PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geflügelgrippe und Freilandhaltung



Torsten
20.08.2005, 10:01
Hallöchen
Mal ne blöde Frage:Habt Ihr alle Ställe für euer Federvieh??
Ich kann gar ned alles einsperren,weil ich gar ned so viele Ställe hab :(
Die andere Sache ist,das ich keinen Stall so schnell genehmigt bekomme,weil es Außenbezirk ist.Die Frau Kühnhast sterllt sich das ganz einfach vor..alles wegsperren..(sollte bei sich selber anfangen)
Meine Gänse sind auf der Weide,die Enten laufen auch frei rum,haben aber ein Außengehege,aber länger als ein Tag kann man sie ned drin lassen.und meine Hühnis..24qm für 40 Hühner.. ???
Die kommerzellen Betriebe werden wohl kaum Probleme haben..Ihre Tiere unter zubringen.
Werd schon mal das Beil schärfen und die Rupfmaschine bereitstellen ;(
LG Thorsten

Rudelmaus
20.08.2005, 10:42
Wie währe es denn mit einem Gartenpavillion ?
Ich werde im "Einknastfall" an meine Hühnerklappe 4 Pavillions anbauen.
Das ergibt immerhin 36zusätzliche Quadratmeter mit Boden zum scharren.
Die Seitenwände will ich bis auf einen 10cm Luftschlitz rundherum mit LKW-Plane/Siloplane abdichten. Der Luftschlitz wird mit Vogelnetz gegen Spatzen und Co geschützt.
Wenn man die Außenwände mit einem angehäuften Erdwall und Regenwassergraben schützt kommt das einem Stall so nahe, daß da meiner Meinung nach niemand was gegen haben kann.
Wird für mich ne Menge Arbeit werden aber kosten tut das nicht viel.
Gartenpavillions gibt es für 16 Euro bei Thomas Phillips.
2 mußte ich kaufen ... den Rest hab ich da ...

van_Bußmann
20.08.2005, 10:56
Guten Tag,
dass ist eine gute Idee.

Hagen

Seidi
20.08.2005, 11:19
Hallo,

Gartenpavillons bei Phillips gibts da ne Adresse zu??

Habe 15 Hühner auf den September bestellt und dann würde es im Stall enger werden (im Moment hätte ich noch genügend Platz) und weiss langsam gar nicht mehr was ich tun soll.

Wohne in Frankreich und da hört man rechtschaffen wenig von der Vogelgrippe.

Auch wenns hier kein Zwang zum Einsperren gibt werde ich mich da eher an die deutschen Vorschriften halten.

Rudelmaus
20.08.2005, 11:31
Thomas Phillips ( hab ich den Namen richtig geschrieben ? keine Ahnung. ) ist eine Kette, die Restposten verkauft. Ständig wechselndes Warenangebot und supergünstige Preise. Ist ne Menge kitsch dabei ... aber auch gute SChnäppchen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Ware verschicken aber ich versuche dir die Adresse aus Goch raus zu suchen.
Ältere Pavillions stehen auch schon mal bei Freunden und Bekannten im Schuppen/Keller ...
Grüße Rm

Rudelmaus
20.08.2005, 11:33
http://www.shop.thomas-philipps.de/index.php?PHPSESSID=f0082e177982a1ead5054b6910c86a a9&

Die verschicken ja doch !
Rm

Absahner
20.08.2005, 13:01
Eine Alternative zum Pavillon wäre vielleicht das hier:
http://www.poetschke.de/cgi-bin/ic/poetschke/295478.html

Da es sich dabei eigentlich nur um ein normales Zelt mit "durchsichtiger" Folie handelt, wird es sicherlich etwas stabiler sein. Bei mir hier würde kein Pavillon die Herbststürme überleben.

Absahner

Seidi
20.08.2005, 13:35
Hallo Ihr zwei,

herzlichen Dank auch.

Sturm ist bei uns (500 Meter hoch) auch ein großes Thema zumal das Haus samt Garten und Anbauten frei steht.

Ein Partyzelt war nach 3 Tagen "davongeflogen".

Rudelmaus
20.08.2005, 13:53
Unser Hühnerstall steht zum Glück sehr windgeschützt. Ein Pavillion hat dort gute "überlebenschancen".
Rm

Anton
20.08.2005, 20:10
Übrigen's Folientunnel, wie sie in der Landwirtschaft benutzt werden, wären auch eine Möglichkeit. Sie haben einen großen Vorteil gegenüber Gartenpavillions, weil sie nicht so windanfällig sind! Wie's Kostenmäßig aussieht weiß ich nicht, wer Konnektion's hat zu Landwirten, der kann sich so ein Ding oder zumindest die Rundbögen vielleicht auch leihen. Die Enden von dem Tunnel könnte man mit Estrichgitter zur besseren Belüftung verschließen. Ich hoffe ich konnte euren Ideengeist ein wenig mehr wecken...


Gruß Stefan

jesses1
20.08.2005, 21:06
Das habe ich eben gefunden...für diejenigen die echt einen grossen auslauf haben...ich denke ich werde ein Festzelt kaufen...
Mir ist das ganze Teil zu Gross, schade denn der Herr wohnt nicht weit von uns weg...10 Minuten mit dem Auto!!!

http://cgi.ebay.de/Heissluftballon-Huelle-als-Festzelt-als-Partyknueller_W0QQitemZ7706218571QQcategoryZ44432Q QrdZ1QQcmdZViewItem

Vielleicht auch eine Idee????
Hoffe immer noch der Kelch zieht an uns allen vorbei???

klenerbauer
21.08.2005, 00:25
Hallo,
ich bin jetzt auch schon die ganze zeit am ueberlegen was ich nun mache wenn dieses einsperrzeit läuft. wenn meine hühner morgens im stall sitzen bis sie rauskoennen, dann ist es noch genug platz, aber wenn sie den ganzen tag dort drinnen bleiben muessten, das wuerde nicht klappen. ich glaube ich muss dann noch wohlmöglich den heuboden teils umbauen. Bei 54 Huehnern, 7 Fasanen,2 Rebhuehnern und 21 Enten....dann kommt mir Panik auf...Freilandhaltung kennen die eben alle nur, Stall für die Nacht meist nichts mehr.

Gruß bauer

Franz-Philipp
21.08.2005, 06:47
Moin,
im Radio hatt ich am Freitag gehört, dass die Freilandhaltungen nur mit Netzen überspannt werden müssen :grueb .... frag mich aber bitte keiner wo da der Sinn sein soll....war ein o Text aus der Behörde für Verbraucherschutz und ABM.
lgfp

Seidi
21.08.2005, 06:59
Morgen Antonia,

meinst ein Estrichgitter reicht zur Frischluftzufuhr??

Im Moment gings ja noch bei mir aber ich habe seit längerer Zeit Hühner bestellt und weiss nun langsam nimmer was ich machen soll.

Für meine 6 Huhnis ist mit 8 qm Stall genügend Platz (wenns auch kein Spaß macht) aber dann würde es eng werden (für die Nacht sicher reichen aber nicht für 24 Stunden).

Musste das gerade jetzt sein wo ich meine Zucht am aufbauen bin.

Gruss

Klausemann
21.08.2005, 07:24
Im Falles eines Falles, werden meine Pavillons zum einsatz kommen. Ein Tunnelartiger Zugang wird Stall und Pavillon verbinden. In den Pavillon einen kleinen Zaun gestellt ,damit keiner ausbüchst und schon haben wir 18qm dazu gewonnen.

Was mich interessieren würde, ....was ist wenn in unmittelbarer Nähe ein Krankheitsfall auftaucht? In welchen Radius würde dann um den Krankheitsfall herum gekeult werden ?

Klaus

Seidi
21.08.2005, 08:17
Hallo Klausemann,

bei den Pavillons hab ich Angst ob sie halten.

Bin gerade bei EBay und schau nach alten Wohncontainern. Bei Köln gibts z.B. ein altes Pförtnerhäuschen mit viel Glas.

Mit dem Keulen (welcher Umkreis) kann ich leider auch nicht sagen da ich in Frankreich wohne und hier noch gar nicht groß darüber diskutiert wird.

Klausemann
21.08.2005, 08:45
Hallo Seidi,
die Franzosen sind wohl schlauer als wir deutschen "Angsthasen" ;)

Wer schütz uns eigentlich vor den Hysterikern ;D

Ich habe nämlich auch keine Lust , wegen dem Geschäft mit der Hysterie, meine Hühner loszuwerden. Ich erinnere an BSE. Man hat nach Millionen Keulungen nicht einen Nachweiss erbringen können, das je ein Mensch am Rinderwahn gestorben ist.
Man liest auch, das die Vogelgrippe nicht direkt auf dem Menschen übertragen wird, eher vom Schwein als Zwischenwirt.

Vielleicht ist ja auch der Grippevirus H5N1 , dessen herkunft ich immer noch nicht kenne, in irgend einer Bakterienschmiede kreiert worden.

Viele viele ? ? ? ? ?

Seidi
21.08.2005, 09:03
Hallo Klausemann,

magst schon recht haben aber ich bereit mich lieber vor, nicht dass nachher doch (nein dran denken mag ich nicht).

Frankreich sieht vieles ziemlich locker aber wenns dann drum geht, neee da sind die franösischen Behörden sicher auch schnell.

So hört und liest man nicht viel bis gar nichts über die Hühnergrippe, habe Morgen mal vor zu nem Markt im Dep. Vosges (Vogesen) zu fahren, mal sehen ob die Bauern dort (viele Geflügelhalter) was davon gehört haben.

Wenn was kommt, das steht fest, kommts aus Paris und dann gilt die Entscheidung für alle Departements nicht wie in Deutschland wo jeder "seine Suppe kocht".

Werde mich hier auf dem Laufenden halten und schauen dass ich noch schnell zu Stallungen komm da ich Hühner auf September bestellt habe und keine Lust hab die jetzt nicht zu nehmen, zumal ich in der Pflicht steh und lange gesucht und gewartet hab, ne ne ne.

Aber sich informieren halte ich für super wichtig, aber ohne jede Hysterie den die bringt keinem was!!!!

Arne
21.08.2005, 11:18
Original von Franz-Philipp
Moin,
im Radio hatt ich am Freitag gehört, dass die Freilandhaltungen nur mit Netzen überspannt werden müssen :grueb .... frag mich aber bitte keiner wo da der Sinn sein soll....war ein o Text aus der Behörde für Verbraucherschutz und ABM.
lgfp

Tjaaaaa, logischerweise dürfte das bedeuten, daß "nur" direkter Kontakt als Übertragungsweg in Frage kommt und die "Wildvogelschei..e" unschädlich wäre. Bloß DANN müßte auch die Maschenweite reglementiert werden. :roll ???

Sind unsere Behördenfuzzis bescheuert.........*anKopfassundKopfschüttel* :P

Hühnerknecht
21.08.2005, 11:28
Hallo Klaus

Was mich interessieren würde, ....was ist wenn in unmittelbarer Nähe ein Krankheitsfall auftaucht? In welchen Radius würde dann um den Krankheitsfall herum gekeult werden ?

Lt. Geflügelpestverordnung 3 KM

http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C6174173_L20.pdf

Gruß

Hühnerknecht

orpingto
21.08.2005, 11:46
Hallo!
Ich habe für meine Lachtauben auch einen Pavillon als Voliere umgebaut!
Guckst du hier:

P.S. die gibts auch oft mal in eBay

Claudia1
24.02.2006, 13:50
Hallo
Wir haben schon Hühner, da meine Schwiegermutter Bäuerin ist.
Unsere Hühner legen im Winter fast keine Eier, u.a. aus diesem Grund wollte ich sie überreden Seidenhüner zu kaufen. Sie sagte sie wolle keine Hühner kaufen wenn die Vogelkrippe bei uns ist,
weil man schon häftig über schlachtungen diskutiert.
So jetzt meine Frage sollte man sich wirklich noch Hüner kaufen???

Claudia

Pat.
24.02.2006, 14:27
Moin,
Da hier gerade die Idee hochkam, die Hühner in nen Folientunnel als Freilauf zu bringen:
Ich hab gerade einen Folientunnel für den Garten gekauft.
Zwar nicht für unsere Hühner, sondern für Pflanzen.
Das ist ein Profiding. 8 x 5 m für etwa 740,-€.
Ist nen happen Geld für nen Hühnerauslauf...
Vorn und hinten Türe zur Lüftung.
Zu beziehen bei: stolte-diepholz.de
Nur so zur Abrundung des Themas
Gruß
Pat.

Pat.
24.02.2006, 14:33
@ Claudia1

Also ich habe meine Hühner im Stall.
Genug Platz haben sie auch, und ich überlege noch nen Hahn mit dazu zu nehmen.
Also ich lasse mich von der Vogelgrippe nicht verrückt machen. Ich mache alles weiter wie bisher, nur das ich die Hühner eben drin lasse.
Solange nur diskutiert wird ist es doch OK.
Wenn ich mich jedesmal von etwas abhalten lassen würde, weil ein Risiko bestehen könnte, dann dürfte ich auch keinen Bienen halten, einen Bauernhof gekauft haben, eine Sohn gezeugt.....

Gruß
Pat.