PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : da mußte ich mich leider mal ziemlich aufregen



Nati
20.12.2008, 17:27
Hi,

heute nach getaner Arbeit (war mittlerweile schon nach fünf) stehe ich so in der Küche und mampfe mein Butterbrot.
Ich stehe also so am Fenster und betrachte den Regen.
Vor der gegenüberliegenden Grünanlage hält ein Auto, drei Weiber steigen aus - eine schleppt zig Tüten aus dem Kopferraum ab und verschwindet. Die anderen zwei Weibsen kramen im Auto rum und schmeißen den ganzen Müll aus dem Auto in die Grünanlage von ihrem Freßgelage von McD und fahren weiter, ohne sich um irgend etwas zu kümmern.

Ich finde dies ist eine Frechheit !!! >:(

Gruß
Nati

nupi2
20.12.2008, 17:39
Hallöchen,

Deine Empörung kann sehr, sehr gut nachempfinden.......

Da stellt sich mir die Frage.....was hatten die für ne Kinderstube?

Noch schlimmer.......was geben die ihren Kindern mal mit auf den Weg?

Liebe Grüße

Nicole

gaby
20.12.2008, 18:32
das ist so unverschämt! Sowas kann man sogar anzeigen.

gg

eni
20.12.2008, 18:38
Hallo guten Abend,
ich mache fast jeden Sonntagmorgen einen ausgiebigen Spaziergang und jedes mal sind im Feld die Tüten vom McD verteilt. Es ist eine Unsitte geworden, Einkaufen, im Feld Essen und den Rest leigenlassen. Die kirchlichen Institutionen rufen hier zwei mal im Jahr die Jugendlichen zum Müllsammeln im Feld auf und es kommen Mengen zusammen. Es ist nur noch schlimm

Gruß
Dieter

Flöckchen
20.12.2008, 19:09
Hallo,
die jugendlichen müßen hier auch 2 mal im Jahr die gegend sauber machen ! Das nenen wir hier Kreis putzende ! Die lernen das man Müll nicht in die Natur schmeißen darf nur so ... ist ja dumm gestern schmeißt man müll rum und morgen darf man mit der Klasse es wieder aufsammeln.

Aber später wenn die von der Disko kommen und beim Mc Kotz waren ist alles wieder weg.

Schade ...

lg Micha

legaspi96
20.12.2008, 19:32
Hallo,
bei uns gibt es diese Arbeitskreise für Kinder und Jugendliche auch. Es ist freiwillig und nicht nur von der Kirche, auch Schulen machen mit. Hört sich immer ganz toll an, die Jugendlichen freuen sich, den Müll der unsere Natur verschanduliert eingesammelt und entsorgt zu haben.
Ich denke ja nicht, das bei uns auf dem Dorf die gleichen Jugendlichen wieder alles zumüllen.
Was mir immer wieder auffällt:
Es kommen viele Städter (sieht man an den Autokennzeichen), finden die Eifel wunderschön, die alten Häuser in unserem Dorf, alles so schön und gepflegt, Blumen überall, Ruhe ...
und dann:
lassen sie mal einfach ihren Müll irgendwo achtlos fallen. Leere Wasserflasche mit nach Hause schleppen? Werfen wir die doch mal in den Busch, hier kommt ja doch kaum jemand her. Ach der Aschenbecher vom Auto müßte auch mal geleert werden. Fifi muß noch mal bevor die Heimreise losgeht einen Haufen machen, wir sind auf dem Land, also kann der Fifi ja auch auf den Bürgersteig machen ...
Kann ich mich nur aufregen!
Aber die Mäuse, die dann bei Glatteis und Schnee im Winter vor unserem Küchenfenster so parken, das sie nicht nur ihr Auto sondern auch vorbeifahrende Autos gefährden (ansonsten müßten sie ja 20 m weiter laufen), kriegen meinen angestauten Ärger oft voll ab.
Grüße
Monika

SetsukoAi
20.12.2008, 19:56
Ich glaube ihr wollt nicht wissen wie manche halberwachsene heute mit der Umwelt und den Mitmenschen umgehen. Ich muss zwangsläufig mit solchen "Geschöpfen" arbeiten und schäme mich das ich mit solchen Kreaturen gesehen werde...

Wenn man sie mal auf die Fehler hinweist (was ich oft, fast zu oft tue) werde ich angesehen als wäre ich ein UFO und bekomme die Aussage "Na und, ist mir doch egal..."

Ich kann euch Storys erzählen da würde man sich fragen ob ich in einer Geisteskranken Abteilung arbeiten würde...

Freddy
20.12.2008, 20:16
Einfach nur traurig, daß in unserer Gesellschaft vieles so läuft. Traurig.. und sagt man was ist man selbst der Blöde :neee:

Dotti
20.12.2008, 23:06
Naja, ganz unschuldig sind das goldene M und die anderen auch nicht.
Eigentlich könnte das Papier auch irgendwie schnell verrottend sein, damit es abgebaut wird. Aber das würde wahrscheinlich zuviel kosten. :roll

Immerhin haben sie nicht mehr die Styropackung von ganz am Anfang. DAS waren echte Müllberge! :o

Ich esse übrigens mit meinem Mann auch häufig irgendwo im Grünen, weil´s vom goldenen M bis zu uns 25 km sind. Aber man kann ja seinen Müll auch einfach in die Tüte stopfen und in den Hausmüll werfen. Ich verstehe nicht, warum die anderen das nicht einfach auch können. ???

@Nati
Ich hätte das Kennzeichen aufgeschrieben und sofort angezeigt. Ich habe da keine Hemmungen mehr.

Vorgestern stehen die ach so sauberen Landburschen bei mir vorm Tor und schießen mit irgendwelchem Plastikkram in der Gegend rum. Als sie mich gesehen haben, haben sie sofort die Biege gemacht.
Wenn ich wüßte zu wem die lieben Teenager gehören, hätte ich entweder den Kram zusammengefegt und den lieben Eltern in den Vorgarten gekippt oder auch angezeigt. Zuhause dürfen sie das nicht und bei mir einen Quadratmeter Schnipsel hinterlassen! >:(

marina 2
20.12.2008, 23:13
Unsere Kinder und Kindeskinder möchten auch noch auf dieser Welt leben, deshalb müssen wir sie ordentlich hinterlassen !

gaby
21.12.2008, 07:13
Also als erstes: Ich hasse McDoof und Konsorten.

Trotzdem muss ich hier mal was positives darüber sagen. Hier ist eine Abfahrt wo MD eine Filiale hat. Angrenzend ist ein Gewerbegebiet, danach Felder. Die Kunden fahren nach MCDrive, parken dann irgendwo vor allem zwischen Gewerbegebiet und Feldern. Das ist gut 2 km von der Filiale weg. Da schickt MD tatsächlich zweimal am Tag einen Mitarbeiter mit Müllsack hin! Der sammelt den Mist auf. Ich war so erstaunt, ich konnte es nicht glauben. Auf Nachfrage: Wenn solche *Essplätze* bekannt sind macht MD da auch sauber, aber sie müssen es wissen und das muss regelmässig mit MD-Müll versaut sein. Wird es erlaubt stellen sie dort sogar Mülltonnen auf. Das fällt bei denen unter *Imagepflege*. Auch ist das ganze Zeug biologisch abbaubar.

gg

dr.huehners
21.12.2008, 07:59
Hierbei geht es doch gar nicht um Mc D!
Wenn ich durch die Schule laufe, sieht es dort nach 6 Stunden in einigen Klassen wie auf einer Müllhalde aus, obwohl in jedem Raum 3 Abfalleimer stehen, da selbst dort Müll getrennt wird. Inzwischen lasse ich da ganze Klassen von den Schülern nach Schulschluss putzen. Aber ohne Erfolg. Das interessiert eben nicht. Man ist halt erwischt worden und hat Pech gehabt. Spätestens in einer Woche beginnt das gleiche Spielchen. Auf Nachfrage höre ich dann immer, dass man das zuhause natürlich nicht dürfe, aber in der Schule ist man ja nicht zuhause. An wem liegt solches Verhalten?? NATÜRLICH AM ELTERNHAUS. Erziehung ist heutzutage leider Glücksache. (die Damen aus dem ersten Beitrag sind ja offensichtlich zwar nicht erwachsen aber über achtzehn). EIn Großteil unserer Gesellschaft ist "satt" hat alles und stöhnt nur noch darüber rum, wie schlecht es doch eigentlich geht (ich hab während des Studiums übrigens von einem Betrag gelebt, der inflationsbereinigt unter dem heutigen Harz iV-Niveau lag. Ich habe überlebt auf ca 16 qm ohne Urlaub und Auto-es geht!!!) Wenn man sich dann anschaut, wer sich in der Gesellschaft auch noch fortfplanzt, - die Talkshows geben da einen Querschnitt wieder - kann einem nur noch Angst und Bange werden. Diese Kinder zahlen nicht unsere Rente sondern wir deren Knastaufenthalt (Ausnahmen bestätigen natürlcih die Regel! Da bin ich doch glatt froh, dass ich über 40 bin, den wenn diese Analphabetengeneration an die Macht kommt, werde ich schon tot sein! Hoffentlich werde ich widerlegt und viele Eltern geben ihren Kinder noch vernünftige Werte mit auf den Weg.
So, jetzt habe ich mich auch einmal kurz aufgeregt und wohl absichtlich durch dumme einseitige Darstellung zur kontroversen Diskussion angestachelt 8)
Matthias

Klausemann
21.12.2008, 08:02
Wenn es nur die Tüten von Mc Dreck wären. :roll

Auf der Strasse wird doch jetzt schon alles entsorgt. Hier in Berlin wird das besonders deutlich. Man kann lang fahren wo man will, überall findet man die Hinterlassenschaften dieser ..... :-X .

Letztens war ich mit meinen Hund am Insulaner Sternwarte,ein begrünter Trümmerberg vom Krieg, da fand ich in den Büschen , 6 Monitore und drei TV Geräte.

Entweder war es ein "Bruch" oder gewerbsmässige Mühlentsorgung. Wie auch immer ich hatte es gemeldet. Vielleicht hatten sie ja Glück und könnten an Hand der Nummer was zuordnen.

@Natii, vielleicht kannst du dir die "Tucke" die mit den Einkaufstüten verschwunden ist ,noch "kaufen" .

pyraja
21.12.2008, 08:29
Wird bei euch der Müll eigendlich auch schon gewogen? In verschiedenen Landkreisen bei uns hier werden die Mülltonnen gewogen, dann wird nach Gewicht abgerechnet, das soll bei uns demnächst auch soweit sein.
Dann gibts auch "Schlösser" für die Mülltonnen...
Bin mal gespannt, wies dann erst im Wald aussieht :o

annike
21.12.2008, 10:22
Jugend ist die Generation, die durch unsere Träume und Handlungen geformt wurden. Wenn wir uns also über unsere Jugend wundern, dann müssen wir uns über uns selbst wundern.
Hedwig Träger

Ich finde dieser Satz paßt. In einer Welt, wo es nur um Macht und Geld geht. Wo du entweder Reich oder Arm bist und für unsere Kinder und Jugend kein Platz ist, wo Leben/Tiere zu tausendfach vernichtet werden, wo Lebensmittel vernichtet werden um Preise stabil zu halten, wo Kinder unter Alpträumen und Kopfschmerzen leiden, weil sie den Schulstreß nicht mehr aushalten. Da wunder ich mich, das nicht schlimmeres passiert.

Es waren übrigends zwei Erwachsene Frauen, die den Müll in die Anlagen geschmissen haben, keine Kinder.

LG Annike

acer
21.12.2008, 10:33
Es ist keine Frage des Alters, sondern des Bildungsniveaus, wie man mit seinem Wohnumfeld und auch mit seinen Mitmenschen umgeht. Es ist schon ein paar Jahrzehnte her, ich hatte Schuhgröße 30, die Städte waren damals noch recht sauber, da lebte ich in einer Obdachlosensiedlung. Dort war es üblich, den Müll vor die Tür zu stellen oder aus dem Fenster zu schmeißen. Einmal pro Woche kam zusätzlich zur normalen Müllabfuhr noch ein privater Müllmann und leerte die Tonnen und ließ den rumliegenden Abfall aufsammeln. Eine Woche später war wieder alles zugemüllt.
Heutzutage sind solche Zustände allüberall zu finden weil die Menschheit immer mehr verblödet.

nupi2
21.12.2008, 13:30
Hallöchen Annike,

das ist ein sehr, sehr schönes Statement und ich kann das nur so unterschreiben.....

Liebe Grüße

Nicole

SetsukoAi
21.12.2008, 14:43
Die jungen Erwachsenen die bei mir arbeiten, wohnen fast alle noch bei den Eltern und so schlechts gehts den gar nicht.

Sie haben zwar kein Geld für große Sprünge (wer hat das schon, habe ich auch nicht) aber Geld für Saufen und Tabak ist da.

Das Müll überall hin geworfen wird außer in den Mülleimer, ist für die normal.
Es wird wie selbstverständlich Dinge geklaut, sei es PC Teile oder Werkzeug. Wenn ich sie drauf anspreche heißt es nur: " Hab ich gebraucht, ich habs ja nicht bezahlt also ist es mir egal".
Mutwillig werden dinge zerstört nur weils "lustig" ist, Kompromisse werden nicht eingehalten weils einfach uncool ist.

Egoismus, Respektosigkeit und mangelndes Verantwortungsbewusstsein ist für die normal.

Die Eltern haben in der Erziehung wohl einfach die Zügel zu locker gelassen.


Dann hab ich noch die Anmerkung erhalten ich solle mich doch Anpassen weil es sonst so rüber käme als sei ich was besseres...

legaspi96
21.12.2008, 18:40
@dr.huehners
Klasse Beitrag, da kann ich Dir nur zustimmen!

ich hab während des Studiums übrigens von einem Betrag gelebt, der inflationsbereinigt unter dem heutigen Harz iV-Niveau lag. Ich habe überlebt auf ca 16 qm ohne Urlaub und Auto-es geht!

Und genau so habe ich damals auch angefangen. ICH weiß, was es bedeutet Dinge entbehren zu müssen, zu arbeiten, damit ich mir was leisten kann ...
Natürlich kann man das nicht verallgemeinern. Ich denke es gibt wirklich Menschen, die noch ärmer dran sind.
Wir wollten es damals so, weil wir unabhängig sein wollten. Im Elternhaus hätten wir bequemer gewohnt.
Grüße
Monika

Quaki
21.12.2008, 20:22
Hallo

Nach meinem Anruf bei dem Rektor mußten die oberen Klassen der Hauptschule abwechselnd einmal wöchentlich "Schulweg säubern". Nach einem halben Jahr war der Schulweg sauber und die Kinder achten schwer darauf, daß es so bleibt :laugh
Habe den Vorteil, daß ich die meisten jungen Erwachsenen mit Auto kenne.
Sobald da jemand Abfall in der Gegend entsorgt und ich sehe es oder es wird mir gesagt, dann findet er/sie den Abfall am nächsten Morgen genauso schön verteilt vor der Haustüre, bzw. in der Einfahrt, das wirkt. :P ;D

Gruß Quaki