PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleinställe bei Aufstallungspflicht



Klausemann
26.08.2005, 08:48
Hallo Kleinstallbesitzer,

habt ihr in anbetracht der drohenden Aufstallungslpflicht schon einen Plan, wie ihr euren Stall vergrössern wollt ? Ich denke, euch muss es ja besonders hart treffen. Manche sagen sich ja berechtigter Weise, meine Hühner sind so wieso nur draussen , wo zu so ein grossen Stall ?

Tja, die Geflügelpest sollte eigentlich auch keine feste Grösse sein :-/
Was man allerdings mehr fürchten sollte, sind die Behörden :schlaumeier

Klaus

Carsten
26.08.2005, 09:29
Je nach Tierzahl evtl. einen überdachten Auslauf anbauen, wo auch an den Seiten keine Spatzen reinkommen.

Ich denke den Hühnern ist es auch lieber mal ein paar Woche bzw. 3 Monate auf engem Raum zu laben als abgeschlachtet zu werden!

Seidi
26.08.2005, 09:55
Hallo Klaus,

auch wenn ich nicht weiss ob es mich trifft (in Frankreich gibts ja noch keine Pläne, aber das kann schnell gehen) habe ich begonnen Vorbereitungen zu treffen.

Habe zur Zeit 1 Stall in Form eines alten großen Wohnwagens und nächste Woche kommt ein zweiter Wohnwagen (3 Meter breit und 7,30 Meter lang) hinzu den ich schnellstens richten werde.

Ich habe Hühner bestellt und habe zum Teil lange gesucht bis ich fürndig geworden bin da möcht ich nicht drauf verzichten aber bei dann knapp 30 Hühnern und ein paar Enten hoffe ich dass 40 qm Stallfläche ausreichen damit die sich auch noch gut bewegen können.

Zur Not wird der Anbau der als Autounterstellplatz dient noch schnell zum Hühner"not"stall umgebaut das heisst von der vorderen Seite her geschlossen, Fenster hat er Gott sei Dank schon.

Wie das mit dem Füttern klappen soll weiss ich noch nicht aber ich bin bereits dabei Brennessel, Sauerampfer und anderes zu sammeln und zu trocknen, lieber getrocknetes Grünes als gar keines.

Ausserdem werde ich mir noch ein paar Rüben und Kürbisse zulegen die ich so abgedeckt lagern werde dass da kein Vogel hinkommt.

Wie gesagt, alles Maßnahmen in der Hoffnung dass es gar nicht nötig sein wird, aber ich möchte nicht dastehen wenn Frankreich doch auch Einstallungen anordnet überhaupt nicht einstallen zu können.

Gruss

Mirli
26.08.2005, 10:20
Hallo,
weiss jemand,wie das ganze für Österreich ausschaut? bei uns geht alles etwas langsamer und gemütlicher, trotzdem mache ich mir Sorgen um unsere niedlichen 10 Hühnchen - ich bin noch nicht lange Hühnermami, aber dafür gern.

Turbinchen
26.08.2005, 10:51
Hallo Mirli,

Hab' gestern irgendwo in einen der vielen Nachrichtenlinks gelesen, dass Österreich noch gar keine Pläne hat.

AnnTye
26.08.2005, 11:31
Hallo,

soweit mir bekannt, hat Österreich beschlossen, zunächst keine Massnahmen zu ergreifen; Frankreich ebenfalls. Infos hier: http://www.huehner-info.de/infos/krankh_gefluegelpest_05_vo.htm
Aktuellere Infos sind gerne willkommen!

Für diejenigen, die französisches Radio empfangen können:
Heute abend geht es in der Sendung "Le téléphone sonne" (Sendung vom Typ Hörer fragen Experten) um das Thema "La Grippe aviaire en Europe".
19h20 - 20h00 auf France Inter.

Viele Grüsse Antje

Seidi
26.08.2005, 11:38
Hallo Antje,

Danke.

Soweit mir bekannt ist haben nur die Niederlande und Deutschland begonnen "etwas zu nehmen".

Alle anderen Länder der EU warten wohl auf Entscheidung von dort.

Werde sehen ob ich beim Nachbarn hören kann, hab leider keine Möglichkeit den franz. Sender zu empfangen.

Cassandra
26.08.2005, 12:24
hallo

hab gestern in der nacht im radio gehört das brüssel KEINE eu-weite aufstallung für notwendig hält und in österreich ist es weiterhin nicht vorgesehen..allerdings sollen die bauern eine unterweisung erhalten wie sie erkrankte tiere schnell erkennen könnenund verstärkte ihre tiere beobachten ,ausserdem es sollen mehr wildvögel untersucht werden

Tina

kraehe
26.08.2005, 22:37
das sagt schon der Name - eine zweite Etage drauf :rofl

weisser-mops
16.09.2005, 14:02
Original von kraehe
das sagt schon der Name - eine zweite Etage drauf :rofl

das wäre ne gute Idee, seit zwei Tagen sind unsere Tiere nun im Stall, mit was kann ich sie ablenken?????? ???

Wiebke
14.10.2005, 18:57
wir werden unseren Auslauf wohl mit Beerennetzen gegen Vögel absichern, können kleine Vögel da noch durch? also solche netze die man z.B. über Brombeersträucher tut damit die Vögel die Beeren nicht fressen. Weil unser Stall ist echt nicht groß, da wir nur 5 Hühner haben, da sie jeden Tag Auslauf haben reicht er aber, denn sie schlafen nur im Stall. Wenn die da 8 Wochen drin bleiben müssten, würden die nen Koller kriegen. sonst muss ich mir noch was ausdenken

dehöhner
14.10.2005, 20:54
Hallo,

ich habe 5 1/2 m2 Stallfläche (Bauwagen) und 9 Hennen, davon 3 Zwerge. Aber ich finde das zu wenig, wenn sie nur drinnen sein sollten. Dann würden vieleicht einige in den eigentlichen Stall am Haus kommen. Da sind SChweinebuchten drin. Müßte dann noch paar Vorbereitungen treffen. Aber ich werde mich mal nicht verrückt machen. Bringt ja nix.

dehöhner

gaby
14.10.2005, 21:35
Mein Gatte hat mir aus Balken, Kükendraht und Baufolie eine Art Treibhaus-Überbau an den Stall gebaut. Damit habe ich etwa die 3-fache Stallfläche. Das wird sicher reichen für 10-12 Wochen.
gg

weisser-mops
15.10.2005, 05:42
Original von Wiebke
wir werden unseren Auslauf wohl mit Beerennetzen gegen Vögel absichern, können kleine Vögel da noch durch? also solche netze die man z.B. über Brombeersträucher tut damit die Vögel die Beeren nicht fressen. Weil unser Stall ist echt nicht groß, da wir nur 5 Hühner haben, da sie jeden Tag Auslauf haben reicht er aber, denn sie schlafen nur im Stall. Wenn die da 8 Wochen drin bleiben müssten, würden die nen Koller kriegen. sonst muss ich mir noch was ausdenken

wir haben unseren Hühnern auf so ein Netz aufgespannt und die sind glücklich über jeden Sonnenstrahl, den dieser schöne Herbst denen beschert ;)

Wiebke
15.10.2005, 09:33
ok, dann werd ich das so machen, aber bis jetzt hab ich auch ohne so ein Netzt nie gesehen das Vögel zwischen den Hühnern oder am Futter waren, aber sicher ist sicher, bevor ich nachher ärger bekomme.

gaby
15.10.2005, 09:59
Bei uns fressen Spatzen, Amseln/Drosseln und Tauben mit am "Trog". Sogar wenns im Stall steht, dann fliegen sie halt rein... :-/
gg

Wiebke
15.10.2005, 10:14
ich glaub die haben bei uns zuviel angst vor den 4 Hähnen, als ich nur Hennen hatte haben die auch immer Mitgefuttert, seit aber 4 der Küken sich zu Hähnen gemausert haben, ißt kein Vogel mehr mit am Futter, naja aber eine kleine Amsel gegen vier große Junghähne würde auch nicht unbedingt gutgehen

Fairy
15.10.2005, 14:58
:oAlso jetzt mal ehrlich! Ich halte mir doch keine Hühner wenn ich keinen Stall hab in dem ich die Platzmässig unterbringen kann!
Das gibts doch nicht.
Es kann doch immer mal etwas sein wo die Tiere mal reinmüssen und da ist es doch klar das man nur so viele Tiere hat wie auch geschlossene Räumlichkeiten es ermöglichen.
Mit einer Situation wie diese muß man immer mal rechnen!

Ich habe mir ein Gewächshaus ähnlich einem Pavillion gekauft da konnen die Ganse und Hühner von Stall aus rein zum Baden weil ich das geplansche nicht im Stall mag..wird mir doch zu nass auf dauer.
Ich denke das wäre für viele von euch auch ne tolle Lösung..das ist rundrum dicht und hell!! Ist echt ne tolle Sache. Und zum Baden hab ich Kindersandkasten reingestellt ( " als Muschel bekannt" ) das klappt super ..sogar groß genug das die Gänse sich rein setzen und baden. Und in so eine Muschel konne gut 3 Enten planschen. Das ist billig und die haben auch noch ne menge Spaß.

Ist zwar nicht das selbe wie ein Teich aber gut sauber zu halten und wie gesagt wird sehr gut angenommen.

Vielleicht hilft dies jemanden der and uberlegen ist was er machen könnte, wollen wir mal hoffen das dieses hin und her bald aufhört und Tatsachen auf den Tisch kommen .

weisser-mops
15.10.2005, 15:49
Original von Wiebke
ok, dann werd ich das so machen, aber bis jetzt hab ich auch ohne so ein Netzt nie gesehen das Vögel zwischen den Hühnern oder am Futter waren, aber sicher ist sicher, bevor ich nachher ärger bekomme.

also, bei uns waren immer Vögel mit im Hühnergehege...
ich würde auf jeden Fall raten, eine grössere Behausung für die Tiere zu fertigen.
:)

harab
15.10.2005, 16:52
@Gaby

Ich plane etwas Ähnliches, könntest Du mal ein Bild einstellen?

(Da ich allerdngs keinen Gatten habe, muss ich den Anbau selber bewerkstelligen, meine Gattin hilft aber :-).

Gruß

harab

gaby
15.10.2005, 18:23
Klar hier: die Gesamtansicht von 2 Seiten.

gaby
15.10.2005, 18:28
das Welldach waren 10m² für ca 50€
Hasendraht auch so 50€
für die Baufolie haben wir 20€ gelöhnt, Dachlatten und Balken für 60€
Scharniere/Schrauben/Unterlegscheiben 10€

Diese Bilder zeigen die Tür aus Latten, Draht und Folie.

gaby
15.10.2005, 18:31
Baufolie und Hasendraht sind mit Tacker an Dachlatten festgemacht.
Welldach mit Schrauben und Unterlegscheiben befestigt.

gaby
15.10.2005, 18:33
Hier noch mehr:

gaby
15.10.2005, 18:35
Ich hoffe ich langweile jetzt nicht aber ich bin richtig stolz auf meinen Mann wie er das hingekriegt hat.
Die Dachverbindungen waren was schwierig, hat er aber gut gelöst! Das Dach musste ja schräg sein damit Wasser und Schnee abläuft.
gg

gaby
15.10.2005, 18:37
8) auf dem rechten Bild sieht man durch den Kükendraht auf das Fenster (grad geschlossen mit einem (von meinem Gatten gebauten) Laden)

harab
15.10.2005, 18:40
@Gaby

Vielen Dank für den Service! Das ist, wie ich denke, eine probate Lösung, ich plane in ähnliche Richtung. Hat es einen besonderen Grund, warum Ihr Folie benutzt habt? Ist die "einfach" dazu da, um den Erweiterungsbau dicht zu machen, oder dient die Folie auch zu Windschutz und / oder Wärmezwecken?

Danke für Deine Antwort im Voraus

harab

gaby
15.10.2005, 18:41
diesen Überbau haben wir auch so stabil gebaut weil ich das auch im Winter als Aufenthalt für die Süssen nutzen möchte. Im Sommer kommen da meine Damen mit ihren Küken rein :)
gg

harab
15.10.2005, 18:44
Nein, Du langweilst nicht, denn man bekommt durch die Bilder eine klare Vorstellung und damit auch Anregungen! Du kannst wahrlich stolz auf Deinen Gatten sein!

gaby
15.10.2005, 18:46
Unser Stall ist 4,20x3,50m, der hintere Anbau ist 5m lang und 2m breit.
Der vordere (also über der Tür) ist 4.20m lang und 1,50m breit.
Damit können sich die Tiere locker ein paar Wochen aufhalten. Ausweichmöglichkeiten sind dadurch gegeben das ich vorne die Tür aufmache und hinten die Klappe. Die Tiere können also innen und aussen den geamten Platz immer nutzen um sich aus dem Weg zu gehen. Nur Küken darf ich dann nicht haben... 8)


Hier haben wir die ganz preiswerter version für unsere Kaninchen gebaut und zwischendurch für kranke Tiere genutzt. Eine Dachlatte in jede Ecke, das ganze oben mit Bindedraht verbunden, darauf eben das Vogelschutznetz an den Latten festgtackert. Die normale Seitenhöhe ist 1,10m aus Latten und Kükendraht gebaut.

gg

gaby
15.10.2005, 18:54
Baufolie ist billiger als Kükendraht...
Auch ist es günstig die Wetterseite geschlossen zu haben, das es da angenehm warm ist, ist ein toller Nebeneffekt.
gg

Arne
15.10.2005, 22:07
Wat issn da auf dem 12. Bild für ein dickes Riesenhuhn zu sehen? :pfeif

Dominik Timm
15.10.2005, 22:27
Wollte mal Fragen ob es langt wenn die Einstallungspflicht kommen sollte es so abzusichern das kein Spatz mehr rein kommt .
Also denn auslauf mit feinmaschigen Netz zu überspannen ?
Oder heißt es das sie ihn einer Festen unterkunft bleiben müssen ?

gaby
15.10.2005, 22:42
@Arne: Auch eins das keine Eier legt... ;)

Also Dominik du solltest wirklich in der Vogelgrippe-Info mal nachlesen... 8)

Wenn Du es schaffst Deinen Auslauf so sicher zu machen das weder ein Vogel noch Kot hineingelangt ist das ok. Aber ich glaube nicht das die Netze halten. Denke mal Herbstlaub, Regen und Schnee reissen sie dann runter.

Gaby

Moment mal *dickes Riesenhuhn* ist jetzt erst so richtig in mein Hirn gedrungen. Vor allem dickes nehme ich jetzt echt übel...

Dominik Timm
15.10.2005, 22:49
Das habe ich schon längst gemacht dicke Gaby :P
Aber wollte nur von einer gut imformierten Gaby die bestätigung haben ;)

gaby
15.10.2005, 22:56
:boese
gg

Dominik Timm
15.10.2005, 22:58
War nicht böse gemeint :sorry ;D

gaby
15.10.2005, 23:00
8)

Claudja
15.10.2005, 23:10
Heute ist es passiert! 3 riesige Schwärme Zugvögel sind trotz Verbots über meinen Auslauf geflogen. Dabei hat doch der Ehlen extra Sperrgebiet erlassen. Die Viecher halten sich einfach nicht an die Karte. Naja, jedenfalls hab ich ziemlich viele Kalorien verloren, denn mein Auslauf hat nur ein Netz als Dach. Ich lauf also wie ne Behämmerte durchn Auslauf, im ausgestreckten Arm die Bratpfanne und fange die Fäkalien der Zugvögel -renn - platsch - renn - platsch - renn - platsch...

Claudia, völlig ausser Atem, auf Zugvögel lauernd

gaby
16.10.2005, 04:50
Ein absolut sinnvoller Sport. :D
gg

Klausemann
16.10.2005, 07:32
Hallo Claudia,

ja ja, so soll das anfangen 8)

...und, was sagt dein Arzt, alles noch im grünen Bereich ? :D ;)

RenRind
16.10.2005, 07:48
Hallo zusammen,

habe hier öfters gelesen, dass einige einen Auslauf mit einem Netz gegen Wildvögel absichern wollen. Nach Auskunft unserers Veterenärs ist das nicht ausreichend, da so noch Kot oder auch der Staub von getrocknetem Kot in den Auslauf kommen kann. Und so würde dann der Virus übertragen.

Klausemann
16.10.2005, 08:09
Hallo Renate,
wenn in Deutschand tätsächlich mal die Seuche gastiert, und von unseren einheimischen Vögeln aufgenommen und verbreitet wird, dann ist für uns alle am fünfzehnten der erste.

Aber bis da hin, sollten man sich um die Importe und Mitbringsel der Touristen aus den betroffenen Gebieten kümmern. Denn das ist wohl der wahrscheinlichste Übertragungsweg , um die Seuche nach Deutschland einzuschleppen.

Gruss Klaus

RenRind
16.10.2005, 09:31
Hallo Klaussemann,
habe ja nur das wiedergegeben, was der Veterenär vom Landratsamt Weilheim-Schongau mir gesagt hat.

Zum Thema:

Wir werden unser kleines Gewächshaus das nur ca. 2 m vom Stall entfernt ist mit Silofolie mit dem Stall verbinden. (So eine Art Zelt zwischen Stall und Gewächshaus).Mein Mann wird mir da was zusammenbauen. So wird sich die Fläche für die Hühner bei einer Aufstallpflicht um einiges vergrößern und die Tiere können auch in Erde herumscharren und sich ein bisschen aus dem Weg gehen. Durch das Gewächshaus bekommen sie dann auch sehr viel Licht. So kann dann auch die Stalltüre den ganzen Tag geöffnet bleiben und ich habe keine Probleme beim Füttern und ausmisten, was anders der Fall gewesen wäre. Für frische Luft ist auch gesorg, da das Fenster bereits doppel und versetzt mit Kükendraht vergittert wurde. Na das wird was werden :versteck

Klausemann
16.10.2005, 10:02
Hallo Renate,
ist ja auch kein Vorwurf ;) , wenn ich allerdings die doch ein bisschen ins Geld gehenden Baumassnahmen sehe, bekomme ich den Eindruck, das einige ernsthaft denken, das man damit wirklich eine Vogelgrippe aufhalten könnte.

Es beruhigt vielleicht ein bisschen das Gewissen und erfüllt eine Alilbi Aktion, aber mehr wahrscheinlich auch nicht .

Gruss Klaus

RenRind
16.10.2005, 10:10
ja da muss ich dir schon Recht geben Klausemann! Ich denke auch nicht, dass man durch Folien ect. wirklich ein Übergreifen der Vogelgrippe verhindern kann. Wenn eine Einstallungspflicht dannMitte Dezember weider aufgehoben werden sollte, bleibt der Kot der Wildvögel ja trotzdem liegen und wird durch die Reifen der Autos und durch unsere Schuhe usw. schön verteilt!! Vermutlich sind bei großer Kälte die Viren dann schon abgestorben, aber wer weis. Ausserdem glaube ich nicht daran, dann nur die Vögel das Virus verteilen. Da muss es noch einen anderen Weg geben. Man müsste mal auf der Karte die Ausbreitung verfolgen, daraus könnte man mit Sicherheit auch Rückschlüsse ziehen. Z.B. Futterhandel und ähnliches ???

Unsere " Umbaumassnahme" dient lediglich unserem Geflügel um die vermutlich kommende Einstallungspflicht besser zu überstehen.

gaby
16.10.2005, 10:49
es erfüllt die evt.l gesetl. Vorgaben und kann vielleicht später noch sinnvoll genutzt werden.
gg

Hein_Bloed
16.10.2005, 11:09
hallo zusammen,

wenn das so weitergeht, vor 2 jahren im frühjahr hats uns hier das erste mal erwischt, aufstallen. Also den zum glück vorhandenen auslauf von ca. 20 qm mit brettern und planen gesichert, von den seiten mit netzen. Nur - hier wehts und stürmts recht oft, da kann einem schon angst und bange werden. Dieses jahr isses hier echt irre windstill, was kommt bloss in den nächsten wochen. Sonst laufen meine huhns auf 10 000 qm wiese frei herum. Fahre ich hier über land sehe ich überall draussen hühner, enten gänse laufen - ich mache wohl meinem namen alle ehre. Heute nachmittag wollte ich mir ne geflügelausstellung anschauen - soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein. Wenn das die nächsten jahre so weitergeht - an 3 huhns hab ich keine freude (dafür würde mein stall reichen) ansonsten kommt mir oft der gedanke - schade - aber wozu der stress.

habe fertig
HB

Arne
16.10.2005, 14:23
Original von gaby
@Arne: Auch eins das keine Eier legt... ;)...

...Moment mal *dickes Riesenhuhn* ist jetzt erst so richtig in mein Hirn gedrungen. Vor allem dickes nehme ich jetzt echt übel...


:rofl :rofl Hat aber laaaange gedauert ;) :rofl :rofl

War aber auch nich SO böse gemeint gewesen... wollte nur wissen, ob DU das bist....Deine Reaktion hat meine Vermutung nur bestätigt! ;)

Dalmi
18.10.2005, 18:46
Hi
Ich lese öfters, daß von Pavillions und Folie die Rede ist. Aber wenn sich die Stallpflicht über Monate hinzieht, in den Winter, entsteht doch das Problem von Sturm und vorallem Schnee. Wenns so schneit wie letztes Jahr stürzt doch alles zusammen.Das wäre wohl keine echte zufriedenstellende Lösung für uns. Leider... :-/
Gruß Dalmi

Fairy
18.10.2005, 19:45
:)hallole, ich hab Glück bei mit kann das Gewäckshäuschen( Pavillion art? nicht weg lol weils im Eingezäunten steht Draht drüber hat....
und der Schnee hindert nicht bzw kann rechts und links runterfallen null problemo. :)

Dat Kücki
21.10.2005, 08:58
Fragt mich mal, was ich mit 3 qm, bis jetzt noch 1,8 und 7-6 Wochen alten Kücken machen soll?! >:(
Das ist wirklich eine Zumutung und für die Tiere auch nicht wirklich gesund...
Warum überhaupt einsperren? Fenster muss ich sowieso aufmachen, da sie sonst ersticken. Spatzen können dann durch und alles umsonst oder was???
Sowas macht mich wirklich wütend. Die denken nicht mal an die Tiere, wie es denen geht! Wah! Ich könnte explodieren!! >.<

RenRind
21.10.2005, 09:42
Hallo DatKücki,

bei mir im Stall ist's auch sehr eng. Auch ich bin der Meinung dass es für die Gesundheit der Hühner bestimmt nicht gut ist, wenn sie im Stall bleiben müssen. Das kann doch die Tiere nur schwächen!!!! Ausserdem habe ich gerade mit Milben im Hühnerstall zu kämpfen. Das geht schwer wenn das die Hühner samt mir ( also wenn ich im Stall zu tun habe) so beengt sind. Ich krieg da fast Panik und vor allem jedesmal das kalte Grausen. Hoffe ich bekomme jetzt bald das Kieselgur und hoffe es hilft.

Das Fenster halte ich wegen Staub und Geruch und Feuchtigkeit auch tagsüber offen. Allerdings hat mir mein Sohn einen ganz engmaschigen KÜkendraht doppelt und etwas versetzt vor das Fenster genagelt. So kommt bestimmt kein Wildvogel rein und die Hühner bekommen Luft!!

Arne
21.10.2005, 15:08
Für Selbstabholer hätte ich als "Notstall" ein Steilwandzelt anzubieten; Grundfläche etwa 9 qm. !00 € und ihr habt nen Behelfsstall, den ihr auch noch als Gartengeräteschuppen nutzen könnt!
Bei Interesse: PN genügt!

conny
22.10.2005, 15:20
Hallo,

vielleicht habt ihr ja auch Bekannte, Nachbarn, Verwandte, die einen Pferdehänger besitzen und ihn euch ausleihen. Für Hühner- oder Wassergeflügelhalter mit nur wenigen Tieren, reicht so ein Pferdehänger allemal aus.

LG
Conny