PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hühner gehen Leitern nicht rauf



Tee-Huhn
07.06.2005, 06:15
Ich hab nun seit 2 Tagen endlich meine ersehnten Hühner ( 1 Wyandotte, 2 Strupphühner, 1 Strupphahn ). Leider checken sie das nicht, dass sie, um auf die Sitzstangen zu kommen, die Hühnerleiter raufgehen müssen.

Wenn man sie nimmt und auf die Leiter setzt, dann gehen sie auch rauf. Wenn ich das nicht machen würde, blieben sie am Boden sitzen.

Kriegen die das irgednwann noch gebacken oder muß ich sie jeden Abend "ins Bettbringen" ?

Leh
07.06.2005, 06:58
Hallo,

habe meine Orpingtons auch von Hand auf die STangen setzen müssen. Am dritten Abend kam ich zu spät - da waren sie schon oben :)
Die sind gar nicht so blöd wie manche behaupten...

Also schön weitermachen - das wird schon!

Grüße
Leh

Klausemann
07.06.2005, 07:12
das kann ich bestätigen.

wie ich meine Orpington vom Züchter geholt hatte, verkrochen die sich immer in einer Ecke am Boden. Abends durfte ich alle Sechse vom Boden weckfllücken und auf die Stange setzen. Ich glaube , so nach einer Woche hatte auch die letzte kapiert, wo bei mir gepennt wird 8).

halte durch Tee-Huhn :D

Tee-Huhn
07.06.2005, 07:46
Na dann geb ich die Hoffnunf mal nicht auf...runter kommen auch nicht alle...habe eben den Hahn und die Wyandotte runter scheuchen müssen, von alleine gehen sie nicht runter..... :grueb

Alex110474
07.06.2005, 20:25
also ich hab die gleichen erfahrungen gemacht. junghennen und hähnen muss man am anfang alles beibringen. ich habe auch meine hennen jeden abend auf die stange setzen müssen. ca 10 tage musste ich das tun und dann hat alles von allein geklappt. mit den nestern war es genau so. sie dachten sie müssen die eier auf den boden legen. also hab ich gewartet bis es sich eine henne auf dem boden bequem gemacht hat und dann hab ich sie ins nest gepackt. die anderen hennen haben sich das abgeschaut und jetzt ist das nesthocken für alle selbstverständlich.

Tee-Huhn
07.06.2005, 21:00
Mein Mann hat soeben die Hühner wieder ins Bett gebracht, morgen werd ich sie dann wieder runter bringen..... >:(....

Das mit dem Nest hocken hat auch noch nicht geklappt, ich habe sie zwar "erwischt" und gleich reingestzt aber das Ei lag später dann doch am Boden.

Vielleicht sollten wir einfach zeitweise mit ins Hühnerhaus einziehen ?!

Tee-Huhn
09.06.2005, 06:29
Zwischenbericht

Die Damen haben es mittlerweile gerafft, aber den hahn müssne wir immernoch jeden Abend auf die Stange setzen.....Die Eier liegen auch immer noch am Boden.....

Klausemann
09.06.2005, 06:50
Hallo Tee-Huhn,
was hast du denn für Nester? Sind die Nester von unten schwer einsehbar, so das die Mädels diese als solches nicht erkennen ?
Oder vielleicht zu hoch angebracht ?

Tee-Huhn
09.06.2005, 07:00
Hallo Klausemann,

das Nest hängt echt nicht hoch, die Hühner könnten vom Stand aus hineinhupfen...

Hier ein Link, wo Du den Innenausbau sehen kannst :

So schaut unser Hühnerhaus aus.... (http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=2491)

Klausemann
09.06.2005, 08:30
Hallo Tee-Huhn,
ich glaube die kommen nicht mit den Leitern klar. Besonders die zum Kotbrett , das heißt die obere Leiter kommt mir sehr steil vor. Ich würde die zur Unterkante unteres Brett ranführen, den letzten hopser zur Stange machen die aus dem Stand . So hast du die Steilheit etwas entschärft.

Was das Nest betrifft, probiere es doch mal mit einer Stange direkt vor dem Nest anzubringen,so als erste Anlaufstation, da können sie erst raufspringen , bevor sie ins Nest rein gehen.

Ist halt nur mal ein Gedanke.

Gruss Klaus

hühnermama
13.06.2005, 07:07
Guter Gedanke!
Unsere Hühnies sitzen immer erst auf der Anflugstange und wählen sich dann das Lieblingsnest aus. Sind eben Mädels, die entscheiden sich nicht immer so schnell :blink :blink

Tee-Huhn
15.06.2005, 06:47
Erfolg !!!!

Alle Hühner und endlich auch der Hahn kommen ganz locker flockig die Hühnerleiter hinauf.

Jetzt haben wir nur noch das "Problem", dass Trude nicht ins Nest legt sondern iregdnwo am Stallboden ins Stroh. Immer wieder ins Nest setzen hat nichts gebracht. Wir haben am oberen Nest eine Anflugstange angebracht und unten drunter nochmal ein Nest gebaut, sie könnte also fast ebenerdig einsteigen. Sie ist echt fleißig, vorgestern gabs gleich zwei Eier auf einmal ! Aber eben nicht ins Nest.

Hat da vielleicht noch jemand einen Tip ?

Jutta
16.06.2005, 07:59
Hi, Tee Huhn!

Meine Hühnerleiter ist 6,50 m an der Aussenwand der Scheune hinauf durch ein Klappe...(Heuboden1) ... dann nochmal 4 m Drahtdurchgang bis zum Hühnerstall in luftiger Höhe mit extra eingebauten Fenstern...

Das läuft so.....

niemand hatte geglaubt das Hühner eine so lange und steile Leiter hinaufgehen! :o Mein Nachbar...(Bauer, selbst Hühnerhalter) dem fiel vor Lachen die Pfeife aus dem Mund als er uns bauen sah!... :D

Er fragte mich dass ich doch für die neuen Tauben keine Leiter bräuchte, nur ein Anflugbrett... :D :D

Die Leiter habe ich mit Estrichdraht verkleidet...weil die sind am Anfang von oben in Abflugstellung und sind von dort im Gleitflug!!! :o gestartet!

Ich dachte die Italiener wollten bis Italien fliegen...aber sie landeten sauber im Nachbarsgarten... :P!!!

Jetzt ist das ganze von einem schönen Geissblatt überwachsen und sieht aus wie ein grüner Tunnel.... :) (ich lad mal ein Foto hoch wenn ich den Virus in meiner Bilddatei vernichtet hab!) ....

Als nun die Hühner eingezogen sind die mal die erste Woche gar net raus aus ihrem Stall, bis ans Abflugbrett....und dann schnurstracks zurück! Das ging viele Tage so...bis das erste sich getraut hat....und dann waren an einem Nachmittag alle auf der Wiese! Das sieht schön aus...die schönen Hühner und die grüne Wiese....*gg* am abend sassen dann alle in den Bäumen und Büschen......*gggrrrrr*

Wir haben sie halt raufgetragen und Ende. Am nächsten Tag ging das mit dem runtergehen schon schneller....und am Abend passte ich die Bande ab als sie sich wieder in die Büsche schlagen wollte....

Eins nach dem anderen auf die Leiter gesetzt..mein Sohn oben mit Futter gelockt und ich hab sie etwas "animiert" und geschoben und auf einmal ist es losgelaufen....!
Das wichtige war das das nächste Huhn schon bereit war, um hinter dem ersten herzulaufen...das ging wie geschmiert... :roll und bei "Stau" hab ich ein bisserl mit einem weichen Besen nachgeschoben....am nächsten Tag das gleiche nochmal....und nochmal...und dann! hach...brauchten wir nur noch eins oder zwei ganz unten auf die Treppe zu setzen und es ist losgelaufen....die anderen hinterher!! Und das bis heute...

Wenn wir jetzt mal ein neues Huhn haben brauchen wir das nur ein oder zweimal zu zeigen....die anderen nehmen es mit, wenn die hochlaufen....learning by doing ;D...

Jetzt habe ich neue Seidis bekommen, gestern gingen sie das erste mal die Leiter hoch *stolz* mein Nachbar hat gestaunt..aber er sagt nicht mehr "Städterin" *gg* zu mir...

So ist das gelaufen...wenn man die Hennen nicht aufregt und mit Ruhe und Gelassenheit handelt - dann kapieren das die Hühner schneller, meine jedenfalls....so :P


LG
Jutta

hühnermama
16.06.2005, 08:53
Äußerst bizarr, würde wirklich gerne mal ein Bildchen dazu sehen.
Gerade auch von der Besenstiel-Nummer.

Schon mal an einen Hüher-Zirkus gedacht? :partytime