PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Puten und Fuchs ???



anja66
14.09.2011, 20:05
Mein Freund F-J hat Puten und nu kommt die Frage auf, würde sich ein Fuchs an eine Herde ausgewachsener Puten trauen ?

freuen uns schon auf Eure Erfahrungen und Antworten

Anja und F-J

P.S. er hat weiße Puten

Höckergans
14.09.2011, 20:30
Sind mit weiße Puten die Masthybriden gemeint? Ist auch egal, wenn die Puten nicht aufpassen krallt der sich die, wer Gänse frisst der frisst auch Puten.
LG Jan

K1rin
15.09.2011, 04:38
Ja, der Fuchs geht auch an Puten. Wenn im Winter der Magen knurrt, dann ist es dem egal was das Futter ist hauptsache sein Magen wird gefüllt. Füchse kommen dann auch in die Städte rein um dort nach Futter zu suchen.

Bei Gänsen wartet der Fuchs auf eine Gelegenheit ein Tier der Gruppe absondern zu können um dieses dann zu erlegen.

Thara1880
12.04.2012, 07:33
Da es schon einen Thread zum Fuchs gibt, kann ich mich ja hier auch einmal "ausheulen"... :-((

Mitten im Dorf!! Hinten, am Gartenende, spitz zulaufend endet unser Grundstück - genau am früheren Pferdeauslauf. Niemandsland auch für die anderen Hausbesitzer. Der Wassergraben und das Grün rundum... alles Natur pur.

und genau in diesem besagten Auslauf sind meine Puten...
Beim Abendessen - wie stille Post: Wer macht den Stall zu? - Ich... Ich....ne, mach Ich!!!!

Er blieb auf die Nacht...

Nächsten Morgen hat mein Junior Geburtstag - ich raus, um aus der Werkstatt was zu holen...
warum liegen da weiße haufen im Auslauf?? Und überall Federn?
- Puti!!! -
Da ist einem echt heulelend....
Drei Zwerghennen verschwunden... nur am Wassergraben ein paar Federn - da war doch glatt ein kleines
Loch im Zaun :-(
Und davor lagen doch wirklich und echt zwei Puten. Eine fast unversehrt, vielleicht hat sie vor Schreck
der Schlag getroffen? Die andere hatte einen völlig zerfleischten Hals und Kopf - und lebte allen Ernstes noch!!
Geburtstag war natürlich erstmal verschoben - das hier ging vor.

Die anderen Tiere saßen belämmert im Auslauf. Mama Huhn nun ganz allein... Puti war noch da!! Die saß auch auf ihren Eiern und ist wohl nicht geflattert.

Alle Nachbarn sofort: DAS war der Marder... der saugt nur Blut aus und tötet im Rausch. Jaaaa...
ich weiß schon, das saugen jeglicher Art ohne Lippen wirklich unmöglich ist... und kenne mich mit
Raubtieren dieser Art auch ein wenig aus.

Keiner wollte einen Fuchs verdächtigen...
aber ehrlich: Ein Marder erledigt sicher eine Henne und schleppt sie weg. Aber eine Pute von fast zehn
Kilo? Wie lange will er Rodeo auf ihr reiten bis er sie überhaupt erlegt hat?

Mein raubzeugscharfer Terrier hat nichts gehört... ich bin ihm nicht böse. Er ist 13 Jahre alt und darf
jetzt etwas schwerhörig sein. Mein Colliemädchen wollte es wohl nicht hören.
Hinten ist jetzt alles wieder richtig zu. Ich schaffe ein Babyphon an - denn ich habe einen sehr leichten
Schlaf und höre sowas.
Und vielleicht kommt noch Strom nach hinten - wir haben ja noch alles von den Pferden. Auch ein
Hausgerät.
Ich hätte nicht gedacht, dass mir das so an die Nieren geht...
Den Stall schließe ich jetzt jeden Abend persönlich...
Liebe Grüße
Susanne

Höckergans
13.04.2012, 17:58
Als der Marder bei mir war, und ich das Loch nicht gefunden hatte durch das er in den Stall ging, kam er so 2x pro Woche, schnappte sich immer das kleinste und schwächste Huhn, dass er finden konnte, biss ihm den Kopf ab, leckte das Blut weg und fraß etwas Brustfleisch. Den Kopf nahm er mit. Was du beschreibst hört sich verdammt nach Fuchs an. Der killt erstmal alles was er fangen kann, und schleppt es dann nach und nach weg. Die Zwerghühner hat er wohl gut durch das Loch bekommen, die Puten waren wohl zu groß.
Lass dich nicht unterkriegen, und Stall immer schön zu machen, der kommt wieder wenn er aufgefressen hat ;) Erstmal wieder neue Puten anschaffen, damit die letzte nicht allein ist. Was waren das denn für Puten?
LG Jan

Thara1880
14.04.2012, 08:11
Danke dir Jan... für den Trost.
Loch ist zu, Stalltür Hinterausgang verbarrikadiert - die Puten können jetzt vorn raus auf
unseren Rasen. Da ist so viel schönes Gras und sie weiden wie die Wilden.
Habe auch meinen Terrier hinten schon laufen lassen. Echt, hier war noch nie ein Fuchs!
Aber nun weiß ich, dass er es war und kein Marder.

Puten sind noch da. Neben der Hauspute - niemals in den Topf - jetzt noch ein paar.
Es sind weiße Mastputen.
Eine wunderschöne Gans auf deinem Bild!!
Herzlichen Gruß
Susanne

Höckergans
15.04.2012, 13:39
Achso die anderen haben das überlebt! Ich hab das so verstanden, dass nur die brütende Pute überlebt hat.