PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Eier?! Zu schönes leben für Wachteln?



grünschnabel7489
12.04.2009, 21:37
Guten Abend,
hab das übliche problem mit meinen Wachteln, wird ja häufig gefragt: Warum legen meine Wachteln nicht?
Ja diese frage stell ich mir auch.
Habe 5 Hähne und ca 25 Hennen in 4qm Innenstall und 12 qm Voliere und das schon seit längerer Zeit. Die letzten neuzugänge kamen im Januar und füttere auch immer das selbe Futter (Korngold Vital von Baywa) seh jeden 2. Tag nach ihnen das für sie der Stressfaktor gering ist. Und trotzdem legt nicht eine mal ein Ei....
Letztes Jahr war die ausbeute auch ziemlich gering doch seit Herbst nichts mehr, nicht ein Ei....
Hab ihr vll einen guten Tipp oder irgendwas woran ich noch nicht gedacht habe?
Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.
MfG grünschnabel

hajo.falk
13.04.2009, 07:46
hallo grünschnabel,

es kommen viele faktoren in betracht. sind die tiere verfettet? legen sie versteckt in nestern, die du nicht einsehen kannst. brüten sogar welche. ist der stress doch zu stark, bei fünf hähnen. besser wäre, je einen hahn mit fünf weibchen separieren. sind die tiere zu alt? und noch mehr fragen stehen offen bezüglich futter und gritt, muschelschalen und und.....

hier im forum werden viele fragen schon beantwortet, wenn man sich einliest.

bachstelze ist für wachteln sehr kompetent. suchfunktion!

miradea
13.04.2009, 10:09
Falls es dich beruhigt: mir geht es genauso! Das mit dem "denen gehts zu gut" hatte ich auch schon im Verdacht. Es heißt ja, dass Wachteln bei artgerechter Haltung nicht so viel legen... meine legen auch seit Herbst nicht mehr. Der Züchter, von dem ich sie habe, meint das kommt vom langen Winter. Warte auch jeden Tag sehnsüchtig auf das erste Ei.

chickenfreak
13.04.2009, 14:27
Wachteln legen über den Winter eigentlich keine oder wirklich nur ganz wenige Eier !!! Die Legesaison bei Wachteln hat jetzt erst wieder begonnen oder läuft jetzt erst wieder so langsam an !!!
Was aber auch noch bei Mast-und Legewachteln (ich denke mal, um die geht es) ist das Futter !!! ... da Mast- und Legwachteln in einem Legejahr etliche, kaum vorstellbare Mengen an Eiern legen, brauchen sie, ähnlich wie Hybriden, das richtige Futter !!! Ich kaufe immer ein ganz normales Legemehl (z.B. von Deuka) und mische das 2:1 mit einer ganz normalen Körnerfertigmischung, in der übrigens auch schon Grit, etc. ... enthalten ist !!! Dann ist die gute Legeleistung gesichert !!! ;)
... jetzt würde ich aber erst nochmal abwarten !!! ;)

Mäx
13.04.2009, 18:02
Hallo,
ohne Beleuchtung im Winter keine Eier.Jetzt wenn die Tage länger werden werden sie auch legen ;)

Lg Mäx

chickenfreak
13.04.2009, 18:04
Original von Mäx
Hallo,
ohne Beleuchtung im Winter keine Eier.Jetzt wenn die Tage länger werden werden sie auch legen ;)

Lg Mäx


Geht es im Winter eigentlich nur um die Beleuchtung oder auch um die nicht stimmenden Temperaturen, dass Wachteln, manche Hühner ja auch, nicht legen ??? Das habe ich mir so ganz genau noch gar nicht überlegt !!!

Tobi1992
13.04.2009, 18:30
Hallo!

Also das mit dem Winter kann ich widerlegen...meine haben im winter eigentlich ganz gut gelegt, nur in der zeit, in der es so extrem kalt war, war sense mit den eiern...sie leben übrigens in einer innenvoliere ohne zusätzlichen lichtprogramm oder heizquelle im alten Kuhstall...dort herrschen ungefähr im winter 5°C mehr und im sommer 5°C weniger als draussen...

Jetzt allerdings kommt allen anschein nach die Pause, die sie eig im Winter hätten machen sollen :neee: :laugh
Ich wart jetzt einfach mal ab...

Bachstelze
13.04.2009, 18:32
Hallo,

warum legen die Wachteln nicht?

1. es kann sein, sie sind zu energiereich und zu eiweißarm gefüttert worden. Dann sind sie verfettet und können nur durch eiweißreiches Futter zum Legen gebracht werden.

2. sie haben aber tatsächlich eine lange Winterpause gemacht und kommen erst jetzt mit mehr Wärme und mehr Licht dazu, dass wieder Eier heranreifen. Das dauert etwa 14 Tage, bald kann also das Legen losgehen. - Das Problem haben in diesem Jahr auch viele Halter von anderen Wachtelarten, diese legten etwa 3 Wochen später als normal.

3. wenn Legewachteln im Winter oder wenigstens im zeitigen Frühjahr legen sollen, brauchen sie neben einer eiweißreichen Fütterung (Legemehl -oder -pellets) auch 16 Stunden Beleuchtung, aber nur, um genügend Futter aufnehmen zu können. Die Intensität der Beleuchtung ist unwichtig, da Hühnervögel besser sehen als Menschen. Hauptsache sie finden Futter und Wasser. Der Einfluss niedriger Temperaturen wird meist überschätzt. Jetzige Wachtelstämme sind relativ unempfindlich. Natürlich ist Frost schädlich, vor allem aber, weil das Wasser einfriert und den Eiern es auch nicht gut tut. Bis 5 Grad plus legen Wachteln ohne Problem weiter. Aber auch Frost vertragen sie, wenn sie an die sinkenden Temperaturen gewöhnt worden sind. Dann lässt atürlich die Legetätigkeit nach. Wachteln pudern sich gern im Schnee.

Gruß Bachstelze

Malaie
13.04.2009, 18:41
Hallo zusammen,

da kann ich nur den Kopf schütteln wenn ich das alles so lese!!!
Wirklich Ahnung hat keiner von Euch oder? (nicht Du Margrit, Hajo und Miradea)

Die japanische Legewachtel legt bei "richtiger" Fütterung das ganze Jahr Eier! Es können allenfalls mal etwas weniger werden, aber komplett einstellen tun sie die Eierproduktion nicht.

Wichtig ist der Rohproteingehalt, der sollte die 20 % "nicht unterschreiten! Dazu 3 - 4 mal in der Woche Grünfutter wie Salate jeglicher Sorten, Löwenzahn, sonstiges Wiesengras, Karotten mit einem Schuss Öl usw.......
Im Sommer bekommen meine noch zusätzliche Leckereien wie Melone und Apfel. Mit Obst aber nicht übertreiben das kann zu bösem Durchfall führen. Auch mit Grünfutter sollte man es nicht übertreiben da sie schnell Durchfall bekommen können.

Ich füttere z.B. absolut kein Legemehl, auch wenn der Rohproteingehalt "teilweise" in Ordnung ist, empfinde ich es nicht als das ideale Futter. Schaut Euch nach Fasanen - und Wachtelfutter um, meist ist es eine Kombination für Wachteln und Fasane. Dieses Futter hat "meist" die richtigen Inhalte und sie legen dann auch garantiert Eier.




Schöne Grüße
Malaie ;)

Malaie
13.04.2009, 18:51
Hallo nochmal,

noch was, wir hatten bei uns im Schwarzwald Temperaturen wo die Eier der Hühner und Wachteln noch bevor sie überhaupt komplett gelegt waren eingefroren und geplatzt sind. Die Eier lagen keine Stunde draußen und sie lagen geplatzt im Nest, nur mal als Vorstellung wie kalt es war.
Um es kurz zu machen:
Es war schweinekalt, sicherlich - 15 bis - 20 Grad und keine meiner Wachteln hat das Legen komplett eingestellt! Und nein ich verwende weder Heizung noch Licht noch sonst irgendetwas.


Schöne Grüße
Malaie ;)

miradea
13.04.2009, 19:07
Das bringt mich jetzt aber ins Grübeln :grueb

Ich füttere meine Wachteln mit QuickoBob - also Wachtelfutter. Ich habe in meinem Wachtelbuch (http://www.amazon.de/Wachteln-Friedel-Bernhardt/dp/3800149508/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1239646029&sr=8-1) gelesen, dass sie im Winter Legepause machen - von Okt-März etwa - wenn sie in einer Voliere ohne künstlichem Licht leben. So war es bei mir auch. Dafür sollen sie dann aber auch länger leben...

Stimmt das so nicht? ???

Also meine legen seit ca. November gar nix mehr... :-[

chickenfreak
13.04.2009, 19:44
Original von Malaie
Hallo zusammen,

da kann ich nur den Kopf schütteln wenn ich das alles so lese!!!
Wirklich Ahnung hat keiner von Euch oder? (nicht Du Margrit, Hajo und Miradea)

Die japanische Legewachtel legt bei "richtiger" Fütterung das ganze Jahr Eier! Es können allenfalls mal etwas weniger werden, aber komplett einstellen tun sie die Eierproduktion nicht.



Sorry, aber das stimmt so nicht !!!
Lege oder Mast- und Legewachteln machen ohne Lichtprogramm, etc. ... normalerweise immer eine Legepause !!! So steht es in den Büchern und so ist es bei mir eigentlich auch immer !!! ;)
... ohne dich jetzt angreifen zu wollen !!!
Mir stellt sích jetzt ehr die Frage, was du dann anders machst, dass deine ganzjährig legen trotz etwa der gleichen Bedingungen bei dir, wie bei uns im Winter ???

Malaie
13.04.2009, 19:45
Hallo Miradea,

mir wurde es auch von einem "Buchautor" persönlich so erzählt, (also das mit dem durchlegen) und ich kann nur sagen dass es stimmt. Aber es muß ja nicht unbedingt am Futter liegen, es kann auch an was ganz anderem liegen. Nur meist lag ich mit meiner Vermutung immer richtig, die Leute haben das Futter umgestellt und siehe da, sie haben kurze Zeit später gelegt. Gut, ich hab sie nicht in Vollieren sondern überdacht in einem großen Stall.........?........die Kälte bleibt aber trotzdem.
Ich denke da hängen warscheinlich mehrere Faktoren zusammen, aber meist liegt es am Futter.


Schöne Grüße
Malaie ;)

Malaie
13.04.2009, 19:52
Hallo chickenfreak,

wenn ich das wüßte würde ich es Dir sagen. :-[ Aber ich bin nicht der einzige, auch 2 meiner Kollegen die Wachteln haben können über dasselbe berichten. Die Rede war ja eindeutig von "Legen einstellen", oder? Wie gesagt, es werden im Winter vielleicht 2 Wochen mal paar Eier weniger, aber komplett eingestellt hat noch keine die Legerei bei mir.



Schöne Grüße
Malaie ;)

chickenfreak
13.04.2009, 20:10
Neee, bei mir ist dann wirklich gar nichts mehr (also wirklich null Eier) mit Eiern !!! Komisch !!! ... und das hängt jetzt nicht mit dem oder dem Wachtelstamm zusammen, nein, bei allen meinen Wachteln war das schon immer so !!! Halte ich sie dann aber wärmer (+ 5 Grad) und mit Lichtprogramm, dann legen sie den kompletten Winter natürlich durch !!!

Tobi1992
13.04.2009, 20:20
Hallo nochmal!

Also ich kann Malaie nur recht geben! wie gesagt, sie haben auch über winter gelegt, auch als so kalt war, da hab ich halt anstatt der üblichen 10 nur 1-2 eier im stall, und die leider gefroren...

miradea
13.04.2009, 23:08
Original von Malaie
Hallo Miradea,

mir wurde es auch von einem "Buchautor" persönlich so erzählt, (also das mit dem durchlegen) und ich kann nur sagen dass es stimmt. Aber es muß ja nicht unbedingt am Futter liegen, es kann auch an was ganz anderem liegen. Nur meist lag ich mit meiner Vermutung immer richtig, die Leute haben das Futter umgestellt und siehe da, sie haben kurze Zeit später gelegt. Gut, ich hab sie nicht in Vollieren sondern überdacht in einem großen Stall.........?........die Kälte bleibt aber trotzdem.
Ich denke da hängen warscheinlich mehrere Faktoren zusammen, aber meist liegt es am Futter.


Schöne Grüße
Malaie ;)

Was fütterst du denn?

hajo.falk
13.04.2009, 23:13
hallo,

ist grünschnabel jetzt geholfen worden. weshalb legen ihre wachteln nicht. muß darüber immer eine auseinandersetzung ausbrechen.

meine haben den ganzen winter durchgelegt, obwohl sie in der außenvoliere waren. nur die jungwachteln in der voliere haben im winter die legetätigkeit eingestellt. sie hatten auch noch nicht richtig angefangen zu legen und kamen vor der kälte in die mauser. jetzt legen sie aber 4-5 eier pro tag, bei 5 hennen. ohne lichtprogramm.

fakt ist, grünschnabel sollte uns mehr information über futter etc. geben, dann kann ihr geholfen werden.
Bachstelze hat ganz sachlich alles aufgeführt, sie hat eben auch nur die wenigen informationen wie wir gehabt.

grünschnabel7489
14.04.2009, 19:36
Guten Abend,
danke an alle das ihr mir mit guten Lösungsbeispielen helft.
Auf die Fragen, damit ich meine Fütterung genauer beschreibe.
Das Futter das ich füttere Korngold Vital enthält:

Energie (ME) MJ 11 ,4
Rohprotein % 18 ,00
Methionin % 0 ,40
Calcium % 3 ,80
Phosphor % 0 ,60
Natrium % 0 ,15

Zusatzstoffe je Kg

Vitamin A I.E. 12.000
Vitamin D3 I.E. 3.000
Vitamin E mg 30 ,0
Selen mg 0 ,4
Fettantioxidans +
Dotterfarbstoffe +
Organische Säuren und Calciumsalze +
Phytase +

Auszug der Rkw Süd

Zu dick erscheinen mir die Tiere nicht. Also sind auch nicht besonders fleischig. Denkt ihr 18% Eiweiß ist zu wenig? Ich fande das war das beste Futter was die für eine Wachtelernährung zu bieten haben...
Unter das Futter mische ich immer noch etwas Grit.
Wasser können sie auch jederzeit zu sich nehmen.
Künstliche beleuchtung, oder eine Wärmequelle haben die Wachteln nicht. Für mich ist es ja nicht wichtig das sie jetzt auch im Winter legen aber jetzt wo das Wetter so toll ist, einfach immernoch kein Ei.
Das ist schon echt deprimierend....
Grünzeug füttere ich ab und an (ca 3 mal die Woche) also seit was auf der Wiese wieder wächst. Dann gibts meistens Klee, Wegerich, Brennesseln, Löwenzahn und sonstige Wildkräuter.
Verstecke haben die Wachteln aber auch da liegen keine Eier, habe heut extra mal genauer geschaut.
Hoffe ich konnte klärung schaffen.
Bin jetzt gespannt wie es zu einer klärung kommt.
Bis bald...
Grüße Melli

nupi2
14.04.2009, 20:01
Hallöchen,

ich füttere meinen Legewacheln ganz normales Legemehl, reichere aber dies noch Bierhefeflocken und Unkrautsamen an. Meine Wachteln haben den ganzen Winter über gelegt und fangen jetzt ein wenig an zu schwächeln, sie sind jetzt aber auch schon fast ein Jahr.

Ich halte die Tiere ganzjährig in einer Außenvolliere mit angeschlossenem Schlafstall ohne zusätzliche Heizung und ohne zusätzliches Licht.

Liebe Grüße

Nicole

hajo.falk
14.04.2009, 20:22
hallo grünschnabel,
wie bachstelze schon sagte, langen 18 % protein. die anderen inhaltsstoffe deines futters langen auch. warum kaufst du das teure futter? wenn es genverändertfrei wäre ok.
mein hauptfutter besteht aus 2/3 alleinfuttermehl mit 16% protein, 1/6 volierensamen und 1/6 aufzuchtfuttermittel pellets 25-26% protein, frei aufnahme von muschelschalen gesiebt, also kleiner als für hühner, und gritt. grünfutter wie du. manchesmal erhalten sie hühnerlegemehl 19 % protein, allerdings ermäßige ich dann die pellets, um auf 18-19% eiweiß zu kommen.

du sagst die tiere sind sehr schreckhaft, können in der außenvoliere oder drinnen tiere sein? die könnten die eier vernichten.

hast du einen sandboden, schaue mal nach löchern, wenn kein draht unten ist?

ansonsten würde ich mir keine sorgen machen, sie müßten bald anfangen zu legen. jetzt haben sie genügend licht.

Bachstelze
15.04.2009, 09:59
Hallo grünschnabel,,

das Futter ist völlig in Ordnung. Damit müssen sie legen. Es dauert aber eben 14 Tage, bis eine Eizelle heranreift und sich zum Ei entwickelt. Vielleicht geht es noch los, solange haben wir ja das Frühlinhswetter noch nicht. Ich habe auch einige Virginia- und Schuppenwachtelhennen, die noch nicht legen.

Gruß Bachstelze

grünschnabel7489
15.04.2009, 18:53
Danke, ihr habt mir jetzt wenigstens Mut gemacht. Wenn sich in 2 Wochen immernoch nichts rührt, werd ich mir was anderes einfallen lassen müssen.
Danke für eure Beiträge.... bis demnächst ;)
Lg grünschnabel

hajo.falk
19.04.2009, 19:14
Hallo grünschnabel,

hat sich bei dem schönen wetter, bei der eiablage, schon was getan?

grünschnabel7489
20.04.2009, 06:36
Nein, es passiert einfach immer noch nichts...
so deprimierend...
Hab Angst das sie gar nicht mehr anfangen zu legen. Da es NAchzuchten von 2008 sind und letztes Jahr schon nicht sehr viel legten. Und ein paar hab ich mir von jemand anderem geholt da kamen die aus einer Legehaltung und hatten da auch kräftig Eier gelegt und bei mir dann ziemlich dürftig und das auch erst nach 3-4 Wochen umstellung. Wenn das so weiter geht steck ich sie auch mal in Käfige, mal sehen ob sie dann legen..?! Kann das denn sein? Das meine Tiere es einfach zu schön haben?
Lg Melli

hajo.falk
20.04.2009, 07:44
hallo melli,

bei dem schönen wetter müssen sie einfach legen, wenn die bedingungen stimmen. gerade wenn wachteln es gut haben, besonders viel.
diese woche wird es voraussichtlich noch schön bleiben. wenn sie dann nicht legen stimmt etwas nicht. dann separieren, vor jeglichem anderen getier schützen. und beobachten, es könnten auch eierfresser dabei sein, besonders wenn schalen nicht fest sind.

grünschnabel7489
20.04.2009, 12:38
Hallo hansjoachimfalk,
was soll denn mit ihnen nicht stimmen? Sie sind ja Aktiv und sehen auch überhaupt nicht krank aus. Und was für Eierfresser sollen das sein? Denn in das Gehege kann eigentlich kein Tier eindringen...
Auf was soll ich achten die nächste Zeit?
Lg Melli

hajo.falk
20.04.2009, 19:10
hallo melli,

wie bei hühnern, kann es auch bei wachteln eierfresser geben. dieses kommt schon mal vor, wenn eine henne dünnschalige eier legt.
passiert das öfter, können wachteln daran gewöhnt werden und gezielt eier zerstören. das kann ein hahn oder henne sein.
allerdings, bei so vielen tieren (eier) würden es schon mehrere sein. das nehme ich aber nicht bei deinen wachteln an. warte doch erst einmal ab.
mach doch einen versuch und separiere einige tiere mit hahn. die kann man evtl genauer kontrollieren.

grünschnabel7489
19.05.2009, 07:02
Hallo liebe Forumsmitglieder!
So melde mich mal wieder zu meinem Beitrag...
Habe jetzt ganze 6 Eier von meinen 25 Hennen. Die legten sie vor
ca. 2-3 Wochen und nun wieder nichts mehr.... Blick da gar nicht mehr durch. Keine Futterumstellung nichts was ich anders mache...
So werde jetzt dann meine Konsequenzen daraus ziehen...
Dann gibt es kein schönes leben mehr für die Wachteln. Anscheinend wollen sie eng und dunkel gehalten werden, so kann nun die voliere besser genutzt werden --> Tomaten. Da hab ich dann bestimmt mehr von.
Trotzdem danke an alle die mir geholfen haben!
Lg grünschnabel

grünschnabel7489
08.06.2009, 20:49
Hallo... nochmal
möchte einen letzten Beitrag schreiben...
So, also ich habe aufgrund dessen das meine Wachteln nicht legten mich dran gemacht letzte Woche einen Kleineren Stall zu bauen... keine Voliere nur vier Fächer mit den Maßen 150cm x 50cm x 40cm. Also sieht ähnlich aus wie ein Hasenstall. Haben auch ein "Nest" also ein abgetrenntest und abgedunkeltes Nest. Und dann noch jeweils eine Futterrinne und eine Wasserrinne aus Dachrinne. Falls jemand ein Bild sehen möchte stelle ich natürlch gerne eines rein.
So und das lustige ist... Ich hab angefangen zu werkeln und ging abends müde von der Arbeit zu meinen Wachteln... Ups... da fand ich drei Eier! So am nächsten Abend... ohh vier eier!
Dann am dritten Tag 8 Eier am Tag der ferigstellung waren es 12 und heute fünf tage später sind es 22 von 25 Hennen. :o
So jetzt habe ich einen wunderschönen Stall in der WErkstatt stehen und bringe es nicht übers Herz sie mehr da rein zu bringen...
Ganz davon abgesehen würden sie sicherlich das legen wieder aufhören...
Ganz toll oder... nun könnt ich mich in A.... beißen das ich über 200 Euro für Baumaterial ausgegeben habe und der riesen Stall blöd rumsteht!
Also wenn da eig kein Beitrag ist für die Abteilung "Hühner Stories", dann weiß ich auch nicht...
Danke nochmal an alle die mich bei meinem Problem unterstütz haben!
Liebe Grüße Melli

hajo.falk
08.06.2009, 20:56
hallo melli,

gute wachtel geschichte mit happy end.

den stall kann man wunderbar für nachzuchten gebrauchen! oder um brütigkeit zu unterstützen.

Federzwerg
09.06.2009, 03:39
Deine Geschichte ist zu gut-hatte ein leichtes grinsen beim lesen :)

Aber wie bereits Hans-Joachim geschrieben hat der Stall ist sicherlich nicht umsonst....

Liebe Grüße
Heike

Sunrice
09.06.2009, 08:27
Echt spitze!
Gerade so, als hätten sie sich abgesprochen,... :laugh
So nach dem Motto - gebt Gas - sonst werden wir umquartiert,....

Ich freu mich für dich und die Wachtis!!

Liebe Grüße, Bine