PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwerg Wyandotte ohne Freunde



patti10
08.09.2011, 17:02
Ich habe meine Zwerg Wyandotte mit viel Mühe an meine 3 "Küken" gewöhnt(1 araucanahahn,1Lachshuhn und 1 Grünlegerhahn). Aber wenn ich die vier zu meinen großen Hühnern setze,dann klappt es eigentlich ganz gut,wenn da nicht das Zwerghuhn wäre. Es wird am meisten gepickt und versucht sich nicht zu wehren. Es gackert dann richtig erbämlich!!!:o
Was soll ich machen?
Brauche ganz viele Antworten!!!:(

elanor
08.09.2011, 17:36
Was soll ich machen?


Garnichts! Vor allem trenne die Tiere nicht immer wieder. Sonst gibt es jedes Mal eine neue Hackerei. Da muss die Henne nun mal durch, sie ist wohl ganz unten in der Hackordnung. Solange kein Blut fließt, Augen zu und durch. Nach ein paar Tagen sollte das schlimmst Gehacke aufhören. Aber als rangniedriges Tier wird die Henne wohl häufiger mal einen aufs Dach bekommen. Das muss aber nicht so bleiben. Wenn sie älter wird, kann sie sich im Rang hochkämpfen.
Wie alt sind die Wyandotte und die "Küken"? Wenn sie noch zu jung sind, müssen sie besser noch getrennt bleiben, dann aber nicht immer wieder zu den anderen setzen. Und wieviele Hühner und Hähne hast du insgesamt? Wie verträglich ist deine Truppe untereinander? Was für Hühnerrassen sind es? Alles Fragen, die eine Rolle spielen können (aber nicht müssen).

LG, Sonja

patti10
08.09.2011, 18:03
Also die Küken(junghennen/hähne)sind ca. 5 monate alt. Das zwerghuhn ist ca. ein halbes jahr alt.Meine großen Hühner sind 1 Jahr alt( normal braun). Die Küken sind 1 Araucanahahn
1 Grünlegerhahn und eine Lachshenne. Bei den großen Hühnern ist kein Hahn dabei. Es ist schon mal Blut geflossen und zwar am Kamansatz.;)
LG Patti

Mariechen
08.09.2011, 18:20
Ich habe meine Zwerg Wyandotte mit viel Mühe an meine 3 "Küken" gewöhnt(1 araucanahahn,1Lachshuhn und 1 Grünlegerhahn). Aber wenn ich die vier zu meinen großen Hühnern setze,dann klappt es eigentlich ganz gut,wenn da nicht das Zwerghuhn wäre. Es wird am meisten gepickt und versucht sich nicht zu wehren. Es gackert dann richtig erbämlich!!!:o
Was soll ich machen?
Brauche ganz viele Antworten!!!:(

Was du machen sollst? Du sollst dir das unbedingt merken für's nächste Mal: wenn immer möglich zwei Tiere derselben Rasse kaufen wenn man sie irgendwo dazusetzt. Zwei haben's besser als eines.

Ich habe zwei Zwergwyandotten gekauft, und sie waren wehrhaft. Ich habe sie zu drei Junghähnen gesetzt, die viel größer sind als die Zwerge, und die Wyandotten geben den Hähnen eins auf's Dach. Die großen Hennen sind zwar jetzt höher als die Zwerghennen, aber die Zwerghennen wissen sich durchaus zu behaupten, auch gegen größere Hennen. Mein Trick: am ersten Tag habe ich die Zwergwyandotten allein in den Junghühnerstall gesetzt, und die Junghähne zu den alten Hennen. Als sie den Stall "für sich" als Revier verstanden hatten, habe ich ihnen ein abgetrenntes Gehegeteil gegeben, mit Sichtkontakt zu den anderen. Und dann erst habe ich die Junghähne wieder dazugelassen. So werde ich es auch in Zukunft machen. Denn so reibungslos geht es üblicherweise nicht ab, wenn man die Neulinge auf einen Schlag in die alte Truppe setzt, und besonders wenn es ein einzelnes Tier ist.