PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wachtelhennen tot



Paultschi
21.08.2008, 16:56
Heute als ich von der Schule kam lagen meine beiden Legewachteln tot im Stall :heul Seit ein paar Tagen, haben sie wieder wild und Ziergeflügelfutter von Deuka bekommen. Kann das an dem ewigen Futterwechsel liegen? Von außen war nichts zu sehen, aus der einen kroch eine Raupe raus ??? ist die da rein oder was??? Oder könnte die was mit dem Versterben zu tu haben?

KING PLYMOUTH
21.08.2008, 17:06
hy Paultschi,

das mit deinen wachteln tut mir leid. :(

meine hühner hatten auch erst futter von deuka bekommen davon haben die aber schnupfen bekommen, also kann es sein, dass die wachteln durch das futter gestorben sind.

jetzt kriegen meine hühner taubenfutter von spinne und dieses futter kann ich nur empfehlen das fressen meine huhnis super gerne

Paultschi
21.08.2008, 17:08
Was ich noch bemerkt hab als ich den Stall sauber gemacht habe , da waren rote Vogelmilben drin. Ich hab das nach dem sauber machen alles ordentlich eingepudert. Ich galube nicht das es am Futter liegt , denn ganz zu Anfang hatten die das auch, aber danach bekam ich das Futter nicht mehr und so hatte ich dann erst Kananrienfutter, was sie nicht wirklich angenommen und dann hab ich mir aus Burgdorf vom Pferdemarkt ein kleines Säckchen Fasanaufzuchtfutter besorgt was mir ein Wachtelzüchter dort empfohlen hat er meinte er füttert das nur.
Und dann hab ich endlich in Lehrte im Internet einen Handel entdeckt wo es Deukafutter gibt, das haben sie seit einigen Tagen wieder gekriegt und schienen auch total zufrieden mit den Futter und auch gleich viel ausgeglichener.

Paultschi
21.08.2008, 18:46
http://img396.imageshack.us/img396/6889/dastriokb7.th.jpg (http://img396.imageshack.us/my.php?image=dastriokb7.jpg)

danke erstmal für dein Mitgefühl und deine Antwort. Auf dem Bild sieht man die beiden Damen ( rechts Lilly) und ( links Wattebauschen die war so süß zahm und vorwitzig dieses Viech werden ich echt vermissen :(

labschi
21.08.2008, 19:37
Hey, tut mir sehr leid. Es waren sehr hübsche Wachteln. Könnte es ein Tier gewesen sein?

nupi2
21.08.2008, 21:39
Hallöchen,

tuti leid für Deine Wachteln.

Füttere auch Futter von DEUKA, also daran wird es sicher nicht gelegen haben. Könnte es sein, daß es so viele Milben gab, daß sie die Tiere lediglich leer gesaugt haben und sie dadurch starben. Hatte dies leider schon einmal bei einer Henne erlebt.

Liebe Grüße

Nicole

Akis
22.08.2008, 08:14
Hallo


Auch mir tut es Leid um deine Wachteln... :(

Ich glaube, das es schon an dem Milnenbefall liegen könnte.
Wie Nupi2 schon schrieb, sogar ausgewachsene Hühner können von der Vogelmilbe so ausgesaugt werden, das sie sterben, dann ist es bei en kleinen Wachteln auch sehr wahrscheinlich das es daran liegen könnte.

Lg

Benedikt
22.08.2008, 10:56
Es tut mir echt leid für dich und deine wachteln bei mir war es mal so ähnlich als ich von der schule kam waren meine 2 wachteln weg die wurden vom marder geholt :( jetzt habe ich neune :)
Aber aus Fehlern lernt man

chickenfreak
22.08.2008, 13:35
Hi.
Auch von mir noch ein Herzliches Beileid !!!
Ich weis, wie sowas ist, wenn man seine Wachteln verliert, da ich nun schon seit etwa 4-5 Jahren Wachteln züchte und derzeit 8 Kükis habe .
Kann es vielleicht sein, dass deine Wachteln schon sehr alt waren und sie aufgrund einer Altersschwäche die Futterumstellung nichtmehr geschafft haben ???
Oder waren vielleicht doch nur die Milben schuld !!! :(
Gruß chickenfreak

dobra49
22.08.2008, 17:04
Tut mir leid für dich und deine Wachteln...
Unsere Landwirt-Nachbarn hatten auch vor ein paar Jahren Wachteln, und sie haben ständig gesagt, dass die sehr empfindlich in bezug auf das Futter sind !
Den Ziegen hab ich ständig was bringen dürfen, aber den Wachteln nie. Die haben sogar nur Salat vom Biobauern bekomen, damit ja kein Spritzmittel oder Kunstdünger dran ist.
LG

Paultschi
22.08.2008, 17:42
Danke euch allen für eurer Mitgefühl, das heitert mich schon wieder auf :) Ich denke das der ewige Futterwechsel und die Milben zum Tod geführt haben, genau kann man es nicht sagen,aber ändern kann man es auch nicht mehr :( Nächstes Jahr werde ich einen Neuversuch in Sachen Wachtelhaltung starten. Aber was soll ich nun mit dem ganzen Wachtelfutter machen( 25kg) ? Kann ich das an die Hühner verfüttern?

dobra49
22.08.2008, 18:38
Die Chefin der Mühle, in der ich mein gesamtes Futter kaufe, hat mir angeboten, ein Zuviel an Legemehl zurück zu nehmen ( Gott weiß, was sie damit macht...), wenn ich zu viel gekauft habe und die Hühner es nicht innerhalb der Verbrauchsfrist auffuttern !
Frag mal nach !
LG

Bachstelze
23.08.2008, 15:46
Hallo Paultschi.

natürliich kannst Du das Wachtelfutter in die Hühner füttern. Du solltest nur zwei Werte beachten: Rohprotein hat Hühnerfutter 17 %, hat das Wachtelfutter mehr: Körner zufüttern. Calcium hat das Hühnerfutter 3,6 %. Hat das Wachtelfutter weniger, Futterkalk zufüttern. Letzteres ist sowieso immer gut. Es kann auch beides zu hoch sein, dann immer Körner zufüttern (1/3 der Ration als Richtschnur).

Dass der Futterwechsel zum Tode geführt hat, ist unwahrscheinlich. Dann eher die Milben.

Gruß Bachstelze

Paultschi
23.08.2008, 15:53
Danke Bachstelze also 1 (wachtelfutter) zu / 3 Körnerfutter

Bachstelze
23.08.2008, 16:15
Hallo Paultschi,

nein: ein Drittel Körnerfutter. Eine Henne frisst also etwa 120 g, davon ein Drittel, also 40 g Körnerfutter.

Gruß Bachstelze