PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kükenkorn wirklich gesund?



Altes Forum
11.02.2005, 09:15
irmi (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=irmi)« am: 14.04.04 um 17:58:13 »

Meine Führenden Glucken bekommen immer Durchfall wenn die Küken da sind
Bin mir ganz sicher das es am Kükenkorn liegt
Da ist ja ein medizinischer Wirkstoff drin gegen die Kükenrur, nur vertragen das erwachsene Hühner anscheinend gar nicht gut
Ich meine ich biete den Mamis ja Körnerfutter an aber sie nehmen eben auch größere Mengen des Kükenkorns auf.Die Küken hingegen vertragen das Zeug ohne Probleme
Leider ist in meiner nähe nur Raiffeisen und kein anderer Hühnerfuttervertrieb, so das ich dieses Zeug kaufen muß.
Aber ist es wirklich für die Mamis unbedenklich

Liebe Grüße Irmi

Regina+Christina (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Regina%2BChristina)« Antworten #1 am: 15.04.04 um 12:37:39 »

Hallo Irmi,
bist Du sicher, daß da dieses Mittel gegen Kokzidose (richtig geschrieben?) im Futter drin ist?
Denn erstens ist es doch seit diesem Jahr verboten und zweitens hatte ich mich be unseren ersten Küken darauf verlassen, daß es im Kükenkorn bei Raiffeisen drin ist und ein Jahr später habe ich dann erfahren, daß es dort noch nie drin war...
Also hat Dein Raiffeisen entweder anderes Futter oder es ist nix drin.
Schau doch mal bei Muskator auf der Seite, da gibt es einen Artikel über Oregano im Kükenfutter als natürliches Mittel gegen Kokzidose. Dort gibt es auch ein Kükenfutter ohne Medikament.

Viele Grüße
Regina

irmi (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=irmi)« Antworten #2 am: 16.04.04 um 11:04:52 »

Ach wie schön schaue auf die Zusammensetzung und mir fällt erst mal auf, das das frisch gekaufte Küken-Alleinkorn MHD bis04/04 hat (am 13.04.gekauft)

Bei der Zusammensetzung fallen mir nur die Stoffe auf wie folgt die ich nicht kenne:
DL-Methionin
L- Lysin-HCL
Menensin-Na
Dann der Fütterungshinweis: darf nur bis zur 16. Lebenswoche verfüttert werden.
Enthält einen Zusatzstoff aus der Gruppe der Lonophoren.
Und das gleichzeitige Gabe von Tierarzneimittel wie z.B.Tiamulin kontraindiziert sein kann.
Dann noch der Warnhinweis :" Gefährlich für Einhufer"
Nicht an Perlhühner verfüttern.
10,2 MJ ME/KG das muß wohl die Konzentration des Zeugs sein wenn ich das richtig deute?

Ist dieses Zeug in meinem Kükenfutter drin?
Ist dieser Zusatzstoff echt verboten?

Liebe Grüße Irmi

irmi (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=irmi)« Antworten #3 am: 16.04.04 um 11:53:49 »

Jetzt weis ichs
habs selbst mit Google gefunden, Lonoporen ist das Zeug es ist in meinem Kükenkorn drin!
Habe aber niergends was gefunden das es verboten ist
Jedenfalls bekommt der Raiffeisenmarkt sein abgelaufenes Zeug wieder zurück

Grüßle Irmi

Regina+Christina (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Regina%2BChristina)« Antworten #4 am: 16.04.04 um 13:56:46 »

Hallo Irmi,
das find ich seeehr seltsam...wahrscheinlich ist das alter Kram, den sie da verkaufen.
Mit den Gesetzen kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich meine wir hatten letztes Jahr mal die Diskussion, daß die anti-kokzidose Mittel im Kükenfutter verboten sind.

Wer kennt sich gut mit dem Gesetzt aus

Viele Grüße
Regina

jac (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=jac)« Antworten #5 am: 16.04.04 um 14:24:55 »

Hallo Irmi,

warum benutzt Du nicht einfach einen Futtertrog für Kücken wo die Frau Mutterhuhn nicht drankommt
Sind bei den Leuten wo Du dein Kückenfutter zurückbringst für wenige Euro´s zu haben.

Grüße
Jac

chicken (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=chicken)« Antworten #6 am: 06.05.04 um 20:55:21 »

Hallo zusammen,
jetzt bin ich auch etwas verunsichert. Da bei mir der Schlupf der Küken bevorsteht (15./16.5.) habe ich bei meinem Raiffeisenmarkt schon mal wegen Kükenfutter angefragt. Die meinten, in dem Kükenmehl ist das Kokkzidiosemittel drin, in den Kükenpellets nicht. Ist es dann wahrscheinlich, dass das Kükenmehl bereits alt und abelaufen ist? Und wenn das Kokkzidiosemittel nicht drin ist, wie impfe ich die Kleinen dann? Ich wollte jetzt die Tage eigentlich das Futter kaufen, deshalb bitte ich um rasche Antwort.

Danke
Claudia (die sich tierisch auf den Nachwuchs freut )

imperfect « Antworten #7 am: 06.05.04 um 21:45:43 »

Hier in Nds ist im Mehl von Deuka auch Kokzidiose-Mittel drin und frei verkäuflich, zudem auch noch um einige Cent billiger als das ohne. Obs abgelaufen ist, kannst leicht auf der Packung lesen, da ist das MHD drauf.

Claudia

chook (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=chook)« Antworten #8 am: 07.05.04 um 01:50:46 »

Hallo Irmi,
Monensin-Na (Monensin-Natrium) ist ein Kokzidiostatikum (Antibiotikum). Das sollte, soweit ich weiss, da eigentlich nicht mehr drin sein.
Man soll ein paar Wochen vor Legebeginn dieses Futter absetzen, so dass das Antibiotikum nicht über die Eier in den menschlichen Organismus gelangt.
DL-Methionin und L- Lysin-HCL sind synthetische Aminosäuren (wichtig für den Proteinhaushalt, vor allem seit tierische Proteine nicht mehr zugelassen sind im Futter).
10,2 MJ ME/KG bedeutet, dass in einem kg Futter 10,2 Megajoule (MJ) umsetzbare Energie drin sind (ME=metabolisierbare Energie), d.h. es beschreibt den 'Energiewert'.

Hoffe, das hilft Dir weiter.
Ute

ps Das mit dem Oregano hab ich auch schon gelesen, aber noch nicht probiert. Löwenzahnblätter (oder vielmehr der Milchsaft darin) soll auch gut gegen Kokzidiose helfen. Weiterhin werde ich Kapuzinerkresseblätter einsetzen, denn die wirken auch desinfizierend, 'antibiotisch' und enthalten zudem noch viel Vitamin C.

Toffee (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Toffee)« Antworten #9 am: 07.05.04 um 10:59:57 »

Ähh, für Hühner ist Vitamin C aber nicht essentiell, oder verwechsel ich da gerade was ? (finde mein Phyiologiebuch gerade nicht, bin mir aber ziemlich sicher, daß nur ein paar exotischere Vogelarten Vit C über die Nahrung aufnehmen müssen....


Schöne Grüße,
Toffee, klitschnaß und durchgefroren nach einer Stunde Regenspaziergang

irmi (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=irmi)« Antworten #10 am: 07.05.04 um 11:15:51 »

Hallo
@Chook Deine Antwort war für mich sehr Hilfreich!
Jetzt weis ich bescheid.
In der Zwischenzeit ist es so das die kleinen von sich aus das Kükenkorn von Raiffeisen ablehnen und das sie ganz normales Hühnerfutter von ihrer Mami eingeweicht bekommen. Sie fressen auch sehr viel Löwenzahn, Vogelmiere und Brennesseln und es scheint ihnen bestens zu bekommen.
@ Toffee die Firma ovator scheint eines der besten Kükenfütter zu verkaufen: da bekommt man welches ohne Medi da ist dann anscheinend Oregano drinn das soll auch gegen die rote-Kükenruhr zu helfen und welches mit Medi ( die haben die Seite im Internet mit Info)
Wie fast immer scheint sich wieder mal zu bestätigen das uns Mutter Natur alles schenckt um gesund zu bleiben

Liebe Grüße Irmi

chook (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=chook)« Antworten #11 am: 07.05.04 um 11:50:59 »

Hallo Irmi,
Glad to be of service .
Aber das mit dem Hennenfutter für die Küken würd' ich nicht machen! Da ist viel Kalzium drin (für die Eierschalen) und das kann die Nieren der Kleinen schädigen. Auch ist der Proteingehalt geringer, als es für Küken empfohlen wird.
Kannst Du nicht das von Ovator nehmen/bestellen?
Schau doch auch mal unter http://www.huehner-info.de/infos/futter_kueken.htm und den dazugehörenden Links auf der linken Seite.

@ Toffee: Da hast Du Recht. Hab gerade nochmal nachgeschaut in Brown/Kunstbrut. Anscheinend brauchen Hühner kein Vit C. !? Naja, ich werd's den Küken (Montag=Stichtag!) trotzdem geben wegen der anderen Inhaltsstoffe. Die Hennen sind ganz wild drauf. Mir schmeckt's übrigens auch gut.

Gruss,
Ute

Toffee (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Toffee)« Antworten #12 am: 07.05.04 um 11:52:43 »

Wie lange füttert Ihr überhaupt Kükenkorn, bzw. ab wann nehmen sie Körnerfutter auf ?
Gruß,
Toffee, deren Kaminfeuer nicht brennen will - Warum bedauert mich eigentlich keiner ? ( 8 Grad und Regen ...)
P.S. Vit C ist ein natürliches Konservierungsmittel und völlig unschädlich, ich wollte es bloß mal wieder genau wissen

Altes Forum
11.02.2005, 09:18
irmi (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=irmi)«Antworten #13 am: 07.05.04 um 12:56:15 »

Ich füttere bis 7te Woche Kükenfutter dann gebe ich Junghennen -Korn.
@Chook meine Kleinen sind jetzt 5 Wochen alt und sie fressen das normale Huhner -Körner- Futter also Weizen,Bruchmais und Hafferflocken bekommen sie auch noch die Muschelgrittschalen sind zu groß die können sie nicht fresse, glaube nicht das die Kalziumüberschuß bekommen.
Die ersten Küken die ich hatte haben das Kükenkorn bis zur 7ten Lebenswoche gefressen ohne Probleme.
Diese Küken die ich jetzt habe entwickeln sich auch viel schneller ,die sind schon mit 2 Wochen mit der Mami draußen spazieren gegangen.Das Kükenkorn lehnen sie seit ca 1,5 Wochen jetzt ab. Sind aber topfit.

@Toffee, geteiltes Leid ist halbes Leid. Auch ich muß mit Wauwau raus und Heute waren es auch nur 9 Grad, aber es regnnet im Moment nicht mehr

Liebe Grüße Irmi

Toffee (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Toffee)«Antworten #14 am: 07.05.04 um 13:03:47 »

Danke, Irmi ! Das tat gut

Gaby (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Gaby)« Antworten #15 am: 07.05.04 um 18:48:19 »

Eine Tüte Mitleid für Irmi und Toffee: OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHHHHHHHHHH
HHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!

Hier regnets auch den ganzen Tag bei 10 Grad und ich bin mit dem Auto liegengeblieben!
Gaby

Toffee (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=Toffee)« Antworten #16 am: 07.05.04 um 22:02:55 »

Ach Du lieber Himmel, Du arme Socke !
Hoffentlich nichts Ernstes ? Ich bin sonst überhaupt nicht so wehleidig mit dem Wetter, aber heut waren alle auf der Wetter-Depri-Masche: Hunde (wollten um keinen Preis vor die Tür), Hühner (saßen unterm Wintergarten und motzten nur rum), Kind (fiebert ) - es wollte hier einfach nicht hell werden.
Aber morgen geh ich mal im Landhandel schnufen, was es für verschiedene Kükenfutter gibt ! So was hebt meine Laune immer gleich . Da fühl ich mich dann irgendwie auch als Glucke ...
Ganz liebe Grüße,
Toffee

chicken (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=chicken)« Antworten #17 am: 07.05.04 um 23:49:33 »

Jetzt will ich auch mal. Hier regnet es seit nunmehr über 26 Stunden ohne auch nur die kleinste Pause und kalt ist es auch. Und ich musste mit Tochter durch die halbe City laufen, um zum Kinderkonzert zu kommen. Jawoll, auch ich habe gelitten!

Aber zum Kükenstarter:
Ich war beim Raiffeisen. Die verkaufen ganz normalen Kükenstarter mit Kokzidiostika. Der nette Verkäufer hat von einem Verbot nichts gewusst. Es gibt dort verschiedene Lieferanten, die alle Kükenstarter mit und ohne Kok-Mittel anbieten. Wo stammt denn die Info eigentlich her, dass es verboten sei?

LG
Claudia

chook (http://www.huehner-info.de/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?board=spezialfutter;action=viewprofile;use rname=chook)« Antworten #18 am: 08.05.04 um 00:56:49 »

Hallo,
Nun habe ich doch noch mal nachgeguckt:
zum Thema Antibiotika in Futtermitteln (das gegen Kokzidiose eingesetzte Monensin-Natrium gehört dazu) gab es im vorletzten und letzten Jahr interessante Pressemitteilungen.
siehe:

Fragen und Antworten zu Antibiotika in Futtermitteln
http://europa.eu.int/rapid/start/cgi/guesten.ksh?p_action.gettxt=gt&doc=MEMO/02/66|0|AGED&lg=DE&display=
(siehe vor allem Tabelle ganz unten)

Rat und Parlament verbieten Antibiotika als Wachstumsförderer Kommissar Byrne begrüßt
Verabschiedung der Verordnung über Futtermittelzusatzstoffe
http://europa.eu.int/rapid/start/cgi/guesten.ksh?p_action.gettxt=gt&doc=IP/03/1058|0|AGED&lg=DE&display=

Der ersten Pressemitteilung nach zu urteilen, hat das Monensin-Natrium im Hühnerfutter nix zu suchen. ABER: als ich letzten Sommer versuchte, herauszufinden, warum es immer noch im Kükenstarter drin ist, habe ich völlig unterschiedliche Infos bekommen.
Eine entfernt Bekannte, die in einer Futtermühle hier in Irland arbeitet: Erlaubt
Irische Verbraucherzentrale: verwies mich an's LW-Ministerium.
Irisches Landwirtschaftsministerium: verwies mich an die Verbraucherzentrale; auf Protest, das ich da grad herkomme wird dann tatsächlich nachgeforscht. Antwort: Erlaubt
Deutsche Verbraucherzentrale: Nicht erlaubt
Fachblatt für Landwirte: keine Rückmeldung
Monensin-Natrium wird mit Wirkung zum Januar 2006 die Zulassung entzogen. Aber m.E. darf es in Geflügelfutter schon jetzt nicht mehr drin sein. (siehe oberen Link).

Bez. anderer Kokzidiostatika:
"Für Kokzidiostatika - Futtermittelzusatzstoffe zur Behandlung von Infektionen bei Geflügel -
sollen, sofern sie aus Antibiotika gewonnen werden, strengere Vorschriften gelten: Innerhalb von vier Jahren muss eine erneute Bewertung beantragt werden, und die MRL werden so gewählt, dass Risiken für die Gesundheit vermieden werden." (Presseerkl. von David Byrne).
";Derzeit zugelassen sind Decoquinat, Dicazuril, Halofuginon, Robenidin, Narasin
und Narasin/Nicarbazin, Natrium-Lasalocid und Maduramicin-Ammonium." ('Fragen und Antworten";)
Die sind also nicht alle aus dem Verkehr gezogen.

Alle Klarheiten beseitigt?
Ute