PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Frühstücksei



apfel7
21.08.2005, 12:24
tach zusammen..
habe heute nach längerem mal wieder ein frühstuecksei gegessen. da ich aber leider meistens das pech habe, dass die eier zu hart gekocht sind, obwohl ich das mit dem eierkocher genau abmesse, wollte mittlere eier haben, sind sie hart geworden. habe sofort als der kocher gepiepst hat den stecker gezogen und sie mit kalten wasser abgeschreckt. wie bereitet ihr das optimale frühstuecksei zu ? also sollte nicht zu flüssig sein und auch nicht zu hart ! unterschiede wie alt das ei sein sollte gibts bestimmt auch ? ich habe eins welches gestern gelegt wurde genommen, aber ich köpfe das ei nur und löffel es aus. wie nimmt ihr das ei zu euch ? danke für die antworten im voraus :)
gruss andrea

gaby
21.08.2005, 13:07
erst mal drei Tage stehen lassen. ;)
Am 4. Tag ins kochende Wasser ca. 6 Min. kochen lassen, dann abschrecken. Normalgroße Eier sind dann genau richtig: Eiweiß fest, Eigelb flüssig.
gg

Winky
21.08.2005, 13:12
@Gaby
6 Minuten für ein normales Hühnerei? bei mir reichen 3 Min.

Gruß Winky

apfel7
21.08.2005, 13:13
boaah 6min. ? ab dem das wasser richtig kocht ? das werden doch bestimmt steinharte dinge oder ned ? habe hier einen witzigen artikel im inet gefunden:

19.12.2001 - Männer mögen Weich-Eier

Weich, mittel oder hart? Drei bis vier Minuten, fünf Minuten oder sieben bis acht Minuten? Das ist die entscheidende Frage. Eine von der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH beauftragte Verbraucherstudie geht dieser Frage nun auf den Grund. Das Ergebnis spricht für sich: 51 Prozent aller Befragten – vor allem Frauen – mögen ihr morgendliches Frühstücksei am liebsten "mittel". 38 Prozent hingegen ziehen die „Weich-Ei"-Variante vor - seltsamerweise mehr Männer als Frauen. Und nur 11 Prozent mögen's "hart". Einigkeit der Geschlechter dagegen beim Eier-Öffnen: Für 41 Prozent ist die bevorzugte Art und Weise eindeutig das Köpfen der Eispitze mit einem Messer.

Damit folgen sie der Etikette, denn laut Knigge ist es "unangenehm und schwierig, die Schale bei frischen Eiern abzupulen" – insbesondere, wenn die Eier weich sind. Doch ungeachtet dieser Benimmregel schlägt laut Umfrage jeder Dritte die Schale mit einem Löffel oder Messer ein. Beim eigentlichen Ei-light, dem Verzehr, zeigen die Deutschen sich eher stillos. So greifen 54 Prozent zu einem einfachen Edelstahllöffel, während 17 Prozent lieber einen Plastiklöffel verwenden. Nur 17 Prozent der Befragten beweisen wirklich Stil und bedienen sich eines traditionellen Eier-Löffels aus Perlmutt - wie es sich gehört. Ob das eine Generationsfrage oder vielmehr eine Frage der Gewohnheit ist, darüber lässt sich streiten.

zu welcher sorte gehört ihr :)
andrea

gaby
21.08.2005, 13:18
Die Eier sind so wie ich sie mag. Einfach ausprobieren!

Ich schlage mein Frühstücksei mit der Messerspitze auf und benutze einen Edelstahllöffel.
Harte Eier nur für den Salat oder aufs Brot, aber mein Frühstücksei ist nun mal immer Eigelb flüssig, Eiweiß fest. 8)

gg

apfel7
21.08.2005, 13:58
also zähflüssig darf sein nur ned bröckelhart, werd mal nächstes wochenende ein 6-minuten ei testen. danke für die info. gruss andrea

maica
21.08.2005, 15:43
Also bei uns ist es auch so, wenn mein mann frühstückseier kocht, werden sie meistens nichts, obwohl er seit er zuhause ist fast jeden tag das frühstück macht.
Auch isst er das ganz jahr über tagtäglich ein ei.
Ich bin kein eierfan, mir genügt ein sonntagsei, das muss aber richtig sein, sonst habe ich schon gegessen, es muss wachsweich sein und mir gelingen sie immer so:

Ei, 3-4tage alt nicht jünger aus dem kühlschrank und in einen topf halb voll mit kaltem wasser aufsetzen ohne anpicksen u.s, unsere eier platzen eigentlich nie und deckel drauf.
Wenn das wasser kocht oder kurz davor, abschalten und auf der platte, offen stehen lassen.
Zeitschaltuhr auf drei minuten und langsam hört das wasser auf zu kochen. Warten bis die 3 min. um sind, eier raus und unter kaltwasser abschrecken, fertig und richtig wachsweich.
Wir essen fast nur kleinere eier, weil die grossen werden verkauft. :-*

Wiebke
21.08.2005, 16:26
Also,
ich bin auch kein so großer Fan von Frühstückseiern, lieber Spiegelei :spieg, aber wenn dan muss es fest sein. Eier die innen weich sind mag ich gar nicht, lieber alles hart. Ich mach dann einfach die Schale ab und esse das Ei mit Salz.

LG

Wiebke

apfel7
21.08.2005, 17:37
genau, oder wie ein osterei hat kochen und schaelen, salz drauf und essen, nur die mittel-eier sind schwierig, vorallem wenn der eierkocher von einer "norm-eiergrösse" ausgeht u. meine hühner keine normeier legen ;) habe aber heut morgen alles gleich grosse eier genommen und beide seiten angepieckst.
andrea

dehöhner
22.08.2005, 05:56
Mit dem Eierkocher von Krups mittelweich gekocht. Dabei muß das Wasser etwas unter "mittel" stehen, also etwas weniger Wasser als angegeben. Sonst weren Sie zu hart. Dann decke ich zum Frühstücksteller Servietten oder Haushaltstücher für die Schalen. Ganz pellen, salzen und zum Schinkenbrot.

dehöhner

Carsten
22.08.2005, 06:37
Lege zwei Eier ins Wasser, wenn ich die Platte am Herd anstelle. Da bleiben sie dann exakt 6 Mnuten lang drin, wovon die ersten ein bis zwei Minuten ja noch nicht viel passiert. gebe nur soviel Wasser in den Topf, dann die Eier nicht ganz bedeckt sind (ca. 0,5-1 cm weniger Wassersäule). Platte auf größete Stufe bis es kocht udn dann etwas heruntergeregelt.

Normal große Eier sind danach im Eiweiß fets und im Eigelb außen herum fest und innen flüssig!

Aufgeschklagen wird in der mitte mit dem Messer und danach ausgelöffelt!

maica
22.08.2005, 09:47
Ja, ich schlage mein ei auch im oberen drittel mit dem messer auf und das schöne und gute daran, bei mir gibts gleich eigelb, weil ich meine eier mit der spitze nach oben, lagere. :P
Den rest im ei das eiweiß mag ich nicht.

Landei
22.08.2005, 11:30
Wachsweich ist genial, mir gelingen sie derzeit aber immer zu glibberig... ich mach extra kürzer weil die Grünen u. die Marans-Eier ja kleiner sind als die "normalen" und dat ist dann wieder zu kurz. GRRR.
3 Min? 4 Min? Ab Einwurf in kaltes Wasser, meine ich.

MonaLisa
22.08.2005, 12:32
Ich habe so ein halbes Plastik-Ei mit Markierungen, das kommt mit in den Topf ins kalte Wasser. Platte an, wenn es sprudelnd kocht, Platte aus. Das Plastikei wird nun von außen her ringförmig dunkler. Bei der entsprechenden Markierung für "mittel" kommen die Eier dann raus, wobei kleinere Eier einfach etwas früher aus dem Topf kommen, damit sie nicht zu hart werden.
Diese Methode klappt immer, egal wie schnell das Wasser kocht, wie groß der Topf ist, wieviel Wasser und wieviel Eier drin sind.

Gruß Petra

maica
22.08.2005, 13:45
Hallo Landei,

nur wachsweich ist das wahre :roll, dazu 3min. rechen, wenn das wasser gekocht hat und platte ausschalten, aber darauf stehen, lassen.
Dann müssten sie dir auch gelingen und dann geniessen.........mmmhhhh!!!!! :-*

apfel7
22.08.2005, 18:41
lustig wie jeder zu seinem frühstuecksei kommt :-) tolle methode mit dem plastikei, das hab ich auch noch nicht gekannt. und dehöhner mit unter dem mittelstrich muss ich mal testen, hab au nen krups eierkocher aber ich wollte genau sein und hab auf dem strich gemessen beim wasser einleeren.
andrea

Ines
22.08.2005, 19:38
Bei uns war es üblich, nicht ins kalte, sondern kochende Wasser.
Bei Kaltwassermethoden ist Kochzeit zuzugeben, da Eiweiß erst ab 60° Wassertemp. gerinnt, das Eigelb braucht noch länger und liegt tiefer.
Bei 5 min lieg ich nicht schlecht, zum Flüssigei halt weniger.
LG Ines

HCS
23.08.2005, 18:40
Hallo,

bei uns gibt es zwei Varianten:
1. es gibt keinen Cappuccino: Ei - egal ob ganz frisch (meins) oder mindestens drei Tage alt (meiner Frau ihres) ins kalte Wasser - höchste Stufe einschalten - wenn's kocht, noch zweieinhalb Minuten kochen lassen - fertig (abschrecken natürlich). Bei großen Eiern (so etwa 70g) drei Minuten.
2. es gibt Cappuccino: Ei und Milchkännchen in den Topf - wenn die Milch warm genug ist, Kännchen raus - warten, bis es kocht - noch etwa 70 Sekunden weiterkochen lassen - perfekt

Gruß
Hans-Christoph

SteffisFarm
05.09.2005, 12:28
Hallo.
Wir haben so ein PiepEi aus dem Laden. es soll mittlere Eier kochen. Da unsere Eier aber kleiner als die aus dem Supermarkt sind lege ich das PiepEi immer so eine halbe Minute früher ins kochende Wasser als die Eier. Das passt dann ganz gut. gegessen werden sie:
Einfach aufschlagen und auslöffeln(Mein Mann isst Salz dazu, ich nicht)
Wir warten auch immer erst 3Tage bis wir die Eier essen.
MfG,SteffisFarm
P.S.:Die Laufenten-Eier meiner Schwägerin müssen ja leider hart gekocht werden( wegen der Salmonellen oder so).Da reichen 10 Minuten ins kochende Wasser.Die Eier sind ja so riesig.

Tyrael
05.09.2005, 14:51
Mittelgroße Eier lasse ich immer so etwa 5 Minuten ab dem Zeitpunkt wo das Wasser richtig kocht und große Eier etwa 6 Minuten. Wie lange ganz genau auf die Sekunde kann ich nicht sagen. Ich schaue immer auf die Zeit vom Handy und da kann die Minute ja schon ewig angebrochen sein. ;)

Meine Frühstückseier müssen weich sein! Eigelb flüssig und Eiweiß fest, wobei es mich auch nicht stört wenn das Eiweiß noch nicht überall fest ist).

Einen Unterschied zwischen frischen und 3-Tage alten Eiern konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Aber meine hübschen sind ja alle noch Blutjung. Vielleicht hat's was damit zu tun ???