PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geflügelgrippe- Umfang Tierärztlicher Untersuchung



Traversan
17.09.2005, 22:14
Hallo Leute,

ich wohne in Niedersachsen und überlege ob ich meinen Hühnern einen Teil des Auslaufs abtrenne und mit Netzen abdichte. Da ich die Tiere dann mindestens einmal im Monat untersuchen lassen muß hab ich mich erst an meine Tierärztin und danach an Veterenäramt gewendet, um den Umfang und dadurch auf die Kosten der Untersuchung zu erfragen.

Leider habe ich keine ausreichenden Informationen erhalten. Das Veterenäramt gab mir zu verstehen, das sie selber noch keine Infos vom Land Niedersachsen erhalten haben. Den Umfang können Sie nur abschätzen. Der geht von einer optischen Untersuchung, ob die Tiere sich normal verhalten, bis zu einer Laboruntersuchung von Blut sämtlicher Tiere. Naturlich auf meine Kosten. (Bei meinen 16 Tieren und einer Untersuchung monatlich sind die Kosten für eine Blutuntersuchung nicht abzuschätzen).

Meine Frage lautet jetzt: Hat jemand genaue Informationen darüber in welchem Umfang jetzt die Tiere untersucht werden müssen, wenn sie nicht nur im geschlossenen Stall gehalten werden?

Gruß an alle

Claudja
17.09.2005, 22:35
So ist das mit den halbherzigen Geboten.
Falls Du es genau wissen willst, schreib doch einfach mal den Fachmann an
http://www.heiner-ehlen.de/frameset.htm

Gruss
Claudia

PS. Morgen sind Wahlen ;)

Cröllwitzer
18.09.2005, 00:37
Moin alle miteinander,
das habe ich dem von Ehlen geschriben:

Sehr geehrter Herr Minister,

Sie sollten sich schämen, so mit dem Bundesland Niedersachsen umzugehen und die Bevölkerung wieder einmal in Panik zu versetzen. Sie haben schon einmal eine Meldung -hier Dioxin- falsch interpretiert und mit der Presse gemeinsame Sache dermaßen hochgepuscht und Verwirrung unters Volk gebracht.
Ihr neuster Skandal mit der Vogelgrippe ist doch auch nur die Unterstützung der Käfighaltungsmafia.Sie setzen sich über eine Bundesmisisterin hinweg und lassen die Hühner der Privathaltung wegsperren Ich verfolge schon seid längerem die Berichte über die Vogelgrippe und nehme die Angelegenheit auch ernst. Aber man kann die Sache auch dermaßen hochspielen, damit Ihre Macht zur Geltung kommt. Als CDU-Mensch wollen Sie sich doch nur wieder einmal in der Öffentlichkeit profilieren und einer Grünen-Ministerin zeigen, wer die bessere Stellung im Panikverbreiten hat.
50 Todesfälle in einer asiatischen Gegend, wo Mensch und Tier in einem Haus leben, darüber sollten Sie mal nachdenken. Anbei bemerkt: In jeder Sekunde sterben 60 Kinder weltweit am Hungerstod.
Ich weiß nicht, was Ihnen die angeblichen Wissenschaftler ins Ohr geflüstert haben. Aber ich weiß, dass ein Grippe infizierter Zugvogel auf keinen Fall in der Lage ist, so eine Reise anzutreten. Haben Sie schon mal mit einer Erkältung im Bett gelegen und dann versucht, 100 Km zu laufen? Können Sie auch nicht.
Sehr wohl ernährt sehen Sie aus mit einer frischen Gesichtsfarbe. Muss wohl am Lobbyismus liegen. Wenn es danach gehen würde, so würden Sie alle Hühner in Käfige sperren. Anscheinend haben Sie nicht einmal Hühner, um zu erfahren, wie sich Hühner auf kleinem Raum verhalten. Wenn Sie es wissen wollen, wie das ist, so lassen Sie sich doch mal ein paar Jahre ins Gefängnis sperren auf 6 qm Fläche.
Ihr grinsendes Gesicht oben links werden Sie nicht lange standhalten, denn es wird Ihnen ohnehin bald vergehen. Ich bin erzürnt über Ihren Zynismus, den Sie so offen darlegen. Ziehen Sie die Aufstallungsmaßnahme mit sofortiger Wirkung zurück und handel erst dann, wenn eine akute Gefahr von den Zugvögeln in Betracht kommt.
Vor Ministern mit solch einer Einstellung zum Tier und Menschen hebe ich keinerlei Respekt.Ich fordere Sie hiermit auf, sofort zurückzutreten und alle Ämter niederzulegen

Mit freundlichen Grüßen



Ich hoffe, viele Leute werdem diesem Menschen auch schreiben

Liebe Grüße aus dem Emsland
Cröllwitzer

gaby
18.09.2005, 06:32
Oh Mann! Das hast Du nicht wirklich abgeschickt? So wie Du das formuliert hast könntest Du ruck-zuck eine Beleidigungsklage am Hals haben.
gg

Jutta
18.09.2005, 07:01
Hi Cröllwitzer....


finde ich klasse und knallhart geschrieben! Beleidungsklage??
Wieso...die schwarze Bande ´hat in ihren 16 Regierungsjahren soviel Dreck am Stecken...das nicht alles rauskam ist nur ihrem Diplomatenstatus und Vitamin B zu verdanken!!

und überlegt heute genau wem ihr eure Stimme gebt....weil

die Schweine die mit ihrem Bauern nicht zufrieden sind, wählen heute den Metzger..... ;D


Schönen Tag noch

Jutta

Cröllwitzer
18.09.2005, 07:41
Moin Gaby,

den Brief hat der Ehlen per e-Mail von mir bekommen. Wenn da eine Beleidigung zu erkennen ist, so isz das nicht mein Problem. Ich habe lediglich meine Meinung als empörter Bürger kundgetan über solch verantwortungslosem Handeln. Mit meiner Wortwahl hab ich schon darauf geachtet, diesen Menschen nicht zu beleidigeb. Und wenn er daraus was liest, was gar nicht da steht, so ist das sein Prblem. Doch kann man solch einen Men schen überhaupt beleidigen?
Ich stehe dazu, was ich dem geschrieben hab, denn so hört sich die Wahrheit an.
Sollte ich einmal jier im Forum nicht mehr zu lesen sen, liegt es daran, dass die mich dann mit der "Hab-mich-lieb-Jacke" abgeholt haben.

Liebe Grüße aus dem Emsland
Cröllwitzer, der immer die Wahrheit sagt und schreibt

Klausemann
18.09.2005, 07:53
KLasse Einstellung von dir ,Gröllwitzer.
Allerdings habe ich meine Zweifel das er überhaupt solche Briefe vorgelegt bekommt. Sie werden garantiert an der ersten Hürde im Sekretäriat hängen bleiben.

Von Beleidigungen kann ich hier auch nichts erkennen. Ich habe so wieso meine Probleme damit, das persönliche Kritik oftmals als persönlicher Angriff ausgelegt wird.

Wenn es danach ginge, dann dürfte man keinen mehr was sagen,....man könnte sich ja beleidigt fühlen . Auch hier im Forum ;)

KLaus

holzfen
18.09.2005, 08:16
Moin Cröllwitzer,

herzlichen Glückwunsch zu Deinen Brief an Ehlen.

Du hast genau die reine Wahrheit geschrieben und wenn die Wahrheit eine Beleidigung ist weiß ich nicht mehr wo wir leben.

Egon Dopmann 1.Vorsitzender des Landesverbandes Hannoverscher Rassegeflügelzüchter wurde am 14.09.2005 in der Zeitung wie folgt zitiert:

" Die Vogelgrippe ist östlich des Urals. Ich glaube nicht, dass die Zugvögel von dort ihre Rote über Niedersacchsen nehmen. Ich sehe vielmehr eine Ansteckungsgefahr durch Urlaubsreisende, die das Virus aus den betroffenen Ländern mitbringen."

Für Dopmann ist deas Freilandverbot "Wasser auf die Mühlen der Hähnchen- und Eierfabrikanten"

" Die Stallhaltung ist das, was sie wollen"

Er geht davon aus, dass sich die Mitglieder im Verband an die Verrordnung halten.

"Auch wenn das nicht die artgerechte Haltung ist, wie wir sie verstehen.

"
Er befürchetet aber, dass die Widerstandsfähigkeit der Tiere bei Stallhaltung leiden wird.

" Das ist wie bei Menschen: Wenn die ständig hinterm Ofen sitzen, sind sie auch anfälliger."

Soviel aus der Diepholzer Zeitung vom 14.09.2005, auch eine Landwirtin aus Rotenburg/Wümme äußerte sich ähnlich.

mit gruß aus dem sonnigen kalten Diepholz

Louis

Cröllwitzer
18.09.2005, 08:29
Moin alle miteinander,

und so sollten Hunderttausende von Hobby-Hühner_Haltern dem von Ehlen mit post bombardieren, bis sein PC platzt. das hat dann eine noch größere Wikung -Die Stimme des Voökes.

Cröllwitzer

Klausemann
18.09.2005, 09:08
Ist passiert 8)

Hamster
18.09.2005, 09:15
Hi Cröllwitzer,

super! :resp

Sowas ähnliches habe ich auch noch vor, will nur erst meine Absperrung im Auslauf fertig haben (passiert heute noch).

Gibt es hier nicht noch ein paar, die richtig böse Mails schreiben können?

@Jutta:
dein letzter Satz ist auch mein Spruch, ich habe ihn von einem Kollegen aus Hamburg.

Gruß, Brigitta

Cröllwitzer
18.09.2005, 10:26
Habe soeben auch die Rotenburger Presse gebeten, mein Anschreiben als "Offerner Brief" in der nächsten Ausgabe zu drucken. Bin mal gespannt, ob die das bringen.


Und hier woht der von Ehlen.
http://www.meinestadt.de/kalbe-sittensen/home

Und so woht er:
http://www.lgn.de/nn/adr/

In die Fenster Dorfstraße 1 und Kalbe eingeben


Cröllwitzer

Shirley
23.09.2005, 11:17
Hallo Cröllwitzer,
Ich finde dein Brief absolut treffend. Ich kann leider nicht so gut schreiben. Der bekommt von mir aber auch noch einen Brief von mir. Nur wegen seiner tollen Verordnug. konnte ich nicht meine Kranken Tiere separieren und nu sterben meine Lieblinge weg wie die fliegen. Ansonsten hätte ich die Kranken von den anderen trennen können. Der Anblick im Stall ist grausam. Da hocken meine Süßen mit weit aufgesperten schnabel da und beim atmen pfeift und schnorchelt es. Sie husten und niesen, es ist auch ein Röcheln zu vernehmen, dann auch noch überall blutigen Schleim den sie aushusten den ich noch nichtmal überall weg bekomme, so richtig grausig. Ich glaube da weiß er nicht was er damit bei mensch und vorallen bei den Tieren anrichtet.
Weiter so, von Menschen wie dir brauchen wir mehr!!!!!