PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufgabe der Zucht und Vereine



grünschnabel
16.01.2006, 20:29
Ist es nicht schlimm, da lese ich heute, das die Thüringer Zeitung online vermeldet, es erfolgen immer mehr Vereinsabmeldungen in Deutschland. Als Grund wurde die Vogelgrippe genannt. Viele Züchter können sich die Einsperrung einfach nicht leisten, geben auf, so wurden bereits komplette Vereine aus den Registern gelöscht.

Auf Ausstellungen vermelden die Züchter, das sich der Aufwand nicht mehr lohnt (kaum oder keine Eier in der Einsperrung), Kosten der Baumaßnahmen, des TA, Futter etc, häufig keine Erlaubnis zum Anbau und daraus folgende Bestandsreduzierung, so das kaum vernünftig Zucht zu betreiben ist.

Wo soll das hinführen?

Yossy meldet Aufgabe der Jugendfarm - wir haben es noch immer mit einer Geflügelkrankheit zu tun - doch die Panikmache der Politiker vergrault immer mehr Züchter und Geflügelfreunde von ihrem Hobby.

Haben wir bald ein Hobby für Wohlhabende, die alle Maßnahmen finanzieren können?

Gerade Jugendliche machen heute schon genug Mist, weil ihnen vernünftige Hobbies und Jugendeinrichtungen fehlen, anscheinend soll die Riege noch angehoben werden.

Einfach ätzend. :-/

bettelhuhn
17.01.2006, 00:28
Haben wir bald ein Hobby für Wohlhabende, die alle Maßnahmen finanzieren können?

Nein, Reiche halten Pferde und im Ausland vielleicht Kamele.

Aber es ist wahrlich eine trauige Sache. Ich hoffe es hagelt Bundesverdienstkreuze für die, die diese schweren Zeiten überstehen und Kulturgut retten.

Thomas

Thomas Wolff
17.01.2006, 07:31
moin moin,
ich habs schon ein paarmalö gesagt,ich hab auch keinen bock mehr,wollte hinschmeißen. doch nun werde ich solange hühner und enten halten bis die goldene eier legen.
man kann auch sagen bis ich den gang in eine andere welt antrete. dies schwachsinnigen,die wollen doch nur das wir aufgeben. heute morgen hörte ich im frühstückstfernsehn von einem der wissen muß.
keine gefahr für deutschland. und doch stallen wir ein.