PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bayern Einstallpflicht?



Dominik Timm
15.10.2005, 20:48
Meine Tante sagte mir das ein bayrischer Minister die Einsteipflicht wenn er sie nicht Bundesweit durchsetzen kann auch nur ihn Bayern einführen will bis Dezember ist dar was dran ?

Dominik Timm
15.10.2005, 20:51
Habe den Artikel bei www.freenet.de gefunden .

Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) fordert indes eine generelle Stallpflicht für Geflügel in ganz Deutschland. Bei einer Konferenz der Tierseuchenexperten am Dienstag in Berlin werde sich Bayern dafür einsetzen, sagte er am Samstag der dpa in München. Wenn dies nicht gelinge, werde Bayern die Stallpflicht im Alleingang im Freistaat anordnen. Die Regelung solle bis zum 15. Dezember gelten.

gaby
15.10.2005, 21:25
Für diese Fragen haben wir hier einen Thread zusammengestellt:
Info Vogelgrippe (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=3843&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page)
Wenn Du Dich da durcharbeitest bist Du voll informiert...
gg

RenRind
16.10.2005, 09:19
Hallo,

habe heute Morgen auch so was im Radio gehört!! Denke, das wird jetzt recht schnell gehen.

Frankengans
17.10.2005, 13:12
Hallo,

eben im Spiegel gefunden:

Bayerns Geflügel muss drinnen bleiben

Bayern probt den Alleingang im Kampf gegen die Ausbreitung der Vogelgrippe. Als erstes Bundesland verfügt der Freistaat eine Stallpflicht für Geflügel. Experten warnen unterdessen davor, Grippe-Schutzimpfungen als sinnlos abzutun.

München/Berlin - Als erstes Bundesland verbietet Bayern flächendeckend die Freilandhaltung von Haus- und Zuchtgeflügel. Ab Mittwoch müssen Hühner, Puten oder auch Rebhühner "aufgestallt" werden, das heißt in Ställen oder Zelten gehalten werden, wie der Sprecher des bayerischen Verbraucherschutzministers ankündigte. Seit Tagen hatte der Freistaat von der Bundesregierung vehement die bundesweite Anordnung der Stallpflicht gefordert. Nun macht der Freistaat ernst mit der Ankündigung eines Alleingangs.



DPA
Notschlachtung in Rumänien: Bayern verfügt Stallpflicht für Geflügel
Die von der EU seit Freitag verlangte Risikoanalyse habe für Bayern ergeben, dass die 16 so genannten Hot Spots von Zugvogel-Rastgebieten so verteilt seien, dass unter Einbeziehung eines Umkreises von jeweils 50 Kilometern der Freistaat bis auf drei oder vier Landkreise "quasi flächendeckend" betroffen sei, sagte Ministeriumssprecher Roland Eichhorn.

Das Freilandverbot werde ab Mittwoch auch kontrolliert werden. "Wir werden aber vom ersten Tag an beratend kontrollieren", betonte Eichhorn. Die Menschen brauchten Zeit, sich auf die neue Regelung vorzubereiten. Betroffen von der Stallpflicht ist jede Art von essbarem Haus- und Zuchtgeflügel. Nicht betroffen sind Sporttauben oder Ziervögel. Seit Montag gilt in Bayern bereits ein Verbot aller Geflügelmärkte und Vogelschauen.

Bayerns Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf (CSU) warnte vor den Konsequenzen einer Einschleppung des in der Türkei und Rumänien entdeckten H5N1-Virus. Viele Tiere müssten notgeschlachtet werden, die Preise würden steigen. Das größere Problem sei aber die Gefahr, dass sich ein Supervirus entwickelt. "Dagegen ist nun überhaupt kein Kraut gewachsen, da gibt es keinen Impfstoff bisher, so dass ich auf dem Standpunkt stehe: Vorbeugen ist angesagt."

"Schutzimpfung sicher sinnvoll"

Unterdessen warnen Experten vor Missverständnissen im Zusammenhang mit Schutzimpfungen. So hatte etwa die "Süddeutsche Zeitung" eine Sprecherin des Robert-Koch-Instituts mit der Aussage zitiert, Grippe-Schutzimpfungen seien gegen die Vogelgrippe ohne Wirkung und deshalb grundsätzlich zwecklos. Andere Fachleute sehen das jedoch anders.



Hier der Link: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,380178,00.html

sierra_10
18.10.2005, 11:17
Hallo zusammen,

...Betroffen von der Stallpflicht ist jede Art von essbarem Haus- und Zuchtgeflügel. Nicht betroffen sind Sporttauben oder Ziervögel.....

Was ist, wenn ich meine Hühner garnicht esse, sondern die Tiere nur zum Eierlegen habe?

alex66
18.10.2005, 11:46
Hallo!

Ja, jetzt ist es so weit. ALLES Geflügel muß aufgestallt werden. Ob einer nur 3 Hühner für den eigenen Eierverbrauch hat oder gewerblich Eier verkauft, spielt dabei keine Rolle.

Minister Schnappauf schlägt vor, all diejenigen, die keinen Stall haben, sollen sich einen Pavillion im Baumarkt kaufen und mit Draht einzäunen, das genügt als Schutz.

Ich such jetzt mal nach einem Pavillion mit ca. 300m² für meine Tiere...

Welche Sanktionen wir bei Zuwiederhandlung zu erwarten haben, ist noch unklar. Telefonische Auskunft klappt nicht, da das Telefonnetz
der Behörde anscheinend zusammengebrochen ist :D

Schönen Gruß

Alex

Hummelchen
18.10.2005, 12:52
Hallo!

Habe gerade wegen meiner Gänse mit dem Veterinäramt in Mühldorf telefoniert. Habe dort die Auskunft erhalten, dass es bei den Gänsen noch nicht sicher ist, wie das mit dem Einstallen geregelt werden soll. Das Problem wurde erkannt, dass man Gänse nicht so einfach in den Stall sperren kann. Es sei bei Gänsen immer noch im Gespräch, dass man erst ab 100 einstallen muss bzw. die Gänse nur wildvogelsicher, d.h. mit Netze, schützen muss. Genaueres konnte mir das Veterinäramt auch noch nicht sagen, sie warten noch auf den Bescheid. Hühner muss man einstallen, egal ab welcher Bestandsgröße.

Gruß, Sabine

alex66
18.10.2005, 12:57
Was sind das für Netze, durch die die Zugvögel nicht durchsch...en können?

moorhuhn
18.10.2005, 13:03
meine eltern sind gerade in bad tölz im urlaub und meine mutter hat mir gestern abend per telefon von der einstallpflicht erzählt. :(
wenn es zu uns kommt müssen wir uns echt was ausdenken...
schließlich halten wir die huhnis nachts in einem hasenstall und darin das ganze leben verbringen zu müssen (als huhn natürlich), ist ein bisschen hart.

hoffen wir, dass es nicht soweit kommt.

grüße,
moorhuhn

Landei
18.10.2005, 14:07
Ist einfach nur der hysterische Rundumschlag der agro-Industriellen Abzocker gegen die ökologische artgerechte Tierhaltung.
Ich sags immer wieder.

Wir müssen auch einsperren, haben keinen wirklich tollen Stall dafür, aber mei.
Was solls bringen? Befriedigung von Machtgelüsten. Blinden Aktionismus austoben können.
Menno, bin ICH sauer!

Ich warte noch auf den Tag wo irgendein Idiot irgendeinen Virus in anderen Haustieren entdeckt und dann rücken sie an und wir müssen unsere Pferde für immer hackedicht einsperren. oder töten. Na bravo!
Der Mensch ist zu allem fähig... >:( >:( >:( >:( >:(

alex66
18.10.2005, 14:22
Wer oder was sind denn bitte die "agro-Industriellen Abzocker " ???

Gast
18.10.2005, 14:48
@ sierra: solange du ihnen nicht beibringst sie seien sporttauben stehen deine chancen schlecht.

weshalb sind eigentlich sporttauben ausgenommen?? weil die viel rumkommen und die größeren chancen auf ansteckung haben?

alex66
18.10.2005, 15:13
Weil Sporttauben nicht für den Verzehr bestimmt sind. ( Und vieleicht, weil der edle Reisesport auch bei einflußreichen Politikern und Managern anklang findet... aber pssst! bloß nix weitersagen ;) )

Landei
18.10.2005, 15:32
Naja, industriemässige Tier- u. Eierproduktion. Hochleistungsmässig. NICHT artgerecht, "intensiv" = Farbstoffe, Dreck, Antibiotika gleich serienmässig im Futter - klar, damit die armen Viecher bei dem Besatz u. DER Haltung nicht gleich wagenladungsweise krepieren - DIE sehen womöglich ihre Felle schwimmen weil irgendwo an irgendeinem Ende ihr Absatz leise schrumpft?
Was meint ihr?

Und dann - ich glaube NICHT dass die meisten provisorischen Ställe die jetzt aufgebauht werden auf die SChnelle, die Spatzenk**e abhalten...
und ich glaube leider NICHT dass Einsperren nützt - wenn die irgendwo in süditalien den Virus finden, dann killen die alles, flächendeckend.

Hat man ja bei BSE auch gesehen, was anderes wie Keule fällt denen eh nie ein. >:(

D. h. wir sperren jetzt unsere Tiere schön ein, bis sie leiden u. krank werden wg. Licht- u. Frischfuttermangel und weil nicht gewöhnt, und was dabei nicht draufgeht, das murksen sie uns dann sowieso ab. Egal was wir tun. ;(

Gast
18.10.2005, 15:40
ich tippe auf die lobby-idee.

ansonsten unterschreibe ich auch sofort, daß ich miene viecher nicht vor feb. schlachte....