PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sitzstange abbrennen



lean87
23.09.2005, 09:45
moin, moin

Hier im Forum wurde ja schon oft geschrieben, dass das Abbrennen der Sitzstangen die kleinen Krabbelviecher vernichtet....

Zusätzlich soll auch ganz normales Öl von Aldi die Biester killen....

Mein Problem:
Wenn ich beides anwende ist die Sitzstange wegen Feuer schwarz und nach dem Öl matschig, sodass meine Hühner von unten alle schwarz aussehen.... :o

Finde ich net so prickelnd :D

Was kann man da machen, soll ich die Stangen mit irgendwas streichen oder so??

Gert
23.09.2005, 10:15
Kannst du sie nicht einfach auswechseln?
Ich nehm Stangen aus dem Busch dazu, geht 5 min 1 Stange.

Altöl ist so eine Sache. Da ist PCB und Dioxin drin. Die Stangen sind anschliessend Sondermüll. tropft Öl in die Einstreu machst du Umweltschaden im freien (diese 1 ltr Öl >> 1 000 000 ltr Wasser Sache)
Kommt Öl ins futter? Evtl über das Einstreu?

lean87
23.09.2005, 10:29
Original von Gert

Altöl ist so eine Sache. Da ist PCB und Dioxin drin. Die Stangen sind anschliessend Sondermüll. tropft Öl in die Einstreu machst du Umweltschaden im freien (diese 1 ltr Öl >> 1 000 000 ltr Wasser Sache)
Kommt Öl ins futter? Evtl über das Einstreu?

Nix Altöl!!!!! :o Ich hab' doch geschrieben ALDIÖL .........werd's vielleicht mal umformulieren ;)

Mit dem Auswechseln ist'S auch net so doll, weil ich die Stangen in die Wand praktisch einbetoniert hab' , damit die Viecher sich nicht in den Ritzen verstecken

Huehnerbasti
23.09.2005, 13:45
Wenn ich die Stangen abbrenne werden die nicht schwarz, ich nehme einen Alten großen Kochtopf, mache darin ein Feuer. Das Feuer muss richtig durchbrennen bis viel Glut und nur noch kleine Flammen sind, wie beim grill. Dann nehme ich die Stangen und schieb sie langsam über dem topfrand hin und her, bis sie richtig heiß sind. Danach sind die Fiecher raus und die Stangen sehen aus wie vorher. Seit dem ich das jeden Monat so mache gibts im Stall keine Milbennester mehr.

Arne
23.09.2005, 14:01
Das Abbrennen geht am einfachsten mit einer Gas-Löt-Lampe mit Flämmvorsatz (zu kaufen in jedem Baumarkt, meist sogar als Set). Da kann man gezielt die Hitze steuern, OHNE Kohle zu produzieren. Anschließend haben wir auch nie Öl oder ähnliches benötigt :-[

Klausemann
23.09.2005, 14:04
Bis her habe ich auch auf jedliches Oel verzichten können. Jeden Morgen gehe ich mit den Propan/Butan Brenner über das Holz. Wenn man mit der Flammenzunge, in dem Fall 800 – 1000 Grad über die Stangen und die Ysel der Ecken im Kotbrettbereich huscht , brennt auch nix an. Für die Milben ist das “warm“ genug :teuf1

Meine Milbeninvasion haben ich nach den baulichen Änderungen gut unter Kontrolle bekommen, die paar Milben die jetzt noch jeden Morgen herum laufen , sind gleich darauf Geschichte .

Claudja
23.09.2005, 20:29
Ich hab auch einen einfachen Gasbrenner aus dem Baumarkt. Allerdings halte ich auch nicht sehr lange auf Milbennester, sondern brate denen kurz einen drüber und gehe anschliessend mit einem festen Gegenstand nochmal über das Milbennest um es auseinander zu drücken. Dann nochmal kurz drüber.
Die Milben sitzen in Klumpen und schützen alles was drunter ist. Dann muss man natürlich länger draufhalten bis man auf dem Holz ist.

Gruss
Claudia

alex66
26.09.2005, 12:35
Hallo!

Ich habe einen Gasbrenner mit langem Rohr, eigentlich zum Unkrautvernichten gedacht, aus dem Baumarkt. Funktioniert mit dem handelsüblichen Sicherheitsgas in Dosen und ist durch das lange Rohr sehr praktisch, man kommt überall hin. Schwarz ist bei mir noch nichts geworden, allerdings- wenn man die Stangen vorher einölt und dann gleich mit dem Brenner drüber geht... :D

Schönen Gruß

Alex