PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vogelgrippe+Informationsflut



Sinner
19.08.2005, 19:43
moin,

aufgrund der extremen wichtigkeit des themas und der sehr hohen informationsflut zur vogelgrippe, fänd ich es sehr angebracht wenn sich die moderation auch mal mit der thematik hier im forum beschäftigt. jeder von uns hat sein "wehwehchen" zu diesem thema zu klagen, jeder macht sich reichlich sorgen um sein federvieh. leider gehen in den beiden bisherigen threads alle wichtigen infos fast unter. ich finde es sehr wichtig das jeder seine probleme hier los wird. ich find es aber auch super wichtig, das aktuelle infos kompakt und schnell greifbar wären, ohne das man sich durch zig beiträge lesen muss.

vielleicht könnte man ja einen thread eröffnen, der alle aktuellen meldungen zum thema bietet und stündlich/ täglich durch moderatoren oder einige user die sich bereit erklären zu helfen, aktuallisiert wird. und dieser thread sollte dann auch nur für die aktuellsten meldungen zum thema vogelgrippe da sein.

nur ein denkanstoss.........

gruß
jens

Anton
19.08.2005, 20:31
Hallo Jens,

grundsätzlich hast du vollkommen Recht, im Augenblick fürchtet jeder um seine Tiere und Informationen jeglicher Art sind sehr gefragt. Meine persönliche Meinung ist, daß viele Info's die zur Stunde bzw. in den letzten Tagen veröffentlicht worden sind durch die Medien, auch sehr widersprüchlich sind. Für die einen ist ein Ausbruch der Vogelgrippe schon so gut wie sicher, die Anderen sagen das die Gefahr eher als gering einzuschätzen ist. Wie sollen wir als Hüfoteam unterscheiden zwischen wichtigen, wertvollen Informationen und Zeitungsenten? Mein Vorschlag wäre folgender: Heute ist der Regierungsentwurf einer Eilverordnung vorgestellt worden und ich bin davon überzeugt, daß wir in den nächsten Tagen genau darüber aufgeklärt werden, was dieser genau beinhaltet und welche Konsequenzen das für uns Hobbytierhalter hat. Selbstverständlich werden wir als Hüfoteam diese Informationen und alles was damit zusammenhängt hier veröffentlichen.

Gruß Stefan

Logofff
19.08.2005, 21:08
Ich denk ma, Jens meint wohl eher die Fakten, wie z.B. was bisher in den Seuchengebieten passiert ist, aktueller Verbreitungsgrad der Seuche und was Bettelhuhn wissen wollte, die Vogelfluglinien z.B.

Beim Thema Erlass posten, mal gucken wer schneller ist, die Mods, die User oder die Tageszeitungen ;D

Logofff mit 3 f

Anton
19.08.2005, 21:21
Original von Logofff
Beim Thema Erlass posten, mal gucken wer schneller ist, die Mods, die User oder die Tageszeitungen ;D

Logofff mit 3 f

Hallo Logofff,

das Forum lebt von den Postings der User!

Gruß Stefan;)

Sinner
19.08.2005, 21:48
moin,

ich weiss nun nicht was an meinem vorschlag falsch zuverstehen ist. logofff hat es jedenfalls kapiert.

ich wollte das thema gar nicht komplizierter machen als es schon ist.

gruß
jens

Hühnerknecht
19.08.2005, 22:20
Hallo Sinner,

dein Vorschlag in Ehren, aber das dürfte nicht machbar sein.

Bei der Flut der Meldungen!

Da kannst Du nur in google-news gehen, Ergebnisse sortieren nach Datum und das glauben was die Zeitungen schreiben.

Aber dieses Forum als zentrale Anlaufstelle für ganz Deutschland, halb Europa, nee.

Hühner-info.de kann noch die die Arbeit des Verbraucherschutzministeriums übernehmen.

Dort gehört eine solche Seite hin.

Nichts für ungut.

Gruß

Hühnerknecht

Logofff
19.08.2005, 22:27
Madre, es geht nicht um stille Post sondern um Fakten! Es gibt die Grippe nicht erst seit gestern. Das Verbraucherministerium (Fr. Künast) gibt nur raus, was offiziell ist. Da haste Recht. Aber leider mit zwei Tagen Verzögerung. Guck Dir nur mal die Listen mit verbotenen Arzneimitteln an, da weiss jeder Interessierte schon mehr als die Wahrheit, bevor das publik gemacht wird.
Jeder der sich länger mit Hühnerhaltung und deren Risiken vertraut gemacht hat, wird hier eine Zusammenfassung schaffen!

Logofff, weiss von nix

Hühnerknecht
19.08.2005, 22:32
Jeder der sich länger mit Hühnerhaltung und deren Risiken vertraut gemacht hat, wird hier eine Zusammenfassung schaffen!

Ja wenn das so ist, her mit dieser Zusammenfassung!

Wir haben heute schon den Tag X nach Bekanntmachung über Viren hinterm Ural.

Und jetzt, heute 23:31 Uhr meldest du dich.

Poste

Gruß

Hühnerknecht

Logofff
19.08.2005, 22:40
Gerne! Aber das würde sowieso gleich wieder im Internet-Nirvana landen.

Was ist an der Grippe so schwer zu kapieren? Infizierte Wildvögel übertagen. Auch Ziervögel übertagen. Der direkte oder indirekte Kontakt mit diesen Tiere überträgt. Die Viren haften an der Kleidung es Menschen? Der Kontakt zu infizierten Tieren mit einem Grippevirus des Menschen könnte eine Pandemie auslösen? Wo ist das Problem, diese Situation in kurzen prägnanten Sätzen zu formulieren?
Schlimm sind nur die Menschen, die es nicht wahrhaben wollen oder ignorieren. Weil, wass ich nicht weiss, macht mich nicht heiss.

Logofff

Hühnerknecht
19.08.2005, 22:44
Dein Beitrag vo Heute 22:08 Uhr

Ich denk ma, Jens meint wohl eher die Fakten, wie z.B. was bisher in den Seuchengebieten passiert ist, aktueller Verbreitungsgrad der Seuche und was Bettelhuhn wissen wollte, die Vogelfluglinien z.B.

Darum geht es! Nicht darum was eine Grippe ist!

Gruß

Hühnerknecht

Anton
19.08.2005, 22:47
@ logofff

Grundsätzliche Informationen über die Geflügelpest findest du hier:


http://www.huehner-info.de/infos/krankh_gefluegelpest.htm


Gruß Stefan

Logofff
19.08.2005, 22:48
Jo, und genau dafür gabs auch ne ganze Menge Info, die aber leider im allgemeinen blabla untergegangen sind.

Logofff

Hühnerknecht
19.08.2005, 23:05
Hallo Antonia,

diese Antwort finde ich jetzt aber auch etwas daneben!

Einen Link zu allgemeinen Themen der Vogelgrippe.

Es ist doch wohl jedem ersichtlich, worum es hier jedem geht!

Aktuelles zum Thema, aber du bist ja auch kein Hellseher!

hast ja auch nur das, was die anderen auch haben.

Biste eigentlich ein Deutscher Drahthaar oder ein Deutscher Rauhhaar?

Schönes Bild

Gruß

Hühnerknecht

bettelhuhn
19.08.2005, 23:14
Man zeige mir einen glaubhaften Ursachenbericht zur spaníschen Grippe, 10 Ärzte die zur Bekämpfung der jährlichen Grippewellen eine einheitliche Meinung haben, dann werde ich anfangen über prognostizierte Verläufe einer Vogelgrippe nachzudenken.

Tb.c

Anton
19.08.2005, 23:19
Original von Hühnerknecht
Hallo Antonia,

diese Antwort finde ich jetzt aber auch etwas daneben!

Einen Link zu allgemeinen Themen der Vogelgrippe.

Gruß

Hühnerknecht

@Hühnerknecht

Danach wurde ein paar postings weiter oben gefragt......


Gruß Stefan

Hühnerknecht
19.08.2005, 23:25
Wo? Kann nichts finden, wo danach gefragt wird!

Gruß

Hühnerknecht

AnnTye
19.08.2005, 23:35
Hallo,

als 2003 die Geflügelpest in Deutschland war, hatte ich Zusammenfassungen der Fakten und Ereignisse gemacht und diese während des "heissen" Zeitraums aktuell gehalten.

Das wollte ich gerne fortsetzen, aber ich bin bisher nicht dazu gekommen :( :rotwerd (das ist ziemlich zeitaufwendig... 2-3 Stunden pro Tag).

Wenn mich jemand unterstützen möchte, würde mich das freuen.

Folgende Infos sind gefragt:
- aktuelles aus den akut betroffenen Gebieten
- aktuelle Verordnungen, die Geflügelhalter im deutschsprachigen Raum betreffen, ev. auch im ganzen EU-gebiet
- Hintergrundartikel zur Geflügelpest/Vogelgrippe

-> jeweils als Zusammenfassung in 1-3 Sätzen mit Angabe der Quelle.

Wichtig ist, dass diese Infos soweit wie möglich "neutral" sind, also z.B. keine reinen Kommentare, Mutmassungen, Kritik an der Unfähigkeit der Verwaltung etc.

Wichtig ist auch, dass die Quelle korrekt angegeben wird, damit ich ggf. beim Eigentümer von Text/Foto/Grafik die Erlaubnis zur Veröffentlichung einholen kann.

Beiträge bitte per PN oder eMail. Herzlichen Dank für Eure Mitarbeit :)

Viele Grüsse Antje

kraehe
19.08.2005, 23:53
Hallo,

die Routen der Zugvögel sind evtl. wichtig: http://www.taz.de/pt/2005/08/18/a0121.nf/text.ges,1
http://www.geo.de/GEOlino/tiere_pflanzen/tiere/2002_04_GEOlino_die_routen_der_zugvoegel/?linkref=geolinode_teaser_related&SDSID=
Bei uns fallen auf den Seen tausende Wildgänse ein, ich glaube, dass sie von Norden kommen. Aber andere treffen von Osten ein?!

Gruss Werner

Redcap
20.08.2005, 03:54
Was jetzt nicht unbedingt zum Thema passt - mich aber schon länger brennend interessiert ist die historische Epidemiologie, also Entstehungsgeschichte und Verbreitungswege der großen Seuchen.
Newcastle Disease wurde 1927 von China nach Newcastle eingeschleppt (durch Importe).
Aber Marek?? Auch aus Asien?
Ich würde gerne die Zusammenhänge aufstellen.
Is ja leicht zu durchschauen und nix neues - Asien ist die Brutstätte für virale Krankheiten...

Zum Thema:

Die Informationsflut lässt sich zwar nicht reduzieren aber geordnet (thematisch) steuern, so wie es Antje auch wohl schon mal gemacht hat.

Was ich aber sinnvoll fände wäre ein Austausch mit dem LWM, zuvor will ich aber mehr Infos zu Flustat und Vira38 bei PRB Pharmaceuticals einholen.

Meine Fragen an PRB (of course in english):

Erachten Sie den Einsatz ihrer Präparate unter gegebenen Bedingungen als sinnvoll?
Birgt die Medikamentation Risiken, kann der Einsatz der Präparate eine Impfung ersetzen?
Kann der Einsatz eine Massenvernichtung von Hühnerbeständen verhindern?
Glauben Sie durch die Verwendung ihres Mittels eine Alternative zur Impfung gefunden zu haben?
Können die Mittel eine Pandemie verhindern?
Ab wann planen Sie den weltweiten Einsatz?
Wann kann man damit rechnen den Futterzusatz Flustat in Deutschland zu erhalten?

Meine Fragen an das LWM:

Infos zu Flustat und Vira38
Bekannt?
Warum wird der Einsatz von riskanten Impfmitteln (begünstigt Virensprung zum Menschen) gewählt und nicht ein wirksames (nämlich präventives und schützendes) Präparat?
Warum wird ein Genozid in diesem Fall "Holocaust der Hühner" riskiert?
Steht der Tod von "Millionen" (weltweit) Tieren im Verhältnis zu ein paar Dutzend toten Menschen??

Flustat und Vira38 is developed in the USA and Hong Kong with:

The University of Southern California, School of Medicine - USA
The Chinese University of Hong Kong - Department of Virology and Infectious Disease Unit
The Prince of Wales Hosptial - Hong Kong
Lees Pharmaceuticals - Hong Kong

Vorletzte Meldung:
Produktionsmenge für den weltweiten Bedarf wird erhöht (15. Juli 2005) (http://www.prbpharmaceuticals.com/news/attachment/News_071505.pdf)

Mehr zu Studienergebnissen ... aktuelles (http://www.prbpharmaceuticals.com/news/index.asp)

Kann den Fragenkatalog gerne erweitern ...
Noch Fragen?

AW(vorweg): ... Nein, die Produkte von PRB Pharmaceuticals sind sicher keine Ente ... wenn man die News ernsthaft durchschaut, dann erkennt man die Glaubhaftigkeit und Zielstrebigkeit eines Unternehmen, das vielleicht den besten Lösungsweg anbietet. Impfungen bedeuten ein Risiko .... wollt ihr jedes Jahr bangen, ob der Impfstoff hilft, oder gar riskieren, dass der aktive Virus nicht geimpfte Bestände ansteckt und schliesslich auch den Sprung zur Menschheit schafft? Wir als Halter sind tagein, tagaus mit geimpften, also aktiven Virusträgern in Kontakt. Warum nicht gleich ein Vögelchen aus Sibirien in Pension nehmen? Warum nicht gleich Harakiri?

Guten Morgen ... Wacht auf ... ;D

PS: Ich werde ausserdem versuchen Peta (www.peta.de) zu mobillisieren eine sinnlose Massenvernichtung vorausschauend durch eine Kampagne für den Einsatz von Flustat zu verhindern.

PPS: Beim Mulesing hatten sie kürzlich Erfolg. http://www.rettet-die-schafe.de/

Redcap
21.08.2005, 06:38
Soeben passiert ...

http://img398.imageshack.us/img398/2232/flustatvira381xw.gif

Klausemann
21.08.2005, 06:48
?

kannst du das auch vorlesen, ich kann nämlich nicht lesen .

Redcap
21.08.2005, 06:51
Kannst Du mich hören? ;D

Klick auf das Attachment ... die Deutschversion ist sinngemäß im Beitrag davor ...

Klausemann
21.08.2005, 06:53
danke :)

kraehe
22.08.2005, 21:23
Warum entstehen ursprünglich grosse Grippewellen immer in Asien!?
Auch die Grippe 1918 kam aus Asien, begünstigt durch den Krieg wurde
sie schnell Weltweit verbreitet: http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?channel=c&ressort=w&id=501687
Unsere Haushühner stammen wohl von den asiatischen Bankiva-Hühnern ab und in Asien gab es schon von jeher Krankheiten, die vom Geflügel ausgehen, weil die Menschen unmittelbar mit den Tieren zusammenleben. Wer schon mal da gewesen ist, kann sich das vorstellen. Ansonsten ist es kaum zu glauben, wie eng der Mensch und die Tiere zusammenleben.
Eine Grippeimpfung wird bei allen Menschen empfohlen, die unmittelbar mit Geflügel zu tun haben: http://www.grippe-online.de/
Vorsicht ist auf jeden Fall angesagt - nur keine Panik und sinnlose Verunsicherung! :o

Gruss Werner

Redcap
22.08.2005, 21:31
Dass eine Impfung gegen die Vogelgrippe nicht zugelassen ist, und nur im Notfall angeordnet (zugelassen) wird hat seine berechtigten Gründe ...

Hühnerknecht
22.08.2005, 21:34
... weiter, Bitte!

Gruß

Hühnerknecht

B..... mit roten Ständern, mal was Neuse! :D ;D

kraehe
22.08.2005, 21:36
Das ist durchaus richtig und wurde schon mehrfach erläutert. Eine Impfung gegen eine Grippe ist etwas anderes und soll eine Schwächung des Immunsystems verhindern, so dass eine Vogelgrippe nicht auf den Menschen übergreifen kann.

kotbrett
22.08.2005, 21:43
Hallo,

und wo bleibt die Realiät.

TF+KB

Redcap
22.08.2005, 21:55
@ wer auch immer

Wieviel Profile nutzt Du denn?

Hühnerknecht
22.08.2005, 22:07
Wer auch immer! Sch..... egal!

Hört sich an wie Herrr F.........!

Aber schreib weiter ......

Gruß

Hühnerknecht

Redcap
22.08.2005, 22:12
Huhnerbou=Kotbrett = ... = ...
Graphologie verrät alles. ;)

Hühnerknecht
22.08.2005, 22:16
Ihr Württenberger könnt doch alles, ausser Hochdeutsch!

Also schreib endlich weiter, sonst geh ich ins Bett! ;D

Gruß

Hühnerknecht

Redcap
22.08.2005, 22:19
Mein lieber Specht ... ä Knecht, wolln wir mal telefonieren, dann hörst Du meinen nordischen Slang. ;)
Können Pälzer hochdeutsch? :P

Ich träum von einem Voice- Chat Ga Gaaag Ga gaaag (rent-a-chicken.de)

Hühnerknecht
22.08.2005, 22:29
Ich bin en Hesse!

Hesse babbele heesich un dunke ihr Schnud in Abbelwoi, oder saufe rheingauer riesling, wenn se nichs aners habe!
Un esse dun mer handkäs mit Musik! Weil mer dan auch nachts unner de bettdeck noch Musik ham!

Verstehste, du gellFiesller

Aber jetzt, Lieber Badenser, schreibt doch mal weiter!

Danke

Gruß

Hühnerknecht

Redcap
22.08.2005, 22:41
Hab kei geele Fieas, sin rot.

Hühnerknecht
22.08.2005, 22:46
OK,du hast seit drei oder vier Tagen rote Ständer, du gellfissler!

Aber jetzt schreib bitte weiter!

Gruß

Hühnerknecht

Redcap
22.08.2005, 22:51
Nei sitt letzschtes Johr schu ... sitt i hier bin.



Upps ... Zurück zum Thema ... :rotwerd

Hühnerknecht
22.08.2005, 22:56
Upps, denn Vorschlag find ich gut!

Also, leg los!

Gruß

Hühnerknecht

Logofff
22.08.2005, 23:04
Ich wünsch mir jetzt n Babelfisch.
Vielleicht find ich mal einen, wenn ich per Anhalter durch die Galaxis reise.

Logofff grüsst den Rest der Galaxis

Hühnerknecht
22.08.2005, 23:10
Dann such mal schön!

Gute Nacht, bis Morgen!

Gruß

Hühnerknecht

kraehe
25.08.2005, 18:43
Hallo,

die Infoflut über Vogelgrippe wird nicht so schnell abreissen. Wann sollen denn die Hühnis eingesperrt - doch erst wenn Fälle nachgewiesen sind. Die Zugvögel, die nach DE ziehen, kommen eigentlich von Norden -oder ??? und im Norden gibt´s keine Vogelgrippe 8)

Gruss Werner

kotbrett
25.08.2005, 19:00
Gott zum Grusse,

es ist wie bei Aldi.

Kotbrett

Redcap
25.08.2005, 19:55
http://www.geo.de/GEOlino/tiere_pflanzen/tiere/2002_04_GEOlino_die_routen_der_zugvoegel/01_popup.jpg

Logofff
25.08.2005, 20:23
Ende August verlassen die Wildgänse ihre sibirischen Brutgebiete und brechen zu einer rund 6.000 km langen Reise auf. Diese führt sie mit mehreren Zwischenstopps über Osteuropa an den Niederrhein. Die Gänse bevölkern dann die saftigen, feuchten und rheinnahen Wiesen und Weiden.
-------
Allerdings hat das Virus mit dem Ural eine kritische Grenze zu Gebieten überschritten, in denen sich viele Wanderrouten von Zugvögeln kreuzen“, so Nipkow weiter. Einige Arten wandern durch dieses Gebiet auch nach oder durch Deutschland. Dazu zählen Bläss- und Saatgänse sowie Stock- oder Krickenten. Die Vögel versammeln sich in großer Zahl an Rastplätzen, wo sie sich theoretisch untereinander anstecken könnte
-------
Zitate aus Gabys Nabu-Link http://www.nabu.de/m05/m05_03/04117.html

Logofff mit 3 f

kotbrett
25.08.2005, 20:33
Gott zum Grusse,

wie jedes Jahre freue ich mich über den Einzug dieser imposanten Vögel.

Einige Horden sind schon vor gut 2 Wochen in langen Formationen gen Westen geflogen.

Kotbrett

Cröllwitzer
25.08.2005, 21:16
Moin alle miteinander,

wenn ich mir die Vogelflugkarte so ansehe, so ist es doch näher, wenn ich direkt nach Afrika fliege. Aber es ist wie im richtigen Leben -alles über Deutschland. Und dann wird eines Tages eine Gans nach dem Weg fragen:"Wo iss Sozziamt?"

Liebe Grüße aus dem Emsland

Cröllwitzer, der an der Vogelfluglinie (Nord-Süd) lebt

- Im Vertrauen: Kotbrett hat recht, denn vor 2 Wochen sind wirklich schon die ersten Vögel in den Süden-

Redcap
25.08.2005, 21:24
Es fliegen nicht alle Vögel einer Gattung die gleiche Route ... warum - wurde bisher aber nicht geklärt. Sie wollen sich wohl nicht ins Gehege kommen ...
Auch hier im Schwarzwald habe ich schon Gänse zwischenlanden sehen, eigentlich, dürften die nach der Route nicht hier unten zu finden sein ...

Logofff
25.08.2005, 21:28
Bei Schwalben haben Forscher mal den Versuch gemacht, sowas zu erklären. Eigentlich ganz logisch. Die fliegen nicht die gleiche Route und auch nicht alle zusammen, um ihren Bestand nicht zu gefährden.

Logofff mit 3 f

gaby
25.08.2005, 21:48
@Loglofff freut mich dass das auch gelesen wird! :)
gg

Logofff
25.08.2005, 22:06
Gaby, ich les fast alles ;)

Logofff mit 2 L und 3 fff :D

Cassandra
25.08.2005, 22:57
hallo logofff

zumindest hab ich eines langsam verstanden..das es um die zugvögel geht die nicht eh schon die ganze zeit hier sind..das hatte mich doch etwas verwirrt

Tina

grummel..die 2 l versteh ich mal wieder nich

bettelhuhn
25.08.2005, 23:36
Tina, nicht böse gemeint, Zugvögel gibt es seit Menschengedenken, die wissen schon was sie tun. Menschen mit ihren Vokalen und Konsonanten oftmals nicht.

Thomas

Logofff
25.08.2005, 23:44
der kam von Gaby @Loglofff :D

und den einfach mal so :karnev

Logofff mit 3 f

Cassandra
25.08.2005, 23:50
naja

auch nicht böse gemeint

aber zugvögel gibt es seit menschendedenken...und auch jedes jahr wieder...ausserdem sind sie ja schon da..seit einiger zeit sogar..und trotzdem gibt es noch zugvögel,hühner UND menschen

so nebstbei hab ich heute am heimweg von der arbeit..so gegen 11 gehört das brüssel einem eu weitem aufstallungsgebot NICHT zustimmt weill sie keine gefahr sehen

also doch eher eine politische aktion diese panikmache ???

Tina

Redcap
26.08.2005, 00:33
Gaby hat auch einen Link von Yahoo veröffentlicht, wo das gesagt wurde
http://de.news.yahoo.com/050825/286/4nvkj.html

Die Originalpressemitteilung der EU-Kommission

http://europa.eu.int/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/05/283&format=HTML&aged=0&language=EN

Hier ist man immer uptodate (Newsletter kann bestellt werden)

http://europa.eu.int/comm/food/dyna/press_rel/press_rel_ah_en.cfm


Die Ereignisse seit dem 12.12.2003 (weiß nicht warum erst ab da)
http://europa.eu.int/comm/food/animal/diseases/controlmeasures/avian/ai_chrono_12-08-2005.pdf#page=58

Ramel
26.08.2005, 17:40
Hallo,

habe leider keine Zeit mir alles, was hierzu geschrieben wurde durchzulesen, darum weiß ich nicht, ob das was ich schreiben will schon jedem bekannt ist... :roll
Trotzdem:

Laut dem Entwurf, der zu den Vogelgrippemaßnahmen vorgelegt wurde, geht es immer nur um Bestände von mindestens 100 (bzw. 1000) Tieren. Das heißt die ganzen Einsperr- und Netzspannregelungen dürften die meisten hier gar nicht betreffen... Natürlich ist es trotzdem schlauer seinen Tieren den Kontakt zu Zugvögeln nicht zu leicht zu machen, aber es ist keine Verpflichtung.

Das ganze ist zur Zeit nur ein Entwurf, dass heißt, es dürfen jetzt erstmal alle die dafür zuständig sind ihren Senf dazu abgeben, so steht zum Beispiel noch nicht fest, wo die Grenze bei der Tierzahl gelegt werden soll, aber unter 100 wohl eher nicht.

Gruß, Ramel

Logoff
26.08.2005, 18:49
Hallo Ramel

die besten Info zum Thema bekommst du unter
http://www.verbraucherministerium.de

Die Vorrausetzung bei Tieren unter 100, ist das der Auslauf überdacht ist, deine Zaüne gesichert sind, so das kein Vogel in den Auslauf gelangen kann. Und ein wöchentlicher Besuch deines TA, st notwendig. Was allerdings ein Paradox ist. !!! z.b die Wildvögel überfliegen deine Gegend, die koten und koten und man tritt rein.
Somit wäre auch eine Desinfektions Wanne von nöten. Und was bringt den alles der TA mit. Wenn Dir deine Tiere lieb sind, sperr sie sicher ein, den die Vogegrippe wird kaum von Vögel, sondern vom Menschen übertragen !!!

Andreas

Ramel
27.08.2005, 12:09
Hallo Logoff,

klar hast du recht und es ist auch für Kleinhalter sicher besser vorsichtig zu sein, besonders wenn die Geflügelpest Deutschland erreicht. Aber was du für Betriebe unter 100 Tiere sagst ist meiner Ansicht nach nicht richtig und habe ich auch auf der von dir genannten Seite nicht gefunden (vielleicht auch nur überlesen)

Ich habe meine Infos aus dem Entwurf zur Verordnung zum Schutz vor der Verschleppung der Klassischen Geflügelpest vom 19. 08. 2005. Da heißt es:
(1) Wer mehr als [100 Legehennen, 100 Truthühner, 100 Enten oder 100 Gänse] [1000 Legehennen, 500 Truthühner, 500 Enten oder 100 Gänse] hält, hat die Tiere in geschlossenen Ställen aufzustallen. Die zuständige Behörde kann Ausnahmen von Satz 1 zulassen, soweit
1. die Haltung unter Schutzvorkehrungen erfolgt, die einer Einschleppung..... (eben Überdachung und dichter Zaun usw.)
2. eine mindestens wöchentliche tierärztliche Untersuchung...

Abweichend von Satz 1 KANN die zuständige Behörde für kleinere als in Satz 1 genannte Geflügelhaltungen die Aufstallung in geschlossenen Ställen oder unter überstehenden dichten Abdeckungen nach oben und vogelsicheren Seitenbegrenzungen anordnen, sofern dies aus Gründen der Tierseuchenbekämpfung erforderlich ist.


Soll heißen, wenn der zuständige Amtsveterinär das für nötig hält, kann den Kleinhalter die Einsperrpflicht auch ereilen, bis dahin bleibt es freiwillig!
Natürlich ist das erst ein Entwurf (sieht man auch an der noch nicht entgültig feststehenden Tierzahl) und vielleicht wird auch noch etwas geändert. Vielleicht ist inzwischen auch schon was neues raus und ich habe es nur nicht mitbekommen, dann würde ich dich bitten mir die Stelle nochmal genau zu nennen, damit ich auch überzeugt bin ;)

Gruß, Ramel