PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : poststelle@bmvel.bund.de



corinna
15.11.2005, 19:12
Tierschutz in Deutschland
"Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen." Dieses ist der Grundsatz des Tierschutzgesetzes, das zuletzt 2000 novelliert wurde. Damit wurde das umfassende Tierschutzrecht weiterentwickelt, das sich über viele Jahre hinweg in Deutschland entwickelt hat und weltweit Maßstäbe setzt.

Das Tierschutzgesetz gilt für alle Tiere unabhängig davon, ob sie vom Menschen genutzt werden oder freilebend sind.

Die vergangenen Jahre spiegeln eine erfolgreiche Tierschutzpolitik wider. Im Jahr 2002 wurde nicht nur der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz verankert, sondern außerdem wurde durch die Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung die bisher übliche Haltung von Legehennen in Käfigbatterien bereits ab dem Jahr 2007 verboten. Deutschland nimmt damit in Europa eine Vorreiterrolle im Tierschutz ein.

Tierschutz darf aber nicht an unseren Landesgrenzen Halt machen. Wir brauchen EU-weite Regelungen, um wirksame Verbesserungen bei der Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere und bei deren Transport zu erreichen.



Werte Damen und Herrn,

obigen Artikel habe ich auf Ihrer HP gefunden. Auch ich begrüße die Aufnahme des Tierschutzes in das Grundrecht.

Doch leider vermisse ich bei Ihrer Politik das Grundrecht der Tiere in Bezug auf die Verordnungen zur Vogelgrippe.

Aufmerksam verfolge ich die Risikobewertungen des FLI, dort wurde wohl noch keine Probe auf H5N1 positiv getestet. Auch mußte ich feststellen, daß viele Verdachtsfälle von Vogelgrippe später als ND identifiziert wurden. Wogegen in Deutschland ja eine Impfflicht besteht. Doch diese Meldungen wurden in der Presse sehr klein gedruckt. Weiterhin machen die Medien der Bevölkerung glaubend, ein Impfstoff für die Bürger stehe innerhalb weniger Monate nach Ausbruch eines Pandemievirus zur Verfügung. Anderseits befindet sich beim FLI ein Impfstoff für Geflügel in Erprobung, die Aussagen dort belaufen sich auf einen Zeitraum von bis zu mehreren Jahren, bis das dort erreichte zur Zulassung kommen könnte. Dieser Impfstoff wird als inaktiv und markierend beschrieben, er erfüllt also alle Anforderungen der EU.

Warum wird dies nicht genutzt, wo nichts erkrankt, braucht nichts gekeult, getötet, entschädigt, eingesperrt zu werden? Kann auch nichts mutieren!

Diese Wiedersprüche verstehe ich nicht, vielen Dank, daß Sie sich Zeit genommen haben, diesen Brief zu lesen.

Mit freundlichen Grüßen C. Orthey

Hi, wollen wir sie mal fragen, was sie zu ihren eigenen Aussagen sagen?

gaby
15.11.2005, 20:48
Klar! Das würde mich auch interessieren...
gg

Vektor_cp1
16.11.2005, 08:42
Hi Super,

und gibt es schon eine Antwort?

Grüßle

:resp

Gast
16.11.2005, 08:55
ob die überhaupt antworten? oder ob da der hinweis kommt, daß das ja nun ein anderer ist?

corinna
16.11.2005, 10:24
unter folgendem Link führt die Eu eine Umfrage zum Thema Tierschutz durch, ich denke das ist auch im Bereich Geflügelpest relevant.:

http://europa.eu.int/comm/food/consultations/action_plan_farmed_thankyou_de.htm

@ Goldfather

vielleicht könntest du dich mal um die GEH bemühen, vielleicht könnten wir diese stärker einbinden, unter gegebenen Umständen ist es wahrscheinlich, daß noch mehr Arten dort betreut werden müssen, anderseits, könnte das der Gesellschaft vielleicht auch recht sein, wer weiß, hier mal der Link, danke

http://www.g-e-h.de/

Gast
16.11.2005, 10:33
http://europa.eu.int/yourvoice/ipm/forms/dispatch?lang=de&userstate=mainForm

unter dem link könnt ihr selber mitmachen.

geh ist informiert.

SetsukoAi
16.11.2005, 11:52
Hab jetzt mal den ersten Fragebogen beantwortet. Die letzte Kategorie Nr. 18 finde ich etwas blödsinnig, da man als Mensch mit Gewissen, logischerweise " sehr wichtig" ankreuzt. Ich weis nicht das ist doch selbstverständlich, oder nicht?

Ich finde das jedes Tier ob Schwein, Rind, oder Geflügel das Recht auf Artgerechte Haltung hat. Dazu gehört, das Geflügel draußen gehalten wird, so das Hühner und Puten Sandbaden und Enten und Gänse im Wasser blanschen können. Rinder (ob Fleisch oder Milchkühe) gehören auf die Weide, genauso wie Schafe, Ziegen, Schweine und Pferde. Pelz brauchen wir nicht, wenn wir Rinder schlachten oder Kaninchen schlachten können wir derren Pelz verwenden, aber nicht extra Tiere halten (Wie Nerz) nur des Felles wegen, ist doch schwachsinn.

Wenns wirtschaftlich nicht geht, weil dann die Fleischproduktion weniger wird, sollen die Menschen einfach weniger Fleisch essen oder sich ihre eigenen Tiere halten. So sehe ich das.