PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Legewachtelhahn verletzt Hennen



weimi2004
29.08.2011, 09:44
Hallo,

ich habe ein Problem mit unsren Legewachteln... wir haben verschiedenen Stämme und bis vor 2 Tagen lief alles gut. Ein Hahn der bis vor kurzen mit 3 Hennen zusammen saß... die Hennen haben wir mit einem andern Hahn und 2 weitern Hennen vergesellschaftet...war überhaupt kein Problem, es herschte zwar etwas unruhe im Gehege aber nach 2 Tagen war alles friedlich! Den Hahn haben wir zu einer 5er Gruppe hennen gesetzt (vom Alter her etwa gleich, alle 4 Monate alt)! Auch dort herschte etwas Unruhe aber nach einem Tag sah es recht friedlich aus. Dann als wir gestern heim kamen wollte ich nach den Hühnern schauen und mein Blick fiel ins wachtelgehege wo drei Hennen in einer ecke kauerten, sie waren so schwer verletzt das wir sie erlösen mußten, auch die zwei verbliebenen Hennen sind verletzt, werden es aber wohl schaffen! Da der Hahn auch auf sie losging sitzt er jetzt in Einzelhaft! Ich verstehe nicht woran es liegen kann, mit seinen vorherigen Damen war er zwar hin und wieder etwas grob...aber es hat sie nie verletzt und ich dachte es wäre eher kompliziert Hennen miteinander zu vergesellschaften und ein Hahn würde meist nur Probleme machen wenn er zu wenig Mädels hat!? Hat einer von euch eine Idee was schiefgelaufen sein könnte??
Lg
Katja

Edelweiß
29.08.2011, 17:01
Hallo,
Das ist ja komisch!!
Das kam bei mir auch schon mal vor und ich weiß auch nicht warum!!??

Ich drück dir die Daumen, dass es die anderen zwei Hennen schaffen!!

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

julia.h
29.08.2011, 17:12
Hallo,

manchmal sind Wachteln sehr grob zueinander. Vergesellschaften ist immer so ne Sache. Das klappt 10 mal super ein einmal haun sie sich gegenseitig tod. Falls man merkt das es nicht klappt würd ich sie mit Gitter getrennt halten so ne gute Woche lange. Die fauchen sich erst mal heftig an aber nach ein paar Tagen gehts. Dann wenn man sie zusammen lässt das Gehege komplett umgestalten. Das klappt eigentlich immer.

Falls nicht würd ich einfach den Hahn gegen nen anderen austauschen der etwas lieber ist.
Ich drück aber die Daumen!

weimi2004
30.08.2011, 14:26
Hallo,
ich hatte schon befürchtet das es einfach mal so dumm laufen kann... die 2 Hennen scheinen sich gut zu erholen, hatte gestern sogar schon wieder ein Ei im Gehege liegen...die eine mit schwer verletztem Auge bekommt diese schon wieder recht gut auf und frisst und trinkt auch wieder normal... auch bleiben sie wieder ruhig wenn ich ans Gehege komme. Der Hahn ist ziemlich erbost und macht seinem Frust mit Dauerkrähen Luft... aber das wird Ihm nicht helfen, momentan glaube ich nicht das er bei uns nochmal Damen bekommt! Ich habe daraus gelernt und werde wohl bei Gelegenheit einen komplett neuen Stamm holen, von Vergesellschaftungen hab ich erstmal die Nase voll.
Da wir eh eine neue Anlage planen wird sich dort wohl zumindest für die 2 Hennen ein Plätzchen finden was wir mit dem Hahn machen weiß ich noch nicht, mal schaun.
lg
Katja

mirko_
11.09.2011, 18:31
Hallo,
bei mir war es so ähnlich habe 2 Hähne und 6 Henne auf 2 qm bis jetz lief alles gut heute mittag hatte eine Weißschecke ein Blutgepickten Kopf habe sofort beide Hähne raus die haben sich dan gegeseitig auch Blutig gepickt hab den (Lieben) Hahn dan wieder zu den Henne und den (Bösen) Hahn habe ich separiert , der Böse hahn wird verscheinlich geschlachtet -_-