal sind sie ja ein bisschen aufgeregt und dumm, wa?

Liebe Grüße
Martina

Rudelmaus
24.02.2006, 19:59
Ich habe zwar ein Rechteckgeflecht als Überbleibsel von der alten Kotgrube aber auch ich brauche täglich unnötige 5 min für die Drahtbürste.
Dank diesem thread werde ich endlich das nervige Teil entsorgen.
Meine Sitzstangen sind ca. 35cm voneinander entfernt und zwischen 5 und 10cm über dem Kotbrett.
Gibt es Einwände ? Hüpft die Bande in die Spalten ?
Das Kotbrett belege ich übrigens mit uralten Matratzenschonern, die ich täglich abschüttel und alle 3 Tage wasche.
Die zugeschissenen Zeitungen waren für mich ein Problem ...
Im Restmüll war die Tonne zu schnell voll und bei der Papiertonne hatte ich ein schlechtes Gewissen.
Imke

Windfried
24.02.2006, 20:24
hallo! habe mit mehrlagigen zeitungen immer gute erfahrungen gemacht. diese werden regelmässig im misthaufen oder kompost entsorgt. viele grüsse windf. m.

Arne
24.02.2006, 22:07
Original von Rudelmaus...Im Restmüll war die Tonne zu schnell voll und bei der Papiertonne hatte ich ein schlechtes Gewissen...

Wieso das? Wenn Papier recycled wird, dann werden auch olle Stoffreste etc. mit in den Papierbrei gerührt. Die Hühnerk...e ist doch auch eher dem Zellstoff zuzurechnen, oder? :pfeif

dehöhner
25.02.2006, 06:42
Ich habe das Kotbrett mit den Zeitungen in paar Minuten sauber. Das ist das praktische und muß nicht rumwischen etc. Die können in den Kompost.
Der Nachteil ist vieleicht, daß die Zeitungen jeden Tag erneuert werden müssen. Sonst würden sie auf den Kot laufen, wenn sie abends auf die Sitzstangen gehen.
Aber ich mag den Kot eh nicht liegen lassen, ich habe 10 Hühner im 6 m² Stall (tagsüber zusätzlich Voliere) und dann stinkt es morgens schon kräftig nach Kot.
Im Stall habe ich ein kleines Regal, wo ich alles zum Reinigen drin habe. Glasreiniger, eine Rolle Küchentücher und die Zeitungen. Ab und zu wird die Arbeitsplatte dann mit dem Glasreiniger abgewischt. Und dann habe ich einen kleinen Schaber oder Spachtel im Regal, wenn mal Kot auf der Stange oder am Rande des Kotbrettes fest geworden ist.

dehöhner

MartinaRoland
05.03.2006, 20:23
Also, ich habe das nun ausprobiert und das Kotbrett mit breitköpfigen Nägeln bzw. Schrauben bestückt und Zeitungspapier ausgelegt. Am nächsten Tag war das Zeitungspapier im ganzen Stall verteilt und das Kotbrett natürlich bekleckert. Also das war nicht so der Hit! :( Die Schrauben haben das nicht gehalten. Jetzt hab ich das nochmal versucht und die Zeitungsseiten mit kleinen Feldsteinen beschwert. Mal sehen, was morgen ist.

Liebe Grüße
Martina

dehöhner
05.03.2006, 20:46
Schade Martina, daß das bei dir nicht geklappt hat. Da hast du aber temperamentvolle Hühner. Die tanzen abends Samba, was ???
Hast du denn die Zeitung auf die Nägel draufgesteckt ?
Vieleicht ist aber auch nicht jede Methode für jeden (oder alle Hühner)geeignet.
Meine sind tagsüber aber auch in der Voliere, daher benutzen Sie die Sitzstangen nur zum schlafen Nachts. Wenn sie da den ganzen Tag viel draufrum laufen, hält das nicht mit den Nägeln.

dehöhner

MartinaRoland
06.03.2006, 21:35
Nein, meine Hühner tanzen natürlich Foxtrott, da sie Engländerinnen sind! :D Hab das heute mit kleinen Feldsteinen an den Ecken beschwert. Das ging. Aber das Papier reißt, wenn es nur einfach gelegt ist. Naja, man macht halt so seine Erfahrungen!
Liebe Grüße
Martina

dehöhner
06.03.2006, 21:59
Ich lege es meist doppelt. Zumindest dort, wo sie mehr sitzen.

dehöhner

wolfis
09.03.2006, 07:39
Hallo!

Klingt toll mit dem Zeitungspapier. War von dem Drahtgitter nie sehr begeistert obwohl es die Tiere effektiv vom Kotbrett abhält.

In welchem Abstand zu den Sitzstangen ist das Kotbrett angebracht?
Kann man die Hühner irgendwie abhalten auf der Zeitung zu spazieren?

Vielleicht liegts an der Zeitungsauswahl!? ;D

Danke
Wolfis

dehöhner
09.03.2006, 12:43
Ich hatte zeitweilig mal 2 Stangen, weil ich mehr Hühner hatte. Eine Stange hatte ich dann höher gesetzt. Dann hatte ich die Situation auch teilweise , daß mal Zeitungen runter fielen.
Nun habe ich wieder weniger Hühner und nur eine Stange. Diese ist wieder niedriger. Und seitdem klappt das wieder besser. Messe den Abstand mal aus. Ich nehme an, das liegt daran, daß sie nicht mehr so mit Schwung hochspringen müssen.
Die laufen eigentlich kaum auf dem Brett rum, denn tagsüber sind sie kaum im Haus und abends springen (vom Brett) oder fliegen sie direkt auf die Stange. Manchmal läuft noch ein Huhn auf dem Brett hinten rum und sucht sich den richtigen Platz auf der Stange aus. Aber dann ist die Zeitung ja kotfrei.
Bei mir klappt das prima, aber wie Martina ja erzählte, gab es bei ihr Probleme und es ist nicht die Methode für alle. Probierts einfach aus.

dehöhner

Anja Hammer
09.03.2006, 13:22
Hab ja auch die Zwerge, bei mir liegen auf dem Kotbrett Zeitungen und darauf kommt dann Vogelsand . Die Hühner finden es toll. Täglich wird die ganze Sache dann erneuert.

dehöhner
09.03.2006, 14:02
Abstand zum Brett ist nun 14 cm. Bei einer Stange kann man dann noch die Zeitung drunter einrollen. Vorher hatte ich sie 10 cm höher.

dehöhner

dehöhner
09.03.2006, 14:07
Unter den Zeitungen ist eine Küchenarbeitsplatte und hinten noch mal ein Brett angelehnt. Denn die Arbeitsplatte ist nicht ganz an der Wand hinten dran, denn mein Hahn hat lange Sicheln und so fällt kein Kot hinten runter. Und im Stall habe ich ein kleines Regal, da habe ich Glas reiniger und Kückenpapiertücher drin und wische die Platte ab und zu ab. Habe nämlich kein Wasser in der Nähe. Bekomme immer Einmalhandschuhe umsonst, die verwende ich hierzu.


dehöhner