PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Partyzelt / Festzelt / Pavillion



Tyrael
27.10.2005, 09:30
Huhu!

Ich habe eine Frage zu Partyzelt, Festzelt oder Pavillion. Es haben doch sicher schon einige von Euch solche Dinger aufgebaut. Nun wohne ich aber in einer recht zugigen Ecke. Kann ich sowas dann überhaupt aufstellen? An einer Seite würde der Wind genau draufdrücken und an der gegenüberliegenden Seite wäre eine Wand. Welche Stangenstärke wäre ratsam?

Vielen Dank!

Tyrael

Litizicke
27.10.2005, 20:20
Nimm das ganz normale Partyzelt und ein paar starke Heringe mit denen Du es verankerst, kannst es ja noch am Hühnerhaus befestigen.
Das dürfte reichen

Gruß Sabine

Klausemann
27.10.2005, 20:29
Hallo Tyrael,
als Befestigungsanker kannst du auch noch pitze Holzpflöcke aus Dachlatten oder Stallrohr direkt neben den Pavillonbeinen in den Boden rammen. Wenn du sie mit dem Vorschlaghammern fast versenkt hast, befestigst du sie mit den Pavillonbeinen .

Noch ne Möglichkeit wäre, am höchsten Punkt des Rohrkreuzes von innen eine dickere Schnurr herab zu lassen und sie mit einen Anker am Boden oder einem schweren Gewicht (vielleicht Beton)zu befestigten.

Ich denke alles zusammen ist fast schon Hurrican tauglich ;)

Gruss Klaus

Tyrael
29.10.2005, 00:43
Vielen Dank!

Dann werde ich morgen den Auslauf ausmessen undl eines kaufen gehen :)

Mein Auslauf ist recht groß. Also wird es entweder ein 9x3 Meter oder 6x3 Meter werden.

Was haltet ihr eigentlcih davon?
http://cgi.ebay.de/Elefantenfuss-Gewicht-fuer-Marktzelt-Partyzelt-Pavillon-W_W0QQitemZ7721309606QQcategoryZ44432QQssPageNameZ WDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Viele liebe Grüße,

Tyrael

Klausemann
29.10.2005, 07:03
Moin Tyrael,

nach hoffentlich bekommst du noch was .
Was die grösse der Pavillons betrifft, die kleinen sind am stabilsten .

Machen wir uns nichts vor, diese handelsüblichen Pavillons sind eigentlich der letzte Müll auf dem Markt. Entweder reissen die Nähte, die Stangen fangen an zu rosten, sie verbiegen oder die Steckverbindungen gehen aus ein ander.

Bei Wind reissen die Laschen von den Seitenwänden die am Rohr befestigt werden und ein ganz grosser Manko bei den 6x3 m ,auf dem Dach hast du fast immer eine Pfützenbildung ,die dir das Zelt zum einstürzen bringen kann. Von die 9x3 m kann ich nicht reden, aber stabiler sind diese garantiert nicht.

Nachtei bei den 3x3 m, wenn du sie an einander stellst, läuft da wo sie die Zelte berühren wasser in den Auslauf. Klar , ist halt keine Verbindung. Ich nehme aber lieber das im kauf, als das mir das Teil zu sammen bricht.

Was die Elefantenschuhe betrifft:

Wo sollen die Dinger hin und was haben die an Fassungsvermögen?

Gruss Klaus

RoNo
29.10.2005, 07:45
Original von Klausemann
Nachtei bei den 3x3 m, wenn du sie an einander stellst, läuft da wo sie die Zelte berühren wasser in den Auslauf.

moin klaus,

probier doch mal eine dachrinne drunter zu hängen. einfach vom einen zum anderen einen draht rüber und die dachrinne draufgelegt. müßte doch klappen ;) .

Klausemann
29.10.2005, 08:00
Hallo RoNo,

guter Tipp, das wäre auch noch ne Massnahme. Wenn man ganz geizig ist, könnte man auch eine Folie als U-Form unter die beiden Enden herum spannen.

Wr haben die beiden Stoffkanten einmal umgeschlagen ,so das dass Wasser zum grössten Teil nach aussen läuft.

Aber wenn du es keinen sagst, das es bei mir leicht reintröpfelt, dann sage ich es auch keinen ;)


Gruss Klaus :)

@Tyrael,

diese Elefantenfüsse kannst du dir aus Beton auch selber machen .
Vorteil: Preis und Gewicht .
Ein Liter Wasser wiegt ein Kg. Ein Liter Beton wiegt 1,9 - 2.3 Kg , also doppelt so viel.
Preis: ein 10l Baueimer als Gussform 2€ , Ein Sack Beton 40Kg für zwei 10l Füllungen 1.5€.
Macht zwei Elefantenschuhe a 20Kg für 3.50€ ;)

Tyrael
29.10.2005, 10:57
Na klar, das war auch mein Gedanke, den Beton liegt bei uns noch massig rum. :)

Und zu den Partyzelten... kuck doch bei Ebay, da gibts hunderte.

Tyrael
02.11.2005, 21:58
Es ist ein 6x3m Zelt geworden. Klar ist das Billigmüll, aber schau mal was Qualitätszelte kosten ;) Also die kann ich mir nicht leisten.

Sturm Wilma ist ja nun vorbei, ich hoffe es hält den Wind ab. Bis Freitag ist es sicher da.

Tyrael
10.11.2005, 21:42
Huhu!

Mein Partyzelt steht nun und wird morgen noch Fluchtsicher gemacht. Dann können meine Hühner wenigstens ein bißchen Auslauf genießen.

Eine Frage habe ich noch... Wenn ich jetzt einen festen Unterstand bauen würde, dann müßte ich den doch 1. genehmigen lassen und 2. Grundsteuer dafür zahlen oder? In der Werbung ist bei uns zur Zeit ein kompletter Carport für 199 € im Angebot ;D

Ines
11.11.2005, 06:36
Preis klingt ganz gut, unsere neu überdachte Voliere ist nun auch nichts andres,- baulich ähnlich. Mit Genehmigungspflicht hab ich mich leider derzeit nicht befaßt.
LG Ines

RoNo
11.11.2005, 09:25
Am besten beim Bauamt anrufen und nach fragen. Und wenn du nicht gerade an einer Hauptstraße wohnst sondern eher abseits wo nicht viel verkehr ist ....... würd ich mir die Telefonkosten sparen ;) .
Bei meinem Vordach ( 4m x 10m ) hat seit 2 Jahren keiner was gesagt.


Gruß Norman

Tyrael
11.11.2005, 11:56
Hihi, naja meine Straße ist zum Berufsverkehr doch recht gut befahren, denn die wird als Abkürzung zur Bundesstraße genutzt. :-/

Aber der Carport wäre ja hinter dem Haus wo ihn niemand (außer der Nachbar daneben) sieht. Aber der Nachbar hat mich ja auch belehrt, das ich meine Hühner im Winter doch rauslassen solle, die hätten das auch immer so gemacht. Da hab ich ihm erstmal von der Vogelgrippe und der Verordnung erzählt. Der wußte das garnicht ;D

Mein Partyzelt steht nun komplett und ist Ausbruchssicher. Jetzt macht es gerade den Praxistest mit meiner Meute durch. Ich hoffe ich hab keine Lücke übersehen. Sah schon witzig aus wie die ersten Hühner vorsichtig die Hühnerleiter runterkaman, nur keinen Schritt aufs Grüne, aber einen gaaaaanz langen Hals machen um was Grünes zu futtern ;D
Nachdem 3-4 Hühner auf der Hühnerleiter waren traute sich das erste runter. Jetzt sind fast alle draußen. Buddel, scharren, fressen den Rasen kurz. Bis zum 15. Dezember wird dort wohl nichts mehr da sein.

Zum Carport. Das wäre eine alternative falls zum wiederholten Male eingesperrt werden muss oder gar ganzjährig. Die sind ja immer mal wieder im Angebot. Und meine Rauchschwalben müssen dann halt auf den Dachboden des Hühnerstalls ziehen. Falls es so kommt, mach ich dort einfach das Fenster auf. Mal sehen ob sie's schnallen.

Gast
11.11.2005, 12:03
grundsteuer für ein carport??

Tyrael
11.11.2005, 12:11
Jep, wenn das Carport als solches genutzt wird, dann zahlt man für den PKW Stellplatz Grundsteuer.

Wusste ich auch nicht, aber bei uns ist letztes Jahr alle neu berechnet worden, da der letzte Bescheid (vom Vorgänger) schon seeeehr seeeehr alt war und so wohl nicht mehr stimmte.
Ich wusste auch nicht, dass sich die Grundsteuer nach dem Haus und Nebengelassen berechnet.

bettelhuhn
11.11.2005, 22:27
In SH muste so etwas einmessen lassen, macht Mindestgebühr 250 Teuronen. Dafür ist so ein Carport neuerdings aber genehmigungsfrei.

Geld holen die sich immer.

Mein Tipp: Bauen und abwarten was passiert.

Nachbarn sind keine Rechtsexperten und wenn doch, hat man so ein Teil schnell wieder beseitigt.

Wir sind doch in der EU, nehmen wir uns ein Beispiel an den südlichen Ländern. Nichts einstallen, nichts Baugenehmigung, alles palleti.

Thomas