PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Befruchtungsrate bei Wachteleiern?



Ludger
28.08.2008, 00:46
Moin Zusammen,

weiß hier jemand etwas über die "normale" Rate bei Wachteln (Lege-Mastlinie)?

Bei mir sind von über 70 Eiern nur knapp 30 befruchtet..

ich bin extra über 500 km gefahren um die Eier abzuholen (ich wollte keinen Postversand).
Ich habe auch den doppelten Preis bezahlt, es waren keine Esseier..sondern Bruteier..

Ich frage aus purer Neugierde.

Tobi1992
28.08.2008, 18:43
Hey!

Also das liegt an der Hennenzahl pro Hahn...ich hab die Erfahrung gemacht das die zusammensetzung 1:4 oder 1:5 Ideal sind...Musst dich mal erkundigen von dort wo du die eier herhast

Mary
28.08.2008, 19:37
Hallo Ludger,

es wäre sehr schön gewesen, wenn Du mir auf meine Email geantwortet hättest.

Doch zuerst: Wie Du mir geschrieben hast, warst Du gerade am 9./10.8.2008 auf Familienbesuch in Magdeburg und wolltest die Eier auf dem Rückweg mitnehmen. Nix mit "Extra gefahren" !!

Du hast auch nicht den "doppelten Preis" bezahlt, sondern den üblichen Preis für Bruteier:
weisse Mast = 0,25/Stück
Goldsprenkel/Wildfarben = 0,22/Stück

Ich hatte Dir geschrieben, dass ich auf gar keinen Fall Wachteleier schiere, denn es ist bei diesen empfindlichen Embryos zu gefährlich und äußerst unsicher, ob das Ergebnis des Schieren auch der Tatsache entspricht.

Nun sind gestern bei mir Kücken geschlüpft, die ich auch am Montag, den 11.08.2008 eingelegt habe. 29 Kücken von 49 Eiern. Diese Eier waren älter als Dir, die Du von mir bekommen hast. Ich wollte und habe Dir nämlich die frischeren Eier verkauft.

Soo, und nun berichte doch mal zumindest hier:
Wieviele Kücken sind denn aus Deinen/Meinen Eiern geschlüpft?
Auf meine private Email antwortest Du ja nicht....... :-(

Ludger
28.08.2008, 19:45
Hallo Mary,
habe ich Dich mit einem Wort erwähnt???
Ich bin auf meiner Arbeitsstelle...da komme ich nicht an meine privaten Mails...also kann ich auch nicht antworten.....

nupi2
28.08.2008, 21:01
Hallöchen,

ich habe bei einer Haltung von 1.6 eine Befruchtungsrate von ca. 80 % und sehr gute Schlupfergebnisse.

LG Nicole

Ludger
28.08.2008, 21:52
Danke für die Info Nicole,

ich warte mal ab wieviele nächsten Dienstag schlüpfen werden...

die Befruchtung dieser "Lieferung" ist mehr als enttäuschend....

nupi2
28.08.2008, 21:58
Hey Ludger,

hatte auch schon mit BE von Huhnis Mißerfolge. Ich denke das passiert einfach beim Transport.... Da steckt man nicht drin.

Hast Du denn mal geschiert?

LG Nicole

Ludger
28.08.2008, 22:05
Ja habe ich, Nicole, über 40 Eier sind unbefruchtet. Der Transport war sehr schonend, Hühnereier am gleichen Tag abgeholt ejntwickeln sich prächtig.

nupi2
28.08.2008, 22:29
Kannst du Brutfehler ausschließen? Das ist natürlich ärgerlich. Vielleicht findet Ihr einen Weg..... ;)

Brauchst Du nochmal BE?

LG Nicole

Ludger
28.08.2008, 23:01
Ja, Brutfehler kann ich ausschliessen, Enten,Gänse und Hühner hatten dieses Jahr einen sehr guten Schlupf.

Ich melde mich bei Dir wegen neuer BE,wenn nichts schlüpft,danke schön :)

Ich werde dieser Frau noch eine liebe Mail schicken.... ;)

Mary
29.08.2008, 07:18
Original von Ludger
Danke für die Info Nicole,
ich warte mal ab wieviele nächsten Dienstag schlüpfen werden...
die Befruchtung dieser "Lieferung" ist mehr als enttäuschend....

Hast Du die Eier denn richtig gelagert?
Wenn die Kücken am nächsten Dienstag erst schlüpfen, dann haben sie noch genau eine Woche bei Dir herum gelegen.
Verkaufsdatum: 10.8.

Aus den Eiern, die ich am 11.8 eingelegt habe sind gestern und vorgestern 34 Kücken geschlüpft, also 63%.

Es liegen Welten zwischen dem Brüten von Enten/Gänsen/Hühnern und Wachteln. Einmal kalt geworden und die Hälfte der Brut ist hin. Ich lege Eier ein und hole sie erst am 13 Tag raus, um sie auf die Schlupfhorde zu legen. Ich schiere auch nicht. Es ist eh zu unsicher bei Wachteln. Gestern abend wollte ich die restlichen Eier entsorgen, hatte aber keine Zeit - heute morgen waren noch 5 frischgeschlüpfte, gesunde Kücken da.

Bachstelze
29.08.2008, 09:41
Hallo,

ich habe von Mary Bruteier bezogen. Die Befruchtung lag bei 88 %, der Schlupf in % von den eingelegten Eiern bei 71 %. Das ist für mich bei Posttransport ein ausgezeichnetes Ergebnis. Viele Male muss ich mich da mit 40 % und weniger begnügen.

Auch ein Autotransport hat seine Tücken. Von Natur aus sind Dotter im Ei nicht darauf eingerichtet, abwechselnd rechts und links an die Schale gedrückt zu werden, wie es bei rasantem Autofahren passiert. Die richtige Lagerung im Auto erfolgt in der Mitte des Autos, also im Fußraum der Passagiere.

Gruß Bachstelze

Malaie
29.08.2008, 09:52
Hallo Margrit,

dann hattest Du ja eine höhere Schlupfrate als Mary selbst, und das mit Posttransport!!?? Alle Achtung. Da gibt es dann ja nur 2 Möglichkeiten, entweder hast Du ein wenig übertrieben, oder Mary brütet falsch, weil wie kommt es das Du mit Postweg ein bessseres Ergebnis hast als Mary selbst, ohne Postweg!?

Schöne Grüße
Malaie ;)

Mary
29.08.2008, 10:06
Moment: Ich habe von DIESEM Schlupf berichtet. Mit 63%.
Ich hatte schon Ergebnisse von 94%. Von Eiern, die mir eine Bekannte vom Markt in Kaunitz mitgebracht hat.

Malaie
29.08.2008, 10:11
Hallo Mary,
ja wie jetzt, 94% von Deinen Eiern, oder 94% von fremden Eiern? Bachstelze hatte ja von Deinen Eiern, oder? Ich will Deine Eier sicher nicht schlecht reden, nur dann versteh ich nicht wie sie ein besseres Ergebnis hat als Du. (Und das mit Postweg!)

Schöne Grüße
Malaie ;)

Mary
29.08.2008, 10:41
Ich schrieb doch: 94 % von Eiern, die mir mitgebracht wurden.
Aus meinen Eiern von Wildfarbenen und Isabell habe ich immer um die 90%

Meine jetzigen Kücken sind weisse Mastwachteln, wobei ich mit 63% dennoch zufrieden bin.

Es liegt also nicht an der Befruchtung, sondern an Transport.
Gut transportiert ergibt auch Kücken, sogar auf dem ach so geächteten Postweg..........

Malaie
29.08.2008, 10:54
Hallo,
da geb ich Dir Recht, meistens werden die Eier sogar erst durch den Postboten beschädigt, weil bei der Postanlage geht sowiso alles automatisch, und dort hat keiner ein Packet in der Hand. Hast Du eigentlich immer so schlechte Ergebnisse bei den weißen "Mastwachteln?" Ich konnte das auch schon feststellen das es mit den weißen ziemlich oft Probleme gibt.

Schöne Grüße
Malaie ;)

Mary
29.08.2008, 13:06
Probleme mit den Kücken?

Nein, die habe ich nicht.....
Keine Spreizbeine, keine Kücken, die steckengeblieben sind, keine Kückensterblichkeit. Da ich restliche Eier nicht öffne, kann ich allerdings auch nicht sagen, was wärend der Brut abgestorben ist.

Der Schlupferfolg ist für mich (bei den Weißen) i.O.

Doch auf den armen Ludger zurück zu kommen:
Er hatte 36 Eier von den Mastwachteln und 36 gemischte Eier von Goldsprenkel und Wildfarben.

Ich bin ja nun mal auf seine Antwort gespannt, wann er die Eier eingelegt hat.............

Malaie
29.08.2008, 13:11
Hallo Mary,
ja wenn es wirklich so ist wie von Dir beschrieben, dann kann es nur an der langen Lagerung liegen. Ich vermute als die Eier übergeben wurden waren sie ja auch schon 1-2, oder mehrere Tage alt, oder?
Wenn sie dann noch bei warmen Temperaturen rumgelegen haben, kann nur das der Grund sein, da Wachteleier aufgrund ihrer Größe schneller als Hühnereier austrocknen.

Schöne Grüße
Malaie ;)

lurchi
29.08.2008, 13:14
Hallo,
unsere weißen Mastwachteln schlüpfen bei uns und useren Kunden sehr gut,
da konnten wir bisher keine Unterschiede zu den anderen Rassen feststellen.

Wir haben auch schon Bruteier vom Züchter abgeholt als wir aus dem Urlaub gekommen sind.
Wir haben diese gut gepolstert nach Hause transportiert, aber leider hatten auch wir eine schlechte Befruchtungsrate.
Von ca.90 gekauften Bruteiern waren ca.48 nicht befruchtet ???

Aber bei unserem letzten Schlupf hatten wir nur 9 unbefruchtete Eier :neee:

Wir freuen uns immer, wenn uns Kunden mitteilen,
wie ihr Schlupfergebnis ausgefallen ist :neee:

@Mary
Wir öffnen unsere nicht geschlüpften Eier immer, um rauszufinden wo die Ursachen lagen.

Bachstelze
29.08.2008, 13:17
Hallo Malaie,

Deine Prognosen grenzen ja an Kaffeesatzleserei. Brüte doch erst mal 10 Jahre Wachteln und Du wirst staunen, was Du alles erlebst. Wir haben es hier mit Lebewesen zu tun, und im Leben gibt es erfahrungsgemäß riesige Überraschungen.

Gruß Bachstelze

Malaie
29.08.2008, 13:20
Hallo,

bei meinen Eigenen habe ich auch keine Probleme, nur bei den letzten 3 Bestellungen von fremden Bruteiern war das Ergebnis total mies.
Aber das lag warscheinlich eher daran, dass der eine Züchter von dem ich die Eier hatte, sowiso bekannt ist für schlechte Bruteiqualität. (Dies habe ich nun schon von mehreren Züchtern erfahren!)

Schöne Grüße
Malaie ;)

Mary
29.08.2008, 13:22
Hallo Malaie,

es wäre schön, wenn Du das in diesem Tread geschriebene, nicht ständig in Zweifel stellen würdest.

Wenn ich etwas schreibe, dann meine ich es WIRKLICH.
Die Eier waren vom Freitag, Ludger hat sie am Sonntag abgeholt.

Aber lassen wir das nun. Warten wir doch auf Ludgers Antwort......!

Warum nur habe ich ihm nicht 72 Bruteier verkauft, aus denen auch 72 Kücken schlüpfen.....??? Pöse Mary.

Malaie
29.08.2008, 13:24
Hallo Margrit,
was ist denn nu mit Dir los? Dazu brauch ich keine 10 Jahre zu brüten, das hab ich schon bei den ersten Bruten erfahren, daher reichen mir meine 7 Jahre Wachtelzucht völlig aus. Damit brauch ich auch nicht zu protzen wie Du. Aber wie Du ja weißt hast auch Du nicht immer Recht, so wie Du es gerne hättest. ;)

Schöne Grüße
Malaie ;)

Malaie
29.08.2008, 13:31
Mary,
was stell ich denn nun in Zweifel? Um das mal klar zu stellen, ich stehe weder auf irgendeiner Seite, noch zweifel ich irgendetwas an!

Schöne Grüße
Malaie ;)

Mary
29.08.2008, 13:54
@ Malaie,

hier stellst Du Bachstelze´s Aussage in Frage.............


Original von Malaie
Hallo Margrit,
dann hattest Du ja eine höhere Schlupfrate als Mary selbst, und das mit Posttransport!!?? Alle Achtung. Da gibt es dann ja nur 2 Möglichkeiten, entweder hast Du ein wenig übertrieben, oder Mary brütet falsch, weil wie kommt es das Du mit Postweg ein bessseres Ergebnis hast als Mary selbst, ohne Postweg!?
Schöne Grüße
Malaie ;)

Hier wieder.........


Original von Malaie
Hallo Mary,
ja wie jetzt, 94% von Deinen Eiern, oder 94% von fremden Eiern? Bachstelze hatte ja von Deinen Eiern, oder? Ich will Deine Eier sicher nicht schlecht reden, nur dann versteh ich nicht wie sie ein besseres Ergebnis hat als Du. (Und das mit Postweg!)
Schöne Grüße
Malaie ;)

Hier stellst Du meine Aussage in Frage.


Original von Malaie
Hallo Mary,
ja wenn es wirklich so ist wie von Dir beschrieben, dann kann es nur an der langen Lagerung liegen. Ich vermute als die Eier übergeben wurden waren sie ja auch schon 1-2, oder mehrere Tage alt, oder?
Wenn sie dann noch bei warmen Temperaturen rumgelegen haben, kann nur das der Grund sein, da Wachteleier aufgrund ihrer Größe schneller als Hühnereier austrocknen.
Schöne Grüße
Malaie ;)


Also lass das doch bitte............

Malaie
29.08.2008, 14:26
Wenn Du das so siehst, dann belass ich Dich in dem Glauben.
In meinen Augen sind das einfache Fragen und Fakten, die einfach zu beantworten sind.

Schöne Grüße
Malaie ;)

Bachstelze
29.08.2008, 15:08
Hallo Malaie,

da bist Du aber ein Spätzünder. Nach 7 Jahren Wachtelzucht suchtest Du in diesem Frühjahr noch um Hilfe, weil bei Dir die Wachtelküken reihenweise umfielen? Sicher kann das jedem passieren, aber doch nicht nach 7 Jahren Erfahrung. Da wirst Du wohl noch weitere 10 Jahre brauchen, um hier nur einigermaßen sachkundig mitreden zu dürfen. Jeder Anfänger kann natürlich seine Meinung kundtun (das ist sogar sehr erwünscht), aber nicht jeder kann alle anderen so aburteilen, wie Du das zu tun pflegst. Da fehlt ganz einfach nur die Erfahrung.

Gruß Bachstelze

Malaie
29.08.2008, 15:33
Hallo,

jetzt hört`s aber auf mit Deinen Verdrehungen liebe Margrit.
Wo sind mir reihenweise Küken umgefallen, aber sonst gehts Dir gut, oder?
Bloß weil ich Dich gebeten habe mich nicht mehr anzuschreiben brauchst Du hier keine Geschichten erzählen!
Ich glaub Dein Gedächtnis spielt langsam nicht mehr ganz mit. Bitte unterlasse doch diese Unterstellungen!
Ich hab lediglich um Rat gefragt, was es für Möglichkeiten gibt um streitsüchtige Wachteln zur Vernunft zu bringen!
Und das habe ich nicht nur Dich gefragt, sondern auch einige hier im Forum. Bitte lass Deine Argumentationen wenn Du hier Gerüchte in die Welt setzt!!!
Hier absolute verlogene Geschichten erzählen ist wirklich nicht angebracht.
Mir sind in den letzten 3 Jahren 6 Küken eingegangen, und das auch noch von "fremden" Eiern.

Schöne Grüße
Malaie ;)

Malaie
29.08.2008, 15:46
Mein liebe Margrit,
das hat Dir wohl ganz schön zugesetzt das ich Dir nicht die Maße der Legenester gegeben hab.
Ist aber noch lange kein Grund hier Lügen aufzustellen!
Zwar gibst Du hier den einen oder anderen guten Rat ab, aber auch andere haben manchmal Recht, und mit dem scheinst Du ein Problem zu haben.
Denn bisher waren ja Deiner Meinung nach all meine Tipp`s falsch, und auch die manch anderer, bisher leben aber alle Wachteln noch, und ich kann auch damit leben.
Bloß weil Du angeblich schon 10 Jahre Wachteln züchtest, (falls es denn auch stimmt) heißt es noch lange nicht das alle Anderen unrecht haben.
Denn manchmal weiß einer mit weniger Jahren Zuchterfahrung, doch mehr! ;)

Schöne Grüße
Malaie ;)

Bachstelze
29.08.2008, 16:08
Hallo, mein lieber Malaie,

ich bin doch nicht auf Deine Maße angewiesen. Inzwischen haben mich drei Züchter über ihre erfolgreichen Wachtelnestermaße informiert. Insofern war die Diskussion darüber sehr erfolgreich. Deine Weigerung hat da sicher geholfen. Andere sind eben hilfreicher.

Irgendwie muss ich aber doch ins Schwarze getroffen haben, sonst wärest Du nicht so empört. Das ist nun mal so, wenn man ein schlechtes Gewissen hat und nicht mehr genau weiß, was man geschrieben hat.

Aber Du kannst Dich beruhigen. Ich werde mich hier nicht mehr beteiligen. Es gibt wahrhaftig Wichtigeres.

Gruß Bachstelze

Malaie
29.08.2008, 16:16
Ich hoffe doch nur das Du solche Lügen nicht auch bei anderen verbreitest.
Ansonsten wären wir uns ja mal endlich einig!
Das find ich ja schon etwas beschämend, das eine Frau in Deinem Alter es noch nötig hat solche Lügen aufzustellen, aber man wird immer wieder auf`s Neue überrascht!

Schöne Grüße
Malaie ;)

Malaie
29.08.2008, 16:26
Ach, noch was:
Wenn Dich schon bekannte Züchter bitten (damit meine ich sicher nicht mich, falls Du das wieder falsch verstehen solltest) "nicht" von Ihren Plänen und Missgeschicken zu erzählen, dann halt Dich doch auch bitte daran!
Ich hoffe doch Du weißt was ich meine! ;)
Du kannst froh sein das ich Deinen Namen nicht erwähnt habe, was "Du" warscheinlich getan hättest! :neee:
Rätsel mal schön! :P


Schöne Grüße
Malaie ;)

Ludger
29.08.2008, 18:05
Zur Erinnerung:
Der Thread heißt:
Befruchtungsrate bei Wachteleiern?

Erstaunlich was mir hier so unterstellt wird ohne meinen Brüter und die Art und Weise der Bebrütung und Bruteilagerung zu kennen.... ;D

Mary,ich werde Dir mit Sicherheit keine Antworten geben,das Niveau ist tief genug :roll

@ Malaie:
Ich hätte die gleichen Fragen gestellt wie Du,nur warst Du schneller ;)

diese Damenhaften Widersprüche fallen doch wie Schuppen von den Augen....

Mary
29.08.2008, 18:39
Original von Ludger
Zur Erinnerung:
Der Thread heißt:
Befruchtungsrate bei Wachteleiern?

Mary,ich werde Dir mit Sicherheit keine Antworten geben,das Niveau ist tief genug :roll




Schade *lach*, ich (und sicherlich auch andere Leser) hätte doch gern gewusst, wann Du die Wachteleier nun eingelegt hast, wenn Du am nächsten Dienstag erst den Schlupf erwartest.

Aber ich verstehe Dich, manchen Menschen ist es nicht gegeben sich sinnvoll zu artikullieren..............dann sollte man es lieber gleich ganz lassen.

Hiermit ist Frage nach der "Befruchtungsrate bei Wachteleiern?" auch beantwortet. Weitere Postings würden nichts mehr bringen, da Du die Auskunft verweigerst.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen zukünftigen Einstieg in die "Wachtelzucht".

Ludger
29.08.2008, 19:33
Jeder Leser mit Schulbildung wird ganz einfach von kommendem Dienstag aus gesehen 17 Tage zurückgerechnet haben....

Wie war noch dieses Sprichwort mit dem Schuh welcher nur welchen passt die ihn sich anziehen...oder so ähnlich?

es grüßt ein Nachdenkender.......

Mary
29.08.2008, 20:01
Original von Ludger
Jeder Leser mit Schulbildung wird ganz einfach von kommendem Dienstag aus gesehen 17 Tage zurückgerechnet haben....

Wie war noch dieses Sprichwort mit dem Schuh welcher nur welchen passt die ihn sich anziehen...oder so ähnlich?

es grüßt ein Nachdenkender.......


Oh, Nachdenkender,

dann hast Du empfindliche Wachteleier eine Woche aufbewahrt bevor Du sie in den Brüter gelegt hast?

Jetzt bin ich doch sehr erleichtert, denn dann waren die Eier 10 oder 11 Tage alt. Nun, so alte Eier nehme ich selbst nicht mal zum brüten.

So alte Eier verkaufe ich nicht mal mehr als Speiseeier..........! *ihgitt*

Und Du erwartest einen Bruterfolg? *lachlachlach*
Nach so langer Zeit stirbt jeder Keim im Brutei ab. Hör auf nachzudenken und kaufe Dir gute Bücher über die Wachtelzucht...Oh, sorry, als Nachdenkender hast Du diese sicherlich alle im Bücherregal, bloss noch keine Zeit gehabt sie zu LESEN...

Ich danke Dir sehr für Deine Erklärung. Nun weiss ich, dass meine Wachtelstämme nicht Schuld an Deiner Misere sind. Ich muss ihnen also nicht den Kopf abreissen........... :neee:

Tobi1992
29.08.2008, 20:05
also manchmal ists schon recht lustig wie sich hier einige angschnauzen:D

@ mary
nur ma so wachteleier kann man auch nach bis zu 4 wochen noch essen wenn man sie gut gekühlt lagert! nix iigit! Aber als Bruteier würd ich sie auch niemals mehr nehmen, da geb ich dir voll und ganz recht! das ist ja das reinste verlustgeschäft! ich sag nur einmal und nie wieder!

Lg Tobi

Mary
29.08.2008, 20:32
Hi Tobi,
ich habe zwei Kühlschränke, nur für Wachteleier. Ich verkaufe wöchentlich ca. 300 Eier an alle umliegenden Restaurants und Feinkostgeschäfte.
Aber ich verbrauche auch sehr viel seibst....
Senfeier mit Wachteleiern, Eiersalat mit Wachteleiern, Sonntagsbrunch mit Wachteleiern, usw.
Vielleicht bin ich dadurch sehr empfindlich, aber ich schmecke sehr wohl heraus, ob es 14 Tage alte Eier sind oder wirklich frische.

Vielleicht schmecken es die Kunden nicht ... aber ich hätte ein schlechtes Gefühl. (Ganz davon abgesehen, dass bei mir Eier nie älter als 10 Tage werden können...........)

Sorry, aber 4 Wochen alte Eier würde ich nicht mal mehr den Hunden geben....... ;(

Das scheint ein Erfahrungswert zu sein....."

Tobi1992
29.08.2008, 20:47
ja klar schmeckt man nen unterschied! würd se ehrlich gesagt auch nimmer essen:D war nur ne feststellung:D

Nun gut ganz so viele eier hab ich dann net das ich 2 kühlschränke damit füllen könnte:D

Wie viele Wachteln hast du dann eig?

lurchi
04.09.2008, 14:08
Original von Ludger

ich warte mal ab wieviele nächsten Dienstag schlüpfen werden...



Hallo Ludger,

und wieviele Küken sind geschlüpft?

Ludger
04.09.2008, 18:48
Es sind 33 geschlüpft Lurchi,
allerdings sind nicht alle Küken von einer Herkunft....ein Zuchtfreund hatte mir auch Eier gegeben (gleicher Transporttag,gleiche Lagerung,gleiche Brutmaschine,gleiche Einlage)diese Eier hatten eine Quote von über 90%