PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Behindertes Huhn (kaputtes Bein)



Silke69
18.10.2005, 11:13
Hallo,

Wir haben 3 Hühner wobei eines davon von meiner Tochter Mitleid mitgenommen wurde.
Es ist stark am Bein "behindert" kann also überhaupt nicht auftreten und hinten am Bein bei uns würde ich sagen der Ellenbogen ist das Bein ganz dick.
Sie hält das Bein im 90 Grad Winkel wie so ein gebrochener Arm bei Menschen.
Zwischendurch rudert Sie damit wegen Gleichgewicht denke Ich.
Ich kann es schlecht beschreiben.
Der Bauer meinte nur"von dem haben wir 2 Hühner"vieleicht war es mal gebrochen es wäre auf jeden Fall schon immer so.
Bin nun ein wenig ratlos ob Ich damit mal zum Tierarzt gehen soll oder man da sowieso nix machen kann .

bis dahin Silke

Dominik Timm
18.10.2005, 11:24
Kann es sich denn mit denn Bein Bewegen futter wasser selbständig aufnehmen. wenn es das nicht kann würde ich es von seinen Leiden erlösen :(

Aber ersmal alles versuchen das huhn wieder fit zu machen . Ist es direkt am Gelenk ? ist eine Fehlstellung am bein zu seheh ?
Ich hatte selber mal ein Huhn mit gebrochen Bein Habe es geschint einzelhaltung ;) Und habe es Traumel gegeben ist ein Homopatisches mittwl was knochenaufbau unterstützt gibs ihn der apotheke ;)
Aber wenn du nicht weiß was du machen kannst geh zum TA

alex66
18.10.2005, 11:51
Hallo!

Ich habe auch so eine Henne. Sie hat sich am Bein verletzt und konnte nicht mehr auftreten. Ich hab sie aus der Herde genommen und 2 Wochen einzeln gehalten. Danach war es besser, sie hinkt ein wenig, ist aber ansonsten munter und kommt auch mit den anderen Hühnern klar.

Tierarzt ist wohl die beste Möglichkeit, seit ich aber mal 100€ für die Behandlung eines Hahns hingelegt habe >:( ( vorher nach den Behandlungskosten fragen!!) bin ich da eher zurückhaltend.

Schönen Gruß

Alex

Silke69
18.10.2005, 12:08
Hallo,
ja es kann sich relativ gut bewegeneine Mischung aus Hüpfen und Flügelschlagen und Futter und Wasser kann es auch sehr gut aufnehmen.
Sie hält es in eine Art Ruhigstellung wie wir wenn wir einen Arm in Gips haben.
Der Bauer meinte auch das Sie schon immer so war.
Was das auch immer heißen mag.


bis dahin Silke Boras

alex66
18.10.2005, 12:16
Wenn das Huhn damit zurechtkommt und keine Schmerzen hat- ist doch o.k. Eine so alte Verletzung beim TA heilen zu lassen, wird in einer Operation ausarten- und die kostet! Wenn sich das Tier als Junghenne den Fuß gebrochen hatte, und der ist jetzt falsch zusammengewachsen, müsster der erneut gebrochen, gerichtet und geschient werden.

stef71074
18.10.2005, 21:08
Hallo,


Ich denke, ich würde nach meinem Gefühl gehen. Wenn Du denkst, das Huhn hat Schmerzen dann würde ich es trotz aller Liebe glaube ich erlösen. Sonst würde ich wirklich mal zum Tierarzt gehen. Dann ruf aber vorher an, und frage nach, ob der sich mit Geflügel auskennt. Meiner nämlich nicht.

st1638
18.10.2005, 22:16
Hallo!

Ich habe ebenfalls eine Henne mit einem kaputten Bein. Es kann nicht richtig auftreten, sich bestenfalls mit dem Bein abstützen.
Anfangs war ich mit dem Huhn beim Tierarzt, der konnte allerdings nichts machen.
Ich denke es hat keine Schmerzen, denn es benimmt sich so wie die anderen Hühner, nur das es nicht so aktiv ist, und leider in der Rangordnung ganz unten steht.
Da das Tier humpelt, ist es den anderen natürlich unterlegen, deshalb achte ich bei der Fütterung auf jeden Fall darauf, das es nicht weit laufen muss.

Solange Dein Huhn keine Anzeichen von Schmerzen zeigt, würde ich es am Leben lassen. Im übertragenen Sinne: Ein körperbehinderter Mensch hängt doch genauso am Leben wie eine gesunde Person.

Viele Grüsse

Silke69
19.10.2005, 05:20
Hi,
erst mal vielen Dank für die Antworten :).
Ich meine das es sich eigentlich ganz wohl fühlt hoffe ich zumindest.
Es frisst und ist bei den anderen stets dabei und macht sein Sandbad als wenn nichts wäre.
Sollte es auffallend ruhig werden oder nichts fressen werde ich zum TA gehen ich habe dort schon angerufen und man sagte mir das Sie sich mit Hühnern auskennt.

bis dahin Silke

Flöckchen
10.11.2005, 18:49
Hallo,
ein Huhn hat durch die stallpflicht und ständigen attacken ein kaputtes bein. Der Tierarzt meint es könnte ein Band ab sein.Es kann nicht mehr laufen und streckt das Bein nach vorne raus das andere nach hinten. Fressen tut es aber gut, ich habe es tagsüber im Hasenkäfig in der wohnung. Jetzt meine frage : Wächst das wieder zusammen auch wenn es gebrochen wäre ? Oder ist es besser es zu erlösen ? Wie lange dauert es dann bis es wieder ok ist ? Gibt es irgentwas was der armen helfen könnte ?
Ich wäre froh über jede antwort.
;(

Flöckchen
10.11.2005, 18:52
Hallo,
ich habe das gelesen mit dem huhn und dem gebrochenen bein. Du hast geschrieben das Du es geschient hast, wie und mit was hast du das gemacht ? Ich habe nämlich auch so ein huhn, weiß aber nicht ob das Bein gebrochen ist. Bei meinem ist die verletzung genau am Gelenk also am ersten am fuß.
Danke dir schon mal ...

Cartuja
11.11.2005, 09:05
Hallo Flocke,

hoffe, daß bei Dein Tierarzt bei Deinem Huhn die Mareksche Lähmung schon ausschließen konnte?

Info hier:

http://www.kleintierpraxis-am-hafen.de/impfungg.html

Bitte dies nicht als Panikmache verstehen, lediglich zur Info :-/


Viele Grüße
Cartuja

PS: Bin neu hier und werde mich die Tage dann offiziell vorstellen :-[

Flöckchen
11.11.2005, 20:05
Hallo,
also es zeigen sich die Symtome bei dem Huhn aber es ist erst erkrankt als es beim Züchter geimpft wurde aber gegewas kann ich nicht sagen. Kann es sein das sie gegen diese Krankheit geimpft wurde und es nun ausgebrochen ist ? Steckt ein geimpftes Huhn andere damit an ?Bitte helft mir denn ich weis echt nicht weiter....