PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schlechter mensch...



sarah
10.11.2005, 22:44
hallo ihr lieben,

eigentlich bin ich 35 jahre alt, weiblich, furchtbar tierlieb und liebe meine seidis schrecklich gern.

ich hab 4 stück und alle sind zahm.
einen davon ist so zahm, das glaubt mir keiner.
ich hab sie struppie genannt, oder auch moppelhuhn, denn als ich sie bekahm sah sie nicht wirlich gut aus, sie war dünn und struppig ebend. ,das heißt, ihr ging bei mir recht gut. sie ist heute echt moppelig.

als dann die stall pflicht kam, hab ich sie der freiheit beraubt und hab sie, in die garage gesperrt, gut eingerichtet mit sitzstangen sandbad und all möglichen beschäftigungen die es gibt......
würmchen gab es täglich in die streu untergemischt, kurz.. alles was das hühnerherz begehrt.


kurz und gut, ich liebe meine hühner über alles.......da kann kommen was mag und selbst diese schitt vogelgrippe...
ich würde sie selbst unter der bettdecke verstecken, shitt wat auf die miblen....


heute kam ich wie jeden morgen in den stall.......... " knast"
meine süssen ( struppi, muffin, iwana und linda) kamen wie immer freudig hergerannt erwarteten wie jeden morgen streicheleinheiten und mehlwürmer.......
schlawenselten um meine beine, alle damen gut gelaunt dachte ich nocht, supi,

ich machte einen kurzen schritt zur seite um streu nachzufüllen ,was eigentlich noch gernicht nötig war...
ich mach jeden morgen die "furzikcack" weg. ( hinterlassenschaften der nächtlichen scheißorgie) ;)



und dann............... ich trete mein überalles geliebtes, liebstes zahmste zwergseidenhuhn platt..... moppelhuhn struppi.

ich stand voll auf ihr.......... ich sah es nicht....
erst als ich zurückwich schrie sie wie am spieß, rannte schreien davon.
ich sah ein rotes etwas aus ihrem hintern.
huhn geschnappt, tierarzt angerufen alles 8 uhr morgens....

ihr hingen gedärme aus der kloake. .. schock

weinend voller panik, angekommen stopfter der t. arzt alles wieder rein und spritzte ihr traumeel.
ich sollte jede viertel stunde nach ihr sehen, ob noch alles drinnen war, und die nacht heute alle zwei stunden.
den ganzen tag sitzt sie, "stehend", mit geschlossenen augen gekrampft am boden.....
getrunken hat sie......... aber nur muschelschalen gefressen.
ich weiß nicht ob sie die nacht übersteht.


jeden zweiten tag legt sie ihr ei und morgen ist es wieder soweit, ich weiß nicht was passiert.

eigentlich will ich keinen rat und kein mitleid von euch, ich bin ein schlechter mensch............. ich hätte wissen müssen, das sie neben mir steht.

ich muß das alles nur loswerden ,sonst zerreist es micht....
ich fühl mich so schlecht das glaubt mir kein mensch...........

eure sarah, die in diesem forum jeden tag reinschaut und sich nicht vorgestellt hat,.. leider.
sorry für die fehler, mit trähnen schreibt es sich schlecht.

Dominik Timm
10.11.2005, 22:46
Ist mir auch ein mal beim Kücken passiert :-/
Wein nicht so viel wirst es schon irgendwann vergessen ist kein schöner anblick mach ein Grab wo du es begräbst hab ich bei einen Zahmen Huhn auch mal gemacht die liebe Betty

Redcap
10.11.2005, 22:59
O Sarah, solche Unfälle passieren. Leider!
Ich kann Dir gut nachfühlen, welche Vorwürfe Du Dir machst, ich hab auch schon als Kind Küken platt gemacht, als ich sie in voller Euphorie rennend (konnte ja nicht schnell genug gehen) meiner Nachbarin zeigen wollte. Platsch lag ich auf der Schnauze und drei Küken im Pulli waren platt. Das war schrecklich, der Trost meiner Mutter, dass ihr das auch als Kind passiert ist, konnte auch nicht mein schlechtes Gewissen lindern.
Tja, und dieses Jahr hatte ich auch meine Lieblingshenne auf dem Gewissen, weil ich die Süsse nicht stören wollte, hab ich sie nicht umgesetzt, sondern im Stall gelassen. Konsequenz: Sie wurde zwei Tage nach dem Schlupf Opfer der Vogelmilben. Glaub mir - da verurteilst Du Dich auch wegen Totschlags. Das schlechte Gewissen läßt nicht nach, wenn ich an sie denke. Armes Ding - blöder Dussel.

Cassandra
10.11.2005, 23:28
Oh man sarah

auch wenn du dich nur ausweinen willst und keinen Trost wolltest...fühl dich mal feste in den arm genommen

du bist kein schlechter mensch..es war ein UNFALL..traurig aber sowas kann nunmal passieren

und du hast danach sofort alles versucht um ihr zu helfen

das ist das maleur mit den zahmen hunis..ich kann garnicht zählen wie oft ich schon die federlatschen meiner brahmas unter dem fuss hatte..zum glück sind die ne nummer grösser..aber bei den zwergcochins und seidis ist es jedesmal ein eiertanz auf keines draufzusteigen..

aber unfälle passiern halt leider mal und selbstvorwürfe machen es nicht ungeschehen

du hast alles gemacht was geht und wenn das tierchen stirbt hatte es bei dir zumindest ein schönes leben..

lg
Tina

Tyrael
11.11.2005, 00:14
Hallo Sarah!

Nein du bist ganz und gar kein schlechter Mensch. Du hast das nicht mit Absicht getan und kannst auch nichts dafür. Ich drücke die Daumen für dein Huhn und hoffe das es noch lebt. Es ist immer so schwer ein geliebtes Wesen zu verlieren :-/

gujaclea
11.11.2005, 05:31
Hallo Sarah,
ich denke ganz fest an Dich und drücke die Daumen für Dein Struppi.
Das war ein tragischer Unfall, für sowas kann niemand etwas.....
Mach Dir keine Vorwürfe.
Viele Grüße
Andrae

sarah
11.11.2005, 08:43
vielen vielen dank für die netten zusprüche.
das tut gut.


gott sei gedankt,
unser moppelhuhn lebt noch, heute nacht hab ich teilweise nicht mehr geglaubt, das sie zum morgen hin noch leben würde.
sie stand mit geschlossenen augen, eingezogenem hals und aufgeplustert und konnte sich kaum auf den beinen halten.sie wippte quasi mit jedem atemzug hin und her

irgentwann muß ich dann im stall eingeschlafen sein( sollte ja alle 2 stunden nach dem darm schauen)
und da hat sie zwischen 4 und 6 uhr ihr ei gelegt, der darm ist gott sei dank drinn geblieben.
das ei war ein windei, trotz der vielen schalen gestern.


noch hockt sie auf einer stelle, läuft verkrampft und schließt immer die augen. sich setzen kann sie wohl nicht, ich denke das tut ihr weh.

sie hat aber getrunken, 4 mehlwürmer genommen und hat zumindest schon mal ab und an aufgeschaut.
gestern fraß sie nur muschelschalen.




seit alle nett gegrüßt, habt vielen lieben dank das ihr micht trotz
der nichtvorstellung und der vielen fehler im text ( schäm)
bei euch aufgenommen habt.


werde weiter berichten und hätte euch gerne ein bildchen von unserer struppie gezeigt, nur bin ich eine absolute anfängerin hier am rechner.
vieleicht kann ich einem ein bild per mail schicken, das er es dann hier einsetzt, geht das überhaupt?


eure sarah

anja66
11.11.2005, 09:01
hallo sarah,
erstmal du bist nicht schlecht, weil dann wären wir es ja alle, denke jedem von uns ist schon mal so ein "unfall" passiert.
du kannst mir gerne deine bilder per mail schicken,ich setze sie dann rein.

alles gute für deine struppi

gruss

anja

anja66
11.11.2005, 10:22
so nun mal zwei bilder von der kleinen Schönheit

http://img365.imageshack.us/img365/8834/struppi12ea.th.jpg (http://img365.imageshack.us/my.php?image=struppi12ea.jpg)

http://img365.imageshack.us/img365/9569/struppi22vi.th.jpg (http://img365.imageshack.us/my.php?image=struppi22vi.jpg)

noch mal super gute Besserung :-*

sarah
11.11.2005, 10:30
hallo anja,

vielen dank für dein angebot ,habe die mail schon losgeschickt.
ich hoffe sie kommt auch mit anhang an . bin echt ungeschickt am rechner.



komme gerade vom tierarzt und habe noch, auf anraten des arztes
( telefongespräch heute morgen) ein kreislaufmittel bekommen, das soll ich ihr noch geben, dazu gabs nochmals traumeel in tropfenform.

gerade in den stall und wollte es ihr in den schnabel geben, aber das brauchte ich nicht, denn sie frißt wieder..... eingeweichtes brot.

ich bin so glücklich das kann man garnicht beschreiben.

ich hoffe sie berappelt sich wieder, denn sie hat sich gerade schon wieder vor einer anderen henne behaupten können.
ich bin zuversichtlich........

falls sich noch was neues ergibt werde ich es berichten.
ich bin einfach nur glücklich!

danke an alle, ihr seit echt lieb.

sarah
11.11.2005, 10:33
oh das muß sich überschnitten haben.
danke nochmals für deine hilfe anja.

ich hoffe auch ich kann mal irgentwie helfen.
nette grüße sarah

Landei
11.11.2005, 10:38
Hab mal einen hamster geplättet... er durfte immer frei im Zimmer laufen. Verkrabbelte sich natürlich. Ich suchte, schob den Schreibtisch (Massivholz-Sekretär) vor, guckte, schob ihn zurück.
Nach 2 Stunden immer noch kein Hamster. Normalerweise kam dieser angaloppiert wenn er das Krachen einer Walnuss beim Öffnen hörte...
Mir schwante was, ich zog den Schreibtisch nochmal zurück, und plopp, fiel ein völlig platter bereits erstarrter Hamster von der Wand. :o
*schock*
War das dumme Vieh natürlich genau in DEM Moment unterm Schreibtisch vor und Richtung Wand gekrochen wo ich den zurückgeschoben hatte ;( :(

Und mein Pferd hab ich auch mal mit 'ner Verletzung zig Kilometer weit auf Wanderritt geritten, ohne es zu merken... ist wieder geworden, das arme Vieh, läuft wieder, Gott sei Dank, aber mir legt sichs immer noch wie eine Klammer ums Herz, immer wenn ich heute mit dem Auto durch die gleiche Gegend fahre, oder da spazierengehe... ist jetzt immerhin, hm, 3, 4 Jahre her.
Furchtbares GEfühl.

Jedenfalls, ich drücke feste die Daumen dass Dein Hühnchen sich wieder bekrabbelt.

Litizicke
11.11.2005, 14:39
Hi,
hätte gestern fast meinen Hund umgebracht.

Habe den Ofen angezündet, etwas gewartet und bin dann einkaufen gefahren.
Nach 1,5 Stunden komme ich wieder, da war der ganze Raum voller Qualm. Der Ofen hatte wohl nicht richtig gezogen und mein Hund kam mir schwanzwedelnd entgegen. Gottseidank.
Er hätte auch mal eben auf dem Sofa für imer einschlafen können.

Dinge passieren eben.

Gruß und Trost
Sabine

conny
11.11.2005, 15:42
Guten Abend,

bei uns ist es vergangene Woche leider nicht so glimpflich abgelaufen. eines unserer jungen Katzen muss wohl unter dem auto geschlafen haben und zwar direkt hinter dem Reifen. Wir gucken zwar immer unter das Auto, weil wir das schon kennen, aber die kleine Schwarze konnten wir nicht sehen, da es schon dunkel war. Jedenfalls ist sie nun leider tot, vom Auto überfahren. Es tut mir ja soo leid.

LG
Conny

Arne
11.11.2005, 16:12
Ein schlechter Mensch wäre jemand NUR, wenn derjenige es mit Absicht getan hätte und DAS, liebe sarah, hast Du ja nun wirklich nicht, oder?
Das Problem mit Hühnern, die sich einem auf bzw. unter die Füße setzen, kenne ich seit gut 30 Jahren. ZC sind vom Charakter her prädestiniert für solche Kamikazeaktionen, andererseits aber auch recht robust, so als Ur-Zwerge. Nach allem, was ich bisher hier so über Seidis mitbekommen habe (sorry, ich bin kein Freund von diesen Karnickeln mit Schnabel!), dürften die ähnlich robust sein. Und nachdem ich damals mal einer ZC-Henne die -bis aufs Fleisch aufgerissene- Brusthaut mit Penicillinpuder und Heftpflaster "repariert" habe und es dem Tier später gut ging und es noch etliche Jahre gelebt hat, seitdem vertraue ich auf die Selbstheilungskräfte von "Ur-gesunden" Hühnern! Deinem Liebling wird es sicher bald besser gehen! 8)

Klausemann
11.11.2005, 20:17
Hallo Sarah,
der Teufel steckt manchmal im Detail. Unter normalen Umständen stelle ich es mir schon fast unmöglich vor ,ein Huhn bewusst auf das "Kreuz" zu steigen. Das geht doch gar nicht . Das ist doch als wenn du auf einen rutschigen Ball tritts. Der wird immer bei Seite springen.

In deinem Fall musst du voll den "Totpunkt " erwicht haben. Also voll auf die Zwölf, da rutscht dann nicht mehr bei Seite. Das war einfach nur Pech.

Hauptsache dein Huhn geht es wieder besser. Ich denke, du wirst jetzt vor lauter Angst nur noch durch den Stall latschen ;)

Alles gute für dich und dein Huhn

Klaus

Arne
11.11.2005, 22:08
Original von Klausemann...Ich denke, du wirst jetzt vor lauter Angst nur noch durch den Stall latschen ...

:rofl Stimmt! Die Züchter von extrem zutraulichen Rassen fallen meist durch einen schlurfenden Gang auf, bei dem der Fuß den Boden nur um Millimeter verläßt!
Macht der Gewohnheit schätze ich! :rofl 8) :rofl

Redcap
11.11.2005, 22:42
Zieh Dir Flip Flops an ... jedenfalls kein festes Schuhwerk, das erleichtet das Schleichen ...

sarah
11.11.2005, 22:45
oh gott ,

wenn ich das alles lese, dann gehts ja wenigstens nicht nur mir so...
wie schrecklich das alles.

ich kann eigentlich garnicht genau sagen, wie das passiert ist, ich weiß nur schuld ist nur die einstallpflicht, ohne dieses währen die huhnis draußen und ich hätte in ruhe streu nach füllen können.
die garage ist abgeteilt es steht ein gatter, ich weiß nur, ich hatte einen eimer in der hand unter mir muß struppie gewuselt sein....
das ging alles super schnell dann schrie sie auch schon...........

sonst sind sie in einer riesen voliere, die für nachts eine art super große hunde hütte hat, laufen aber eigentlich von der offenen voliere durch den garten.
ich konnte die voliere nicht dicht kriegen im häuschen währe es zu klein gewesen....... da hab ich die garage umgebaut aber ich schweife ab....


war gerade noch mal nach ihr schauen, natürlich nur noch im "schlurfgang", sie steht "sitzend" ich weiß nicht wie ichs besser schreiben soll, gefressen hat sie heute abend recht gut und alles.
hoffentlich passiert nicht noch schlimmeres und sie hat innere blutungen, man weiß ja nie. ich hätte sie noch gerne röntgen lassen wollen aber der arzt riet in ihrem zustand erstmal davon ab.

bis morgen, seit alle nett gegrüßt, eure sarah.

Tyrael
11.11.2005, 22:57
Ich habe auch immer Angst, das mir das bei meinen Chabo's passiert. Bis jetzt bin aber nur einer Hybride auf die Zehen getreten, aber sie hat sich nicht beschwert. Die Zehen der Dame sind sicher in der Einstreu unter meinem Schuh verschwunden.

Zu deiner Henne Sarah. Wenn sie jetzt noch lebt und gut frisst und trinkt, dann ist sie wohl aus dem gröbsten raus. Aber ich drücke weiter die Daumen. :)

sarah
12.11.2005, 16:49
guten abend ihr lieben,

ein kurzer zwischenbericht,
heute morgen ging es wieder etwas schlechter , sie saß appatisch in einer ecke,fraß schlecht, wollte die medikamente nicht und schlief immer wieder.

seit heute mittag ist es wieder etwas besser.das was sie heute morgen nicht gefressen hat, hat sie nachmittags nachgeholt.

dumm ist nur das im moment alle anderen süssen glucken, die letzte sitzt seit heute fest und brütet wieder gipseier aus.
bis zuletzt hab ich versucht ihr wenigstens eine gesellschafterin zu halten aber pustkuchen..

ich denke heute nacht wird sie wieder ein ei legen ,wenn dabei alles gut geht ist sie ,denke ich, aus den gröbsten raus.

bis morgen und danke das es euch gibt.

sarah
14.11.2005, 07:16
auf ein letztes.....

hallo ihr lieben.


ich glaub sie ist aus dem gröbsten raus.

das letzte ei war zwar wieder ein windei aber ohne probleme.

spannend wird es erst wieder wenn ein richtiges ei kommt.
im verhalten ist sie fast normal aber bewegt sich noch recht vorsichtig.

ich hoffe das mit dem windei gibt sie wieder.

bin wirklich sehr sehr glücklich und erleichtert.
ich glaub ich hätte mir das nie verzeihen können ,wenn sie gestorben währe.
danke das es euch gibt.
falls sich doch noch was neues ergibt werde ich es euch wissen lassen.
eure sarah

Arne
14.11.2005, 15:19
Original von sarah...ich hoffe das mit dem windei gibt sie wieder...

Wird es bestimmt: Windeierlegen wird auch häufig durch Streß ausgelöst (und ich stell' mir das als seeeehr stressig vor, wenn mir einer auff'n Rücken trampelt!) und sobald sie keine Schmerzen mehr hat, dürfte sie auch wieder "anständige" Eier legen! 8)

Landei
14.11.2005, 15:45
Sarah, siehste, - und nimm' doch sowas nicht so schwer, solche Dinge passieren einfach, und natürlich würde man lieber mit dem Kopf gegen die Wand rennen als sowas verursachen, aber das nützt leider nix.

Kommt auch mal vor dass mein pferd MICH anrempelt, macht es auch nicht mit ABsicht, und ist an sich wohlerzogen, trotzdem... ich bin dann zwar erst sauer, aber mei, irren ist nicht nur Menschlich, sondern manchmal auch tierisch.
Unsere jungen Katzen am Hof müssen z. B. lernen dass man aus dem Weg geht, dito die Gänse... leider auch per Drüberstolpern. :(
Nur so ganz kleine zarte Dinger nehmen dann halt gleich Schaden wo die robusten Gänse halt mit Zeter u. Kreisch protestieren u. dann wegwatscheln.

RenRind
15.11.2005, 11:26
Liebe Sarah,

oh je, das ist ja schrecklich. Das tut mir echt Leid!! Aber ein schlechter Mensch bist du wirklich nicht.
Auch ich bin mal auf ein Küken getreten, wo ich gerade dieses gesucht habe. Hätte mich ohrfeigen können, aber ich habs echt nicht gesehen. Kleine Kinder die mir beim suchen geholfen haben waren auch noch dabei. Das küken ist dann in meiner Hand gestorben :heul
Sowas macht man ja nicht mit Absicht, aber es passiert halt.

Ich trete zur Zeit meinen Hühnern ständig auf die Füße und trau mich im Stall kaum einen Schritt machen, da immer alle um meine Füße und auf meinen Füßen sind. Es sind auch Küken dabei und habe immer Angst dass ich wieder auf eines drauftreten könnte.

Wünsche deinem Huhn noch gute Besserung und hoffe, dass es sich wieder komplett erholt.