PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Preis Jungtier rote Zwergwyandotten



brutus
06.09.2011, 18:37
Hallo,

am Wochenende wollte ich mir auf einer Jungtierschau im Nachbarverein 0,2 rote Zwergwyandotten kaufen (Bewertungen von 90-93). Der Preis auf der Ausstellung war 22,00 €. Da es sehr warm war und ich meine Hühner und Kaninchen schnell nach Hause bringen mußte und der Aussteller nicht da war, habe ich heute erst angerufen. Nun war der Preis 20,00 - 25,00 €. Auf meine Bemerkung, dass ich das teuer finde, hat er gesagt, dann muß ich mir dort welche kaufen, wo sie billiger sind, er habe nichts zu verschenken. Nun meine Frage, ist dieser Preis normal und ich liege falsch.

brutus

pringles boy
06.09.2011, 18:42
hallo,
hmm ich weiß leider nicht wie das mit der Bewertung ist, kannst du mir da vlt weiterhelfen,
also ich hab für meine anscheinend auch super tiere 7,50 pro tier bezahlt

LG jan

Finni
06.09.2011, 18:48
Eindeutig zu teuer. 90 Punkte (b) und 93 (grad noch so sg) Tiere sind bei ernsthaften Züchtern meistens Ausschussware. Sowas bekommt man teilweise geschenkt. (was ich nicht machen würde, da die Tiere auch Zeit und Futter kosten) Hier oben bei mir gibts solche Tiere für 5-10€.

K1rin
06.09.2011, 20:33
Ich denke es geht hier wie immr um Angebot und Nachfrage.
ROTE Zwergwyandotten sind ja nicht an jeder Ecke zu bekommen, also eher selten und somit "wertvoll". Zudem ist die Rasse auch sehr begehrt, warum auch immer. Dass die Tiere nicht eben super gut auf Ausstellungen abschneiden ist für einen Liebhaber - der den Preis auch bezahlt - eher zweitrangig. Für einen Züchter können diese Tiere sehr gute Gene in sich tragen, was klar auch einen Wert darstellt.

Ich selbst finde den Preis zu teuer, egal ob für die Zucht oder für Liebhabertiere.

KatharinaG
07.09.2011, 11:22
Ich sehe auch die Geschichte mit Angebot und Nachfrage so wie K1rin. Ein Preis jenseits der 20 Euro ist aber auch da nur mit außergewöhlicher Güte zu rechtfertigen. Diese liegt hier ja wohl nicht vor. Die Reaktion des Züchters hätte mich allerdings veranlasst, sofort das Weite zu suchen. Natürlich züchtet man AUCH um Geld zu verdienen, aber wenn es NUR darum geht bzw. das ohne weitere Erklärung der Grund für diese schnippige Antwort war, habe ich so meine Zweifel, ob die Hühner "aus gutem Hause" sind.

Du findest sicherlich woanders Deine Zwergwyandotten. Viel Glück dabei !!!

LGK

hein
07.09.2011, 11:46
Ich sehe auch die Geschichte mit Angebot und Nachfrage so wie K1rin. Ein Preis jenseits der 20 Euro ist aber auch da nur mit außergewöhlicher Güte zu rechtfertigen. Diese liegt hier ja wohl nicht vor. Die Reaktion des Züchters hätte mich allerdings veranlasst, sofort das Weite zu suchen. Natürlich züchtet man AUCH um Geld zu verdienen, aber wenn es NUR darum geht bzw. das ohne weitere Erklärung der Grund für diese schnippige Antwort war, habe ich so meine Zweifel, ob die Hühner "aus gutem Hause" sind.

Du findest sicherlich woanders Deine Zwergwyandotten. Viel Glück dabei !!!

LGK

Ich würde sagen, der Preis ist vollkommen ok! Denn die Roten sind echt noch selten! Und auch diese Tiere mit 90-93 Punkten sind für die Züchter auch schon sehr wertvoll! Denn wenn diese Tiere gerade ihre Vorzüge in den Punkten haben, die mir fehlen, denn ergänzt sich das wunderbar! Denn es müssen nicht Tiere, die z. B. 96 oder 97 Punkte haben auch so super gut in der Zucht sein.

Ich rechne für "normale" Hühner immer einen Sack Futter (also 10-15€)! Für die Bresse nehme ich natürlich wesendlich mehr und bekomme das sogar auch für die Schlachttiere! Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel - denn ich habe auch schon viele Tiere verschenkt!

Bei den Seramas sieht das genauso aus! Da geht auch kein Tier für unter 25€ aus dem Haus! Und wenn der Käufer nicht möchte, denn eben nicht! Aber ich bin bis Heute auch immer noch alle Tiere verkaufen können.