PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfrage Thema brüten



Gabilein
21.09.2010, 13:24
Hallo,

da ich auch bald zu den Huhnbesitzer zähle hab ich noch Fragen.
Ich möchte mir Orpingtons zulegen ohne Hahn. Werden die Hennen dann
auch "brutig"- (gibts da auch ein Fachbegriff?)
Wenn ja, wie wirkt sich das aus, ich würde ihr ja immer die Eier "stehlen"
was macht sie dann? -oder was mach ich dann?
Bin ein bisschen verwirrt

Viele Grüße Gabi

conny
21.09.2010, 14:15
Hallo,

herzlich Willkommen.

Hennen können auch ohne Hahn gluckig werden und versuchen, auf ihren unbefruchteten Eiern zu brüten. Man muss diese Hennen dann entglucken, oder man kann ihnen Eintagesküken unterjubeln, oder aber gekaufte Bruteier unterschieben. Während der Zeit, wo die Henne brütet bzw. brüten möchte wird sie keine Eier legen. So manche Henne, welche nicht entgluckt wurde, hat sich schon zu Tode gebrütet, da sie während dieser Zeit nur wenig Nahrung zu sich nimmt und irgendwann die Reserven des Körpers aufgebraucht sind. Manche Hennen bebrüten sogar Steine, oder leere Nester, wenn keine Eier vorhanden sind.

Zum Entglucken gibt es in unserem Forum zahlreiche Themen.

Gabilein
21.09.2010, 14:50
Hallo Conny,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Oje..ich habs befürchtet, entglucken da hab ich mich ein bisschen durchgestöbert,
befruchtete Eier kaufen und unterjubeln mag ich nicht weil ich dann irgendwann nicht mehr weiß wohin mit den Hühnern, hergeben kann ich sie nicht das weiß ich darum habe ich mittlerweile auch schon 11 Ziegen zuhause :-) und 3 Katzen. Da gehts ja noch, die kann ich kastrieren.

Andere Möglichkeit habe ich gelesen sie sollen in einen Käfig ohne Einstreu eingesperrt werden bis sie aufhört...das könnt ich glaub ich auch nicht.

Ich glaub ich brauche nochmal einen Rat über eine Hühnerrasse die nicht brütet und auch nicht gerne fliegt.

Da bin ich wieder froh keinen "Schnellschuß" gemacht zu haben indem ich mir die nächstbesten Hühner gekauft habe.

Für weitere Ratschläge und Tips würd ich mich sehr freuen

Vielen Dank und Gruß Gabi

Marciboy
21.09.2010, 16:29
Hi,
Ich habe New Hampshire, die sind Flugfaul, und ich hab von 11 Hühnern dieses Jahr nur 1 Glucke gehabt.
Die habe ich dann 5 Tage immer wenn ich in den Stall bin vom Nest geschmissen. und dann ab in den Freilauf.
Da hat sie dann geschart was gefressen, und das Glucken vergessen

Gabilein
22.09.2010, 07:19
Hallo Marciboy,

vielen Dank für den Tip, das scheint ja auch eine Rasse zu sein die zu mir passt.

Gruß Gabi

conny
22.09.2010, 09:50
Hei,

Deutsche Lachshühner haben keinen Brutrieb, von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind flugfaul, sehr menschenbezogen und anhänglich, es gibt sie in verschiedenen Farben, auch als Zwerge, und du würdest auch noch etwas für den Rasseerhalt tun, sie stehen auf der Roten Liste.

Gabilein
22.09.2010, 10:23
Hallo Conny,


ja die sehen auch gut aus...die kommen auch auf meine will haben Liste

Die Sundheimer Hühner habe ich auch gelesen, dass die flugfaul sind und auch wenig bis garnicht brüten und auch auf der roten Liste stehen.
Die Jersey Giants gefallen mir auch sehr gut, weißt du ob die brüten und wie es um die Flugfähigkeit steht?

So wie ich im Forum gesehen habe sind jetzt bald überall "Hühnerschauen" nur in meiner Nähe hab ich noch nichts gefunden, wenn jemand was weiß über so eine Ausstellung in meiner Nähe? Bayern, LKR Weilheim-Schongau

Mein Stall wird, wenn alles gut geht Ende Oktober "bezugsfertig"

Vielen, vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten, bin sehr begeistert von dieser Seite

Gruß Gabi

conny
22.09.2010, 12:00
Hei,

J.G sind wahre Riesenhühner, eigentlich reine Fleischhühner, sollen aber auch schon mal einen 1,50m hohen Zaun überfliegen, ist aber wohl eher die Ausnahme. Sind erst mit 18 Monaten voll ausgewachsen, was man bei der eher eiweisshaltigen Fütterung beachten muss. So große Rassen müssen anders gefüttert werden, als die "normal" großen.

conny
22.09.2010, 12:05
Ganz vergessen.

J. G. besitzen einen ausgeprägten Brutinstinkt, sind ruhig und friedlich.

Weyz
22.09.2010, 12:07
Hihi, dann habe ich ja echte Ausnahmelachse. Meine beiden Damen haben dieses Jahr gut für neuen Rhodeländernachwuchs gesorgt. Ich wollte ja ganz auf Rhodeländer-Zwerge umstellen, aber die beiden Lachsmamas sind einfach gute Brüterinnen. Und es passen eine Menge Eier drunter! :)

conny
22.09.2010, 12:22
Hei,

ja, da hast du echte Ausnahmefälle und auch noch gleich zwei dazu :). Ich züchte schon seit Jahren D. Lachse und hatte bisher nicht ein einzige Glucke dabei.

Weyz
22.09.2010, 13:37
Ja, das sind Mama und ihre Tochter. Vielleicht wissen sie nur einfach nicht, dass sie Lachse sind... ;)
Dafür hat sich bisher noch keine Rhodeländerin gesetzt. Die sind jetzt eineinhalb Jahre alt. Vielleicht nächstes Jahr? Wenn sie es sich von den Lachsinnen abgeguckt haben? Denn eigentlich sollen Rhodeländerinnen ja gut brüten, habe ich mal gehört. Na, die Lachsladys haben sich auf diese Weise ihren Daueraufenthalt bei mir gesichert!