PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uschi im OP



Gabilein
04.07.2011, 18:29
Ein trauriges Hallo,


meine Uschi wird gerade operiert, sie hat die komplette Seite unter dem Flügel offen und es hängt weg wie eine Tasche, woher die Verletzung stammt das weiß ich nicht, ich vermute mal dass es vom tretakt gekommen ist und Seppi mit seinen Krallen diese Tasche reingeschnitten hat. Das Muskelgewebe ist mit verletzt und der TA muss sie in Narkose legen und versucht das wieder zu "richten".

Bitte drückt meiner Uschi die Daumen, sie ist das liebste Huhn das es gibt.

TA ruft an sobald er fertig ist, ich sitze auf Kohlen und hoffe und bange um meine Uschi......Die Zeit vergeht einfach nicht

Viele Grüße Gabi

Orpingtonfan
04.07.2011, 18:33
Oh nein...ich drück euch die Daumen...sagst du gleich Becheid?

Vielleicht denkst du üer einen Hühnersattel nach- hat ich auch schon. Sind wirklich manchmal angebracht....und die Krallen stumpf feilen- wurde mir mal geraten

LG Conny

Gabilein
04.07.2011, 18:44
Hallo Conny,


Seppi´s Krallen schau ich mir nachher an ob da evtl was scharfkantiges dabei ist und werde ggf. feilen, momentan kann ich nur am telefon sitzen, ich habe gerade keine Ruhe und weiß grad nicht wohin mit mir selbst....
Meine kleine Uschi, ich könnt nur noch heulen

Gruß Gabi

FliegenFly
04.07.2011, 19:18
Oh nein Gabi - Ich drück der Uschi alle Däumchen! Aber die packt das schon! Ich glaub fest dran!

liebe Grüsse

SetsukoAi
04.07.2011, 19:50
Zieh ihr und allen anderen Lieblingshennen vom Hahn nachher einen sogenannten Sattel an, das schützt die Henne zusätzlich.

Ich hatte sowas auch schon häufiger bei Puten und vor allem Brahma. Alles halb so wild das heilt wieder, das gefährlichste an der OP deiner Henne ist dabei die Narkose.

Übrigens sind es in den meisten Fällen die Sporen die soetwas machen.

federchen
04.07.2011, 19:53
Ich wünsch Uschil Alle, Alles Gute! Sie wird´s schon schaffen!

LG, Carina

Gabilein
04.07.2011, 20:19
Vielen Dank euch allen,

ich habe Uschi soeben wieder abholen können, sie ist jetzt wach. Ich habe ihr im Stall ein Abteil abgetrennt mit Gitter damit sie die anderen sehen kann, das kennt sie auch schon da war sie mit ihren Kükis die ersten Tage auch schon.
Ich bin ganz froh, dass die Kükis schon so "groß" sind und die letzten Tage schon nicht mehr bei Mama geschlafen haben, da ist dann wenigstens kein all zu großer Trennungsstress.
Die Verletztung müsste lt. TA schon gestern gewesen sein, weil da schon nicht mehr durchblutetes Gewebe dabei war, ich habe gestern nichts bemerkt, und heute Mittag ist mir das nur aufgefallen weil sie "verdächtig" alleine unterwegs war, von außen hat man nichts gesehen erst wo ich sie genauer angeschaut habe und unter den Flügel gesehen habe, sie war auch auch nicht "zerflettert" das ich das vorher bemerken hätte können.
TA hat die nicht mehr durchbluteten Stellen weggemacht gesäubert und so gut es ging wieder zugemacht, sie hat ein Schmerzmittel bekommen das sollte 24 Std reichen und natürlich AB. Übermorgen muss ich nochmal hin, da möchte er die Wunde nochmal anschauen.
Morgen wird der Küki Auslauf draussen wieder aufgebaut dann hat sie unter Tags wieder Sichtkontakt. Zu den anderen kann ich sie derweil nicht dazu setzen da hab ich Angst dass Seppi sie wieder tretet oder die anderen an der Wunde picken.

So jetzt geh ich wieder zu Uschi und bestell ihr einen Hühnersattel und schau mal Seppis Krallen an.

TA meint dass es noch mind. eine Woche dauern kann bis man weiß ob sie übern Berg ist, aber so wie mich die Uschi vorhin angesehen hat, weiß ich dass sie es schaft...
Sie ist eine ganz Besondere......

Vielen Dank nochmal für die besten Wünsche

Grüße von mir und Uschi

Orpingtonfan
04.07.2011, 20:24
Uschi schafft das! Ich wünsch euch das Allerbeste...es wird schon! Drück euch ganz fest die Daumen.

Meine Sättel hab ich von:http://www.gut-zucht.com/ecombase/

LG Conny

Orpingtonfan
06.07.2011, 07:38
Hallo Gabi,

und wie gehts Uschi?

LG Conny

Gabilein
06.07.2011, 09:39
Guten Morgen Conny,

Uschi geht es soweit gut, am Verhalten merkt man garnicht´s, nur zu den anderen tät sie so gerne....
Heute Abend hab ich nochmal einen Termin beim TA, der möchte die Wunde nochmal anschauen.

Den Hühnersattel hab ich bestellt, und die haben ihn netterweise schon Gestern rausgeschickt und ich hoffe er kommt heute schon damit ich ihn beim TA anprobieren kann und er sehen kann ob das mit der Wunde ok ist, nicht das der unvorteilhaft auf der Wunde liegt.

Ich meld mich heut Abend nochmal und berichte vom TA Besuch

Viele Grüße Gabi

Orpingtonfan
06.07.2011, 09:59
Freut mich, dass es ihr zumindest augenscheinlich gut geht...

Da ich die Schlaufen zur Befestigung an den Flügeln sehr starr und breit empfand hab ich diese durch ein Gummiband, das ich mit Fleece umnäht habe, ersetzt.
Drück euch die Daumen...

LG Conny

Gabilein
06.07.2011, 20:24
Hallo,

so heut Abend war ich mit Uschi nochmal beim TA, die Heilung verläuft planmäßig und wir haben ihr gleich ihr neues "Jäckchen" angezogen. Passt prima und deckt zum größten Teil die Wunde ab, nur Uschi wollte es nicht wahr haben das man das Ding nicht einfach weg putzen kann :)
Nach dem TA Termin hab ich Uschi zu den anderen gelassen, natürlich unter Aufsicht, die anderen Hühner hat das überraschenderweise garnicht interessiert was die Uschi da an hat, nur Seppi wollt sie schon treten und sie hat sich auch gesetzt aber ich hab ihn nicht gelassen :neee: danach hat er sich den anderen Damen gewidmet.
Morgen wenn ich in der Arbeit bin werd ich sie nochmal in den abgezäunten Auslauf setzten dann nähe ich ihr auf den Sattel noch auf der einen Seite eine Verlängerung damit der Seppi die Wunde nicht aufreissen kann.
Wenn das so funktioniert wie ich mir vorstelle wage ich es und lass sie übermörgen wieder ganz mit den anderen mitlaufen.

Vielen Dank fürs Daumen drücken

Gabi mit Uschi

Hühnermamma
07.07.2011, 07:13
Hast Du Deinem Seppi schon die Sporen etwas abgerundet? Musste ich bei meinem Henry auch machen, da er einer Henne eine 2 € große Wunde zugefügt hatte. Ausserdem blieb er immer an seinen eigenen Beinen hängen, so daß es auf der rechten und linken Innenseite der Läufe blutete. Solche Waffen kann man keinem Huhn zumuten. Weiterhin gute Besserung für Uschi.

Gabilein
07.07.2011, 08:13
Guten Morgen Hühnermama,

bevor die Uschi wieder ohne Aufsicht zu den anderen dazu kommt, bekommt Seppi noch eine Fußpflege, die sind jetzt nicht scharf die Krallen aber abrunden schadet nichts und mir ist dann wohler bei Uschi und natürlich für die anderen Hühnchens-sowas möcht ich nicht mehr haben.
Kann ich das mit einer normalen Nagelfeile machen?

Viele Grüße Gabi

Hühnermamma
07.07.2011, 13:02
Ich habe eine gute Sandblattfeile genommen, wie man sie bei Gelnägeln verwendet. Wenn sie auch noch neu ist, geht es ganz gut.Henry hatte echt abartige Sporen.