PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! 79379



anja66
21.12.2005, 19:48
Wer könnte mir denn mal bitte, bitte das schlachten zeigen?

Gruss Anja

Gert
21.12.2005, 20:48
Grundsätze:
-Schlachte früh morgends und esse frühstens am Abend warmes Essen.
-Huhn gibs frühstens 1 Tag später, wegen den Fettgeruch vom schlachten in deiner Nase.
-Hühner min 12 Std vorher separieren und kein Futter und Wasser. Kropf und Darm sind leer, dein Vorteil
-ausnehmen: angefangen hab ich mit nen Plastik Campingtisch und nen Wasserschlauch aus der Wohnung, mit so einer Blumenbrause dran. Nun hab ich ne alte Edelsthalspüle im Garten mit Wasseranschluss.
-Nummer 1 ist sau schwer, ca 3 Std
-Nummer 2 ist schwer 2 Std
-Nummer 3 naja, geht so 1 std
-danach wirds Banane, ca 20 min pro Huhn
-Abfälle in einen grossen Topf, (ohne Galle in die Tonne), einmal ordentlich durchkochen (oder Mikrowelle) dann freuen sich Hund und Katze

Wie das Huhn entleeren?
Kopf ab, 10 min ausbluten lassen.
Ich ziehe im die Haut ab , mit Federn, gibt eh Frikasse oder Hühnersuppe.
Dann Bauchhaut aufschneiden Unten Quer
Dann entlang der Rippen.
Nun liegt alles vor mir.
Mit Messer, einen Löffel und den Fingern alle Innereien lösen und herrausreissen. Darauf achten, das die Galle unbeschädigt bleibt. Nun rund um den "Arsch" (die Kloacke) schneiden, ca 3 cm vom letzten Zipfel gemessen, so das sie mit dem Darm zusammen abfällt, ohne das der Darm beschädigt wird. Wenn doch, ordentlich spülen. Oben auf dem "Arsch" ist eine kleine Drüse (wie ein Pickel sieht die aus). Der Schnitt soll sie mit abtrennen.
Hahn? Dann die Hoden mit den Samenleitern mittels Löffel entfernen.
Falls Ehemann in der Nähe, mal kurz rufen, wegen Grössenvergleich.
Ich werd immer blass, wenn ich die Körpergrösse einrechne.
Oben sitzen die Lungen (hellrot) mit den Löffel rauskratzen (für Brutalies: Reste gehen auch mit dem Gartenschlauch raus )
Nun mal schauen: Alle Schläuche aus den Hals weg? Unten am Rücken sitzt auch noch was dunkles, rauskratzen. Nun ordentlich spülen. Im Licht nachsehen, ob noch irgenwo was häng.

Ist beim ersten mal ecklig, aber das legt sich. Ab Nummer 3 gehts dann.
Aber ist wichtig: morgends früh schlachten und erst am Abend warm essen. (Auch Männer sind einfühlsam, geb ich zumindest für mich zu)

Preis fürs Schlachten lassen (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=4739&hilight=dr%FCse)

anja66
21.12.2005, 20:57
*schluck
dachte an praktische anleitung/hilfe

gujaclea
21.12.2005, 21:02
was hilft:

beim ersten Mal jemanden dabei haben, der sich damit auskennt,

nicht frühstücken, ich bin nicht zimperlich, aber mir fällt das Frühstück sonst so wieder aus dem Gesicht,

ab und an nen anständigen Schnaps trinken,

ich muss die geschlachteten Tiere erstmal einfrieren, frühestens nach 3 Tagen finden sie den Weg in den Topf, vorher bekomme ich von ihnen nichts runter,

aber, ich finde man/frau sollte es selbst tun, man/frau geht viel bewusster mit dem Lebensmittel Fleisch um, wenn er/sie das lebende Tier selbst ins Jenseits befördert hat

und schmecken tut´s dann auch immer wieder ;)

Viele Grüße
Andrea

PS: und keine Angst, das erste Mal ist fürchterlich, aber der Mensch ist ein Gewöhnungstier, heute finde ich es lange nicht mehr so schrecklich, wie vor dem ersten Schlachttag....

Leh
21.12.2005, 21:44
Wie? - Haut abziehen?
Wie geht denn das?
Zieht man dann die Haut samt Federn vom Körper oder wie muss ich mir das vorstellen.
Habe an meinem letzten Hahn zwei Stunden gearbeitet - das meiste ging für's Rupfen drauf - daher interessiert mich das...

Wie "rupfen" denn die anderen?

Grüße
Leh

Tyrael
21.12.2005, 22:17
Rupfen?
Kochend heißes Wasser drüber. Ein paar Sekunden, mhh vielleicht halbe Minute drin liegen lassen und dann rausziehen und Feder ganz leicht rausziehen. Wenn die Federn an manchen Stellen nicht wollen, dann nochmal durch das Wasser ziehen oder welches (wieder kochend heiß natürlich) gezielt drüber schütten. Bis auf die Schwung und Schwanzfedern geht das prima - es sei den das Huhn war gerade in der Mauser.

Ansonsten... Haut abziehen geht sehr einfach beim Huhn. Was soll ich schreiben zum "Wie soll das gehen?" :kein Einfach abziehen, das geht wirklich sehr leicht. Würde ich aber nie machen. Die Haut gibt so einer Suppe doch gerade den Geschmack und an einem Braten möchte ich sie auch nicht missen.

Windfried
22.12.2005, 12:16
rupfen mit kochendem wasser ist in jedem fall falsch. temperatur sollte je nach alter des tieres bei 56 -78 grad liegen. tiere müssen im wasser in bewegung bleiben. ich schlachte seit 35 jahren mit und ohne rupfmaschine.

Alter Fritze
22.12.2005, 15:07
Original von Gert
Kopf ab, 10 min ausbluten lassen.]

Ich weiß nicht, nach 20 Sekunden kommt da meist kein Blut mehr. Mache ich was falsch?


Original von Gert
Hahn? Dann die Hoden mit den Samenleitern mittels Löffel entfernen.
Falls Ehemann in der Nähe, mal kurz rufen, wegen Grössenvergleich.
Ich werd immer blass, wenn ich die Körpergrösse einrechne.]

Der Vergleich hinkt zwar, aber ich kann da mitfühlen :D.


Original von Gert
Oben sitzen die Lungen (hellrot) mit den Löffel rauskratzen...

Die lasse ich immer drin, weil sie den Geschmack nicht beeinflussen.


Original von Gert
Unten am Rücken sitzt auch noch was dunkles, rauskratzen.

Das bleibt bei mir auch immer drin. Das esse ich dann mit Genuß, weil es eine ähnliche Konsistenz wie Leber hat.

Gruß,
Thomas

Alter Fritze
22.12.2005, 15:15
Original von gujaclea
...
ich muss die geschlachteten Tiere erstmal einfrieren, frühestens nach 3 Tagen finden sie den Weg in den Topf, vorher bekomme ich von ihnen nichts runter,
...

Mangels kühlem Keller empfehle ich das sogar, weil es irgendwie besser für die Zubereitung/ den Geschmack zu sein scheint.
Damals "lüftete" man geschlachtetes Geflügel durch Abhängen.

Die sofortige Zubereitung, mal abgesehen vom schlimmen Erlebnis der Schlachtung, kann ich nicht empfehlen.

Gruß,
Thomas

chicken
22.12.2005, 17:37
hallo anja66,
das ist wohl kaum der richtige ort, um derartiges in erfahrung zu bringen. rein theoretisch können dir sicher viele hier weiterhelfen. aber das ist nicht so einfach wie kochen laut kochbuch. du hast es hier mit einem lebewesen zu tun, das ein recht darauf hat, fachmännisch und ohne qualen schnell getötet zu werden. es gibt sicherlich lehrgänge oder aber auch leute im bekanntenkreis o.ä. die erfahrung mit dem schlachten haben. ich schlage dir vor, dort hilfe zu suchen und zunächst einmal zuzuschauen, bevor du es unter anleitung erstmals alleine tust.

lg und frohe weihnachten
claudia


oh sorry, ich habe jetzt erst gesehen, dass du ja wirklich praktische anleitung suchst. habe jetzt erst deine vollständige plz gesehen :-/.

Dominik Timm
22.12.2005, 17:46
Sie will nich wissen wie es geht sie möchte es gezeigt bekommen ;)
mal Aufgeklärt :)

holzfen
23.12.2005, 11:40
Hallo anja,

uns trennen leider 30 000 Postleitzahlen :(, sonst würde ich vorbeikommen und dir das Schlachten zeigen.

gruß aus Diepholz und frohe Weihnachten

Holzfen Louis