PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hühner legen keine Eier mehr



Tina1987
01.01.2009, 17:25
Hallo!!
Ich bin neu hier und ich möchte euch mal was fragen!!!

Wir haben uns im November junge hühner gekauft anfangs legten sie paar Eier aber jetzt haben sie ausgesetzt!!!
Kann mir jemand helfen??

küken_94
01.01.2009, 17:32
Hallo!! :welcome
Herzlich Willkommen im tollsten Forum der Welt!! :D
Das kann zwei gründe haben: entweder sind sie in der mauser, das heißt du müsstest federn in der näheren umgebung finden.
Oder es liegt ganz einfach daran, dass die Tage ja kürzer und dunkler sind, was meistens, wenn du nicht beleuchtest, zur Eierproduktionabnahme führt.

Also keine Sorge. Wenn sie ansonsten fit sind, ist alles okay! :)

Tina1987
01.01.2009, 17:35
Nein in der mauser sind sie nicht!!

Und licht haben sie auch noch extra!!

Drachenreiter
01.01.2009, 17:46
Hallo,

welche Hühner hast du den überhaupt?
und wie alt sind die Hühner?

Cassandra
01.01.2009, 18:08
hallo

wenn die hühner neu sind ist es nicht ungewöhnlich..diie ersten eier waren ja schon vor dem umzug zu dir *produziert* und bei grossen umstellungen stellen fast alle hühner das legen ein..kann ein paar wochen dauern bis sie sich eingelebt haben und erneut legen

dazu kommt das manche rassen im winter nicht bis schlecht leben ..und eine natürliche legepause einlegen ..und schlussendlich das licht und futter eine wesendliche rolle spielt..aber dazu gibts hier echt ne menge guter freds

Tina

Cubalaya
01.01.2009, 20:45
Hallo,

es kann natürlich auch sein, dass du es zu gut mit ihnen meinst und sie zu fett gefüttert hast.

MfG
Cubalaya

melanie878
02.01.2009, 09:25
also wir hatten bis vor 2 wochen eine cirka 6 wöchige legepause, jetzt trotz schnee und ständiger kälte legen sie wieder ganz passabel . . . also hab geduld . . . ich habe vorher nur weizen gefüttert, jetzt bekommen die damen weizen, legepellets und grit . . .

eitlerr
02.01.2009, 10:14
beim futter scheiden sich ja die geister .....
habe bis letztes jahr mit legekorn gefüttert - außer das sich die mäuse freuten und die hühn er nach fisch stanken gabs keine auswirkung auf ein bessere legeergebnis. sie hatten auch immer wieder legepausen, trotz 1a fabriksfutter.
heuer füttere ich nichts mehr bei, hühner suchen sich futter selbst im 100m2 auslauf (frost und gefriersicher aufegstelltes wasser gibts ständig - und sie legen brav, trotz kälte und vermeintlich wenig licht.

dobra49
02.01.2009, 10:30
Meine drei Zwergseidis legen ( und werden brütig :P) wie seit Mai unentwegt. In der Woche etwa 5 bis 15 Eier ! (je nach brütig sein...)
Die Zwergwelsumerin hat im November zu legen begonnen und vor vierzehn Tagen wieder aufgehört. :-[
Die beiden Zwergbielefelderinnen legen beide alle 2 -3 Tage ein Ei. :)
Die zwei Zwergwyandotten überlegen noch - eine wurde gestern erstmals vom Gockel getreten. ;D
Kein Kunstlicht, Hühnerfutter aus der Mühle, so 2-3mal wöchentlich Beifutter ( Reis, Kartoffel, Nudeln, je nach Anfall, etwas Topfen oder Joghurt, Grünzeug wenn Schnee liegt ) , gemahlene Eierschalen, freier Auslauf ca. 300 m².

Mauzi
02.01.2009, 10:35
Original von eitlerr
... und die hühn er nach fisch stanken ...

Also ich füttere auch Legepellets, aber nach Fisch riechen meine Hühner nicht. Und die Eier auch nicht.

Cassandra
02.01.2009, 10:54
Original von eitlerr
beim futter scheiden sich ja die geister .....
....... nach fisch stanken gabs keine auswirkung auf ein bessere legeergebnis. .....................heuer füttere ich nichts mehr bei, hühner suchen sich futter selbst im 100m2 auslauf (frost und gefriersicher aufegstelltes wasser gibts ständig

naja..ich gebe dir recht das sich beim futter die geister scheiden..bei deiner art zu füttern allerdings herrscht scheinbar einigkeit *kopf schüttelt*..jetzt sinds nurmehr 100 qm ??? du solltest dich was schämen mit deiner tierquälerei hier rumzutönen :-[

so nebstbei wird auch beim legefutter seit jahren kein Fischmehl beigemischt und ein bischen lesen im forum würde dir einen fischgeruch von eiern der hybriden sogar erklären können..nur eines..AM FUTTER LAGS NICHT ??? ausserdem gibts in deiner gegend genug mühlen um reines getreide zu kaufen und selber zu mischen..aber klar..wozu den der aufwand >:( kann es sein das du NUTZVIEH mit ausnutzen verwechselt??



Zu Tina zurück..wie schonmal erwähnt neue hühner stellen in aller regel erstmal das legen ein..dazu winter und schon kommen ein paar wochen zusammen..was für eine rasse du hälst wissen wir ebenfalls noch nicht ..und ne Lampe im stall ist noch lange kein Lichtprogramm *sorry wenn ich das mal so sage*

grüsse
Tina

Malaie
02.01.2009, 10:57
Original von eitlerr
beim futter scheiden sich ja die geister .....
habe bis letztes jahr mit legekorn gefüttert - außer das sich die mäuse freuten und die hühn er nach fisch stanken
heuer füttere ich nichts mehr bei, hühner suchen sich futter selbst im 100m2 auslauf

Hallo,

Fischgeschmack kann durch manche Futterkomponenten, teils unter Mitwirkung bestimmter Darmbakterien verursacht sein. Das gilt nur für Hennen, die dafür eine erbliche Veranlagung haben. Weitere Ursachen können bakterielle Eileitererkrankungen oder Virusinfektionen sein. Insgesamt gesehen kommt der Fischgeschmack bei "Eiern" aber selten vor.
Daher, die Hühner stinken bestimmt nicht nach Fisch.
Also, völliger Blödsinn und "uralte" Vorurteile!!!
Kauf Deinen Tieren endlich ein vernünftiges Futter, und wenn Du das Fabrikfutter so strickt ablehnst, dann geh zur nächsten Mühle und kauf es dort!!!


Schöne Grüße
Malaie ;)

Gast
02.01.2009, 11:33
Original von eitlerr
beim futter scheiden sich ja die geister .....
habe bis letztes jahr mit legekorn gefüttert - außer das sich die mäuse freuten und die hühn er nach fisch stanken gabs keine auswirkung auf ein bessere legeergebnis. sie hatten auch immer wieder legepausen, trotz 1a fabriksfutter.
heuer füttere ich nichts mehr bei, hühner suchen sich futter selbst im 100m2 auslauf (frost und gefriersicher aufegstelltes wasser gibts ständig - und sie legen brav, trotz kälte und vermeintlich wenig licht.

Bei Hybriden besonders bei deinen steht im Forum was zu dem Fischgeschmack. Im einen Thread hast du geschrieben es seien 1000m² und jetzt sind es noch 100m² echt komisch. Und so wie du fütterst ist das nicht ok. Und wenns nicht auf die Legeleistung ausgewirkt hat musst du schauen ob die Zusammensetztung stimmt! Und es ist auch nicht normal das deine Hühner seit Mai nicht mehr legen, da legen die meisten Rassehühner noch besser. Aber ich lass es da du wie es scheint, die Ratschläge nicht Ernst nimmst und ob du alles liest bezweifle ich auch.

So zurück zur Ursprungsfrage. Was hast du für Hühner? Falls es Hybriden sind, die meiner Mutter legen zuerst auch immer ein paar Eier und dann ist für eine Weile Schluss. Weiß nicht wie das gemacht wird aber die legen zuerst und dann eine Weile nicht mehr.

Malaie
02.01.2009, 12:03
Hallo,

@ eitlerr

hab nochmal zum Thema stinkende Eier (und angeblich stinkenden Hühnern) etwas zusammengestellt:


Sollte ein Ei einen unangenehmen Fischgeruch aufweisen, kann man eines mit Sicherheit sagen: dass Sie das Ei eines "Braunlegers" in den Händen halten. Denn nur bei braunen Eiern kommt der unangenehme Fischgeruch vor. Von diesen ist allerdings jedes Zwanzigste betroffen und zwar unabhängig davon, ob es frisch ist oder vielleicht schon langsam schlecht zu werden beginnt.

Das Alter der Eier spielt deshalb keine Rolle, weil der Übeltäter bereits in der Henne steckte und nur beim Legen im Eidotter mit eingeschlossen wurde: das Molekül Trimethylamin (TMA). Auch in verwesendem Fisch findet sich diese Substanz, sodass für uns der Eindruck entsteht, das Ei rieche nach Fisch.

Stellt sich die Frage, wie das TMA ins Federvieh gelangen konnte. Schuld sind so genannte Enterobakterien, die normalerweise im Darm der Hühner leben. Dort wandeln sie bestimmte Stoffe aus dem Hühnerfutter in das geruchsaktive Molekül um. Cholin ist beispielsweise solch eine Vorläufersubstanz, genauso wie Sinapin.

Weil beides in Raps vorkommt, riet man Hühnerzüchtern, nur solche Hennen mit Raps zu füttern, die weiße Eier legen. Denn schon aus Erfahrung wusste man, dass bei diesen Tieren keine Probleme zu erwarten sind. Ebenfalls eine Quelle für TMA stellt vom Stinkbrand-Pilz befallener Weizen dar.

Geht die üble Ausdünstung also am Ende doch auf Fische und das darin enthaltene TMA zurück? Nein, fanden Forscher von der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft heraus: TMA allein genügt noch nicht, um ein Riechei entstehen zu lassen. Gemeinsam mit finnischen Wissenschaftlern und einem privaten Zuchtunternehmen entdeckten sie, dass der Geruch durch eine Mutation des Gens FMO3 in den betroffenen Legehennen verursacht wird. Dieser Gendefekt hindert die Hühner daran, mit einem speziellen Leber-Enzym das TMA in geruchloses TMA-Oxid umzuwandeln. Weil die Hühner die Substanz aber trotzdem loswerden müssen, reichern sie sie beispielsweise in ihren Eiern an - zum Leidwesen der Verbraucher.

Die Entdeckung des Gendefekts kommt übrigens gar nicht von ungefähr: Denn wie Hühner können auch Menschen an der "Trimethylaminurie" erkranken, allerdings nur in extrem seltenen Fällen. Deshalb legen sie zwar keine Eier, büßen aber gleichfalls die Fähigkeit ein, das TMA abzubauen. Halten sie sich nicht an ihre strenge Diät und vermeiden TMA-bildende Stoffe, haftet auch ihnen der Fischgeruch an.

Für die Legehenne gilt dasselbe:

"Stimmt die Fütterung, kann man die meisten Ursachen für fischige Eier ausschließen!"

Noch viel lieber hätten es die Züchter allerdings, wenn sie betroffene Hühner ein für allemal aus dem Stall verbannen könnten. Dazu bedarf es allerdings eines eigens entwickelten Gentests, der Züchtern hilft, auch solche Hühner aussortieren zu können, die den Defekt unerkannt in sich tragen. Das fragliche Gen wird nämlich rezessiv vererbt - und so sitzt es immer mal wieder mit auf der Stange, ohne dass es jemand merkt.


Schöne Grüße
Malaie ;)

2Rosen
02.01.2009, 12:40
Nur mal ganz kurz angemerkt.
Wenn ich den Haufen vollgeschissener Eier im Bild vom anderen Thread sehe wundert´s mich nicht wenn die stinken wie Hupe.
Sollten die Hühner ebenfalls so aussehen, wundert´s mich ebenfalls nicht dass sie stinken.
Und dann erledigt sich ja wohl auch jede Diskussion in und unter welchen Verhältnissen die natürlich unzureichend versorgten Tiere leben müssen.
Hätte da ein Tier in der Ecke gestanden und nicht nur die Eierpyramide wäre es ja wohl ehlendig zu Grunde gegangen.
Mich würd noch interessieren wieviele Hühner in der Haltung sind und ob sie "eigenhändig" so vorsichtig und hoch stapeln können. ;)