PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sinnlose fragen ;)



Hühnerstall
26.10.2005, 09:46
mir sind da mal ein paar frage eingefallen. haben nich viel sinn aber vielleicht kann sie ja trotzdem wer beantworten. würd mich nämlich intressieren.

a) wozu haben hühner ihren kamm bzw. den "lappen"? haben die eine spezielle funktion?
b) warum legen hühner eigentlich eier auch wenn kein hahn sie befreuchtet hat? war das früher auch schon so? gibt es das bei anderen tierrassen auch???
c) sehen hühner nur auf die seite und nicht geradeaus?

so, das wärs für erste *g*

Dominik Timm
26.10.2005, 10:25
c/ Sehen können Hühner ihm besten fall 50 m weit .

Tyrael
26.10.2005, 10:35
b) meine Oma hatte eine Wellensittichhenne die auch immer mal wieder ein Ei gelegt hat und gebrütet hat. Beim Huhn wird man solche Tiere wohl immer wieder mit solchen Tieren weiter gezüchtet haben, bis zum heutigen Stand eben.

HCS
26.10.2005, 12:19
b) bei Säugetieren findet ja auch ein Eisprung statt ohne Befruchtung
c) direkt nach vorne können sie in der Tat nicht sehen

Hans-Christoph

chicken
26.10.2005, 12:33
ich wusste nicht, dass fragen, deren antworten einen interessieren, sinnlos sind. na ja.

ich versuche hier mal mein laienhaftes wissen und auch vermutungen zum besten zu geben. ich werde auch gerne berichtigt (man lernt ja nie aus - auch in meinem alter nicht).

a) kamm und kehllappen sind sekundäre geschlechtsorgane. sie dienen dem gegenseitigen erkennen hauptsächlich der stellung innerhalb der herde.
b) dass die hühner heutzutage so viele eier legen, liegt wohl eher daran, dass dies vom menschen so gewollt und daher angezüchtet ist. das "ur"-huhn hat sicherlich wesentlich weniger eier gelegt und diese auch vorwiegend im frühjahr und sommer, wenn sie auch befruchtet waren. die aktivität des hahns war hauptsächlich auf diese jahreszeit beschränkt und somit wurden die meisten eier zu diesen zeiten gelegt, um den nachwuchs zu sichern. heutzutage sieht es dank zucht sehr viel anders aus. hühner werden seit über 4000 jahren gehalten und gezüchtet - man kann sich vorstellen, was in dieser zeit dem "ur"-huhn so alles abhanden gekommen ist, bzw. was ihm angezüchtet wurde.
c) hühner sehen seitlich so wie alle vögel, somit kein gutes räumliches sehvermögen. daher bewegen sie ihren kopf häufig hin und her, damit sie etwas fixieren können. sie sehen sehr scharf, allerdings nur bis zu einer entfernung von ca. 50 m.

lg
claudia

Hühnerstall
26.10.2005, 17:38
hey danke an euch für die antworten :)

Redcap
26.10.2005, 17:50
Zu Frage b) ergänzend eine Analogie(ein Vergleich) ... eine Frau hat ja auch monatlich einen Eisprung ... egal ob sie ein Mann be........ oder nicht.http://www.schutters.net/phpBB2/images/smilies/icon_wink.gif
Bei Bankivas ist das Eierlegen ausschliesslich auf die Fortpflanzung beschränkt, sobald sie ein Gelege von 7 -15 Eiern zusammen haben fangen sie an zu brüten. Domestizierte Hühner legen heute also das mind. 20-fache ...

zu c) Hühner haben kein räumliches Sehvermögen, weil die Augen seitlich stehen und sich die Sehfelder nicht überschneiden ...

Kawa
26.10.2005, 18:31
Tiere, die die Augen zur Seite haben sind klassische Beutetiere. Augen gerade aus: Jäger.

Scybalon
28.10.2005, 18:15
Wobei Hühner als bodenlebende Pickvögel durch starkes "schielen" gut zu zielen lernen, wenn sie etwas aufpicken.