PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbung für Käfig-Eier - garantiert Virusfrei?



Landei
21.11.2005, 14:07
Meine Kollegin sagte mir heute, sie hätte am WE Eier kaufen wollen u. festgestellt, dass jetzt feste Werbung für "keimfreie" supergesunde Käfigkeier gemacht wird.
Pervers!!!!!

Klar, nackte gequälte neurotische und von zig Verhaltensstörungen u. anderen durch die komische Haltung erzeugten Krankheiten ausgelaugten Tiere produzieren wünschenswerte gesunde u. v. a. KEIMFREIE Nahrungsmittel!
Wenn das nicht zynisch ist!!!!
Und Verbraucher-Verblödung auf breiter Front. Igitt.

Redcap
21.11.2005, 14:13
Descartes lässt grüßen. Eierproduktionsmaschinen.

Klicka
21.11.2005, 20:12
Naja so ist doch das Thema :"Abschaffung der Käfighaltung" vom Tisch. Das war doch der Sinn der Übung - Einstallpflicht.
Menschen sind ja so schön manipulierbar.

frpechlaner
21.11.2005, 20:27
kannst du mir bitte mal sagen, was man unter "keimfreie eier" versteht?
keine biologie mehr drin?

lg pechi

Gast
21.11.2005, 20:28
und der gag: diese zettel sind vorschrift. mein schlachter rollte auch die augen. sie müssen nen aushang machen wo so ein müll draufsteht. unter dem deckmantel. daß sie alles tun um die vogelgrippe zu vermeiden.

Landei
22.11.2005, 08:39
Original von frpechlaner
kannst du mir bitte mal sagen, was man unter "keimfreie eier" versteht?
keine biologie mehr drin?

lg pechi

Hab die Werbung selber noch nicht gesehen... aber wahrscheinlich... genauso aseptisch wie radioaktiv bestrahltes und/oder kräftig gespritztes Obst u. Gemüse u.s.w.
ALLES ganz harmlos u. super gesund. :blink

Ne, ich ess lieber meine eigenen verdreckten PRivateier von meinen Rambo-Schmuddelhühnern. Was uns nicht umbringt macht uns härter.

Alter Fritze
22.11.2005, 14:58
Original von Godfather
...
. unter dem deckmantel. daß sie alles tun um die vogelgrippe zu vermeiden.

Das tun wir doch auch, oder? Machen wir uns auch solche Etiketten und kleben sie an unsere Stall-, Haus oder Gartentüren. In gut leserlicher Schrift schreiben wir dann noch drunter, daß wir diese Angaben freiwillig machen und nicht, weil 's uns vorgeschrieben wurde ;)

Landei
22.11.2005, 15:22
so in etwa:

JA auch wir halten Hühner!

Unser Futter enthält keine Antibiotika, Farbstoffe oder sonstige Zusätze.
Unser Bestand ist gesund und unter Tierärztlicher Aufsicht.
Unser Stall wird sauber gehalten.
Unsere Tiere sind widerstandsfähig und werden artgerecht gehalten.

Massentierhaltung im Stall, Desinfektionsmittel und Antibiotikazusätze im Futter schützen NICHT vor Massenerkrankungen.

Unsere Eier kosten wir gerne für Sie vor!

Oder so?

Alter Fritze
22.11.2005, 15:25
Genau so, besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

Gast
22.11.2005, 15:47
nur leider laufen an der fleischtheke im supermarkt mehr leute längs als bei mir an der tür.

Alter Fritze
22.11.2005, 15:50
Original von Godfather
...an der fleischtheke im supermarkt ...

Genau dort hängen wir UNSERE Schilder auf :D

Oder wir laufen mit Schildern vor dem Supermarkt im Kreis umher und rufen zusätzlich noch Parolen aus, wie die Amis 8) .

Gast
22.11.2005, 15:55
kreig kein schreck es ist ein freiland egg....

freies tun fürs freilandhuhn

welch ein glück wenn im nest ein ei ich erblick.....



alles klar.....


spaß beseite. wenn die betriebe schon angehalten sind zu schreiben, daß sie sich an die regeln halten etc. dann doch bitte so, daß es nicht heißt freiland = böse

Landei
22.11.2005, 16:11
Würde das auch am Tor zum Hof mit Hobbyhaltung aufhängen, so ein Schild - so nach dem Motto: Unsere Hühner laufen zwar munter draussen rum, wir essen aber unsere Eier selbst und LEBEN NOCH!
Kein Grund zur Hysterie! Wir haben KEINE ANGST!

Unser freilaufendes Hochlandkalb u. die HÄngebauchsau beeindrucken die Bauern rundherum ja auch nicht unerheblich. Manch einer staunt: Wie süüüüüssss... und kratzt sich am Ohr u. überlegt wieso er seine Kälber eigentlich in winzige Boxen sperrt.

Die vierjährige Tochter der einen Pferdeinstellerin fragt immer korrekt nach ob die Eier auch aus "richtiger haltung" kommen...

Nicht aufgeben, Leute!

Lara
26.11.2005, 09:31
Ich war heute einkaufen, und wie immer habe ich nach den Freilandeiern gegriffen. Im nachhinein wundert es mich aber, daß in den Supermärkten überhaupt noch Freilandeier im Sortiment sind. Bei der nun schon länger bestehenden Aufstallungspflicht können das doch eigentlich gar keine Freilandeier sein. Wird der Kunde da gefoppt?

Alter Fritze
26.11.2005, 10:43
Original von Lara
...
Bei der nun schon länger bestehenden Aufstallungspflicht können das doch eigentlich gar keine Freilandeier sein. Wird der Kunde da gefoppt?

Kommen die Eier vielleicht aus einem Land, wo es keine "Aufstallungspflicht" gibt, Mongolei, Mexico oder Columbien?

Klicka
26.11.2005, 10:56
Der Kunde wird immer gefoppt und man erzählt nur das, was er hören will.
Eine meiner Kundin hat jetzt plötzlich einen zu hohen Cholesterinspiegel und darf keine Eier mehr essen und ein anderer eine Eierallergie. ??? Man ist das verrückt. Gegen Hysterie ist kein Kraut gewachsen.

Lara
26.11.2005, 12:19
Kommen die Eier vielleicht aus einem Land, wo es keine "Aufstallungspflicht" gibt, Mongolei, Mexico oder Columbien?
Eier aus Übersee? :D Das wäre ja mal was ganz Neues.
Nein, selbstverständlich stammen die Eier aus D.

Ich frage mich halt, ob ich als Kunde da verar**** werde und ob es überhaupt noch Sinn macht, die teureren "Freilandeier" zu kaufen, wenn die letztlich vielleicht gar nicht aus Freilandhaltung stammen. Dann kann ich nämlich gleich die um die Hälfte preiswerteren Eier aus Bodenhaltung kaufen.

Alter Fritze
26.11.2005, 12:51
Original von Klicka
...
Eine meiner Kundin hat jetzt plötzlich einen zu hohen Cholesterinspiegel und darf keine Eier mehr essen ...

Bei meinem Opa,

seinerzeit Halter und Züchter manchmal von hunderten von Hühnern (Freiland natürlich) und täglicher Verzehrer von Eiern in jeder Form (gebraten, gekocht, Zuckerei, Rührei, Eierlikör etc.) wurde mit 80 Jahren zu hoher Cholesterinspiegel diagnostiziert.

Klar waren seine Arterien schon verkalkt, aber bestimmt nicht von den Eiern.

Alles Humbug sage ich >:( !

Alter Fritze
26.11.2005, 12:55
Original von Lara
...ob es überhaupt noch Sinn macht, die teureren "Freilandeier" zu kaufen, wenn die letztlich vielleicht gar nicht aus Freilandhaltung stammen. Dann kann ich nämlich gleich die um die Hälfte preiswerteren Eier aus Bodenhaltung kaufen.


Vor der Virushysterie wurde festgestellt, daß Eier aus Freilandhaltung ungesunder sind, als von Hühnern aus der Bodenhaltung.

Begründung: Im Boden unter freiem Himmel befänden sich zu viele Schadstoffe.

Gut, dann höre ich ab sofort auf zu atmen, denn die Luft ist mit Sauerstoff verpestet. Ich mag 's eh lieber süß :D

Scybalon
26.11.2005, 14:06
*hust* wegen hohen Cholesterinspiegel keine Eier mehr?
So ein Humbug. Das Cholesterin aus Eiern ist nicht *das* Cholesterin, das *böse* ist. Egal. Glaubt einem ja eh keiner :-[

Und zu den "schadstoffbelasteteren" Eiern aus der Freilandhaltung:
Wozu um alles in der Welt belasten wir unser Immunsystem denn noch? Am besten setzten wir uns in einen hermetisch abgeschlossenen Glaskasten mit gefilterter Luftzufuhr und ernähren uns über Infusionen...hergott nocheinmal...

grünschnabel
26.11.2005, 15:46
Lies mal hier, soviel zu Cholesterin:

http://www.optipage.de/cholesterin.html

Übrigens ist es im Interess des Verkaufs verschiedener Mittelchen, wenn man bestimmte Werte sehr niedrig ansetzt, damit jeder mit Normalwerten als krank eingestuft wird - Aussage meines Arztes.

Wie z.B. der BMI, den hat mal eine amerikanische Versicherung erfunden, um bestimmten Kunden keine oder sehr teure Lebensversicherungen zu verkaufen. Die Berechnung ergab dann einen durchschnittlichen BMI von 27,... als normal, das war schlecht zu verkaufen, da wurde der Wert auf 25 festgelegt. Und heute? Wird jedem mit BMI über 25 erzählt, er sei zu dick. Der Mensch bsteht aber nun mal nicht nur aus "Länge x Breite x Höhe", sondern mancher ist ein kleines Muskelpaket und mancher vielleicht in sehr großer Schwabbel, beide liegen über 25 - und nun?

Aber da der Verbraucher ja einen Kaufanreiz braucht, erfinden wir eben zum passenden Mittel die Beschwerden. Auch ein Satz meines Arztes!

;D

frpechlaner
26.11.2005, 16:02
soso - das cholesterin in den eiern wird uns sicher alle töten, wenn doch nicht dann sicher der anaphylaktische schock weil alle hühnereiweißübersensibilitäten haben und wenn das auch nicht, dann passiert es sicher durch die vogelgrippe. so ein quatsch...

also was die schadstoffbelastung von den eier betrifft schließe ich mich ganz scybalion an, wobei ich derzeit ehrlichgesagt auf freilandeier verzichten und eier aus bodenhaltung nehmen würde.
ich denke, dass die ställe der freilandhaltung nur ganz bedingt auf die stallhaltung (seit der verordnung) umgerüstet wurden. aufgrund der damit verbundenen probleme und dem stress der tiere ergibt das jede menge krankheiten parasiten ect..
also gehe ich mal davon aus, dass die "freilandhühner" (hüstel) derzeit mehr antibiotika futtern als körndeln. das muss ich nicht unbedingt haben, da ist mir kerosin in homöopathischen dosen lieber :P

lg pechi

Redcap
26.11.2005, 16:47
und nun? dann nimmt man den FFMI zu Rate.

Lara
26.11.2005, 18:57
Mir geht's bei meiner Eierfrage weniger um Schadstoffbelastung ja oder nein, weil ich die eh nicht kenne, weder beim Freiandei noch beim Bodenhaltungsei. Es geht mir um den Kaufpreis. Ein Freilandei ist mindestens doppelt so teuer wie ein Bodenhaltungsei. Diese Preisdifferenz bin ich bereit zu zahlen, wenn es sich wirklich um ein Freilandei handelt - aber nur dann. Und da habe ich bei der aktuellen Aufstallungverordnung eben so meine Bedenken.

Deshalb nochmal konkret meine Frage: Seid ihr der Meinung, daß man als Verbraucher darauf vertrauen kann, daß es wirklich Freilandeier sind, die da als solche verkauft werden?

frpechlaner
26.11.2005, 19:52
Original von Lara
Diese Preisdifferenz bin ich bereit zu zahlen, wenn es sich wirklich um ein Freilandei handelt - aber nur dann.

ich weiss nicht, wie es bei euch ist, in österreich dürfen die freilandhalter trotz aufstallverordnung die eier als "freilandeier" verkaufen. das ist natürlich ein nepp, weil die mit sicherheit einfach in die ställe gepfercht sind und sonst nichts...

die frage dich ich stelle ist: was erwarten wir von einen freilandei?
ein ei von einem glücklich gackernden huhn, das stundenlang über grüne wiesen scharrt, voll mit der natur im einklang...
oder erwarten wir nur, dass dem huhn ein bestimmter platz (ich kenn die verordnungen nicht genau) zur verfügung steht, egal, ob sich die hühner nun auf diesem quadratmeter im gatsch zertreten und dafür weitere 4 hektar land unbetreten sind...

besser selber halten und nicht viel drüber nachdenken wie es wirklich ist, sonst kommt einem das heulen...

sarah
26.11.2005, 20:04
laura,
wenn du mal ein wenig im forum liest, wirst du feststellen das deine frage eigentlich gut zu beantworten ist. NUR:

falls du wirklich die qualeier kaufen willst, so förderst du damit noch mehr elend und das gerade jetzt, wo die leute die freilandhühner mit noch höheren kosten unterbringen müssen.!
bitte bitte und das muß es dir eigentlich wert sein, laß sie qualeier da wo sie sind.
den eingestallten freilandhühnern gehts bei weitem besser als die, die immer in den engen käfigen hocken und die in der haltung teureren sind jetzt die eingestallten freilandhühner glaub mir!!

die paar cent mehr sind gut angelegt, denn das cent mehr kann man auch als tierschutz im nachhinein sehen.
laura das ist kein persönlicher angriff, sei lieb gegrüßt.
und hab nen netten abend.
sarah.

Lara
26.11.2005, 20:52
@sarah
Bitte lies meine Beiträge mal genau. Darin ging es nicht um Käfighuhneier, sondern um die Alternative Bodenhaltungs- oder Freilandeier. Käfigeier gibt es in meinen beiden angestammten Einkaufsmärkten auch gar nicht (und wenn es sie gäbe, würde ich sie trotzdem nicht kaufen!).

die in der haltung teureren sind jetzt die eingestallten freilandhühner
Genau darum geht es mir. Wenn die sog. Freilandeier auch nur von Bodenhaltungshühnern stammen, kann ich mir die höheren Kosten sparen und kaufe gleich Bodenhaltungseier.

die freilandhalter trotz aufstallverordnung die eier als "freilandeier" verkaufen. das ist natürlich ein nepp, weil die mit sicherheit einfach in die ställe gepfercht sind und sonst nichts...
Genau so sehe ich das auch. Also muß ich wohl davon ausgehen, daß die zur Zeit verkauften Freilandeier gar keine sind, sondern Bodenhaltungseier, nur eben doppelt so teuer.

Alter Fritze
27.11.2005, 09:00
Original von Lara

die in der haltung teureren sind jetzt die eingestallten freilandhühner
Genau darum geht es mir. Wenn die sog. Freilandeier auch nur von Bodenhaltungshühnern stammen, kann ich mir die höheren Kosten sparen und kaufe gleich Bodenhaltungseier.
...

Hallo Lara,

bei diesem Wetter werden aus Freilandeier eh Bodenhaltereier. Nicht nur, daß die Hühner eingesperrt werden müssen, sondern bei einer Schneedecke gehen sie (meine Pitten jedenfalls) nicht weit vor die Tür.

Ich finde es erstmal legitim, wenn die Eier von eingesperrten Freilandhühner über die Zeit jetzt noch als solche verkauft werden.

Allerdings stellt sich die Frage bei mir nicht, denn ich kaufe mir keine Eier. Wenn unsere Hühner keine, oder wenige Eier legen, essen wir auch keine Eier.

Gruß,
Thomas

gaby
27.11.2005, 09:12
Jetzt kaufe ich auch schon mal Eier zum Backen. Obwohl Freiland-Eier teurer sind, kaufe ich diese. Mir ist klar das es jetzt alles Bodenhaltung ist aber ich sehe es wie Sarah: Wenn wir jetzt anfangen wieder Bodenhaltung od. Käfighaltung zu kaufen unterstützen wir die Qualhaltungslobby und auch den Fall des Gesetzes zum Käfighaltungsverbot. Ich rede mir in der Bekanntschaft und im näheren Umkreis den Mund fusselig damit die Käfighaltungs-u. Bodenhaltungseier bleiben wo sie sind....
gg

Gast
27.11.2005, 10:06
wir würden vorallem den halten der freilandhühner den boden nehmen. denn die die wirklich freiland halten sind ja nun von jürgens wahnsinn genauso betroffen.

Klausemann
27.11.2005, 11:01
So ällmählich die Freiland- und Bodenhaltungseier sich beim Verbraucher durchsetzen konnten, genauso wird man jetzt diese wieder in den Köpfen der Verbraucher ausradieren , um die angeblichen Vorzüge der Käfigeier wieder neu einzubrennen.

Der intellektuell leicht überschaubare Verbraucher !

sarah
27.11.2005, 11:03
genauso meine ich das gabi, danke.

besser hätte man das nicht schreiben können.

@ laura, ich bleib dabei, ich hab mich net verlesen.



ich mache da keinen unterschied zu käfig oder bodenhaltung. ich bin ebend so.
sei lieb gegrüßt