PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstemal



Taube-deluxe
13.07.2009, 17:10
Hi
Ich musste heute das erste mal eines meiner liebsten, das liebste Huhn schlachten.
Ich war mit meiner Freundin allein zuhause.
Ich wollte mit der Motorsense platz schaffen für einen neuen Auslauf und dann lag da meine Annabel mein liebstes Bramah-Jungtier.
Ich habe keine Ahnung was sie hatte konnte nicht aufstehen dachte erst sie währe schon dahin.
Die Araucaner waren dabei ihre Federn zu rupfen...was für ein scheiß.
Ich schickte meine Freundin mit den Hund los und sagte ihr nur bleib wenigstens eine Stunde weck.
Ich schleifte das Beil eine halbe Stunde.
Ich nahm das Huhn und legte es auf den Klotz es schloss die Augen..ein Kräftiger schlag....und der Kopf lag.......aber vorbei war es leider noch nicht Blut und krämpfe nahmen mich mit.......ich rupfte es, ich nahm es aus..........
Es stank füchterlich.......
Es gibt Zeiten da muss man handeln, heute war mein Tag ... und ich hatte von nichts Ahnung...trotzdem glaube ich, das ich alles richtig gemacht habe:
Der Schlag war genau....das Huhn zuckte nicht lange und trotzdem will ich das nie wieder machen müssen. :heul :heul

legaspi96
13.07.2009, 18:01
Hallo,
Hab ich richtig verstanden, das Du das Huhn nicht mit der Motorsense erwischt hast?
Ich weiß nicht, ob ich ein krankes Huhn noch essen würde, jedenfalls nicht, wenn ich nicht weiß, was es hatte.
Grüße
Monika

Taube-deluxe
13.07.2009, 18:28
Richtig ich habe es nicht mit der Motorsense erwischt......und noch lagert mein liebstes in der Gefriertruhe...
Ich glaube das Huhn war überzüchtet hatte es erst zwei Monate..beim rupfen sah ich eine Fehstellung der Brust-Muskulatur: Eine Seite dick eine normal.
Also ich gehe nicht von einer Krankheit aus.
Sondern von einen Genfehler.

legaspi96
13.07.2009, 18:55
Da Du noch nie zuvor ein Huhn ausgenommen hast, weiß ich nicht, ob Du beurteilen kannst, ob es eine Fehlstellung der Brustmuskulatur war und ob das was Du rausgeholt hast ok war.
Grüße
Monika

Taube-deluxe
13.07.2009, 21:58
Habe aber auch schon mal Huhn gegessen :eat
und das sah anders aus....Der Körperbau unter den Federn war nicht dynamisch....hoffe du verstehst was ich meine.

Gina2
14.07.2009, 14:07
Hey, alle Achtung, das du das so alleine hingekriegt hast!
Das erste Mal ist immer am schlimmsten.Danach gehts bestimmt leichter.
Aller Anfang ist nunmal schwer.

Taube-deluxe
14.07.2009, 22:13
Im nach hinein kommen die gewissensbisse, ich hatte nicht die Zeit im Forum mich lange vorzubereiten ich rief meinen Vater an fragte was wichtig ist und was zu beachten sei
und dann war es schon geschehen.
Das man das Huhn auch Betäuben kann wußte ich nicht, wie auch das Thema war mir ja bis jetzt Fremd.
Bin aber froh das es nicht leiden musste...was hätte alles schief gehen können.
Oweia....stumpfes Beil oder ich hätte es nicht ordentlich festgehalten.....gut das Tier war zu schwach um zu flüchten aber es gibt ja die schlimmsten Horror Geschichten..von laufenden kopflosen Hühner.

Babajaga
14.07.2009, 22:32
Original von Taube-deluxe
Ich glaube das Huhn war überzüchtet hatte es erst zwei Monate..beim rupfen sah ich eine Fehstellung der Brust-Muskulatur: Eine Seite dick eine normal.
Also ich gehe nicht von einer Krankheit aus.
Sondern von einen Genfehler.

Hühner haben einen Kropf.
Dies ist evtl . die gesichtete Fehlstellung.

Schau mal hier: http://www.huehner-info.de/infos/an_kropf.htm

Ludger
14.07.2009, 22:39
Auf jeden Fall war das Huhn nicht schwächlich wegen einer Deformation der Brust. Es wird etwas anderers gehabt haben....würde ich auch nicht essen

Taube-deluxe
14.07.2009, 22:48
O.k ich werde es nicht Essen

Aber dem Hund kann man das doch an tuen oder ?

Babajaga
14.07.2009, 22:52
Da du keine Ahnung hast woran dein Huhn erkrankt war...
begrabe es doch lieber im Garten.

Taube-deluxe
14.07.2009, 22:53
O.k

Ist nur Schade....allg wegen den Kosten und so....keine Eier..aber guten Hunger

















("Sterben ist Scheiße" das kleine Arschloch und der alte Sack)

Toffee
15.07.2009, 06:38
Hallo


Das man das Huhn auch Betäuben kann wußte ich nicht

Du mußt es sogar betäuben - wie alle warmblütigen Tiere! Bei einer Notschlachtung kann es zwar theoretisch sein, dass keine Zeit bleibt aber das klingt bei Dir nicht so. Für einen kräftigen Schlag auf den Hinterkopf wäre wohl Zeit gewesen...
Natürlich freut einen so etwas nicht, aber für den Fall der Fälle ist es besser zu wissen wie es richtig geht.
Vielleicht kannst Du bei jemandem mal zuschauen?

LG
Toffee
P.S. Wenn Du gar keine Ahnung hast was es gehabt haben könnte: Beobachte die übrigen in den nächsten Tagen!

Taube-deluxe
15.07.2009, 22:09
Mache ich...
Und im Forum sind gerade mehre Diskusionen genau zu meinem Verhalten der Henne da