PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Glucke wohin ?



dehöhner
30.12.2005, 06:55
Hallo,

wie macht ihr das, wenn eure Hennen glucken ? Kommen sie dann in einen anderen Stall oder trennt ihr den Stall ab ? Denn sonst legen die anderen Hennen doch auch ihre Eier in das Nest und stören die Glucke ständig ? Will nämlich demnächst einen zweiten Stall bauen und überlege, ob ich eine Trennwand reinbauen soll oder ob ich Glucken in einen anderen Stall unterbringen kann.
Letzteres wäre einfacher umzusetzen.

dehöhner

gaby
30.12.2005, 07:13
Ich habe eine Art "Futterlagerecke" im Stall. Ist so 1.50m an 2m groß, mit Drahttür. Wenn eine meiner Damen vom Kinderwunsch überwältigt wird, stelle ich ein Nest darin auf, schließe die Tür. So hat die Henne Augenkontakt zu den Anderen und ist trotzdem ungestört. Sind die Kleinen geschlüpft hänge ich bei diesen Temperaturen noch eine Rotlichtlampe auf, so haben sie Raum zu leben und es wird nicht wirklich kalt. Nach ein paar Tagen mache ich dann einfach die Tür auf (diesmal wird das entschieden länger dauern :-/) und die Kleinen können mit der Mutter zu den Großen. Abends gehen sie alle wieder in die Ecke und ich schließe die Tür damit über Nacht keine "Dramen" passieren.
Hat sich wirklich gut bewährt.
gg

dirk
30.12.2005, 07:41
hallo ich gebe meinen seidis wenn sie brüten wollen eine sehr kleine box in die nur sie und ihr gelege reinpassen. wenn , so wie das jetzt auch der fall ist eine dame zum glucken anfängt stelle ich es ihr hin und paralell auch noch ein anderes lege nest auf damit immer genügend vorhanden sind. wenn ich merke das es nicht funktioniert baue ich ein draht geflecht um das ganze so hat die glucken immer sichkontakt zu den anderen.

gerade jetzt wo es so kalt ist ist dies eine gute variante weil es im stall wenn die tür geschlossen ist mit allen hühnern nachts wesentlich wärmer ist als wenn ich das nest irgendwo alleine hinstellen würde.

hat bisher immer sehr gut funktioniert.

gruß
dirk

Hamster
30.12.2005, 08:25
unser Hühnerstall ist ein ehemaliges Räucherhäuschen. Den Räucherofen haben wir zur Kükenbox umfunktioniert - auf die Tonne eine Grundplatte aus Holz, ca. 1 m² und im oberen Bereich selbstgebaute Türen aus Kaninchendraht mit Holzrahmen. An der Decke darüber hängt eine Lampenfassung für eine Wärmelampe (ohne Licht). So ist die Glucke mit den Küken im Stall bei den anderen, und wir können bei Bedarf für Wärme sorgen.

Gruß, Brigitta

Dennis
30.12.2005, 08:38
Hallo


ich habe für meine Glucken alte Kaninchenställe.

Das klappt immer sehr gut.


MFG Dennis

gaby
30.12.2005, 09:23
Die Frage war aber eigentlich ob es sinnvoll ist eine "Kückenaufzuchtstation" in dem Neubau direkt zu intregieren. Da denke ich kann die Antwort eigentlich nur *ja* lauten. Oder wie seht Ihr das?
gg

Dominik Timm
30.12.2005, 10:08
Bis jetzt habe ich immer meine Glucken bei denn anderen gehabt .
Nun Baue ich aber 3 neue Ställle und einen Kückenstalll extra .
Mit allles was sie benötigen´....

Christoph
30.12.2005, 13:57
Hallo,
bei mir kommen Glucken (wenn frei) in die Kücken Aufzuchtställe.

dahin kommen sie auch wenn sie abglucken sollen.

Christoph
30.12.2005, 13:59
Original von gaby
Die Frage war aber eigentlich ob es sinnvoll ist eine "Kückenaufzuchtstation" in dem Neubau direkt zu intregieren. Da denke ich kann die Antwort eigentlich nur *ja* lauten. Oder wie seht Ihr das?
gg


Ich denke eher nicht, habe damit schlechte erfahrungen.
Habe für Kücken ein extra Haus

Arne
30.12.2005, 15:32
Original von Christoph

[i]Original von gaby
Die Frage war aber eigentlich ob es sinnvoll ist eine "Kückenaufzuchtstation" in dem Neubau direkt zu intregieren. Da denke ich kann die Antwort eigentlich nur *ja* lauten. Oder wie seht Ihr das?
gg[I]

Ich denke eher nicht, habe damit schlechte erfahrungen.
Habe für Kücken ein extra Haus

Als striktem Gegner von Kücken zu den Alttieren bringen (ich krieg' immer den Horror, wenn ich höre, wie FRÜH hier einige Hühner"züchter" ihre Kücken zu den Alttieren setzen!) interessieren mich Deine "schlechten Erfahrungen" brennend! Kannst Du nicht einige davon hier Schildern? 8) Vielleicht können wir ja den einen oder anderen hier noch zu getrennter Haltung "bekehren"!? :roll

Christoph
30.12.2005, 17:00
Original von Arne

Original von Christoph

[i]Original von gaby
Die Frage war aber eigentlich ob es sinnvoll ist eine "Kückenaufzuchtstation" in dem Neubau direkt zu intregieren. Da denke ich kann die Antwort eigentlich nur *ja* lauten. Oder wie seht Ihr das?
gg[I]

Ich denke eher nicht, habe damit schlechte erfahrungen.
Habe für Kücken ein extra Haus

Als striktem Gegner von Kücken zu den Alttieren bringen (ich krieg' immer den Horror, wenn ich höre, wie FRÜH hier einige Hühner"züchter" ihre Kücken zu den Alttieren setzen!) interessieren mich Deine "schlechten Erfahrungen" brennend! Kannst Du nicht einige davon hier Schildern? 8) Vielleicht können wir ja den einen oder anderen hier noch zu getrennter Haltung "bekehren"!? :roll


Hallo,
natürlich kann ich das:
z.B.: Kücken aus Aufzuchtstation (im Hühnerstall) entwischt.
Folge: Kücken wurde von Alttieren "zertrampelt"

gaby
30.12.2005, 17:15
Wenn die Küken so aufwachsen das sie von den Großen gesehen werden, sie sich so gesehen aneinander gewöhnen können, gibt es solche Problem bei uns nicht. Die Glucken verteidigen die Kleinen im Notfall (der selten eintritt) gegen die anderen Hühner.
Küken die ohne Glucke groß werden müssen, kommen natürlich nicht so früh zu den Alten. Die werden in Sichtweite zu den Alten großgezogen ohne das da Kontakt möglich ist. Die kommen dann erst mit 12 Wochen oder später dazu.
Gluckenbereich für Glucke und Küken im Stall ist durchaus sinnvoll. Nutze ich auch oft wenn ich neue Hühner intregieren muss.
gg

dehöhner
30.12.2005, 19:43
Hallo,

dann ist es so oder so sinnvoll einen Stall zu bauen, denn man ggf. auch trennen kann. Ich will nämlich im Frühjahr einen zweiten bauen (Holz oder Mauern- mal sehen :-/) und da ich zum ersten Mal auch züchten will, muß ich dieses Vorhaben ja in meine Planung mit einbeziehen.
In meinem Bauwagen- Stall habe ich momentan vorwiegend "Bergische Kräher" drin. Meine Zwergwelsumer sind vorrübergehend in einer ehemaligen Schweinebucht untergebracht. Das ist nix auf Dauer, denn dort ist es zu dunkel.
Finde ein Stallbau setzt viel Denkarbeit vorraus. Auch wenn man schon mal einen gebaut hat, gibt es vieles zu bedenken und zu planen.

dehöhner

Christoph
30.12.2005, 20:27
Hallo,
trennen wäre nicht schlecht.

dukynukem
30.12.2005, 22:15
Original von gaby
Wenn die Küken so aufwachsen das sie von den Großen gesehen werden, sie sich so gesehen aneinander gewöhnen können, gibt es solche Problem bei uns nicht. Die Glucken verteidigen die Kleinen im Notfall (der selten eintritt) gegen die anderen Hühner.

So war es bei mir auch. Und da dann die Stallhaft dazu kam, sind die dann zu riesen Kumpels geworden. ;D

duke

Wanda
01.01.2006, 22:20
Hallo zusammen,

ich habe schon einige Glucken mit Küken gehabt, die ich sehr bald (nach 1-2 Tagen) zu meinen Alttieren gelassen habe. Das hat immer super geklappt. Die Glucke hat die Küken vor etwas zu neugierigen Alttieren beschützt.
Meine Erfahrung ist, dass Hühner, die vom Küken an in die Truppe integriert wurden, wesentlich besser von den Alttieren angenommen wurden, als Hühner, die erst später dazu gestoßen sind. Toitoitoi - aber bisher konnte ich auch nur feststellen, dass diese Küken sehr vital und kräftig waren.

Ich habe in meinem Stall eine ganze Nesterwand eingebaut. Diese besteht aus 3 Etagen. In den unteren beiden Etagen sind in je 3 Nester unterteilt, wobei die beiden äußeren kleiner sind. Sie sind optimal zum Brüten geeignet (diese 4 Nester haben auch verschließbare kleine Türchen, die ich nach belieben ein- und aushängen kann). Die mittlerern beiden Nester sind so groß, dass eine Glucke mit ihren Küken die ersten Wochen dort gut "wohnen" kann. Die 3. Etage wird hauptsächlich als Schlafplatz genutzt.

Ich wünsch Euch allen ein frohes, neues Jahr.
Liebe Grüße,
Wanda

jr-dubba
05.01.2006, 15:14
Hallo, ich habe für meine Glucken Katzentransportkisten aufgestellt in denen die hennen ihre eier ausbrüten können. Wenn die jungen dann erst mal da sind, macht die Glucke sich mit den Kücken auf dem ganzen Bauernhof breit und Abends wandern diese zurück in ihre Box. Ich habe auch noch keine Probleme mit den anderen Hühner gehabt, das diese den Kücken was tun, hier past die Glucke schon auf ihre kleinen auf.

Gruß an alle, jochen

Arne
05.01.2006, 15:20
Original von Wanda...ich habe schon einige Glucken mit Küken gehabt, die ich sehr bald (nach 1-2 Tagen) zu meinen Alttieren gelassen habe. Das hat immer super geklappt. Die Glucke hat die Küken vor etwas zu neugierigen Alttieren beschützt....

Da nehme ich an, Du hast nie ausgestellt!? Je nach Rasse sehen dann die Jungtiere nämlich recht "zerfleddert" aus :( 8)

Wanda
05.01.2006, 16:29
Guten Abend Arne,

da hast Du wohl recht, ich habe erst einmal auf der Jungtierschau ausgestellt, also bin diesbezüglich ein "Neuling".
Aber meine Jungtiere waren noch nie zerflettert! Ich habe Zwerg Seidis und Marans. Wie gesagt, es hat immer wunderbar geklappt! Wäre n die Alttiere auf die Jungtiere losgegangen, hätte ich mir bestimmt schon längst eine andere Lösung gesucht...

Liebe Grüße,
Wanda

Arne
05.01.2006, 18:22
Original von Wanda...Wäre n die Alttiere auf die Jungtiere losgegangen, hätte ich mir bestimmt schon längst eine andere Lösung gesucht...

Na, dann drück' ich Dir die Daumen, daß es auch weiterhin so gut geht. Bei unseren "dauernotgeilen" Zwerg Cochinhähnen wären die Junghähne am Kamm/Gesicht vom Althahn zerhackt gewesen und die Junghennen hätten Glatzen von den Tretversuchen sämtlicher Hähne gehabt! 8) :o
Ausstellen tu' ich zwar nicht mehr, aber das Abtrennen der Jungtiere von den Alttieren ist schon in "Fleisch- und Blut" übergegangen und wird daher auch weiterhin praktiziert. ;)

Wanda
05.01.2006, 20:05
Hi Arne,

axoo...ne, nen Hahn habe ich in dem Stall, in dem meine Glucken brüten nicht! Dort habe ich nur Hennen (15 an der Zahl) unterschiedlichen Alters (0-9 Jahre ;-)) Das läuft total friedlich hab. Meine älteste Henne "adoptiert" immer die Küken, die die Hennen absetzen. Manchmal ist sie ganz schön überfordert...aber so hat sie noch ne richtige Aufgabe. Meine Zuchtstämme wohnen in anderen Ställen (habe insg. 5 Stallungen). Mit nem Hahn wäre das bestimmt nicht so friedlich, da gebe ich Dir recht!

Noch nen schönen Abend,
Wanda