PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zugvogel...



Ramel
01.04.2009, 14:49
Als Wachtelhalter-Neuling brennt mir gleich die nächste Frage unter den Nägeln:
Wenn auch Japanwachteln zu den Zugvögeln zählen, beobachtet man dann auch unter den domestizierten Legewachtel eine zunehmende Aktivität und Unruhe wenn die Tage kürzer und kälter werden? Oder ist diesen Tieren der Zugtrieb gänzlich abgezüchtet?

LG
Ramel

Brahmaner
01.04.2009, 19:22
Bei mir konnte ich das nicht beobachten, obwohl meine Wachteln komplett und ohne Zusatzlicht gehalten werden.

Gruß Volkmar

Philipp G.
01.04.2009, 19:24
Wachteln können nur in einer Voliere gehalten werden da sie sonst abhauen.Ob das auf grund des Zugverhaltens ist,weiß ich nicht.

mfg

Schlumpfine_81
03.04.2009, 10:55
Original von Philipp G.
Wachteln können nur in einer Voliere gehalten werden da sie sonst abhauen.Ob das auf grund des Zugverhaltens ist,weiß ich nicht.

mfg

Eine Bekannte von mir hatte schon Wachteln im Freilauf. Sie sind abends immer zurückgekommen wie die Hühner. Sie hat sie aber schon als ganz kleine Küken daran gewöhnt.

Meine Wachteln sind aber immer im Gehege und kommen da auch nicht raus schon alleine wegen unserer Mietzekatze. Die sitzt eh immer davor und schaut dabei so hungrig..... :neee: :neee: :neee:

LG

Wontolla
03.04.2009, 12:31
Wachteln werden unruhig und wollen ziehen. Wenn die Zeit da ist, fliegen sie die ganze Nacht in der Voliere oder im Käfig. Wer das sehen will, muss nachts beobachten.

Klausemann
03.04.2009, 13:00
Mein Gartennachbar hält chinesiche Zwergwachteln in mehrern Volieren. Wenn die Brutzeit vorbei ist und die Lütten alle Gross sind, packt er alle Pärchen zu sammen in einer Voliere, da die Hähne sich dann erdulden. Bei Dämmerung setzen die sich abends Arsch an Arsch und bilden einen Kreis, so das dass "Feld" 360° mässig überschaubar ist. Bei Gefahr schiessen sie wie eine Rakete senkrecht nach oben. Aber von Unruhe im Herbst , sprich hin und her flattern , war nie etwas auffälliges zu sehen.