PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt hab ich den Salat!



martin
23.10.2005, 11:46
So. Jetzt hab ich den Salat!

Gestern habe ich meine Hühner zum ersten Male nicht raus gelassen. Sie sind es gewohnt von morgens 6 bis abends gegen 9 draußen zu sein. Auch im Winter bzw. Dunklen.

Und als ich heute morgen in den Stall komme, haben sich 10 von Ihnen die 11, nämlich meine Hinkelotta kräftig vorgenommen und ihr oben am Flügelansatz dermaßen Löcher reingehackt, dass ich sie blutend und triefend aus dem Stall entfernen musste.

Jetzt sitzt sie im Kaninchenstall und ich mach sie nen Kopf kürzer.

Vor morgen komme ich nicht dazu, Material zu besorgen, damit ich eine "Kotfreie Zone" schaffen kann, die unserem Herrn Trittin gefällt.

Ich bin wahrlich ein unpolitischer Mensch, aber dieser blinde, vollkommen unnütze Aktionismus der hier durch betriebsblinde, paragraphenreitende Sesselpupser betrieben wird, treibt mir die Galle hoch.

Bei mir lässt sich das ganze Jahr hindurch nicht ein Zugvogel blicken.
Es ist zum Kotzen!!!

Martin

Ulinne
23.10.2005, 12:55
Ich kann dich gut verstehen.
Schade um deine Hinkelotta ... :-(

paxxie
23.10.2005, 14:39
Original von martin
...
Vor morgen komme ich nicht dazu, Material zu besorgen, damit ich eine "Kotfreie Zone" schaffen kann, die unserem Herrn Trittin gefällt..

...
Martin

Eine kotfreie Zone? Tönt interessant, aber wie soll das gehen?

Tyrael
23.10.2005, 16:21
Draußen eine Überdachung bauen z.B. ;) Oder denkst du, dass er den Hühnerkot meint ;D

paxxie
23.10.2005, 17:38
Ja, optimistisch wie ich bin habe ich gehofft, dass man durch irgendwelche Tricks unsere Huhnies dazu bringen kann, eine Zone kotfrei zu halten :P

chicken
23.10.2005, 17:48
;D das hab ich auch schon mal gedacht - aber das mit dem katzenklo hätte nicht funktioniert. die picken dat katzenstreu raus und kacken daneben :D.

ich habe heute auch noch einen teil des auslaufes, der eh überdacht war, seitlich mit planen zugemacht. so haben sie wenigstens noch einen kleinen teil mehr zu ihrer stallfläche. ich hoffe, die kommen damit für die zwei monate klar und hauen sich nicht gegenseitig ihre kraienköppe ein.

claudia

SetsukoAi
23.10.2005, 18:52
Ich bin auch mal gepannt wie meine Tiere die 2 Monate überstehen, gestern wurde erst einer der Ausläufe soweit fertig.
Erst mitte der Woche kommt mein Vater dazu die überschüssigen Hähne zu Schlachten.

Nächste Woche muss der 2. Auslauf dran, nur im Moment fehlt mir noch das Material. Der erste Auslauf hat schonmal über 100 € gekostet (Plane und Vogelnetzte)...

Na das kann ja noch heiter werden...

sennenhuendin
23.10.2005, 20:30
Ich denke, daß man die Hühner die ersten Tage gut beschäftigen muß, damit sie nicht übereinander herfallen.
Möhrenraspeln, Brotkrümel, Äpfel, Tomaten....und das über den Tag verteilt, dann sind sie wohl beschäftigt!

Gruß sennenhuendin

Fairy
23.10.2005, 20:55
Überdachter Auslauf..das wird teuer! 1Xim Monat den Tierarzt bezahlen die Untersuchungen..und die Tests der Vieren...das wird Schweineteuer. Könnt ihr das zahlen?
Hab hier Gelesen das pro Tiere 50 Euro kostet und pro Art je 15 Tiere getestet werden müssen! ( Wer weniger hat hat halt Glück..)
Also 15 Hühner mal 50 Euro
15 Enten mal 50 Euro.....usw......also ich kann das echt nicht finanzieren. Hätte ich das Vorher gewußt hätte ich das Gewächshaus ( Pavillion ähnlich ) nicgt gekauft..das muß nämlich leer bleiben bir die ganze Kacke überstanden ist.
Auserdem mal ehrlich...wenn der Papagei in Eingland aus Südamerica kam....dann ist doch der Virus dort auch.
Ich denke das mal diese Grippe nicht mehr aufhalten kann..überall wurde wird gekeult und der Virus saust als weiter! Ist bei unserer Grippe ja auch so..auf einmal ist die da!! Ich sehe schwarz.
Ich vermute das bald überall Tiere erkranken weil der Virus einfach so reist wie unser Grippe virus...irgendwo kommen die Vieren ja her!!und irgendwie wandern die ja.....Und das dies nur durch den Kot und das Blut übertragen werden...ich glaubs nicht. Tröpfcheninfektion heißt es doch immer bei Grippeviren gell.......... :wallWir werden doch Verarscht und sont gar nix! :ertrinkbin mal gespannt wenn "unsere" Hühner alle gekeult wurden wie lange es dauert bis es heißt...so geht es leider nicht die Grippe aufzuhalten......und wer davon am meisten Profit hat! :argue

gaby
23.10.2005, 21:01
Der Papagei aus Südamerika hat sich zu 99,9% an 148 thaiwanischen Papageien angesteckt die mit ihm in der Quarantäne waren...
gg

bettelhuhn
23.10.2005, 21:10
Erklärt mir ein freundlicher Mitstreiter den Unterschied zwischen überdachten Auslauf und Stall?

Wenn das geschehen ist, unterhalten wir uns weiter über Auslegungen der Wesensart von Bauobjekten.

Thomas

Jaimee
23.10.2005, 21:18
HI Fairy !

Nicht pro Huhn 50 Euro 8)
Ich bezahle für 10 Hühner, 3 Wachteln und 12 Laufeneten untersuchen (jedes Tier muß bei uns untersucht werden) knappe 50 Euro ZUSAMMEN.
Das dürfte Deutschlandweit ziemlich einheitlich sein, ansonsten den günstigsten TA raussuchen.
Das geht doch noch und wenn meine Federknuffs dafür raus dürfen bezahl ich das gern.

Gruß
Andrea

Huehnerbasti
23.10.2005, 21:24
@bettelhuhn

Genau, so seh ich das auch, mein Stall besteht jetzt aus dem Haus 1 für kalte Nächte und dem Haus 2, das ein geschlossenes Dach, dauerhaft geöffnete Fenster, die mit reißfester Fliegengage geschützt sind, sowie eine massive Holztür besitzt. Das ist für mich die Definiton meines Hühnerstalls. Wer da anders drüber denkt, der muss mich berichtigen, es ist mir jedenfalls bekannt, dass es auch Kühställe dieser Art gibt.

SetsukoAi
23.10.2005, 22:17
Tja wie ist denn das wenns z.B. durch die Überdachung regnet? Die Vögel haben doch auch auf das Dach bzw. die Plane gekotet und wenn es regnet wird der Kot verflüssigt und läuft in den Auslauf.


Was den Virus betrifft denke ich so langsam echt das ist mehr Theater als es eigendlich ist. Vielleicht ist es wirklich nur ne ganz normale Geflügelgrippe die es schon immer gab nur jetzt machen sie groß Theater weil fälle wie Maul und Klauenseuche oder BSE schon durchgekaut sind.... wer weiß wer weiß. Vielleicht hatten die gestorbenen Menschen einfach zu wenig Hygiene oder einfach ne Grippe?

Naja Spekulieren lässt sich viel, wir alle versuchen unser bestes und tun das was der Staat verlangt.

Arne
23.10.2005, 22:55
Original von gaby...Der Papagei aus Südamerika...


Ist sich eigentlich mal irgendwer einig, WO der Geier jetzt herkam? Hier steht dauernd "Südamerika" und vorhin im Fernsehen hieß es "Surinam".......ich mein: liegt ja vielleicht ungefähr auf dem gleichen Breitengrad (bitte nicht auf ein paar Grad festnageln!)....... halt "nur etwas" auseinander!? 8)

Alter Fritze
23.10.2005, 23:42
Original von SetsukoAi
Tja wie ist denn das wenns z.B. durch die Überdachung regnet? Die Vögel haben doch auch auf das Dach bzw. die Plane gekotet und wenn es regnet wird der Kot verflüssigt und läuft in den Auslauf.
...

Richtige Bedenken, aber laut den Vorschriften egal. Hauptsache der gemeine Zugvogel kackt nicht direkt rein. Der Regen ist "höhere Gewalt". Vielleicht ertrinkt ja der Virus ;) .


Original von Huehnerbasti
@bettelhuhn

Genau, so seh ich das auch, mein Stall besteht jetzt aus dem Haus 1 für kalte Nächte und dem Haus 2, das ein geschlossenes Dach, ...

Genau!

Jaimee
24.10.2005, 01:10
Junge, Junge, was sone blöde Grippe auslösen kann >:(

*Ironie an*
Ich werd dann morgen das Desi-Bad für die Schuhe vorn Hühnerstall stellen, nen OP-Kittel besorg auch, achja und die Hunde und Katzen kriegen Ausgangsverbot, wer weiß wohin die die Seuche noch schleppen *Augen-Verdreh*
Hm....was ist nun wenn ne Maus in den Vogelkot eines infizierten Zugvogels tritt und den ins Hühnergehege schleppt? Also Mäuse abschiessen. Und wie ist es mit Regenwürmern? Darf ich ja eigentlich meine Enten und Hühnern auch nicht mehr geben, denn die krabbeln bekanntlich gerne durch verseuchten Kot.
Heute war nen Eichelhäher an der Schale mit Mais die ich in den Hühnerstall stellen wollte, also Mais wech kippen, wer weiß was das Viech hatte.
Am besten wär gleich ne Flugüberwachung sodas kein Zugvogel in Bundesgebiet einfliegen kann.............*Ironie aus*

Hier soll mir mal einer herkommen und kontrollieren wollen, dann werd ich kurzfristig das Ausgangsverbot meiner Hunde aufheben.....

...sorry, Leute, aber es k.. mich langsam an.

Halten wir uns einfach so grob an die Vorschriften und hören auf uns nen Kopp zu machen, wie und wie wahrscheinlich die Ansteckung unsere Federviecher ist.

Gute Nacht allerseits
Drea

Tyrael
24.10.2005, 06:26
Angeblich tötet Wasser und Seife den Virus. Warum baden wir unsere Hühner nicht einfach morgens und abends ;D

tzoing
24.10.2005, 08:38
>:( möchte nicht wissen, wieviel Federvieh in den nächsten Wochen an den behördlich verordneten, völlig ungeeigneten Haltungsbedinungen eingeht und von den Besitzern heimlich verscharrt wird, weil sie Angst haben, dass ihr ganzer Bestand getötet werden könnte....

Ines
24.10.2005, 09:44
das denk ich auch die ganze Zeit!
Krankheit, Schnupfen durch überfüllten Stall und dann?
Es wird ja ohne Auslauf auch dichter an der eignen Scheiße gelebt und am Tage nicht aufs Kotbrett geschissen....
LG Ines

Hühnertante
24.10.2005, 10:39
Hallo zusammen,

wir haben am Samstag in Schwerstarbeit 100 qm Auslauffläche mit
Pfosten unterstützt und mit Plane oben zugemacht, ringsherum alles
mit Vogelnetzen zugemacht. So hat jetzt jedes Huhn ca. 1 1/2 qm
Lauffläche, sonst hatten sie 4 ha im Grünen. :-/
Den Boden haben wir mit Hackschnitzel ausgestreut und noch ein
paar Sitzstangen und Äste eingebracht, damit keine Langeweile
aufkommt. :P Einen Sandkasten besorge ich auch noch, damit sie wieder
ein Sandbad nehmen können. :-[
Wir wollten es Ihnen in der Enge doch so schön, wie nur möglich machen. :-*
Bis jetzt kam noch keine Agressivität auf, ich hoffe es bleibt so. Den
Bodenbelag werde ich regelmäßig erneuern und mit einem biologischem
Desinfektionsmittel einsprühen.
Wieviel Platz haben eure Hühner jetzt ca. pro Huhn? Darf ich jetzt
noch mit einen Huhn zum Tierarzt fahren, falls es wegen der Enge
krank wird, oder darf es den Stall nicht mehr verlassen?

Tyrael
24.10.2005, 13:42
Meine Hühner haben jetzt etwa 0,5 m² pro Tier in reiner Stallhaltung, aber meine sind ja größtenteils Chabo's.

Das mit dem Tierarzt ist eine interessante Frage, aber ich denke mal wenn es die ganze Zeit in einer Kiste ist gehts und bei TA ist ja alles desinfiziert.

Hühnertante
24.10.2005, 13:55
ja, ich denke eigentlich auch, daß niemand was dagegen hat, wenn
man ein Huhn in einer Kiste zum TA bringt. Außerdem muß es ja nicht
gleich "Hühnergrippe" haben. Ich dachte da eher an Verletzungen oder
normalen Hühnerschnupfen, welcher bei dieser nun engen Haltung auftreten könnte.

Fairy
24.10.2005, 16:52
???Ihr habt recht..ich seh das auch so....jetzt sind die Tiere eh durch den Wind und ne normale Erkältung könnte echt ne Panik auslösen..!

Ist echt zum Verrückt werden.

Was wäre es so schön wenn man einen Gripe Virus aussperren könnte..stell euch mal vor niemand würde mehr ne Grippe bekommen..wir bleiben in der Grippe Zeit alle daheim! Da frag ich mich nur wieso man die auch bekommt ganz Plötzlich selbst wenn man keinen Kontakt zu Leuten hatte......is mir nämlich schon passiert: Ganz einfach ..die Grippe saust in der Luft rum. Deshalb kann mir auch keiner Erzählen das unsere Tiere jetzt geschützt sind ist doch quatsch.
Wenn die Grippe hier ist haben die wilden Vögel die ruck zuck und dann bekommen wir die auch IN unseren Ställen. Das ist meine Meinung! Die Luft können wir ja nicht wegnehmen oder aussperren...das ganze kann noch Lustig werden... :versteck

tzoing
24.10.2005, 18:01
Original von Tyrael
wenn es die ganze Zeit in einer Kiste ist gehts und bei TA ist ja alles desinfiziert.
und bestimmt hast Du das ganze Wartezimmer für Dich, wenn jemand sieht, dass Du mit einem :oHuhn! beim Tierarzt bist...

Tyrael
24.10.2005, 20:09
Ich habe eine Kaninchenbox als Transportkiste. Da sind 4 oder 6 Löcher mit 2cm Durchmesser drin, der Rest ist undurchsichtig. Kein Mensch sieht den Inhalt. Und wenn das Huhn / der Hahn still ist, merkst keiner. Mit der Kiste war ich schonmal beim TA. Alle dachten ich hab ne Katze, dabei saß da mein Gockel drin ;)