PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bundesweite Stallpflicht



Simon
19.10.2005, 16:49
Hallo

Stimmt es das ab Samstag eine bundesweite Stallpflicht gilt :abgelehnt

Was ich davon halte sag ich mal lieber nicht :aerger

Johannes
19.10.2005, 16:50
Ja

Habe es gerade erfahren!

so ein scheiß.

Die drehen mir hol! Vorallem die Gänse

Oh mein Gott.

Johannes

Torwächterin
19.10.2005, 17:00
Hi,

ja ich habe es auch gerade im Radio und im Fernsehen gehört :(

Für wie lange gilt diese Stallpflicht?

Gruß Jessica

Diva
19.10.2005, 17:01
bis 15.12. wohl ...


son mist

Torwächterin
19.10.2005, 17:02
Tja, wie erkläre ich es meinen 6 kleinen Kämpfern? ???

Absahner
19.10.2005, 17:04
Ich habs auch gerade gerade im Laufband gelesen.
So ein Mist. :(
Da werde ich am Freitag ein paar Junghähne schlachten müssen.

Eddi

Gina
19.10.2005, 17:22
Hab gerade gehört, daß es u.a. möglich ist, die Tiere auch in einem Partyzelt zu halten.

Wir haben so ein Zelt (9x3 mtr.) auf dem Dachboden.

Werde das in den nächsten Tagen aufstellen, damit die Hühner wenigstens ein bisschen Auslauf haben.

Vielleicht habt Ihr auch irgendwo so ein Zelt oder fragt mal in eurem Freundeskreis nach.

Wäre doch eine kleine Alternative, zumindest tagsüber die Huhnis drin laufen zu lassen :dance

Klausemann
19.10.2005, 17:27
Eddi das wirst du nicht alleine sein.

Was passiert mit den vielen Freiland Gänsen, die eigentlich erst im Dezember geschlachtet werden sollen ?

Schlachten ? da ist ja noch garnichts dran .

Die ganze Konkurenz mit ein Schlag weg.
Und keiner hats gemerkt :(

gaby
19.10.2005, 17:29
Info Vogelgrippe (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=3843&page=4)
Das einzige was ich dazu gefunden habe..
gg

sarah
19.10.2005, 17:31
hallo alle,

muß ich meine drei seidis auch wegsperren oder gilt das nur für nutzgeflügel.
was meint ihr?

Diva
19.10.2005, 17:34
hab gehört, für Gänse kann man eine Ausnahmegenehmigung kriegen - probierts doch mal :-/


ich glaube alle - auch die Flauschkugeln (es sei denn, der Veterinär identifiziert die seidies nicht als Vögel ...)


Mira

sarah
19.10.2005, 17:41
das ist echt schade aber wenns sein muß....



lieben gruß, sarah :(

Dominik Timm
19.10.2005, 18:05
Auch deine 3 Seidis und meine bis zum 15 Dezember ist erstmal Stallpflicht .
Aber mal eine blöde frage darf ich den Stall eigendlich mit meinen schuhen betreten oder muß ich mir extra welche nur für denn Hühnerstall besorgen und die jedesmal Defenfiezieren .
Den angenommen ich laufe drausen ihn ... und gehe damit ihm stall ???

moorhuhn
19.10.2005, 18:24
ich denke mal solange du nicht in vogel"exkremente" trittst.... wenns dich beruhigt kannst du es machen.... ich denke, ich werde es dann vielleicht auch so machen... weiß ja nicht, wies die andern machen.

gruß
moorhuhn

Brakel
19.10.2005, 19:27
Wie soll ich das denn bei meinen Zierenten und Gänsen machen?? Weil 8 Wochen ohne Auslauf und Teich halten die nicht aus. Gibt es eigentlich auch Strafen bei nichtbeachtung dieses Verbotes??
Brakel

Frankengans
19.10.2005, 19:28
ja, gibt es - laut veterinäramt bis zu 25.000,-- €

Fairy
19.10.2005, 19:38
???wer geht den mit den normalen Schuhen in den Stall??? igitt ...also ich hab meine Klamotten und dazu gehören auch meine Stallstiefel bzw Gummistiefel. Bevor ich rein gehe anziehen wenn ich raus komme zieh ich sowieso aus und meine normalen Schuhe wieder an. Ich schlepp mit doch keine Hühnerkacke in die Wohnung bzw in mein Auto oder so!
Ich miste ja auch mein Pferdestall nicht in Straßenschuhen...lol...oder füttere wenn ich in die Box muß in meinen guten Schuhen.

Ein paar Gummistiefel und die Sache ist erledigt. ;)

Jacwil
19.10.2005, 19:41
Bis 15. Dezember, dann sind die Zugvögel durch.
Kann man mit einem Netz über dem gesamten Auslauf den Huhnis den Ausgang sichern?
???

Hühnertante
19.10.2005, 19:50
wie stellen sich die Politiker das eigentlich vor? Wir haben nur einen
Stall, der für die Nacht reicht, sonst aber auch nicht.
Wie soll ich da 69 Hühner und Junghähne einsperren? Geht das mit
einer Folie ums Gehege und einem Netz drüber? Wo gibt es klare
Anweisungen, was zu tun ist?

Huehnerbasti
19.10.2005, 19:55
Ich finde das echt doof, mein Stall ist viel zu klein. Wenn ich den Alten Kuhstall noch dazu nehmen würde, dann wäre der viel zu dunkel, wenn ich den ständig beleuchten müsste, wer bezahlt dann den Strom? Ich könnte die Huhnis ja auch auf den Dachboden sperren, aber der hat genau wie der Kühstall nur ca.25 qm und ist noch dunkler und der Holzboden fault sicher auch mit der Zeit. Beleuchten muss ich sowieso, sonst gibts gar keine Eier mehr. Ein Zelt darf ich nicht bauen, das erlaubt mein Onkel, dem das Grundstück gehört, leider nicht, der meint immer nur, dass die Kühltruhe reichen müsste, da würd ich ihn am liebsten umboxen.
Ich bin richtig sauer, erst hieß es bis mitte November und jetzt Mitte Dezember, das kann sich ja noch ewig hinziehen. Und wer garantiert mir, dass das ganze Eingesperre hilft. Tret ich in Vogelmist, schlepp ich das H5N1 rein, hol ich Gras von draußen, so isses auch dran, hol ich weizen hat da auch ein Vogel draufgexxxxxxen, hab ichs auch wieder.
Geschlachtet werden meine Hühner nur mit meiner Einwilligung, sonst müssen sie mich zuerst beseitigen.

Dominik Timm
19.10.2005, 19:59
Bevor sie meine Hühner schlachten mach ich das entweder selber vorher oder sie kommen ihm Hühnerbunker den ich aber noch bauen muß ;) Und dar bleiben sie drinne bis sich alles bereugt hat ;D

dehöhner
19.10.2005, 20:00
Hallo Hühnertante,

wie viel Stallplatz hast du denn für die 69 Hühner ?

dehöhner

bineohneie
19.10.2005, 20:01
ich habe auch keine ahnung, wie ich meine hühner und enten einsperren soll. die enten haben gar keinen stall, nur eine kleine hundehütte. die hühner haben 5-6m² und einen 9m² auslauf. der ist aber nur teilüberdacht. also scheißen die spatzen oder auch zugvögel trotzdem rein. ich habe 10 hennen und 8 junghähne brahmas. soll ich die auf so kleinem raum zusammensperren?????
die sind doch nur für unseren eigenbedarf. die hennen legen noch nicht bis auf zwei. wie soll sich da denn eine grippe weiter durch verbreiten??
im forum schreibt jemand, er hat einen 100m² großen auslauf gebaut. überdacht??

gruss, bine :-/

Dominik Timm
19.10.2005, 20:07
Dann überspanne den Auslauf kommplett auch die Seiten mit einen Netz oder kückendraht . Würde aber ihn kommplett Überdachen ist ja nicht so groß ;) mit bretter, Plexiglas,Wellenprofile... hauptsache kein Vogel kann reinscheißen und kein Spatz kommt mehr rein .Weiß nicht ob obenrum ein Netz langt ???

moorhuhn
19.10.2005, 20:22
wer sagt eigentlich, dass alle vögel, die ma eben über euren gehegen ihre "lasten" fallenlassen, infiziert sind... ;) nee war spaß, es könnten genausogut infizierte sein, also sehen tut mans eh erst, wenns zu spät ist...

@fairy ich gehe auch nicht mit meinen normalen straßenschuhen in den hühnermist... aber eben gartenclogs mit denen ich auch über die wiese laufe.

lieben gruß an alle
moorhuhn

bineohneie
19.10.2005, 20:25
wo erfahre ich denn, ob oben rum ein netz langt? war den tag in der uni, und habe keine nachrichten gehört. videotext gibt nicht viel her. wohne in nrw.
gruss. bine

bineohneie
19.10.2005, 20:29
ich gehe übrigens über die hühnerwiese zum stall, auch mit normalen schuhen. mein stall ist allerdings nicht zugeschissen, sondern wird regelmäßig gemistet. auf der wiese liegen ja auch häufchen meiner viecher.
gruss, bine

gaby
19.10.2005, 20:41
oben rum muss wasserdicht.
gg

Dominik Timm
19.10.2005, 20:48
Berlin (Reuters) - Als Reaktion auf den Vormarsch des auch für Menschen gefährlichen Vogelgrippevirus H5N1 hat die Bundesregierung eine deutschlandweite Stallpflicht für Geflügel erlassen.

Das Virus sei rund 200 Kilometer südlich von Moskau nachgewiesen worden, sagte Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) am Mittwoch in Berlin. "Mit dem Auftreten des Virus haben wir die Risiko-Einschätzung auf mäßig bis hoch heraufgestuft." Trittin wies darauf hin, dass infizierte Zugvögel nach Deutschland fliegen könnten. So würden beispielsweise Wildenten aus den Gebieten südlich von Moskau auch nach Deutschland ziehen. Die Eilverordnung gelte ab sofort und gehe bis zum 15. Dezember, erklärte Trittin, der das Verbraucherschutzministerium kommissarisch leitet. Nach Angaben des Ressorts ist die Stallpflicht spätestens kommenden Samstag verbindlich, da dann die Verordnung im Amtsblatt veröffentlicht wird. Nach Expertenangaben geht der Vogelzug Mitte Dezember zu Ende.

"Zum heutigen Zeitpunkt haben wir keine Erkenntnisse, dass Vögel in Deutschland erkrankt sind", sagte Trittin. Er riet dazu, Kontakte mit Wildvögeln zu vermeiden. Geflügelfleisch solle nur gut gegart verzehrt werden. "Es ist wichtig, alles zu tun, um nach Kräften eine Übertragung des Virus auf Tiere in Deutschland zu unterbinden." Laut Trittin kann das Nichtbeachten der Stallpflicht mit einer Strafe von bis zu 25.000 Euro belegt werden. Nötig sei außerdem eine sehr genaue Wildbeobachtung. Der Minister erinnerte daran, dass bereits seit vergangener Woche die Einfuhr von lebenden und totem Geflügel, Geflügelprodukten und Geflügelteilen wie Federn verschärft kontrolliert werde.

Für die unwissenden ;) kann mal aber alles unter Info Vogelgrippe (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=3843&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=4) Nachlesen dank Gabys bemühen uns mit wissen zu füttern danke Gaby 8)

Hühnertante
19.10.2005, 21:03
Hallo dehöhner,

habe nur einen Stall von 3 x 2mtr. für meine Hühner, das geht wirklich
nur über Nacht, ist sonst viel zu eng.
Hast ne Idee?

Viele Grüße
Hühnertante

tipipete
19.10.2005, 21:12
@bineohnei:

In der Meldung bei Spiegel Online steht "Wo die Stallpflicht nicht möglich sei, müsse der Kontakt zwischen Haus- und Wildvögeln auf andere Art vermieden werden." ... ich sehe das so dass dann auch nur der direkte Tier zu Tier Kontakt vermieden werden soll. Ich für meine Fälle sehe daher ein über den Auslauf gespanntes Netz als völlig ausreichend an.

Patrick

SetsukoAi
19.10.2005, 21:13
Also im Stall kann ich meine Enten definitiv nicht lassen, abgesehen davon das ich sie in dem Stall nicht Füttern kann da diese Ställe Dreieckig sind und eine große Klappe an der Seite ist nur zum misten und Eier raus holen. Der Stall ist nicht geeignet zum Futter und Wasser geben.

Die Gänse könnte ich noch grade so im Stall lassen, aber optimal ist es nicht. Genauso der Zwerghuhn Stall, der ist zwar Groß Genug für 1-2 Tage Stallhaft aber für Monate ist es zu eng. Ich werde dann einen Auslauf einzäunen, einen kleinen. und den irgendwie Sichern.

Wie ist das jetzt, kann man die Umzäunung nun mit einem engmaschigem Netz überspannen oder muss ne Plane drüber. Weil der Kot geht ja auch durch das Netz...

tipipete
19.10.2005, 21:52
Habe gerade Versucht die Verordnung im original Wortlaut zu bekommen. Finde sie aber nirgendwo. Herausgegeben ist sie ja sicher vom Bundesministerium für Umwelt usw. Irgendwer ne Idee oder Link wo sie nachzulesen ist?

@SetsukoAi
Wie ich es einen Beitrag über dir schon schrieb. Aus Informationslage von Spiegel Online reicht, sofern man wirklich keinen ausreichenden Stall für die Tiere hat, auch eben die Kontaktvermeidung zu anderen Tieren aus und Kot usw sind für mich kein direkter Tierkontakt. Wie gesagt, ich werde es erstmal nur mit einem Netz machen, bis ich vielleicht anderes aus der originalen Verordnung entnehme.

dehöhner
20.10.2005, 07:33
Hallo Hühnertante und alle,

69 Hühner auf 5 m2 - du Arme. Mein Stall ist genauso klein, aber ich habe momentan 12, aber in einer Woche 9 Hühner, weil eine Freundin 3 bekommt.
Vieleicht kannst du Hühner für eine Zeit woanders unterbringen, bei Nachbarn in einer Scheune. Oder du mußt ein Zelt oder ähnliches anbauen. Das ist schon alles schwierig mit so vielen Hühnern. Da würde ich an deiner Stelle eh überlegen, ob ich die Hühnerzahl auf Dauer reduziere, bis das Prolem Vogelgrippe übern Tisch ist.
Ich habe einen Bauwagen als Hühnerhaus. Überlege, ob ich was drumherum spanne, denn darunter können sich ja die Hühner aufhalten. Ist ja überdacht sozusagen. Über die Luke was festes und drumherum ein Netz oder Gitter- ob das reicht ? Was meint ihr dazu
Muß mich noch erkundigen.

dehöhner

Hühnertante
20.10.2005, 07:55
Hallo, da bin ich wieder,

konnte überhaupt nicht schlafen, diese Nacht. Hab mir die ganze Zeit
einen Kopf gemacht.
Meine Hühner dürfen tagsüber überall herumlaufen, sind so 4 ha. Ich
habe aber ein Gehege von ca. 150 qm, daß ich mit Netzen umspannen
kann und oben drüber mit Plane abdecken könnte. Kann ich aber erst
am Samstag machen, vorher hab ich keine Zeit, muß ja auch noch was
arbeiten für diesen Scheiß-Staat.
Habe nur Bedenken, ob der Platz für 69 Hühner reicht. Ich will auf keinen Fall welche abschaffen oder schlachten. Die sind alle selbst gezüchtet und mit viel Liebe aufgezogen worden.
Mein Tierarzt meint, es wäre sowieso Blödsinn und Zugvögel könnten
das Virus gar nicht übertragen, die wären dann eh zu geschwächt zum Fliegen.
Weiß jemand, bei welcher Behörde genau ich meine Hühner anmelden
muß? Aus den Medien kriegt man doch echt null Info.

Borberks
20.10.2005, 08:13
Hallo,

hier der link zum Text des Wortlautes der Eilverordnung, die übrigens ab sofort gilt:

http://www.bundesregierung.de/Nachrichten-,417.901187/artikel/Eilverordnung-Nutztiere-muesse.htm (http://)

Zur Abwehr der Vogelgrippe gilt in ganz Deutschland ab sofort eine weitestgehende Stallpflicht für Geflügel. Eine entsprechende Eilverordnung ist am 19. Oktober nach einer Telefonkonferenz mit den Landesministerien erlassen worden, wie das Verbraucherschutz- ministerium mitteilte.



Das "Aufstallungsgebot" gilt sowohl für gewerbliche als auch für Hobby-Tierhalter. Bis zu 25.000 Euro Bußgeld droht bei Zuwiderhandeln.

Vogelgrippe bewegt sich weiter nach Westen

Die Vogelgrippe hat inzwischen die Region rund 300 Kilometer südlich von Moskau erreicht hat - sie ist also weiter Richtung Westen vorgedrungen. Von dort findet auch regulärer Vogelzug nach Deutschland statt, so dass die Gefahr einer Einschleppung durch Vogelzug gestiegen ist. Bundesverbraucherminister Jürgen Trittin appellierte bei der Pressekonferenz am 19. Oktober an die Länder, die Beobachtung von Wildvögeln zu verstärken.

Wie die EU-Kommission bestätigte, handelt es sich in Russland um den auch für den Menschen gefährlichen Virus H5N1. Rund 3000 Stück Geflügel wurden in einem russischen Dorf getötet. Ein Importverbot für russisches Geflügel existiert bereits seit Sommer 2005.

Aufstallung wegen Vogelzugs

Die Tierseuchenexperten des Bundes und aller Bundesländer hatten sich am 18. Oktober in Bonn darauf geeinigt, diejenigen Gebiete auszuweisen, in denen risikoorientiert die Aufstallung des Geflügels angeordnet werden soll. Die jetzt in Kraft getretene Eilverordnung geht über diese Maßnahmen hinaus, weil sich das Risiko einer Verbreitung in Deutschland verstärkt hat.

Illegale Einfuhr verhindern

Eine große Gefahr geht weiterhin von illegalen Einfuhren von Geflügel oder Geflügelprodukten aus. Die Bundesregierung hat deshalb Maßnahmen ergriffen, die die Einfuhrkontrollen verstärken. So werden spezielle Teams aus Zoll, Polizei und Veterinärbehörden die Überwachung gewährleisten.

Ein Merkblatt für Reisende wurde bereitgestellt. Trittin wies am 19. Oktober daraufhin, dass diese Kontrollen unvermindert fortgesetzt werden müssten.

>> Merkblatt für Reisende

Impfstoff in Entwicklung

Eine Übertragung der Krankheit von Mensch zu Mensch ist nach Aussage des Paul-Ehrlich-Instituts bisher nicht nachgewiesen. Zum Jahresende werde ein Prototyp-Impfstoff gegen die Vogelgrippe vorliegen. Für den Impfstoff solle beim zuständigen Paul-Ehrlich-Institut noch in diesem Jahr ein Antrag auf Zulassung eines Prototyps gestellt werden, sagte der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Klaus Theo Schröder.

Die Bundesregierung wolle 20 Millionen Euro für die Entwicklung des Impfstoffes bereitstellen. Insgesamt sollen zweimal 80 Millionen Impfdosen produziert werden, um die Bevölkerung im Gefahrenfalle impfen zu können. Als Basis zu einer eventuellen Bekämpfung diene der bereits seit langer Zeit vorliegende Pandemie-Plan von Bund und Ländern gegen die Vogelgrippe.


Tierkontakte meiden

Der Seuchenerreger wird von infizierten Tieren weitergegeben, kann aber auch durch Produkte wie Eier und Geflügelfleisch oder durch Kleider, Schuhe oder andere Gegenstände aus infizierten Gebieten übertragen werden. Trittin erneuerte deshalb den dringenden Appell an Reisende, direkte Tierkontakte in Geflügel haltenden Betrieben in den betroffenen Gebieten der Türkei zu vermeiden und auf den Besuch von Geflügelmärkten zu verzichten.

chicken
20.10.2005, 08:42
nur ein netz obendrüber hilft nix! vögel können von oben da rein....... und somit ist alles für die katz.

ich habe heute - nur um auf nummer sicher zu gehen - eine anfrage per mail an das kreisveterinäramt geschickt. warte nun auf antwort. meine frage war, ob es ausreicht, wenn ein mit maschendraht eingegrenzter auslauf mit planen etc. überdacht wird.

claudia

Klausemann
20.10.2005, 08:50
Ich gebe zu, ich bin leicht verwirrt :wall

So langsam glaube ich schon an den ganzen Kram . Normaler weise handle ich immer so wie ich auch logisch denke.

Ihr müsst euch das in meinen Kopf so verstellen

Vernunft gegen Verstand :box

So, jetzt stelle ich meine Pavillons um

Johannes
20.10.2005, 08:57
Wie äusert sich denn die Vogelgrippe überhaupt?

Gibt es irgendwelch Verhaltens Auffälligkeiten auf die ich achten muss? :-X

Oder sind die Fit bis sie Tot umfallen? :-/

Gruß Johannes

Klausemann
20.10.2005, 09:02
Der Krankheitsverlauf soll keine 24 Stunden dauern.

Johannes
20.10.2005, 09:04
Das habe ch auch gehör!

Gibt es sonst keien Anzeichen z.B. Gleichgewichtstörungen, Müdigkeit, Trübe Augen oder so?

:-/

Johannes

Toffee
20.10.2005, 09:13
nur ein netz obendrüber hilft nix! vögel können von oben da rein....... und somit ist alles für die katz.

Der Landwirtschaftsminister von NRW sagte gerade im RAdio, daß es bei nicht ausreichender STallfläche ausreiche die Ausläufe zu übernetzen.
Ich werde die letzte sein, die ihm sagt, daß Zugvögel dann noch von oben reinsch... könnten, weil ich die ganze Maßnahme für fragwürdig halte, aber bitte.....
Wir spannen also ein Netz. Und wenn es länger dauert (wovon auszugehen ist, sofern sie nicht sowieso alles keulen) eben auch mehrere Netze :P..
Bekommt man für diese Maßnahmen eigentlich einen Zuschuß von Tierseuchenkasse ?
Gruß,
Toffee

chicken
20.10.2005, 10:18
@ tanja
ist das dein ernst? ein netz reicht aus? :o
ich verstehe die welt nicht mehr!

was soll der ganze plumperquatsch mit aufstallen denn bringen, wenn es sondergenehmigungen gibt und sogar ein netz über dem auslauf ausreicht? die zugvögel können doch nun wirklich durch die maschen kacken - oder sehe ich das falsch? langsam gehe ich davon aus, dass das alles nur eine riesenvera....... ist.

(eine vollkommen irritierte) claudia

Hühnertante
20.10.2005, 10:19
Hallo an alle!

Habe gerade mit dem Veterinäramt Lörrach gesprochen. :-/

1. Die Hühner müssen! angemeldet werden, egal ob 3 oder 30 oder
mehr. :o
2. Die Hühner brauchen nicht im dunklen Stall zu sitzen, man kann
den Auslauf an den Seiten mit Netzen umspannen und muß oben
drüber eine Plane spannen. :(
3. Es darf kein Vogel rein und kein Huhn rauskommen. :-/
4. Dies gilt bis auf weiteres bis zum 15. Dezember 05 :o

Frage mich nur, wer für den ganzen Aufwand aufkommt und was
das bringen soll? ???
Ich halte mich jetzt an diese Vorschrift, bis sich irgendein Theoretiker
neuen Mist ausdenkt. >:(

LiIIi
20.10.2005, 10:22
Habs auch grade im Radio gehört, auch in Österreich ist ab Samstag Stallpflicht, vorläufig bis 15.12.2005. Von einem eingezäunten Auslauf, wo kein Piepmatz und nix reinkommt, haben die allerdings leider nix gesagt... mir tun die sooo leid!!!
lg
Lilli

Fairy
20.10.2005, 11:37
schonmal was von Glasziegeln gehört?? da kommt auch Licht unters Dach im Kuhstall und auf den BODEN TEICHFOLIE und ruh is!! da geht nix durch und die geht net kaputt auserdem kann man gut sauber machen.

Landei
20.10.2005, 11:42
Äh, wenn ein infizierter Vogel maximal noch 24 h lebt, wie bitte soll dann so ein Viech noch 10 000 oder 8000 km weit fliegen????

Wo ist da die Logik?

Simon
20.10.2005, 12:01
Mit Logik hat das ganze nix zu tun.

Ich habe 2 !! Hühner,die ich nun auch einsperren muß,witzlos das ganze.....

Toffee
20.10.2005, 12:14
riesenvera.......

Nun ja, so wollte ich es nicht formulieren 8).

Gruß,
Toffee

P.S. Zum Glück ist das Stückchen daß ich überhaupt übernetzen kann sowieso überdacht, aber im Grunde haben die da zuwenig Platz und ich die Arbeit *seufz*.

conny
20.10.2005, 12:18
Hallo Toffee,

leider gibt die Tierseuchenkasse nix zu Profilaxen dazu. >:(

LG
Conny

thomasf
20.10.2005, 12:24
ich habe mich auch beim kreis erkundigt. mein auslauf ist mit volierendraht umzogen und hat ein dach - kein thema, das reicht. sicher muss sein, dass ein wildvogelkontakt unmöglich ist.

PeLe
20.10.2005, 12:26
schön und gut, aber dann muss trotzdem einmal pro monat der tierarzt deine tiere untersuchen :/

PaterZwieback
20.10.2005, 12:32
Hi,

meine 9 Marans werden jedenfalls nicht eingesperrt hier im Erzgebirge.
Nützt doch sowieso nichts.
Es gibt doch so viele Möglichkeiten,dass die Vogelgrippe in Deutschland ausbricht und bestimmt nicht bei mir in einer Hobbytierhaltung.
Der Virus wird zuerst in einer Massentierhaltung festgestellt werden mit garantiert mehr als 10 Hühnern.

Dann werden aber die Preise für Eier und Geflügel kräftig steigen.
Jetzt wo Weihnachten nicht mehr weit ist.

Warum wird nur so eine Panik gemacht?
Das Vogelgrippe Virus existiert schon seit 1897.
Grippepandemien wird es auch in Zukunft geben bei dieser Überbevölkerung.
Dies ist nur ein Mittel der Natur gegen Massentierhaltung oder Überbevölkerung.Irgendwie muß die Natur sich doch wehren.

Ps.Wieviel Millionen sterben Jährlich an Aids und da schaut auch kaum einer noch hin.Wieder ein gefundenes Fressen für die Medien.
Super Thema die nächsten Wochen bis alles wieder vergessen ist.
(Flutkatastrophe Asien)

Bei mir ist sowieso nix zu holen.
Die Hühner bleiben draußen!

Noch ne Frage:

Wißt Ihr warum man Tauben nicht einsperren braucht?
Die übertragen doch auch Krankheiten.
Warum dann nicht das Virus?

Tschüß Uwe :-/

Diva
20.10.2005, 12:53
Wie wahr, wie wahr, Uwe!

Ich glaube auch, dass sich eher direkt ein Mensch an einem Zugvogelschiess ansteckt, als unsereiner an unseren Hühnern - zumal wir gewarnt sind und bei evtl. Krankheitsanzeichen schnell handeln ....

Ich werde wohl auch weiterhin schauen, dass meine Hühner nicht in ihrem eigenen Mist stehen und das ich mir die Fingerchen wasche, wenn ich den Stall sauber gemacht habe (nix neues eigentlich)

.... und alle wilden Vögel bekommen ein Überflugsverbot ....

Wie lange hält sich so ein Virus eigentlich in einem Schiss?

Mira

conny
20.10.2005, 13:04
Was passiert eigentlich mit den Sammelstellen der z. B. Wildgänse? Hier ist doch der ganze Boden durch Ausscheidungen verseucht. Wie lange hält sich der Virus im Boden? Muss dann nicht dieser Boden großzügig abgetragen und als Sondermüll entsorgt werden?

Diva
20.10.2005, 13:33
Nee, der Boden muß nur auf 70 Grad erhitzt werden :P

Gast
20.10.2005, 13:53
@ uwe

weil sich tauben trotz antikörperbildung nicht anstecken im sinne eines ausbruchs. und hühner die mit infizierten tauben gehalten wurden sich bei diesen nicht anstecken können.

das virus überlebt unter besten bedingungen kaum länger als 8 tage. also nix vonwegen abfackeln.

die gefahr dich bei einem zugvogel anzustecken besteht nur wenn du das tier roh ißt. also mit dem blut in berührung kommst.

was das fliegen betrifft: wenn ein vogel nur noch 200km schafft wird er da eine gefahr für den vogel der die nächsten 200 fliegen kann....

ich bin der letzte der seine hühner gerne einsperrt. aber laute die ihre tiere nicht melden und der meinung sind sie können sich über verordnungen hinwegsetzen sind mir zuwider. denn das sind meistens die, die bei anderen dingen al erstes das maul aufreißen.......

Toffee
20.10.2005, 13:56
schön und gut, aber dann muss trotzdem einmal pro monat der tierarzt deine tiere untersuchen :/

Häh ? Hier ist nur von Stichproben wegen Aufstallung die REde... Weiß jemand genaueres ?

LG
Toffee

entlein
20.10.2005, 13:58
wie lang überlebt ein tier mit diesem virus?

Glucke 52
20.10.2005, 14:05
;D habe mir gerade ein Vogelschutznetz gekauft, sind schon Mangelware, ich trenn draußen was ab und spann das Netz drüber, soll wohl erlaubt sein ! oder ??

PeLe
20.10.2005, 14:08
also als schutz von oben ist es nicht erlaubt. das dach muss dicht sein. darüberhinaus müsstest du dann 1 mal im monat deine tiere vom TA untersuchen lassen...

Gast
20.10.2005, 14:30
http://www.verbraucherministerium.de/data/0009F22F81A21356BF1E6521C0A8D816.0.pdf

dehöhner
20.10.2005, 15:35
Hallo,

habe mich auch beim Veterinäramt telefonisch erkundigt. Oben muß es dicht sein, außen seitlich reicht ein Netz.

dehöhner

Gast
20.10.2005, 15:38
wenn netz seitlich dann aber untersuchungen. so zumindest der text des verbraucherschutzministeriums (was ein wort)

Toffee
20.10.2005, 16:10
So, wir sind beim Kreisveterinäramt Herford durchgekommen.

Ergebnis: Wenn Auslauf mit ringsum Netzen (Volierenhaltung) dann muß Meldung gemacht werden und es werden Blutproben gezogen.

Wenn wie bei uns 3 Seiten und oben dicht und nur vorne ein Netz nötig gilt das Gebilde als Stall, und Anzeigepflicht und Blutproben entfallen.

Das dürfte es für viele einfacher machen.

LG und allseits viel Spaß beim Basteln
Toffee

Landei
20.10.2005, 16:25
Habt Ihr Preise für die Blutproben erfahren?

Und dann - wenn man eh Blutproben macht könnte man ja auch gleich laufen lassen... weil ohne Dach oben... eh nix garantierbar.

Toffee
20.10.2005, 16:30
DAch oben mußt Du auf jeden Fall !!!! Nur an den Seiten hast Du die Wahl zwischen Netz mit Blutproben oder feste Wände ohne Blutproben.

Toffee

weisser-mops
20.10.2005, 16:31
das würde mich auch mal interessieren ???
???i

Gast
20.10.2005, 16:33
Eil-Verordnung zur Aviären Influenza | Hinweis zur Blut-Entnahme |
Herpes-Virus-Infektion

--------------------------------------------------------------------------------


Eil-Verordnung zur Aviären Influenza

Wer mehr als 100 Hühner, Trut-, Perl-, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse oder wer o.g. Geflügel gewerbsmäßig zur Zucht

nicht ausschließlich in geschlossenen Ställen hält, hat jeweils 10 Tiere des Bestandes im Zeitraum vom 15.Oktober 2005 bis 15.Dezember 2005

auf Influenza–A–Virus der Subtypen H 5 und H 7 in einer von der zuständigen Behörde bestimmten Untersuchungseinrichtung serologisch untersuchen zu lassen.

Die Blutentnahme (Hinweis s.u.) durch den betreuenden Tierarzt kann am lebenden oder am geschlachteten Tier erfolgen.

Die Vergütung für 10 Blutprobenentnahmen einschließlich Bestandsgebühr und Postversand auf der Basis der GOT beträgt aufgrund einer Absprache zwischen der Landestierärztekammer und der Tierseuchenkasse € 40,52 zzgl. MwSt und wird der TSK durch den Tierarzt in Rechnung gestellt.

Anfallende Wegekosten rechnet der Tierarzt direkt mit dem Tierhalter ab.

Für entsprechende Schutzkleidung hat der Tierhalter Sorge zu tragen.

weisser-mops
20.10.2005, 16:37
Geht mal wieder ins Portemnaie von kleinen Geflügelhaltern >:(

Gast
20.10.2005, 16:38
also die 50 euro wäre es mir wert.....

hahni
20.10.2005, 16:56
gilt das mit dem blutproben auch für hoby hühner halter?

bineohneie
20.10.2005, 17:31
ich habe heute morgen mit dem veterinäramt herford gesprochen, und die aussage erhalten:
wenn dach und kükendraht drumrum dann einmal im monat klinische untersuchung. soll heißen, keine serumuntersuchung, tierarzt kommt raus und begutachtet nach augenschein.
mein ta (klinik quernheim) sagt, dass wird trotzdem teuer, wegen dem rauskommen. ich solle doch lieber auch an den seiten eine plane anbringen. dann entfalle die klinische untersuchung.

ist dann zwar kein "fester stall" meiner meinung nach, aber das werde ich wohl machen. durch den draht kommt ja kein vogel, und durch die plane drüber auch kein regen oder sch... von irgendwem.

das löst zumindest das hühnerproblem. was mit den enten wird...?

gruss, bine

Gast
20.10.2005, 17:41
@ hahni

das gilt für jeden. ob 1 huhn oder 1mio

chicken
20.10.2005, 18:01
Original von Godfather

Wer mehr als 100 Hühner, Trut-, Perl-, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse oder wer o.g. Geflügel gewerbsmäßig zur Zucht nicht ausschließlich in geschlossenen Ställen hält, hat jeweils 10 Tiere ...

sorry, aber diese aussage hört sich für mich so an, als wären die halter von weniger als 100 tieren bzw. nicht gewerbsmäßige züchter davon ausgeschlossen.

außerdem - ich habe nur 9 hühner - wieviele müsste ich dann untersuchen lassen?

claudia (etwas verwirrt)

Dominik Timm
20.10.2005, 18:04
Ersmal hast du nur 9 Hühner und du willst ja kein Profit damit machen ,also betreibst du auch keine Gewerbsmäßige Zucht ;)

Gast
20.10.2005, 18:06
was nichts daran ändert, daß dann alle dran sind. ob gewerbe oder nicht ist sch... egal.


auch wenn du kein geld verdienst bekommst du mit der meldung ja auch ne betriebsnummer.

chicken
20.10.2005, 18:11
ich weiß ja, dass es so ist. aber jetzt rein vom text her sind wirklich die, die ich oben beschrieben habe, davon ausgeschlossen!

claudia

Klausemann
20.10.2005, 18:14
Ich habe schon meine Tierärztin wegen der Untersuchungen befragt.
Sie wusste auch erstmal nichts genaues. Sie will sich auf jeden Fall beim Amtsveterinär Arzt schlau machen, um gegebenen falls entsprechend reagieren zu können.

Man kann ihr noch nicht mal einen Vorwurf machen, da ich davon aus gehe, das die meisten Tierärzte darüber im unklaren gelassen wurden.

Ich denke, wir "feiern" alle Premiere

Gast
20.10.2005, 18:14
der text bezieht sich nur auf die kosten.

alles andere findet man in dem link zum verbraucherministerium.

http://www.verbraucherministerium.de/dat...1C0A8D816.0.pdf

wie oft steht der link jetrzt schon? ;)

MonaLisa
20.10.2005, 18:16
In der zweiten Verordnung vom 19.10.05 steht:
"...Wer Hühner, Truthühner....hält,hat diese bis einschließlich des 15.Dezember 2005 in geschlossenen Ställen zu halten..."

Keine Rede mehr von 100 oder mehr, oder von einer Ausnahme für Hoibbyhalter etc.

Also in die Hände gespuckt und ran an die Überdachung

Gruß Petra

Klausemann
20.10.2005, 18:17
schon erledigt :pfeif

Gast
20.10.2005, 18:17
so sieht es aus monalisa

Gast
20.10.2005, 18:20
Topliste der antiwörter

vogelgrippe
aufstallen
verordnung
verbraucherschutzministerium
trittin
netz
.......
to be continued :-X

RoNo
20.10.2005, 18:22
Original von Godfather
wie oft steht der link jetrzt schon? ;)


wie viele themen gibt es schon hierzu ? ... nur die überschrift ist unterschiedlich ich seh schon garnicht mehr durch :-[ .

grüße RoNo ;)

Dominik Timm
20.10.2005, 18:23
Ich zähl nicht mehr mit :roll schau mir einfach alles an 8)

Gast
20.10.2005, 18:24
besser so

Torwächterin
20.10.2005, 18:36
N´Abend,

ich spiele jetzt allmählich doch mit dem Gedanken meinen eingezäunten Auslauf noch zu "überplanen".

Was für Planen kann man nehmen? Wo bekomme ich die hier. Ich würde gerne in etwa 25 qm überdachen. Kann man dazu die Folie nehmen, die die Landwirte für ihre Strohballen benutzen und dann wieder die Frage woher bekomme ich die?

Ich werde auf alle Fälle morgen den Stall säubern und für meine 6 Lütten vorbereiten.

Gruß Jessica

Alter Fritze
20.10.2005, 19:36
Original von Dominik Timm
Berlin (Reuters) - Als Reaktion auf den Vormarsch des auch für Menschen gefährlichen Vogelgrippevirus H5N1 hat die Bundesregierung eine deutschlandweite Stallpflicht für Geflügel erlassen.
...

Wäre es denn nicht auch nur logisch,

daß auch Menschen, Hunde, Kühe, Pferde, Hirsche, Wildschweine, Mäuse, Ratten, Goldfische und und und... eine Art Stallpflicht auferlegt bekommen ???

Ich lach mich tot, bevor ich an dieser Grippe erkranke und sterbe!

Sarah1
20.10.2005, 19:39
Na hoffentlich ist Dein Lachen nicht ansteckend *Galgenhumor*

Gast
20.10.2005, 19:44
@ fritz nur wenn weiblicher vogel im flug seine tage hat....

hahni
20.10.2005, 19:46
ich hab noch mal ne kurze frage!

können auch menschen doch das virus erkranken?

Woran erkennt man das das ein Mensch ein schaden durch den virus hat??

Gast
20.10.2005, 19:47
nur bei kontakt mit blut. also kein rohes fleisch essen und nicht die ställe dort besuchen

Alter Fritze
20.10.2005, 19:49
Original von Godfather
@ fritz nur wenn weiblicher vogel im flug seine tage hat....

Entsprechenden Hinweis gebe ich sofort an zuständige Behörden weiter :teuf1 :kaffee

Man(n) stelle sich das mal vor...

hahni
20.10.2005, 19:49
und was ist wenn ich denn
Tier schlachten will? wie soll man das machen?

Gast
20.10.2005, 19:51
wenn deine infiziert sidn hast du ein prob. wenn nichnt kannst du ganz normal schlachten. nunmla keine panik.

hahni
20.10.2005, 19:53
ja gut wollt nur mal fragen!
Danke Godfather!

Gast
20.10.2005, 19:54
bitte bitte, aber solange hier nichts ist. ist das alles nur prophylaxe

eglu chickens
20.10.2005, 21:00
Die Infektion wird vermütlich auf Menschen durch Kot- oder Fleischstaub übertragen. Im Klartext: wenn der Kot ausgetrocknet ist und zum Staub wird (das Gleiche gilt für Fleisch, aber so weit lässt hoffentlich Keiner es kommen) und dann eingeatmet wird kann die Krankheit auf Menschen übertragen werden.

Falls Erreger im Fleisch sind, werden diese durch Kochen vernichtet. Also Hühnerfleisch und Eier darf man (falls man dazu geneigt ist) weiter essen.

Zumindest heißt es so auf der Web-Seite der britischen BBC in der Rubrik FAQ zur Vogelgrippe.

HDH

Alison

Gast
20.10.2005, 21:03
aber das virus überlebt garnicht lange genug in dem hühnerkot. nach 3 tagen ist der erreger tot.

Fairy
21.10.2005, 21:21
>:(also ich hab mir den Erlass noch mal durchgelesen..das heißt ja das man wenn man einen Unterstand hat der zu ist nix rein kann aber die Tiere nicht in einem Stall sind..muß man ja den Tierarzt einmal im Monat kommen lassen und der muß auserdem auch noch Tests für 2 Grippe viren machen!!
Jetzt bin ich aber auch sauer...da haste die Gänse im Zelt und ruh is und trotzdem diese zusätzlichen Kosten!!
Jetz reichts mir aber auch bald.Man kanns auch übertreiben! :prot
auserdem die Tiere auch dann noch extra halten! die die ins zelt dürfen zum Baden....ich kann mir nicht helfen aber ich glaube der Virus is schon angekommen Tritin hat wohl ein Vogel ins Gehirn gesch.....! :verweis

Gast
22.10.2005, 09:08
naja in england ist er ja auch schon....

PaterZwieback
22.10.2005, 09:15
Hi,

heute stand im Videotext,dass die Vogelgrippe immer näher kommt.
Der erste Fall in Großbritanien bei einem Papagei der aus Südamerika eingeführt wurde und in Quarantäne war.Dann noch in Kroatien bei einem Schwan.
Ich glaube,da wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht und maßlos übertrieben,damit die Geflügelpreise und Eierpreise in die Höhe schnellen.

Die Experten meinen,dass eine Ansteckung durch Vogelzug gegen NULL läuft aber möglich wäre.Viel höher wäre das Risiko,dass Menschen den Virus verbreiten durch illegalen Vogelhandel und Einfuhr von Geflügelprodukte.

Was wird denn nächstes Jahr werden wenn die Zugvögel wieder über Deutschland fliegen?Von März bis Mai dieselbe Scheiße wieder bis in alle Ewigkeit.Amen.

Schaut doch mal nach Asien.Da wurden soviele Maßnahmen ergriffen und was hat es genützt.Nichts!!!Die Vogelgrippe wütet weiter und wird bald auf der ganzen Erde sein.Bei den hygenischen Zuständen in Vietnam und anderen Ländern ist es doch kein Wunder wenn Krankheiten ausbrechen!
Dann wird sich gewundert wenn es immer mehr Viruserkrankungen gibt.
Sie sind alle hausgemacht.

Aids durch essen von Affenfleisch. :-/
BSE durch Verfütterung von tierischen Abfällen usw. ???
Ist zwar nicht bewiesen aber gut vorstellbar.

Schweinepest,Maul- und Klauenseuche,Kaninchenseuche und andere Viruserkrankungen werden auch in Zukunft wieder auftreten.

Was nützen alle strengen Maßnahmen in Germany mit 25 Tausend Euro Bußgeld wenn in Afrika die Hygenebedingungen unter aller Sau sind.
Dort hätte das Virus die besten Chancen mit einem menschlichen Grippevirus zu mutieren.Dann wäre ein globale Ausbreitung innerhalb weniger Wochen ganz einfach.

Die Pandemie wird kommen!So oder so.
Es ist nur eine Frage der Zeit.

Wünsche allen ein schönes WE und sperrt Eure Vögel gut ein.
Es werden scharfe Kontrollen durchgeführt.
Da gibt es wieder Geld ins Staatssäckel.

Hura,es lebe die Vogelgrippe :o

Gast
22.10.2005, 09:30
experten machen keine politik. da ist das problem. und was deine pandemie-panik betrifft: eine schwalbe macht noch keinen sommer.


also mal keine panik bevor das schiff sinkt.

Bloend
22.10.2005, 09:39
Bin jetzt mal ketzerisch und behaupte, die Verordnung ist nicht in Kraft, da nicht formrichtig verkündet.
Klar, wir lesen im Internet und kennen die Seite vom Verbraucherministerium und die Verordnung.

Was aber macht mein 65 Jahre alter Nachbar, der keinen Internetzugang hat. Radio und Fernsehen zu verfolgen, dazu kann man ihn nicht zwingen.

In der Tageszeitung, die bei uns als Veröffentlichungsblatt neben dem Amtsblatt gilt, gabs bis einschließlich heute keine offizielle Veröffentlichung, lediglich die redaktionellen Beiträge der Reporter.
Das Amtsblatt vom Landkreis ist gestern erschienen, man hätte die Verordnung ja ggf. noch auf normalen Papier gedruckt hinein legen können, war aber auch nicht.
Und was ist mit dem Veterinäramt ? Die Anmeldung meiner 5 Hühner hat mich satte 15 € gekostet. Denkt ihr, die bringen es fertig, bis spätestens Freitag den Hühnerhalter zu informieren-auch nicht !
Und dann ist da ja noch die Tierseuchenkasse, die Geld von mir bekommt. Von denen gibt es auch keine Info.

Meine Hühner sind im Stall, ist bei 5 Stück auch nicht ganz so schwer, aber trotzdem behaupte ich, die Verordnung ist NICHT in Kraft !

? Wie siehts bei euch damit aus, gabs was offizielles ?

PaterZwieback
22.10.2005, 09:39
Original von Godfather
eine schwalbe macht noch keinen sommer.
also mal keine panik bevor das schiff sinkt.


Meine ich ja auch.
Siehe Großbritanien.
Da wird ein Papagei beschlagnahmt und in Quarantäne gesteckt der Vogelgrippe hat.

Die Meldung lautet dann:"VOGELGRIPPE IN ENGLAND AUSGEBROCHEN"

Scheiß Medien!!! >:(


Cu Uwe

Gast
22.10.2005, 09:45
@ bloend.


sorry, dein nachbar ob 15 oder 150 ist in der pflicht sich zu informieren. egal wie bescheiden die infopolitik von seiten der ämter ist.

er ist verantwortlich dafür und somit ist von gestezeswegen er der schuldige. und die verordnung ist in kraft. egal wie wenig wir davon halten.

Gast
22.10.2005, 09:46
@ pater

bei uns hieß es im radio: der status vogelgrippefrei bleibt erhalten für england, da der vogel in der quarantäne gestorben ist.

Bloend
22.10.2005, 11:41
Die Verordnung ist nicht im Kraft. Der Tritin hat zwar oben das Datum eingesetzt, an welchem er sich den Unsinn ausgedacht hat, hat unten dann aber kein Datum der Verkündung eingetragen.

Vergleiche das mal mit

http://www.verbraucherministerium.de/data/00076C7A6275123998656521C0A8D816.0.pdf

Wenn die Verordnung am Tage nach seiner Verkündung in Kraft tritt und das Datum in der Überschrift Verkündungsdatum sein soll, hätten die Hühner seit Donnerstag im Stall sein müssen, widerspricht naklar dem über die Medien verbreiteten Termin Samstag (22.10.).
Also ist es nicht das Verkündungsdatum. Das steht, wie im Beispiel, wohl am Ende der Verordnung. Und in der Eilverordnung fehlt es, dieses Datum ! Ist Tritin nicht in der Lage eine Verordnung zu erlassen und/oder zu veröffentlichen ? Was ist da los ?

Oder läuft es darauf hinaus, das man am Ende sagen kann, der Ökobauer, dem die Hühner gestorben sind als er sie eingestallt hat, hat Pech gehabt die Verordnung war ja nicht in Kraft ?

Solche Fehler passieren doch nicht zufällig .

Mit der ggf. erforderlichen Informationspflicht geb ich Dir Recht, dies könnte wirklich so sein.

chicken
22.10.2005, 12:27
@ bloend

ich weiß gar nicht, was das für n aufstand ist. hier geht es nicht um ein gerichtsverfahren, das wegen verfahrensfehlern eingestellt werden kann. wir wissen es, du weißt es: die verordnung ist in kraft und die tiere müssen im stall bleiben. über deine begründung werden die beamten vom veterinäramt lauthals lachen, wenn sie mal auf ne kontrolle bei dir vorbeikommen. und wenn deine tiere frei rumlaufen, werden die dann die hand aufhalten. bis zu 25.000 euro - ich denke nicht, dass man das so eben aus der portokasse bezahlen kann.
von mir aus können 100 orthographie-, interpunktions- oder sonstige fehler in der verodnung sein - ich hab für sowat kein geld.

claudia

ps: http://www.verbraucherministerium.de/data/0009F22F81A21356BF1E6521C0A8D816.0.pdf

Gast
22.10.2005, 13:02
Original von Bloend
......
Mit der ggf. erforderlichen Informationspflicht geb ich Dir Recht, dies könnte wirklich so sein.

wenn du schon den aufstand proben willst mit deiner pdf version und dem fehlenden datum, dann finde ich es peinlich, daß du dir über die pflichten nicht bewusst bist, sondern nur teile deiner rechte kennst.

außerdem ist das was da m netz steht nicht das blatt papier auf dem die verordnung steht und dient damit lediglich inhaltlich der information und bildet in dieser form keinerlei rechtsgrundlage.

Dominik Timm
22.10.2005, 13:10
Ich habe heute vom Vetamt die Vogelgrippe Verordnung per Post zugeschickt bekommen 5 seiten mit allerlei ausnahmen und Regelungen :roll Ich glaube nicht das dar alle durchblicken ich zum glück ja 8)

Dort steht als letzter satz die Verordnung tritt am tage der Verkündung ihn Kraft das schicken sie mir am Samstag zu wenn meine Tiere schon längst ihm stall sind :D

french
22.10.2005, 13:16
Siehe Großbritanien
Da wird ein Papagei beschlagnahmt und in Quarantäne gesteckt der Vogelgrippe hat.

Die Meldung lautet dann:"VOGELGRIPPE IN ENGLAND AUSGEBROCHEN"

Scheiß Medien!!!


das sind leider die falschmeldungen,die gott und die welt verunsichern.
da der vogel in quarantäne verstarb,gilt england selbsternannt als vogelgrippefrei......

:-/
gabi

Fairy
22.10.2005, 13:25
???ich hab auch nix bekommen vom Veterenärilein...und ich glaub da konnt auch nix..wenn man was will muß mal bestimmt hin zu denen! Is ja auch wurscht.
Tierseuchenkasse muß ich mal lachen: Wir bezahlen in Rheinland Pfalz nix für Hühner und mussen die bis jetzt ( kann ja morgen anders sein!!) nicht mal dort melden! Nur bei Kreis Veterenäramt.
In diesem unserem Lande macht doch jedes Land wie es grad will.....hier weiß doch der Kopf nie was der Arsch macht! Frustrierend echt.
:wall komm mir echt verarscht vor! Von wegen Zelt reicht ...die Untersuchungen kann doch kein Mensch finanziel verkraften! Also müssen meine 2 Gänse jetzt im Stall bleiben und dürfen von dort nicht in ihr Gewächshaus zum Baden obwohl alles zu is!! Sonst müßten die und die 3 Enten ja im Zelt bleiben.....weil die ja nicht mehr in den Stall dürfen wegen der Hühner.....Tritin is rititi :abgelehnt
ich bin dermasen sauer! Die wollen dochnur Geld kassieren das is alles ..alles zum Großen Teil nur Geldmacherei :doktorund der Vet freut sich!
Bei mir nicht! Wenn die kontrollieren is ok die können auch untersuchen aber ich bezahl nix das steht fest. Das ganze is schei?e :stupid

Bloend
22.10.2005, 13:27
wie von Amts wegen damit umgegangen wird. Positiv finde ich, das es offensichtlich einige Ämter schaffen, die bei Ihnen registrierten Halter anzuschreiben.

Was meine Pflichten angeht sind meine Hühner seit dem Tag der Anschaffung beim Vet-Amt gemeldet und seit gestern im Stall.

Zur Disposition wollte ich nur die offizielle Information an die Halter und in diesem Zusammenhang die stüperhafte Form der Verordnung stellen, da beides viele Fragen offen lässt, wie an den Beiträgen im Forum zu sehen ist.

Darüber braucht Ihr Euch ja nicht aufzuregen oder arbeitet Ihr selber beim Vet-Amt und seit gestern ins Wochenende gegangen ohne die Briefe rauszuschicken ?!

Also nicht weiter aufregen und ein schönes Wochenende noch !

Gast
22.10.2005, 13:48
gegen inhaltliche fragen habe ich nichts, aber auch garnichts einzuwenden. aber andere eventuell rein rechtlich zu verunsichern....

hahni
22.10.2005, 13:57
hallo

ich hab mal ne frage!

wenn ein tire die grippe haben sollte und man hat ein ei von der henne in brüter gelgt und es schlüft ein kücken, hat es dann die grippe oder net?

m.g.f.

hahni

Gast
22.10.2005, 13:59
wenn das ei zum zeitpunkt einer infektion gelegt wurde ja. aus genau solchen eiern werden übrigens die viren isoliert um eine impfstoff zu entwickeln.

Gast
22.10.2005, 14:02
hier mal ein paart allgemeine hinweise über h5n1 und andere subtypen.

http://www.denis.bund.de/themenspecial/05244/