PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen an Experten



Peter.L.
11.01.2006, 15:15
Hallo,

heute Abend um 21.05 Uhr gibt es im Radio auf NDR ein Sendung zum Thema Gefluegelgrippe.

Experten stellen sich den Fragen der Hörer. Also bitte fleissig Anrufen.

Es grüsst euch Peter.

Arne
11.01.2006, 15:57
Original von Peter.L.... Also bitte fleissig Anrufen...

Damit verstopft ihr die Leitungen und "tötet" so diese Möglichkeit, selbst mal Stellung zu beziehen! Lieber "nur" 2-3 Anrufer, die dafür aber am Telefon klarmachen, daß sie für rund 2000 Leute sprechen und dann mit gezielten Fragen den "Experten" den Schweiß auf die Stirn treiben! Leider hab' ich heute Abend zu der Zeit noch einen Termin (Nebenberuflicher Natur), sonst würd' ich da anrufen..... :(

grünschnabel
11.01.2006, 16:25
Na dann fragt mal nach den Tauben,

...Die Vogelgrippe war in der Türkei erstmals in einem Urlaubsort an der ägäischen Küste aufgetaucht und bedroht damit auch die Tourismuswirtschaft des Landes. Das Virus sei nun auch bei Vögeln in der Stadt Kusadasi (deutsch: Vogelinsel) festgestellt worden, nachdem dort Tauben, Amseln und Ringeltauben verendet seien, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Vier Menschen wurden mit Infektionsverdacht ins Krankenhaus gebracht...

http://www.news.de/50/07Seehofer_Stallpflicht_wahrscheinlich.php

die bekommen es ja angeblich nicht, bzw. verschleppen es auch nicht, deshalb durften sie ja draußen bleiben.

Ach und noch was: wieso überhaupt Stallpflicht nach folgender Nachricht:

Analyse: Zugvögel keine "fliegenden Killer"

..."Bisher gab es keinen einzigen Fall, dass aus einem klinisch gesunden Wildvogel das H5N1- Virus isoliert werden konnte."...

Wären Wildvögel die direkten H5N1-Auslöser, dann hätte es auch schon im Herbst zu größeren Ausbrüchen kommen müssen, betonen Experten. Denn einige Wasservogelarten wie beispielsweise Krick-, Reiher- und Pfeifente ziehen auch in Ost-West-Richtung aus Sibirien bis nach Deutschland, Frankreich und England. Eine Verbreitung des Virus durch Zugvögel ist zwar möglich, das Problem sind jedoch eher die Handelswege, auf denen unerkannt auch infiziertes Geflügel reisen kann, und vor allem Fragen einer sachgemäßen Geflügelhaltung in privaten und kommerziellen Zuchten. Bei der Ost-West-Ausbreitung der Tierseuche in Sibirien etwa konnte man sich am Verlauf der Transsibirischen Eisenbahn und ihren Abzweigungen orientieren.

...Die Gefahr, dass auf dem Vogelzug von Ende Februar bis Mai die Killer-Viren nach Mittel- und Westeuropa eingeschleppt werden, schätzt Bairlein als gering ein. Drei Viertel der rund 200 mittel- und nordeuropäischen Zugvogelarten kehren über die Südwestroute aus dem westlichen Mittelmeerraum und Afrika zurück, weil die meisten die Gebirgsbarriere der Alpen umfliegen. Weitere Arten kommen aus dem mittleren Nordafrika über Italien und die Alpentäler.

"Nirgendwo dort wurde ein Fall von Geflügelpest gemeldet", sagt der Zugvogelforscher. Auch aus Afrika nicht, wo sich teilweise asiatische und europäische Vögel treffen und gegenseitig anstecken könnten. Gefahr könnte auf den ersten Blick von den vergleichsweise wenigen Arten drohen, welche die Südost-Route über Rumänien, Griechenland und Türkei Richtung Israel und weiter nach Afrika nehmen. Das sind vor allem Weißstörche, Greifvögel wie Schwarzmilan und Wespenbussard sowie einige Grasmücken- und Rohrsängerarten....

gesamter Text:
http://www.owl-online.de/news/tagesthema/heute/KORRxMITTWOCH_10666832.html

Danach müssen wir die Hühner wohl mehr vor Menschen als vor Zugvögeln schützen.

Klausemann
11.01.2006, 21:37
ich konnte die Sendung leider nicht wahr nehmen.

Gab es dort neue Erkenntnisse ?
Hat jemand die Sendung gesehen/gehört ?

Peter.L.
12.01.2006, 15:24
Hallo,

die Sendung war Informativ.

Leider waren die Experten etwas überfordert, da kaum Leute angerufen hatten.

Wo waren alle Freunde des Federviehs mit der Zivilcourage die sich hier einige auf die Fahne schreiben.

Traurig grüsst euch Peter.

gaby
12.01.2006, 15:25
:( ich krieg hier ndr nicht
gg

Peter.L.
12.01.2006, 15:29
Hallo,

über das Medium Internet bekommt man jeden Radiosender.

Es grüsst euch Peter

gaby
12.01.2006, 16:26
Ja, aber leider hab ich im Moment kein Ton am Pc..... :(

Peter.L.
12.01.2006, 19:49
Hallo,

daß ist natürlich nicht gut, jede Musikanlage lässt sich leicht mit dem PC verbinden. Aber dies gehört dann wohl eher in eine Technik-Ecke.


Es grüsst euch Peter.